Eure größten Fehlkäufe

  • also ich hätte mir in this cona of the word nicht auf dvd kaufen sollen der film ist gut aber den gibts auf netflix jetzt hab ich netflix und ärgere mich ein biscgen lisi und der blaue vogel mir gefällt der film einfach nicht ich finde den lanweilig okokos in hätte ich mir auch besser vorgestel der trailer ist voll cool und der anime ist halt nicht schlecht aber ich hätte mehr erwartet achso und ich bin stoltz auf meine gibli samlung und bin deshalb etwas ferstimmt dass es jetzt gibli filme auf netflix gibt ich meine das ist schon toll für die aboneten aber ich finde es halt ein bischen ärgerlich weil dann hab ich ja die dvd umsonst gekauft

  • kyosha Hast du das Thema überhaupt verstanden? Hier geht's um Fehlkäufe bzgl. GAMES! VIDEOSPIELE... Deshalb ist das Thema auch im Games-Unterforum und nicht im Anime-Bereich...

    Nebenbei würde ich auch (auch wenn es gerade Off-Topic ist), darum bitten etwas auf die Rechtschreibung zu achten, kyosha scheint damit ein Problem zu haben (wenn ich mir andere Posts so durch lese), aber dennoch kann man sich etwas bemühen, die Texte etwas verständlicher zu präsentieren.

  • Mordhau

    wohl das Spiel das ich am meisten hasse, hätte refunden sollen wo es noch ging, das bereue ich wohl am meisten.

    Hatte es damals nur gekauft um die Zeit bis Bannerlord zu überbrücken.


    Battlefield 4


    EAs SW Battlefront 2


    CoD Black Ops 4


    For Honor


    Man muss wirklich sagen diese ganzen reinen competitive PVP games sind allgemein heutzutage einfach der größte Rotz nur noch.

  • kyosha Hast du das Thema überhaupt verstanden? Hier geht's um Fehlkäufe bzgl. GAMES! VIDEOSPIELE... Deshalb ist das Thema auch im Games-Unterforum und nicht im Anime-Bereich...

    Nebenbei würde ich auch (auch wenn es gerade Off-Topic ist), darum bitten etwas auf die Rechtschreibung zu achten, kyosha scheint damit ein Problem zu haben (wenn ich mir andere Posts so durch lese), aber dennoch kann man sich etwas bemühen, die Texte etwas verständlicher zu präsentieren.

    Er hat Legasthenie.

    VKO4er8.png

    Hashibira Inousuke [Original: Mochipanko I Edit: Ryomou] Kimetsu no Yaiba

  • kyosha Hast du das Thema überhaupt verstanden? Hier geht's um Fehlkäufe bzgl. GAMES! VIDEOSPIELE... Deshalb ist das Thema auch im Games-Unterforum und nicht im Anime-Bereich...

    Nebenbei würde ich auch (auch wenn es gerade Off-Topic ist), darum bitten etwas auf die Rechtschreibung zu achten, kyosha scheint damit ein Problem zu haben (wenn ich mir andere Posts so durch lese), aber dennoch kann man sich etwas bemühen, die Texte etwas verständlicher zu präsentieren.

    Er hat Legasthenie.

    Ist mir schon bewusst, das haben aber auch zwei meiner Kollegen, die bemühen sich aber trotzdem das bestmögliche raus zu holen und den Text für die Mitmenschen so verständlich wie möglich zu machen. (No hate)

  • Need for Speed 2015 (lachhafter Dreck)

    Das ist tatsächlich in meinen Top 5 lohnenswertesten Spielen die ich zum Vollpreis gekauft habe. Würd ich jederzeit wieder tun. :D


    Zu meinen größten Fehlkäufen gehören (weiß nicht ob ichs schon mal erwähnt habe) auf jeden Fall Kingdom Come Deliverance, Pokemon Omega Rubin.
    Beides grandiose Spiele, aber ich bin einfach kein Mensch für Singleplayer-Spiele und hab bei KCD dann mal wieder ~60€ dafür ausgegeben, um mir das zu bestätigen.
    Pokemon OR hatte ich angezockt, aber irgendwie auf halbem Weg die Lust verloren und dann zusammen mit dem 2DS deutlich günstiger als ich es gekauft hatte wieder verkauft... ^^''

  • Remnant: From the Ashes

    Dachte das wäre echt kein schlechtes Spiel, allein wegen den vielen positiven Wertungen. Aber als ich es dann selber gespielt hab, hab ich es nach 2 Tagen bereits genervt gelöscht und nie wieder angefasst. Das ganze Spiel ist nur eine Tortur. Der Souls-like Schwierigkeitsgrad kam auch einzig und allein davon, dass einem ständig Massen an Gegner um die Ohren geworfen wurden.

    Der erste Boss war dann schon eine Ansammlung von fast allen Punkten, die an Bossen gewaltig nerven (Dinge, wie kleine Gegner die endlos spawnen, dass der Boss sich ständig wegteleportiert etc). Und als dann der Zweite Boss nichts anderes war, als eine Defense Szene, in der massig Wellen an Gegner kamen, hatte ich echt keine Lust mehr. Da Spiel fühlt sich echt so an, als hätten die Entwickler keine Ahnung gehabt, ob sie ein Souls-like oder einen Arcade Shooter machen wollen, also haben sie einfach beides kombiniert.


    Pine

    Das bezieht sich einzig und allein auf die Switch Version. Auf PC ist es sicher ein tolles Spiel. Aber hatte mich eigentlich drauf gefreut, hatte starke Zelda Vibes mit genug eigenen Ideen und Charme. Aber die Switch Version ist so ein großer Haufen Rotze, aus technischer Sicht. Die allgemeine Grafikqualität ist fast schon auf ein lächerliches Niveau reduziert worden, furchtbare Framerate, ein viel zu starker Input Delay und viel zu lange Ladezeiten. Und da es nicht so aussieht, als käme noch irgendein ein Update, welches das verbessert, werde ich das Spiel nie wieder anfassen und hab 20€ zum Fenster rausgeworfen.


    Yu-Gi-Oh! Legacy of The Duelist: Link Evolution

    Für einen Yu-Gi-Oh Anfänger ist das Spiel wirklich nicht geeignet. Man bekommt zwar alles erklärt, aber bringt wenig, wenn man kaum ein Duell gewinnt, wenn man das noch lernt. Hatte das Gefühl, der Gegner hatte immer die perfekte Karte, um meine gerade gespielte Karte zu kontern und das hat ziemlich schnell keinen Spaß mehr gemacht. Da gab es dann woanders günstigere Alternativen, die einem den Einstieg auch leichter gemacht haben.

  • Final Fantasy Type 0


    Kamera und Steuerung sind die allerletzte Grütze. Die Grafik ist auch nicht besonders gut. Matsch in HD. Die Kämpfe sind wegen der Steuerung und Kamera eher nervig als spaßig. Nan visiert nie das an was man eigentlich treffen will und die Kameraden kamen mir auch eher wie irgendwelche OP Onlinespieler vor die alles plattmachen bevor ichs ueberhaupt sehe. Solche Remaster brauche ich wirklich nicht. Die Story ist vielleicht ganz gut, aber alles andere ueberhaupt nicht. Hab es nach 2h wieder geloescht. Zum Glueck hab ich nur 8€ bezahlt.

  • Für mich waren das u.a.:

    -Pokemon Sonne/Mond

    -Pokemon UltraSonne/UltraMond

    -Pokemon Schwert/Schild

    -alle weiteren Far Cry Teile nach dem Zweiten, ich hab immer wieder versucht reinzukommen, aber da wurde nichts drauß^^"

    -Monster Hunter Teile, die Spiele sind einfach nichts für mich^^"

    -Call of Duty, ab dem 5 Teil

    -Battlefield, alles nach 1942

    -Guild Wars 2, das Spiel war mir dann im Gegensatz zu WoW und OSRS doch zu komplex und da ich ein fauler Kerl bin, habe ich es sein lassen^^"

  • One Piece World Seeker

    Worte können nicht einmal beschreiben, wie langweilig dieses Spiel ist. Bei dem Spiel wurde offensichtlich zu sehr drauf geachtet, westliche Open-World Spiele zu kopieren, wobei versäumt wurde, das Spiel auch mit interessanten Inhalten zu füllen. Ein total leeres, lebloses Spiel, dem man wohl nur als hardcore One Piece Fan etwas abgewinnen kann.

  • Ich habe zum Glück wenig Spiele bei denen ich den kauf im Nachinhein bereue. Zwar gibt es einige Titel die ich nicht so gespielt habe wie ich es mir eigentlich vorgenommen habe, aber das liegt dann eher an mir, nicht am Spiel selbst. Trotzdem gibt es ein paar wenige, bei denen ich dann doch lieber die Finger von gelassen hätte:


    • Zelda Twilight Princess (WII) - ich meckerte ja schon diverse Male darüber..ich sag nur: Wassertempel
    • .hack Reihe (PS2) - habe alle 4 teile als Set gekauft, habe aber nur den ersten halbwegs gespielt, bin damit nicht warm geworden. Ich habe mir generell mehr von erhofft. Hab die Teile mit Verlust wieder verkauft.
    • Atelier Iris: Eternal Mana (PS2) - zum Glück halbwegs günstig im Spanien-Urlaub gekauft. Auch damit bin ich nicht warm geworden. Aber immerhin habe ich es für den dreifachen Kaufpreis verkaufen können.
    • Final Fantasy Crystal Chronicles (Gamecube) - das war überhaupt nicht meins, mit dem Spiel bin ich generell nicht klargekommen
    • Naruto Clash of Ninja (Gamecube) - Bei Spiel habe ich gemerkt, das diese Kampfspielchen überhaupt nichts für mich sind

    Das waren so die Titel bei denen ich es im Nachhinen wirklich bereut habe Geld dafür ausgegeben zu haben, da ich sie praktisch nicht gespielt habe oder sie nicht mochte. Es gibt noch zwei / drei Steam Spiele, aber die konnte ich immerhin direkt zurückgeben. Aber seit dem Zelda Debakel bin ich generell vorsichtiger geworden und schaue erst eine Weile wie das Spiel für das ich mich interessiere wirklich ist und kaufe nicht mehr blind.

  • Da gab es bestimmt schon einige, die ich im Nachhinein als Fehlkauf bezeichnen würde. Aber ein Spiel ist mir ganz besonders in Erinnerung geblieben:

    Tomb Raider Underworld. Habe es mir damals direkt zum Release (im Jahre 2008) gekauft. Warum auch nicht? Immerhin mochte ich ja auch die Vorgänger. Aber dieses Spiel hat mich echt zur Weißglut gebracht. Die Steuerung war dermaßen hakelig, dass man ständig irgendwo runtergefallen ist oder sich die Dame einfach nicht festhalten wollte. Die Kamera hat häufig den absolut ungünstigsten Winkel gewählt, den man hätte wählen können, so dass man oft dazu gezwungen war, wortwörtlich ins Unbekannte zu springen. Man kann sagen, dass das Spiel durch und durch einfach schlampig programmiert wurde.

    Dennoch war ich ganz tapfer und habe das Spiel innerhalb von zwei Tagen - trotz der Sorge, zwischendrin einen Herzinfarkt zu erleiden - durchgezockt. Aus Prinzip. Da ich die 60 Euro nicht völlig umsonst ausgegeben haben wollte. Heute könnte ich das definitiv nicht mehr :D Ein Spiel, das mich aufgrund schlechter Qualität auf die Palme bringt, wird sofort weggelegt.

    Es mag natürlich sein, dass die Entwickler später noch nachgebessert haben, aber zum Release war das Spiel echt ne Zumutung.

  • Ganz frisch auf der Liste: Nexomon: Extinction.

    Dachte zuerst, das wäre ein netter Pokemon Klon, den ich nebenbei ab und zu zocken kann. Immerhin die Grafik sah gut aus, die Animationen waren nett und die Story und Welt an sich fand ich sogar interessanter als in Pokemon. Allerdings ist das Balancing in dem Spiel so mies, dass ich nach 2 Stunden schon überhaupt keine Lust mehr hatte. Wenn man gefühlt ewig Grinden muss, um mal ein Level-up zu kriegen und dann haut das Spiel einen mit einem Schlag Gegner mit viel höherem Level einem um die Ohren...nein danke, das demotiviert zu sehr.

  • Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist


    Ich hab mir damals schon von alten Yu-Gi-Oh Titeln und auch von diesem Lets Plays angeguckt, im Video sah das ganze ganz interessant aus, auch die ersten Duelle waren ganz lustig, aber dann wurde es halt auch schwieriger dem ganzen neuen Kram der ab GX rausgekommen ist.

    Wo ich duelle gerade so hinbekommen habe, ist mit dem ganzen neuen Zeug, doch irgendwie die Lust raus, ist mir mittlerweile einfach zu kompliziert.^^

  • Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist


    Ich hab mir damals schon von alten Yu-Gi-Oh Titeln und auch von diesem Lets Plays angeguckt, im Video sah das ganze ganz interessant aus, auch die ersten Duelle waren ganz lustig, aber dann wurde es halt auch schwieriger dem ganzen neuen Kram der ab GX rausgekommen ist.

    Wo ich duelle gerade so hinbekommen habe, ist mit dem ganzen neuen Zeug, doch irgendwie die Lust raus, ist mir mittlerweile einfach zu kompliziert.^^

    Ging mir mit dem Spiel ähnlich, nur dass ich allgemein lernen wollte Yu-Gi-Oh zu spielen und damit anfangen wollte. Verstehe nicht, warum solche Spiele nicht so gebalanced werden können, dass es für Einsteiger auch spielbar ist.

  • Auch auf die Gefahr hin mich damit (um Gottes Willen) bei einigen unbeliebt zu machen:


    Escape Dead Island - Begründung:

    Habe während des gesamten Games nicht verstanden, was versucht wird zu vermitteln. Soll das Spiel cool oder durchgeknallt rüberkommen? Die Steuerung (Kameraansicht) ist mal eins A grottenschlecht. Der Protagonist wirkt wie ein Möchtegern Badass. Springen ist nicht drin. Stattdessen kam man lediglich Leitern (kein Witz) benutzen, um eine andere Ebene zu erklimmen. Den Kletterhaken rechne ich da mal nicht mit. Und Medipacks erhöhen zwar die maximale Gesundheit, aber das geschieht in so kleinen Schritten, das es kaum relevant erscheint.

    Clicker Killer

  • Auch auf die Gefahr hin mich damit (um Gottes Willen) bei einigen unbeliebt zu machen:


    Escape Dead Island - Begründung:

    Habe während des gesamten Games nicht verstanden, was versucht wird zu vermitteln. Soll das Spiel cool oder durchgeknallt rüberkommen? Die Steuerung (Kameraansicht) ist mal eins A grottenschlecht. Der Protagonist wirkt wie ein Möchtegern Badass. Springen ist nicht drin. Stattdessen kam man lediglich Leitern (kein Witz) benutzen, um eine andere Ebene zu erklimmen. Den Kletterhaken rechne ich da mal nicht mit. Und Medipacks erhöhen zwar die maximale Gesundheit, aber das geschieht in so kleinen Schritten, das es kaum relevant erscheint.

    Wieso solltest du dich damit bei wem unbeliebt machen? Escape Dead Island war der letzte Rotz und bloß ein ganz billiger Versuch um mit der Dead Island Marke möglichst schnell noch ein wenig Geld abzugreifen.