(Hype) positives und negatives rundum das Coronavirus?

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Langsam aber sicher tauchen in meinen Kreisen auch die ersten Ansteckungen auf, was in Hinsicht auf die aktuelle Lage kein Wunder ist. Ohne jetzt Ungeimpfte verteufeln zu wollen, bin ich aber froh darüber, dass anscheinend doch die meisten meiner Freunde und Bekannten zur Spritze gegriffen haben (müssen) und sich dadurch ziemlich lange über Wasser halten konnten. Ich vermute mal, dass liegt neben der Jahreszeit auch an der nachlassenden Impfwirkung bzw. dem verminderten Risiko an Ansteckung und Weitergebe nach ein paar Monaten. Fürs Boostern habe ich mich jedenfalls schon angemeldet und hoffe, dass ich trotz den vier verbleibenden Tagen vor der 6-monatigen Frist an meine Dosis komme :D


    Gerade wenn ich daran denke, dass ich noch mehr als zwei Monate an einer Grundschule arbeite (und mir beim Lüften den Arsch abfriere), würde ich lieber früher als später hin. Ist btw auch ein unschöner Zustand vor Ort, über den man in der Politik oder privat mal nachdenken könnte. Für junge Kinder ist Lockdown, Maske und Temperatur erziehungs- und bildungstechnisch eine absolute Katastrophe :-)

  • Langsam verliere den Überblick über die ganzen Mutationen

    Anfangs war Delta gefährlich jetzt Omicron.

  • Naja es kommen halt immer mehr immer (gefährlichere) Mutationen zustande. Dass man da den Überblick verliert ist da ziemlich verständlich.

    Omicron wird sicher auch nicht die letzte Mutation sein :c

    Die "ungefährlichen" Varianten setzen sich ja eher nicht durch

    [club='9'][/club]

    ಠ_ಠ ಥ_ಥ ( ͡° ͜ʖ ͡°) (┛ಠ_ಠ)┛彡┻━┻ (╯°□°)╯︵ ┻━┻ ¯\_(ツ)_/¯