Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu

  • Momentan bei Folge 11. Bis jetzt sehr gut, auch wenn zeitweise doch Flashbacks von Haruhi
    Suzumiyas Endless Eight Folter aufkamen. Nichtsdestotrotz eine sehr unterhaltsame Geschichte
    die sich bis jetzt am besten mit Higurashi meets Zero no Tsukaima, und einer prise
    Ladies versus Butler vergleichen lässt. Best Girl so far meiner Meinung nach Lia, aber Rem hat
    einfach so goddamn viel potential. 14 Folgen to go, ich erwarte großes, vorallem von der
    so weitreichen angeteasten Satella Hexe, und dem Drachenhannes. Zumindest mal in der
    Neuzeit gesehen bis jetzt einer meiner Liebsten Anime. Mal schauen wie es sich entwickelt.


    EDIT: Okay gerade fertig geworden. Abgesehen von OMGREMBESTGIRL war alles insgesamt
    meiner Meinung nach recht stimmig. Kann zwar absolut nicht verstehen wie man sich für
    Emilia entscheiden kann, aber davon abgesehen war die gesamte Serie über die Charakterisierung
    der Einzelnen Figuren sehr gut ausgearbeitet und durchweg nachvollziehbar. Die repetition die
    durch Death Resets manchmal langeweile aufkommen lassen hat, war in der zweiten hälfte so
    gut wie nicht vorhanden. Das Subarus Psyche irgendwann anfängt schaden zu nehmen und
    allmählich unter den traumatischen erlebnissen leidet war passend,nachvollziehbar, und führte
    zu einer der besten Szenen im ganzen Anime, als Subaru Rem frägt ob sie gemeinsan weglaufen.
    (BEST GIRL VERDAMMTE SCHEISSE!!!) Echt abwechslungsreich war auch das Julius seinen
    Antagonisten Status nicht behalten hat sondern weitere Facetten seines Charakters gezeigt hat
    und somit lebhafter und glaubwürdiger war. Andere serien hätten dies Wahrscheinlich durch eine
    zweite Person gelöst.


    Gute Serie, gehört zu den besseren der letzten Zeit
    Ich hatte spaß, erkenne aber schwachpunkte an. 8/10

  • Re: Zero schaute ich mir vor kurzem an. Alles in allem fand ich den Anime nicht schlecht, lediglich der Hauptcharaktere ging mir mit seinem dummen Gerede und seinen merkwürdigen Reaktionen vom ersten bis letzten Moment ziemlich auf den Keks :ugly: Gefallen hatte mir die Story aber trotz allem, denn auch wenn der Hauptcharakter als solcher in meinen Augen recht schwach war, hat der Rest der Story ihn ganz gut kompensierten können. Ich wittere irgendwo aber einen Plot-Twist, sollte jemals eine zweite Staffel des Anime herauskommen. Es muss doch außer mir noch jemand anderem aufgefallen sein, oder? Die Charaktere, mit denen Subaru sich anfreundete.. die scheinen allesamt soziopathische Killer zu sein. Gibt ja kaum jemanden darunter..

    :D

  • [...]Kann zwar absolut nicht verstehen wie man sich für Emilia entscheiden kann, [...]

    meine Worte !!! Rem is love :lovex:


    Echt abwechslungsreich war auch das Julius seinen Antagonisten Status nicht behalten hat sondern weitere Facetten seines Charakters gezeigt hat und somit lebhafter und glaubwürdiger war. Andere serien hätten dies Wahrscheinlich durch eine zweite Person gelöst

    Ja das Julius der anfangs noch als Konkurrent zu Subaru galt bzw. nicht zu seinen Freunden zu zählen schien, nachher dann doch so eine coole Wendung machte fand ich echt mega geil :thumbup:

    I'm a blue eyes white dragon, while you're just dark magician

  • lediglich der Hauptcharaktere ging mir mit seinem dummen Gerede und seinen merkwürdigen Reaktionen vom ersten bis letzten Moment ziemlich auf den Keks

    Hab das Gefühl das es nur im Anime so ist, im Manga evtl nicht? Aber mein Englisch ist nicht gut genug und im Deutschen gibt es irgendwie nur Band 1 und Band 2? Kann es sein das es da gar nicht mal weiter geht?
    Gibt ja auch irgendwie keine einzige Sub Gruppe vom Manga her *damnd* Muss ich wohl doch Englisch lernen. Aber ja im Anime fand ich ihn stellenweise auch einfach nur Dämlich, Ich mag dennoch den Setting vom Anime.


    Ärgert mich nur das ich vom Manga her nicht lesen kann *grmpfl* Scheißdreck :D


    Irgendwie soll ja noch ne zweite Staffel kommen hatte ich irgendwas gelesen... das kann aber wohl noch dauern *seufz*

  • Hab das Gefühl das es nur im Anime so ist, im Manga evtl nicht? Aber mein Englisch ist nicht gut genug und im Deutschen gibt es irgendwie nur Band 1 und Band 2? Kann es sein das es da gar nicht mal weiter geht?
    Gibt ja auch irgendwie keine einzige Sub Gruppe vom Manga her *damnd* Muss ich wohl doch Englisch lernen. Aber ja im Anime fand ich ihn stellenweise auch einfach nur Dämlich, Ich mag dennoch den Setting vom Anime.


    Ärgert mich nur das ich vom Manga her nicht lesen kann *grmpfl* Scheißdreck


    Irgendwie soll ja noch ne zweite Staffel kommen hatte ich irgendwas gelesen... das kann aber wohl noch dauern *seufz*

    Der Manga ist nicht das Ursprungsmaterial. Der Anime basiert auf ein Light Novel was schon wesentlich weiter ist. Die englischen Bücher hängen den japanischen auch weit hinterher. Man kann zwar eine Fansub Übersetzung lesen aber naja.
    Es gibt nichts offizielles zu einer zweiten Staffel. Alles in Allem ist es auch unwahrscheinlich da der Anime mehr oder weniger eine Werbung für die Light Novel war.

  • Ich finde den Anime unglaublich schlecht. Habe jetzt 15 Folgen gesehen und es wird einfach immer und immer schlechter.
    Seit mindestens 6 Folgen wird der zu bemitleidende Hauptcharakter immer weinerlicher und armseliger. Ich habe das Gefühl dies wird sich auch nicht ändern.
    Schade.

  • Ein Anime worauf ich mich ganz besonders auf die Fortsetzung freue. Re:Zero ist ziemlich "gnadenlos", aber ermöglicht es doch alles wieder auf guten Wege zu bringen. Ich mag das Setting und Charaktere sehr. Die Darstellungen empfinde ich als sehr gelungen und die Geschichte hat durchaus mal einen interessanten Ausgang. Ich mag allgemein solche Werke wo ein 0815 Mensch in einen andere Welt gezogen wird. Zero no Tsukaima ist da ein bisschen ähnlich, aber halt kein Vergleich zu Re:Zero. Überhaupt kein Vergleich zu diesen Werk. Die Folgen haben mich ziemlich schockiert und sicherlich mit einen WTF Blick zurückgelassen. Ich habe es damals geschaut, als es rauskam. Jede Woche also warten.... Denke mal, jeder der Re:Zero kennt, weiß wie scheiße das bei der ein oder anderen Folge sein kann ;-(

  • Ich finde den Anime unglaublich schlecht. Habe jetzt 15 Folgen gesehen und es wird einfach immer und immer schlechter.
    Seit mindestens 6 Folgen wird der zu bemitleidende Hauptcharakter immer weinerlicher und armseliger. Ich habe das Gefühl dies wird sich auch nicht ändern.
    Schade.

    hehe besonders bei Folge 18 wird richtig rum geheult.^^ Ja es stimmt schon der Anime geht mehr in Richtung Dramatik, und der MC macht für meinen Geschmack auf extrem Drama Queen. Aber nach Folge 18 hört das heulen auf ;) und der Anime dreht nochmal auf.


    Aber eigentlich finde ich gut das RE Zero so ist, wie es ist! sonst währe es ja fast wie jeder andere Isekai Anime auf dem Markt;)


    Ich Freu mich schon auf 2020 wenn es mit der 2. Staffel weiter geht^^:jump:

  • Für mich einer der schlechtesten Anime überhaupt. Aus meiner Sicht gibt keine objektiven Kriterien für die Qualität von Unterhaltungsmedien - ich bewerte nach Unterhaltungswert. Und dieser ist für mich bei dieser Serie weit ins Negative gewandert. Musste mich damals durch die letzten Episoden richtig durchkämpfen. Die Charaktere sind fast ausschließlich unsympathisch, ihre Handlungen häufig irrational und für mein Verständnis unmoralisch. Die Handlung ist ähnlich einem Fantasy-Hentai nur ein Alibi. Die ersten 4 - 6 Episoden waren noch gar nicht mal so schlecht, aber dann ging es immer weiter bergab. Diese dumme Heulsuse von Protagonist ist nicht zum Aushalten. Die beiden Maids gingen mir auch bös' auf die Nerven. Da das Ganze schon ein paar Jährchen her ist, kann ich mich an die meisten Details nicht mehr erinnern. - Zum Glück.

    "Die Schimpfwörter, die auf den Wänden von öffentlichen Toiletten geschrieben stehen, sind das erste Anzeichen der allgemeinen Schriftkundigkeit."

  • Re: Zero schaute ich mir vor kurzem an. Alles in allem fand ich den Anime nicht schlecht, lediglich der Hauptcharaktere ging mir mit seinem dummen Gerede und seinen merkwürdigen Reaktionen vom ersten bis letzten Moment ziemlich auf den Keks :ugly:


    Ich würde den Anime 6 Punkte geben, da er in der Mitte extrem schwach wird für mich. Er hat zwar einige tolle Ansätze, hat aber wenig Ideen diese Ansätze vernünftig in diese Geschichte zu verpacken und versteift sich zu sehr auf Charakterdramas und Nebenplots. ich weiß wie der Hype damals war und bis heute habe ich mit den anschauen gewartet. Er war zwar interessant, aber wirklich empfehlen kann ich Ihn nicht.

  • Ich bin jetzt mit dem Anime fertig geworden. Er ist - meiner Meinung nach - ein sehr guter Anime, der natürlich mit ziemlich viel Story umzugehen hat. Daher werden die Schwerpunkte einzelnen Zuschauern vermutlich nicht gepasst haben. Eine Beurteilung des Anime, ohne ihn komplett gesehen zu haben, ist allerdings ziemlich gewagt.


    Der Einstieg in das Setting - eine Herausforderung für viele Animes - soll über eine gewissen ironischen Witz des Hauptprotagonisten erreicht werden. Insgesamt ist der Einstieg gut gelöst. Man beschränkt sich anfangs auch auf wenige Charaktere. Wer allerdings denkt, dass nach Erreichen der Residenz und Kennenlernen der anderen Charaktere das komplette Setup erreicht ist, der liegt daneben. Vermutlich werden einige gedacht habe, dass es dort noch 20 Folgen so weiter geht. Das ist aber nicht der Fall.


    Einiges wird nicht mehr wirklich tiefer beleuchet, z.B. Felt+Rom. Wenn man den Anime als Einzelwerk betrachtet, hätte man deren spätere Szenen eigentlich rauslassen können. Nur basiert der Anime eben auf einem schriftlichen Werk und daher hat man das vermutlich nicht gewagt bzw. möchte sich Optionen für darauf basierende Fortsetzungen theoretisch offen halten.

    Einige bisher wenig angesprochene Nebengeschichten machen auch den Reiz des Anime aus. Beispielsweise das Verhältnis zwischen Lord und Ram. Die Arbeit am Horn macht einem klar, dass Ram hinsichtlich der Situationsbeschreibung gegenüber dem Hauptprotagonisten nicht ganz ehrlich war.


    An der Erzählweise stört eigentlich nur der Umbruch zu der Walgeschichte ein bisschen. Ja, es wurde in den Folgen davor etwas vorbereitet, aber der Umbruch kommt dennoch etwas zu intensiv rüber.


    Es ist übrigens nicht erstaunlich, dass einigen Emilia eher unnahbar erscheint: man erfährt nicht so viel über sie, bzw. muss sich auf die wenigen Infos konzentrieren. Das Problem teilt sie mit Figuren anderer Animes. Allerdings ist ihr sichtbarer Einfluß auf die Geschichte, ab einem gewissen Zeitpunkt im Anime, sehr begrenzt, weshalb es nachvollziehbar ist, warum nicht noch einmal gesondert auf sie eingegangen wird. Es mag einige vielleicht etwas gestört haben, aber es macht z.B. tatsächlich mehr Sinn, die Hintergrundgeschichte von Wilhelm ein bisschen zu beleuchten.

    Die Begeisterung der Zuschauer für Rem ist übrigens nachvollziehbar, während sich zeitgleich einige über die Begeisterung des Helden für Emilia wundern. Emilia ist eben die Hauptperson am Anfang und rettet ihn. Außerdem kämpfen sie zusammen gegen die Bauchschlitzerin. Nur ist das alles irgendwann 20 Folgen her und Rem hatte inzwischen einige intensive Szenen mit ihm.


    Ich finde das Ende in der Form schon sinnvoll, weil es einen gewissen Punkt des Animes abschließt. Vieles andere - hier sei für Spoilerfreiheit nur die Königswahl genannt - wird offen gelassen.