Friendzone und platonische Freundschaften

  • Ich möchte auch meine Meinung zu diesem Thema betragen, da ich es sehr interessant finde.

    Zur ersten Frage:

    Ist eine Freundschaft zwischen Jungen und Mädchen wirklich komplett platonisch möglich?

    Ja, ist definitiv möglich. Ich weiß, es gibt etliche, die sagen, dass sowas nicht funktioniert. Aber ich habe auch ein paar Freundschaften mit Jungs, die wirklich nur rein platonisch ist.


    Zu Frage 2:

    Gibt es die Friendzone?

    Ja, auch die Friendzone existiert. Habe damit auch schön des öfteren Erfahrungen gemacht.


    Womit wir bei Frage Nummer drei angekommen wären:

    Habt ihr schonmal jemanden in die Friendzone geschickt?

    Ja, leider musste ich schon ein paar Mal jemanden in die Friendzone schicken. Teils auch nach einer kaputten Beziehung, weil man einfach rausgefunden hat, dass es auf einer tieferen Basis als der Freundschaft nicht funktioniert, andererseits auch wenn einer meiner Freunde meinte, er hätte Gefühle für mich.


    Last but not Least:

    Oder wart ihr mal in der Friendzone?

    Ich muss sagen, dass ich tatsächlich noch nie in der Friendzone war. Jedenfalls nicht, dass ich aktiv etwas dazu beigetragen hätte, mich bei jemandem in die Friendzone manövrieren zu lassen. Deswegen kann ich dazu nichts sagen, wie man sich da fühlt.


    So, das wars von mir.

    Liebe Grüße

    Missy

  • Wenn ein Freund oder eine Freundin plötzlich mehr will, aber ich nach wie vor kein tieferes Interesse daran habe, dann ist das kein Friendzonen, sondern ein schlichtes und einfaches Nein. Sprich, ein Freund bleibt ein Freund. Da wurde niemand in eine Zone geschoben, sondern ich habe die Person lediglich eine Grenze nicht überschreiten lassen, die sie zuvor auch nicht überschreiten durfte. Da sowas nicht selten Frust und Trauer auslöst, hat sich dann im Laufe der Jahre der Begriff des Friendzonen gebildet, damit man im Grunde einfach nur Dampf ablassen kann. "Er/Sie hat mich gefriendzoned." lässt sich leichter aussprechen, als "Er/Sie hat nein gesagt", weil man im ersten Satz gleichzeitig eine Schuldzuschreibung macht und den bösen Zeigefinger rumwedeln kann.

    Hmm, ich hab die Friendzone immer so verstanden dass es nie wirklich ein "Nein" gegeben hat.
    Es befreunden sich zwei wobei eine Person mehr möchte als eine Freundschaft und weil die Person nie wirklich sagt was sie möchte bleibt dies halt eine einseitige Freundschaft.
    Ich denk doch schon dass es eine Friendzone gibt aber dass die Person selbst sich da reinbucksiert und niemand sonst dafür verantwortlich ist.
    Wenn jemand nicht von Anfang an offen mit seinen Gedanken ist kann man auch nicht allzuviel erwarten.

  • Nein, never. Platinonische Freundschaft ist die neumoderne Propaganda der Feministinnen, um Männer und im weiteren Zug Familien zu zerstören.

    Oder mit anderen Worten, wirst du frendzond - > Seppuku ist für alle da, bra.


    -yeah we can be fr3ns

    -meanwhile has sexual encounters with dozens of chads

    4

  • Ist eine Freundschaft zwischen Jungen und Mädchen wirklich komplett platonisch möglich?

    Wieso denn nicht? Man kann Menschen doch auch einfach mögen ohne gleich Liebe rein zu stecken. Manche Menschen findet man einfach toll, freut sich jedes mal wie ein kleines Kind auf den jeweils anderen, aber mehr als Freundschaft klingt für beide abwegig.


    Gibt es die Friendzone?

    Ich würde sagen, dass es sie gibt. Aber man wird nicht rein gesteckt, sondern gerät da irgendwie rein. Wenn ich mich mit einem schon öfter getroffen habe und der macht keine eindeutigen und unmissverständlichen Andeutungen, dass er Interesse hat kommt er in die Schublade "Guter Freund der kein interesse hat". Daher haben es so ganz nette Männer die zurückhaltend sind auch immer so schwer. Frau denkt, der will nur Freundschaft, weil er den Mund nicht auf bekommt.


    Welche Erfahrungen habt ihr bezüglich Freundschaften zwischen Jungen und Mädchen gemacht?

    Solange man sich miteinander versteht und beide nur Freundschaft wollen sind das richtig gute Freundschaften.


    Habt ihr schonmal jemanden in die Friendzone geschickt?

    Ich habe es versucht, aber das ist gar nicht mal so einfach...

    Dann kamen immer nur noch Fragen wie "Warum liebst du mich nicht?", "Findest du ihn etwa besser als mich?" etc. und das übersteht keine Freundschaft.


    Oder wart ihr mal in der Friendzone?

    Ich war noch nie in einer. Ich hoffe das bleibt so.


    Frauen sind es gewohnt offen mit ihren Freundinnen zu sprechen. Sie reden über ihre Gefühle, Probleme und Gedanken. Wenn sie einen normalen Freund haben reden sie mit ihm auch über ihre Gefühle und Gedanken.

    Für Frauen hat das nichts mit Romantik zu tun, das gehört einfach dazu.

    Und sowas erzählen sie auch ihren männlichen Freunden weil da halt kein Unterschied gezogen wird. Warum denn auch?

    Ich mache da schon einen Unterschied. Mit Männern kann man viel besser über Gefühle reden. Männer reden zwar selber nicht so viel über ihre Gefühle wie Frauen, aber Männer sind viel einfühlsamer als Frauen. Frauen sind nur grausam oder versuche irgendwie zu verstehen was das Problem der anderen ist und scheitern kläglich xD

  • Ich mache da schon einen Unterschied. Mit Männern kann man viel besser über Gefühle reden. Männer reden zwar selber nicht so viel über ihre Gefühle wie Frauen, aber Männer sind viel einfühlsamer als Frauen. Frauen sind nur grausam oder versuche irgendwie zu verstehen was das Problem der anderen ist und scheitern kläglich xD

    Naja du bestätigst es doch eher?

    Er hört dir zu aber er erzählt dir nichts über seine Gedanken, Gefühle oder Probleme. Was ja eigentlich doch auch schade ist oder meinst du nicht?

    Sollte er dir gegenüber auch nicht das Gefühl haben sich öffnen zu können? Ich mein eine gegenseitige Freundschaft in der beide erzählen was ihnen auf dem Herz liegt ohne dass da Hintergedanken mitschweben ist doch eine Freundschaft die auf Gegensätzlichkeit beruht.

    Unabhängig dessen ob die Interesse hegen oder nicht ist es aber fast immer so dass Typen eher zuhören statt erzählen weil immer

    diese klitzekleine Möglichkeit besteht.

    Mal unabhängig davon das Mädchen ständig sagen dass sie sich besser mit Typen verstehen. Dabei tun das die wenigsten und genießen lediglich die Aufmerksamkeit. Das soll kein Vorwurf sein da dass den meisten nicht bewusst ist aber es ist eigentlich auch offensichtlich warum die meisten Typen Mädchen gerne dabei zuhören was ihnen auf dem Herzen liegt. Oder wieso denkst du machen sie das bei ihren männlichen Freunden nicht?

  • Das kommt drauf an was den Mann interessiert. Wenn er sich eher für Sport interessiert kannst du mit ihm nicht über Sex and the City reden. Anders rum glaub ich kaum das es viele Frauen gibt, die begeistert sind wenn sie Strongman sehen. Männer hören einer Frau so gut wie fast nie zu außer das Thema ist interessant. Lieber flüchtet man in Arbeit und ja ein Mann denkt sehr sehr oft an GV. Liegt am Testosteron und morgens ist es am stärksten. ^^

  • Twofu

    Ich sagte ja, das Männer weniger erzählen als Frauen. Nicht das sie gar nichts erzählen. Zugegeben habe ich das immer darauf zurückgeführt, dass Männer erfahrungsgemäß eher reden um eine Lösung für das Problem zu finden. Während Frauen einfach reden um zu reden. Wenn man es oft genug erzählt sind die meisten Probleme verarbeitet und oke für einen (Lösung ist irrelevant).

    Tatsächlich treffe ich mich eigentlich fast ausschließlich mit meinen Freundinnen, die aber alle nicht über ihre Gefühle reden, weil sie sich für alles was nicht Freude ist schämen.

    Und die meisten männlichen Wesen sagen, dass sie sich einfach gerne kümmern. Und ich bin naiv. Ich glaube denen das. Bitte korrigier mich wenn die alle lügen xD

  • Wenn er sich eher für Sport interessiert kannst du mit ihm nicht über Sex and the City reden.

    Es geht hierbei null um Hobbys oder Interessen? Außerdem wirst du auch bei einem Mädchen welches Sex and the City schaut (hart klischeebehaftet dein Beispiel) irgendwelche Gemeinsamkeiten finden, oder etwa nicht? Falls ihr ja überhaupt keine Gemeinsamkeiten habt macht das ja im Endeffekt keinen Sinn zusammen abzuhängen außer man hegt Interesse.

    Zugegeben habe ich das immer darauf zurückgeführt, dass Männer erfahrungsgemäß eher reden um eine Lösung für das Problem zu finden. Während Frauen einfach reden um zu reden.

    Meinst du? Ist halt sehr pauschalisiert und nicht alle Typen sind die bier saufenden Fußballfans. Es gibt diese und jene. Natürlich gibt es auch Typen die eine normale platonische Freundschaft führen können. Ist zwar ein schwaches Argument aber ich hege mit vielen Freundinnen eine normale Freundschaft zu denen ich keine Interesse habe. Kann sein dass diese vielleicht Interesse haben aber das bezweifle ich einfach mal dezent.

    Und die meisten männlichen Wesen sagen, dass sie sich einfach gerne kümmern. Und ich bin naiv. Ich glaube denen das. Bitte korrigier mich wenn die alle lügen xD

    Alle bestimmt nicht aber du kannst auch nicht sagen dass alle komplett ehrlich sind, oder?


    Männer hören einer Frau so gut wie fast nie zu außer das Thema ist interessant.

    Uff, ist das etwa bei dir so? Dann ist man halt kein guter Zuhörer und mehr auch nicht. Würde ich nicht auf die Geschlechter verweisen sondern einfach auf dem Charakter.

  • Zitat von Twofu

    Meinst du? Ist halt sehr pauschalisiert und nicht alle Typen sind die bier saufenden Fußballfans. Es gibt diese und jene. Natürlich gibt es auch Typen die eine normale platonische Freundschaft führen können. Ist zwar ein schwaches Argument aber ich hege mit vielen Freundinnen eine normale Freundschaft zu denen ich keine Interesse habe.

    Das war noch darauf bezogen warum der männliche Part einfach weniger spricht. Das hatte jetzt nichts mit Freundschaften oder Interesse hegen zu tun, sondern war mehr eine allgemeine Feststellung.

    (Eigentlicher Bezug:

    Er hört dir zu aber er erzählt dir nichts über seine Gedanken, Gefühle oder Probleme. Was ja eig" von dir Twofu)


    Zitat von Twofu

    Alle bestimmt nicht aber du kannst auch nicht sagen dass alle komplett ehrlich sind, oder?

    Kann man nie sagen, aber würde ich an ihnen zweifeln hätte ich ja keinen Grund mit ihnen zu reden. Oder bist du gern bei Leuten wo du dir nicht sicher bist, dass die ehrlich sind?


    Und bei diesem Thema ist man leider oft zu Verallgemeinerungen gezwungen, weil man sonst jeden Rahmen sprengen würde.

  • Uff, ist das etwa bei dir so? Dann ist man halt kein guter Zuhörer und mehr auch nicht. Würde ich nicht auf die Geschlechter verweisen sondern einfach auf dem Charakter.

    du kannst ihr schon zuhören aber sobald sie sich zu dir setzt hast du schon nen Ständer, der kaum weggeht, is einfach so ^^

  • Kann man nie sagen, aber würde ich an ihnen zweifeln hätte ich ja keinen Grund mit ihnen zu reden. Oder bist du gern bei Leuten wo du dir nicht sicher bist, dass die ehrlich sind?

    Inwiefern soll mir den bewusst ob sie den ehrlich sind oder nicht? Wenn ich eine Freundin habe bei der ich keine Interesse habe aber sie vielleicht Gefühle hegt werde ich ja nicht direkt jeglichen Kontakt abbrechen weil sie mir nicht sofort sagt, was sie wirklich denkt?

    Wie gesagt es wird ständig gesagt "Ich kann viel besser mit Jungs reden als mit Mädchen". Ja wieso denn wohl?

    du kannst ihr schon zuhören aber sobald sie sich zu dir setzt hast du schon nen Ständer, der kaum weggeht, is einfach so ^^

    Zu dir setzt? Du kriegst deinen Ständer schon wenn sie neben dir sitzt?