Lolicons und Lolita-Komplex

  • Hi, ich schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit. Als ich in Japan war, kam mir die Idee zu meiner BA.

    Ich untersuche die sexuellen Präferenzen hinsichtlich weiblicher Anime-Figuren. Ich denke mal, dass euch Lolicons ein Begriff sind.


    Würd mich auf jeden Fall meeega freuen, wenn ihr mir helft!^.^

    Wichtig: Die Umfrage ist anonym und dauert ca. 10min.


    https://ww2.unipark.de/uc/vn-20112602/4da7/


    Danke schon mal im Voraus :thumbup::!:

    Einmal editiert, zuletzt von v.ngy ()

  • Ich habe mal bei der Umfrage mitgemacht, finde aber, dass die Umfrage mal so rein gar nichts mit Lolicons und Lolita-Komplex zu tun hat.

    Über 50% der Umfrage bezieht sich nur auf Sex oder Selbstbefriedigung und die "Leistung" und das "Empfinden".

    Dann noch mal 40% über Gefühle und Emotionen.


    Wo ist da der Bezug zu Lolicons?

  • Hab mich da auch mal durchgeklickt, sehe das ähnlich wie loco.

    Außerdem frage ich mich, ob die Fragen bzgl. der Zeichnungen aussagekräftig sind, wenn die Darstellungen qualitativ weit auseinander liegen und dadurch ggfs. allein schon durch die Qualität unterschiedliche Empfindungen beim Betrachter auslösen, bzw. eben nicht auslösen, unabhängig vom Motiv.

    (Falls das natürlich der Knackpunkt des Ganzen war, habe ich es wohl nur falsch verstanden.)

  • Hello, erstmal danke fürs Teilnehmen! :)


    Leider ist durch die Corona Pandemie mein eigentliches Vorhaben, die Präferenzen über Reaktionszeit und lokale Aufmerksamkeit, nicht möglich gewesen. Zumindest nicht an meiner Uni, aufgrund der Maßnahmen. Also musste ich schnell einen Plan B aufstellen, und meinem Gutachter und mir ist nichts passenderes hierzu eingefallen, als eine Abfrage zu den Zeichnungen. Bin selbst unzufrieden mit einer derartigen Abfrage. Die Zeichnungen sollten unterschiedlich sein und eben auch unterschiedliche Emotionen oder Empfindungen hervorrufen, dass die Qualität nicht dieselbe ist, ist mir klar, da ich kein Künstler bin. Aber ich werde das definitiv in meiner methodischen Kritik mit aufnehmen. Es war mir nicht gestattet sehr extreme Zeichnungen zu erstellen.


    Der Grund für die verschiedenen anderweitigen Fragen, geht mit meinen Hypothesen einher. Ich untersuche das Spektrum um den Lolita-Komplex und da fließen diverse Aspekte mit ein.

  • Ich habe nach der Hälfte genervt abgebrochen und ich denke das Thema zu komplex um es in so einer Umfrage zu bearbeiten. Sehe zwar gute Ansätze jedoch denke ich das du das falsche Thema gewählt hast. Das Thema Anime wäre passender gewesen oder irgendwas in der Richtung.

  • Als ich in Japan war, kam mir die Idee zu meiner BA.

    Da ist man in Japan. Ob privat im Urlaub oder vielleicht sogar aus beruflichen Gründen - Japan, das Land selbst, als auch die Menschen die dort leben, sind kulturell wie geschichtlich so vielschichtig wie einzigartig und man kommt auf die Idee, eine Bachelorarbeit zum obigen Thema zu machen? Mir kommt da gerade die Frage auf, warum? Gefolgt von weshalb und wieso?


    Alleine schon die kulturellen Unterschiede zwischen Japan und Deutschland, als auch deren unterschiedlichen Auslegungen von Werten, Auffassungen zur Ästhetik, zur Erotik, zur Sexualität - die für eine solche Umfrage vorab umfangreich untersucht werden müssten, könnten nicht größer sein.

  • songokuisback schade, dass du so denkst. Ich denke, dass du das dann leider nicht verstanden hast. Das Thema Anime wäre viel zu weit gegriffen und ist unpassend. Ich möchte das jetzt ungerne nochmal erklären. Danke für die Rückmeldung!


    Chojin gut, dass du fragst! Ich sehe das sehr ähnlich wie du mit den Unterschieden zwischen Deutschland und Japan. Ich habe ein paar Freunde in Japan und mit denen habe ich mich schon des öfteren über dieses Thema rundum Lolicons unterhalten. Auch, dass dies ein Problem in Japan ist und zu diversen zwischenmenschlichen Problemen führen kann. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mehr genau wie mein Kopf zu der Thematik und Fragestellung gekommen ist. Ich muss ehrlich gestehen, dass die meisten Menschen sehr toxic auf meine Umfrage reagieren, weil sie nicht verstehen, wie die Fragebögen miteinander zusammenhängen und noch on top höchstpersönliche Fragen gestellt werden. Aber um dies zu verstehen, wieso weshalb warum ich genau diese Fragen ausgewählt habe, müsste man meine Hypothesen kennen.

    Einmal editiert, zuletzt von Ex4mp1e () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von v.ngy mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • songokuisback schade, dass du so denkst. Ich denke, dass du das dann leider nicht verstanden hast. Das Thema Anime wäre viel zu weit gegriffen und ist unpassend. Ich möchte das jetzt ungerne nochmal erklären. Danke für die Rückmeldung!

    dann denkst du falsch, weil wie Chojin schon angemerkt hat, sind die kulturellen Unterschiede einfach zu groß und die Bilder in deiner Umfrage viel zu harmlos um daraus sexuelle Präferenzen rausleiten zu können. Der Ansatz ist zwar gut jedoch das Thema für Deutschland ungeeignet. Auch wie andere bereits angemerkt haben, bist du am Thema auch vorbei und Lolicon fällt in den Hintergrund. Das einzigste was du dann rausfindest ist was für einen Charakter Leute haben, was für Gefühlsregungen aber nicht im Zusammenhang mit dem ursprünglichen Thema. Das du das auf die Schnelle gemacht hast merkt man leider an.


    Auch kommt es(zumindest bei mir) arrogant rüber wenn von dir kommt "du hast es nicht verstanden" oder "die leute verstehen die Zusammenhänge nicht", das aber nur als Kritikpunkt, damit du dich verbessern kannst.

  • Auch, dass dies ein Problem in Japan ist und zu diversen zwischenmenschlichen Problemen führen kann.

    Das kann jedes extreme Hobby. Schau dir mal den Reportagen-Anteil von "Otaku no Video" an oder generell die Dokumentation "Otaku". Da haste Figurenbastler, Real-Life-Rambos und Militaria-Fans, Manga- und Anime-Sammler, Video- und Porno-Gucker, uvm... Da hat man schon einmal einen guten Ansatz bzgl. zwischenmenschlichen Probleme. Aber auch hier ist die japanische Gesellschaft das größte Problem. Die Leute werden immer älter, die Jungen haben kaum Zeit (Beruf) oder Interesse an Beziehungen, Sex, Familie und der homogenen Gesellschaft fehlt definitiv frisches Blut. Ist also ein gesellschaftliches, hausgemachtes Problem und nicht unbedingt eines, dass durch (bizarre) Vorlieben wie etwa Lolicon aus der Taufe gehoben wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Chojin ()