Kontaktangst / Nähe zu Menschen

Nun, mit mir ist das nicht immer einfach. Zwar habe ich keine Angst, von der Lebenspartnerin umarmt zu werden, aber dieses und naher Kontakt (alles unter 30 cm) macht mich schon sehr nervös. Umarmen in der Kindheit ein Ding der Unmöglichkeit. Da war es extremer und ich bin echt in Panik geraten. Diese Angst damals (heute ist es eher mehr Unwohlsein) rührt aus meiner jüngsten Kindheit.


Dazu muss ich bisschen ausholen, und die Umstände erklären. Direkt nach der Geburt wurde festgestellt, dass mein Rücken (in diesem Fall der letzte Ledenwirbel einen Defekt hat, es fehlt sozusagen ein Stück des Knochen). Dadurch ist dieser Ledenwirbel sehr anfällig für Schmerzen usw. Auch der Rücken war schwach. Daher wurde sogenanntea BOBA Training durch den Arzt angeordnet. Sprich meiner Mutter wurde gezeigt, wie sie die Muskulatur für meinen Rücken bauen kann. Dies sollte durch Reflex Massagen an den Füßen ausgelöst werden. Sprich ein Nerv wurde über den Fuß aktiviert und gab somit den Befehl, aufzustehen (bzw sich aufzurichten). Und genau das musste Mutter unterbinden. Durch den Reflex wollte ich hoch, aber sie musste mich runter drücken, umso die Muskeln im Rücken zu stärken.


Meine Mutter musste sich also über mich legen und mich festdrücken. Das hat mich als Kind echt sauer gemacht, da ich hoch wollte aber nicht konnte. Meine Mutter hatte mir erzählt, durch meine Wut und Zorn habe ich so gebrüllt, dass die Nachbarn dachten hier stimmt was nicht. Aber das wurde alles geklärt und dann wussten alle, was los ist. Jeden Tag musste das gemacht werden, 3 Jahre lang. Entsprechend hatte ich eine sehr große Abneigung gegen Umarmungen usw. Jetzt im Alter wurde es besser bereitet aber immer noch Unbehagen. Wobei es auch datauf ankommt wen man unarmt. Aber hier könnte man von einem Trauma sprechen glaube ich *g*

anipunch.de - Nun werden Daten gefüllt!

:up1: