Wie geht ihr mit Menschen um die mit Kritik oder der Meinung anderer nicht umgehen können?

  • Sowohl im Internet als auch in der realen Welt kommt es nicht selten vor das man auf Menschen trifft die unbedingt ihre Meinung offen Äußern wollen.
    Seih es mit worten,durch einen Beitrag/post oder Video.
    Doch sobald mal jemand Äußert das er anderer Meinung ist,ein Dislike vergibt oder gar Kritik Äußert.
    Kommt es leider nicht selten vor das diese Menschen einen dann ganz öffentlich,Persönlich angreifen,beleidigen etc.

    Da ich mal sehr stark annehme das vermutlich die mehrheit von uns schon mindestens einmal auf einen solchen Menschen getroffen ist,egal ob Persönlich oder im Internet.

    Würde es mich sehr interessieren wie ihr mit solchen Menschen dann umgeht.

    Ignoriert ihr es einfach.
    Greift ihr diese dann ebenso an.
    Versucht ihr gar die sache ganz friedlich zu regeln in einem gespräch.
    Oder Meldet ihr diese Person (falls im Internet) dem entsprechenden Support/Admin

    Den jeder reagiert ja doch je nach situation vollkommen anders auf solche,öffentlich negativen ereignisse.

    Hatte vorhin auch erst wieder so einen fall gehabt,jemand postete ein Video,ich gab meine Meinung dazu ab.
    Und schon kam eine unnötige Welle an beleidigungen.
    Wo ich mich immer nur frage warum solche Menschen überhaupt etwas ins netz stellen,wenn sie jegliche form von Kritik sofort als angriff aufnehmen und jene Personen dann mit beleidigungen und co fertig machen wollen.
    Wodurch sie sich in den Augen aller andere im grunde nur als niveaulose Idioten darstellen,wenn sie so etwas nötig haben.

    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.

    Einmal editiert, zuletzt von Shiro-chan ()

  • Hatte vorhin auch erst wieder so einen fall gehabt,jemand postete ein Video,ich gab meine Meinung dazu ab.
    Und schon kam eine unnötige Welle an beleidigungen.

    Ja das ist aber nichts neues, da kenn ich noch ne Menge anderer Youtuber, bei denen das so ist, man gibt sachliche Kritik ab, der Youtuber an sich heult deshalb schon rum und die Fanboys beleidigen und drohen einem.

    Aber das sind halt die minderbemittelten Youtuber, die nicht ganz realisieren, dass Sie in der Öffentlichkeit stehen und mit veranwortlich sind, dass deren "Community" so außer Rand und Band gerät.


    Ich gehe mal jetzt außer von Youtube von vielen Trollen aus gerade auf so Seiten wie Facebook hast du oft Leute unter Posts, die einfach einen scheiß schreiben, der unter anderem vollkommen menschenunwürdig ist, einfach melden, die werden schon beseitigt.


    Dann gibt es Leute die ich schon in nem anderen Forum gesehen habe, da äußert man sich immer noch nicht, wie es denen in den Kram passt und es wird immer noch rumgeheult und man wird unterschwellig als "dumm" dargestellt.

    Nene das Beispiel gerne beim Namen, ging um Nahrungsmittel und ob man Fleischesser, Vegetarier oder Veganer ist, ich habe soweit zugestimmt, dass man Fleisch mit bedacht konsumieren sollte und ggf. auch mal drauf achtet, wo man sich das kauft.

    Der Person hat das aber ganz und gar nicht gepasst und hat immer noch auf uns rumgehackt (viele waren meiner Meinung), es ging wahrscheinlich wie bei vielen auch nur drum, dass man einfach mal sein Maul aufmacht und seine Meinung in den Raum wirft und auf dieser behaart, egal ob man jetzt ernsthaft beim Thema mitreden will oder nicht, Hauptsache man kann einem die Meinung unter die Nase reiben.


    Was ich mit solchen Witzfiguren mache, genau das was ich auch hier schon gemacht habe, eine weitere sachliche Post, dann wird kurz getrollt und der Rest erledigt dann der Admin, falls der Admin mal etwas länger braucht wird es einfach ignoriert, denn ich gehe nach dem Motto, dass Leute auch mal das eigene Fett abbekommen sollen, ignorieren war gestern, irgendwann muss man ja das inkompetente Volk mal belehren. (ob das jetzt von Erfolg gekrönt ist oder nicht, das steht aufm ganz anderen Blatt)


    Früher hatte ich mich darüber wirklich sehr aufgeregt, mittlerweile fahre ich wie gesagt den Leuten über den Mund und dann geh ich meiner Wege, ich habs sogar geschafft ohne Aggressionen. :O

  • Interessantes Thema und etwas was uns glaube ich alle betrifft, da man im Leben immer wieder auf Menschen trifft, die sich schwer tun mit Kritik oder generell anderen Meinungen umzugehen.

    Ich mache es vor allem davon abhängig wie die Person sich äußert. Denn das sagt viel über sie aus. Folgende Szenarien sind mir dabei schon untergekommen:


    1.) Jemand äußert zu etwas seine Meinung, wo er seine eigene Ansicht offenbart und begründet, der ich jedoch trotzdem nicht zustimme, weil ich eben eine andere Meinung habe: Da hab ich meist das Gefühl, dass man mit der Person durchaus noch reden kann. Wichtig dabei ist, dass man aufpasst nicht zu sehr aus der Haut zu fahren, wenn einem diese Meinung wirklich überhaupt nicht passt, denn das kann die Person oftmals als einen Angriff auf die eigene Person auffassen und ab da fängt schon mal die Schlammschlacht an. Auch wichtig ist, dass man nicht den Anspruch erheben sollte den anderen zu "bekehren". Auch das wird gerne als Angriff gewertet, weil man dadurch das Gefühl bekommt, dass seine eigene Position herabgewürdigt wird und man sie nicht ernst nimmt. Am Ende läuft es auf einen Meinungsaustausch mit angeregter Diskussion hinaus und beide Seiten zum Nachdenken über die eigenen bisherigen Sachen anregt. Das ist für mich wie Sport. Mitten im Diskussionsprozess kann es schon ganz schön hart und anstregend werden, aber am Ende verspürt man doch irgendwie eine gewisse Befriedigung.


    2.) Jemand äußert seine Ansicht mit der Absicht andere von seiner Sicht zu überzeugen: Diese Leute haben oftmals was latent militantes. Sobald man von dessen Meinung abweicht wird es gerne etwas harscher. Da macht eine Diskussion nur selten Sinn, weil die Gegenseite nicht bereit ist zuzuhören. Ich gebe dann dazu 1-2 Kommentare als Statement ab und das wars. Ansonsten würde sich die ganze Diskussion nur im Kreis herumdrehen und das ist für mich Zeitverschwendung


    3.) Jemand haut einen einfachen Einzeiler/ einfache Meinung ohne Begründung raus und reagiert auf gegenteilige Meinungen aggressiv, beleidigend und unkooperativ: Für mich meist Trolle, die entweder nur provozieren wollen oder sich nur eine Bestätigung für aus ihrer Sicht einzig wahren Anschauung abholen wollen und beleidigt sind, wenn jemand ihnen widerspricht. Da hilft nur ignorieren. Sich mit solchen Typen auseinanderzusetzen ist vergeudete Lebenszeit.


    Melden würde ich Personen aus Szenario 3.) nur, wenn wirklich üble Beleidigungen, Drohungen oder dergleichen fallen. Meist ist so ein Verhalten in den meisten AGBs oder Nettiquetten/Regelwerken der entsprechenden Plattformen auch gar nicht erlaubt.

  • Melden würde ich Personen aus Szenario 3.) nur, wenn wirklich üble Beleidigungen, Drohungen oder dergleichen fallen. Meist ist so ein Verhalten in den meisten AGBs oder Nettiquetten/Regelwerken der entsprechenden Plattformen auch gar nicht erlaubt.

    Musste auch in den wenigsten Fällen, gerade in Foren, da greifen die Admins meist schon ein, wenn Sie sehen, dass zu immer mehr Problemen kommt. :P

  • Ich glaube auch immer noch, dass es eigentlich nur zwei Gründe gibt, warum Leute ihre Meinung öffentlich machen. (darf gerne korrigiert werden, wenn's blödsinn ist)


    1. Man wurde nach seiner Meinung gefragt.

    2. Man möchte gerne Feedback zu seiner Meinung bzw. hätte gerne einen Meinungsaustausch mit anderen (führt bei anderen Leuten zu Grund #1)


    Dann gibt's allerdings Leute, die ausschließlich positives Feedback hören wollen ...


    Wenn man die öffentliche Meinung von jemandem scheiße findet, darf man sie auch öffentlich kritisieren. ¯\_(ツ)_/¯

    ich glaub viele Leute, die dann die Kritik abbekommen, denken dann manchmal, man würde ihnen verbieten so 'ne Meinung zu haben, lol.

  • Einfach, weil ich grad verwirrt bin... Geht es in diesem Thread jetzt um Kritik äußern oder um seine Meinung äußern? o_o

    The world is indeed comic, but the joke is on mankind.

  • Einfach, weil ich grad verwirrt bin... Geht es in diesem Thread jetzt um Kritik äußern oder um seine Meinung äußern? o_o

    In den meisten Fällen greift das ineinander über.

  • Einfach, weil ich grad verwirrt bin... Geht es in diesem Thread jetzt um Kritik äußern oder um seine Meinung äußern? o_o

    In den meisten Fällen greift das ineinander über.

    Im Normalfall ist Kritik aber eine objektive Beurteilung, keine subjektive o.o

    The world is indeed comic, but the joke is on mankind.

  • Einfach, weil ich grad verwirrt bin... Geht es in diesem Thread jetzt um Kritik äußern oder um seine Meinung äußern? o_o

    Es geht darum wie jeder von uns auf Personen reagiert die vollkommen Kritik resistent sind und dabei nicht zurück schrecken einen sogar Persönlich anzugreifen.
    Nur weil man seine Meinung Äußert die mit der des anderen nicht übereinstimmt.

    Beispiel:
    Du bist auf einer seite und jemand erstellt einen Beitrag,du Äußerst ganz normal deine Persöniche Meinung dazu und wirst sofort öffentlich von der Person angegriffen,nur weil du eine andere Meinung dazu hast als jene Person die den Beitrag erstellt hat.

    Nun ist die Frage wie reagierst du darauf?
    Denke die meisten dürften so etwas egal ob im Internet oder auch im realen schonmal erlebt haben,das jemand mit der Meinung eines anderen oder auch Kritik (Je nachdem worum es dabei geht) nicht umgehen kann und es so übertrieben aufnimmt das diese Person direkt verbal zurückschlagen muss auf eine ziemlich niveaulose art und weise.

    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.

  • 2. Man möchte gerne Feedback zu seiner Meinung bzw. hätte gerne einen Meinungsaustausch mit anderen (führt bei anderen Leuten zu Grund #1)

    Ergänzen möchte ich dazu noch den Punkt, dass es unter diesen Leuten auch welche gibt, die mehr oder weniger ihre eigene Meinung bestätigt haben sehen wollen. Das sind meist Personen, die bereits schon ein gefestigtes Weltbild haben. Wenn dann noch weitere ähnliche Personen zusammen kommen und sich gegenseitig in ihrer gleichen Meinung bestätigen hat man eine klassische Filterblase.

    Wenn wider erwarten plötzlich doch noch einer kommt, der eine andere Meinung hat empfindet man diese als "falsch" und wertet diese Person innerlich herab, weil er die "Wahrheit" (noch) nicht erkannt hat. Da artet es schon mal schnell aus. Man lässt sozusagen keine andere Sicht/Meinung/Kritik zu sich zu.


    Mir fällt gerade ein, dass in den Kommentaren bei Anime2You ein ganz lustiger OmU Fanatiker da mal herumtollte. Er hatte auch jemanden, der ihm da in seinen Meinungsdünnschiss (Sorry, aber eine andere Bezeichnung fiel mir zu seinen Einzeilern nicht ein) zustimmte, was er mit einem bis an die Peinlichkeit grenzenden exzessiven Gebrauch von Emojis positiv goutierte. Hatte auf mich immer einen unfreiwillig komischen und dämlichen Eindruck gemacht.

  • Shiro-chan

    Hat den Titel des Themas von „Wie geht ihr mit Kritik resistenten Menschen um?“ zu „Wie geht ihr mit Menschen um die mit Kritik oder der Meinung anderer nicht umgehen können?“ geändert.
  • Beispiel:
    Du bist auf einer seite und jemand erstellt einen Beitrag,du Äußerst ganz normal deine Persöniche Meinung dazu und wirst sofort öffentlich von der Person angegriffen,nur weil du eine andere Meinung dazu hast als jene Person die den Beitrag erstellt hat.

    Also geht es mehr um Meinung zu etwas äußern, okay :o


    Mhh, es kommt immer drauf an. Meistens versuch ich mich bei der Person dann einfach für's auf den falschen Fuß treten zu entschuldigen, wenn sie danach immer noch unsachlich bleibt, ignorier ich das dann einfach. Ganz witzig sind dann die Leute, die sich dann auch noch darüber aufregen, wenn man dann nichts mehr sagt, oder plötzlich mit 'ner DM antanzen, lol.

    Wenn's ne schwere Beleidigung oder so ist meld' ich die Leute, wenn sie mich nicht in Ruhe lassen block ich sie, aber sonst leb' ich mein Leben einfach wie gewohnt weiter [: Ich versuch Stress so gut es geht zu vermeiden, die Energie, die ich da rausschmeiße, kann ich auch in was produktives stecken. Wenn ich mal weiter diskutiere, dann oft nur, wenn sich mein gegenüber auf faktisch falschem Boden bewegt.

    Im RL bin ich was den Meinungsaustausch angeht eher vorsichtiger geworden, da stups ich die Person zuerst leicht an ehe ich wirklich 'ne Diskussion anfange, und wenn ich da schon merke, dass das nichts wird, lass ich der Person ihre Meinung einfach /D


    Ich muss aber sagen, manchmal muss man sich da auch selber ein wenig an die Nase packen. Hab meine Meinung hin und wieder auch schon eher passiv-aggressiv oder einfach kacke ausgedrückt, dass da Feuer zurückkommt, kann man dann erwarten :D

    Und Meinungen können auch mal unangebracht sein. Man muss sich mMn nicht immer und überall und auf jede Art 'ne Meinung gefallen lassen :> Das gilt auch für Kritik.

    Ob man dann gleich beleidigen/angreifen muss ist... die andere Sache.

    (Hab mich aber tbh auch schon über unangebrachte Meinungen/Kommentare lustig gemacht :'l )

    The world is indeed comic, but the joke is on mankind.

  • Ich gehöre zu der Fraktion, die ihre Meinung entweder sagt, wenn sie danach gefragt wird oder wenn sie das Gefühl hat, mit ihrer Meinung etwas (sinnvolles) beitragen zu können. Es gibt durchaus genug Menschen (gerade im Internet), die ihre Ansichten für pures Gold halten und wollen, dass möglichst viele Menschen diese mitbekommen. Alles, was dieser widerspricht, ist erstmal Blödsinn und MUSS denunziert werden.

    Das Schöne ist dann widerrum am Internet, dass man diese Leute ganz einfach ignorieren kann. Ich habe kein Interesse daran, mich auf ein zielloses Kackhaufen werfen einzulassen und das Internet zu gewinnen.

    Ich fine es einfach wichtig, auch mal zu wissen, wann man seine Meinung für sich behalten kann.


    Allerdings nehme ich mich da selbst gar nicht komplett aus und habe ich mich auch schon in Situationen widergefunden, wo ich mich nicht zurückgehalten habe. Wenn mich die Meinung eines anderen wirklich nervt, weil sie bspw. einfach auf falschen Fakten beruht und ein völlig falsches Licht auf bestimmte Thematike wirft, dann gehe ich auch in die Offensive. Ich bin dann zwar immer ruhig und weitestgehend sachlich, provoziere aber auch bewusst. Das mache ich aber auch nur im realen Leben, wenn ich jemandem dabei in die Augen sehen kann und mich nicht hinter dem Avatar von biermeister2000 verstecke.


    Ich finde es eigentlich sehr angenehm, mit jemanden über Themen zu diskutieren. Man muss sich halt bewusst sein, dass am Ende keine richtige oder falsche Meinung erarbeitet wird. Sondern es einfach ein Austausch von Ansichten ist, aus dem man selbst im besten Falle sogar etwas mitnehmen kann und die andere Seite besser versteht. Man muss nicht von der eigenen meinung abweichen, aber man darf sie auch dem anderen nicht aufzwingen.


    Letztlich war bestimmt jeder schon mal mehr oder weniger in der Position, mit solchen Situationen nicht optimal umgegangen zu sein. Aber das ist halt das Leben, es gibt nicht immer den perfekten Plan für jede Situation, auch wenn uns etliche "Fachbücher" das Gegenteil beweisen wollen. Wir sind auch nur Menschen und handeln oft rational, aber eben auch emotional. Gott sei Dank, sonst sind wir schneller in Equilibrium angekommen als wir gucken können.


    Aber wenn alle Stricke reißen, sollte man es einfach wie der Dude nehmen und gut ist.

    "Ach, was ich weiß, kann jeder wissen - mein Herz habe ich allein."

  • Ich habe schon sehr oft erlebt, dass sich Menschen sehr schnell angegriffen oder gekränkt fühlen nur weil man Ihre Meinung nicht teilt, obwohl man das so sachlich und faktenreich wir möglich anspricht.


    Es gibt da sogar Menschen, die dann einfach nicht aufhören und immer weiter diskutieren und sich ihrer eigenen Meinung widersprechen, nur weil diese nicht abhaben können, dass man Kritik an ihrer Meinung ausübt.


    Es gibt einen großen Unterschied zwischen Shitstorm und Meinungsaustausch. Leider fühlen sich einige Menschen, ob rl oder vl, viel zu schnell gekränkt,.

  • Oha das ist ja genau mein Thema, Nyan-kun weiß was ich meine oder? (';

    Auf einer anderen Plattform die ich hier mal nicht nenne werde, habe ich oftmals meine Meinung zu diversen Themen hauptsächlich zu diversen Animes der Community da mitgeteilt und stieß damals zumindest sehr viel auf auf Gegenwind. Was ja auch Okay ist, aber dann kamen Leute die mir ihre Meinung aufzwingen wollten und da mache ich einfach nicht mit und wenn auch meine Argumentationen über Anime XY in vielen Augen falsch sind ist es meine Meinung. Im Nachhinein habe ich mich zu oft hinreißen lassen, da noch weiter drauf zu antworten und anderen ihre Freiheiten mich zu trollen gelassen.


    Wer wissen will welche Plattform ich meine gerne per PN, da ich auch dafür hier keine Werbung machen will, aber Trevor & Nyan-kun kenne ich davon auch daher.


    Im realen Leben stoße ich leider mit meinen Meinungen vielen gegen den Kopf, da muss ich jedes mal aufpassen, das es nicht zu sehr ausartet, habe oftmals schon meine Rechnung dafür bekommen.... naja wir sind Menschen wie oben schon jemand zitierte und Menschen machen Erfahrungen und eben auch Fehler... (';


    Wichtig ist das jeder/de seine Meinung sagen darf, wer damit nicht einverstanden ist soll leise heulen. Klingt krass aber so denke ich mittlerweile, auch wenn ich auf besagter Plattform damals anders dachte, versuche ich jetzt meine Ansichten etwas anders zu betrachten^^

  • für mich gilt, jeder darf und kann seine Meinung äußern aber dann nur wenn die auf eine Konstruktive Ebene liegt.

                                                dXlPBB7.png                                           

  • Also wie gehe ich mit Personen um, die anderer Meinung nicht akzeptieren oder ich anderer Meinung bin und merke man kann nicht sachlich diskutieren :


    In RL: meistens nicken, läppisches zustimmen, und ignorieren.


    Online: meistens ignorieren. In seltenen Fällen meinen Senf dazu geben aber eher neutral mit Hinweis, warum das was die Person geschrieben hat so wenig Sinn macht.

  • Ich habe schon sehr oft erlebt, dass sich Menschen sehr schnell angegriffen oder gekränkt fühlen nur weil man Ihre Meinung nicht teilt, obwohl man das so sachlich und faktenreich wir möglich anspricht.


    Es gibt da sogar Menschen, die dann einfach nicht aufhören und immer weiter diskutieren und sich ihrer eigenen Meinung widersprechen, nur weil diese nicht abhaben können, dass man Kritik an ihrer Meinung ausübt.

    Das kenne ich sehr gut. Da muss ich mich selber auch an die eigene Nase fassen. Oftmals fühlt man sich innerlich vor dem Kopf gestoßen, wenn jemand einem widerspricht und eine gänzlich andere Meinung vertritt, die man als nicht richtig empfindet.

    Da ist der Reflex in den Verteidigungsmodus zu gehen sehr hoch. Machen doch die eigenen Ansichten viel von der eigenen Persönlichkeit aus. Dementsprechend kann man es schon mal etwas persönliches nehmen, wenn man Kritik abbekommt oder jemand einem widerspricht.


    Hatte mich einmal bei einer Sache deshalb mal um Kopf und Kragen geredet. War nicht schön, aber sowas passiert, wenn verschiedene Menschen mit verschiedenen Meinungen aufeinandertreffen. Finde solche Erfahrungen auch sehr wichtig. Klar ist die Neigung groß sich nur mit seinesgleichen zu begeben und seine Blase mit Watte zuzustopfen, aber das macht einen auch deutlich empfindlicher gegenüber anderen Meinungen und Ansichten und wenn man immer nur seine eigene Meinung /Sicht bestätigt bekommt verfälscht es meiner Meinung nach die eigene Wahrnehmung auf die Welt. Das geht dann soweit, dass die eigene Wahrnehmung nicht mehr viel mit der Realität gemein hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Nyan-Kun ()

  • Die einfachste Sache, wie man mit solchen Leuten umgeht ist die, indem man ihnen einfach gar nichts sagt. Sie nicht kritisiert und seine Meinung auch nicht preisgibt.
    Das heißt noch lange nicht, dass man ihnen zustimmen muss. Aber sollen sie sagen was sie wollen, wenn man ihre Meinung sowieso nicht ändern kann.

    [club]9[/club]

  • Nox


    Leider halten sich nicht alle daran. Irgendjemand wird es immer geben dem es in den Fingern juckt und dem die Meinung geigen muss. Bei einem Troll artet das ganze dann recht schnell zu einer unproduktiven Diskussion aus. Ist dann für mich nervig, da ich dann erst mal die ganze Diskussion erst mal überspringen muss. Einen einzelnen Troll Kommentar kann man leichter ignorieren.