Enttäuschungen

  • Wenn ich eine enttäuschung erfahren habe, dann sind meine Gedanken kreuz und quer in meinem Kopf. Ich kann keinen vernünftigen Satz aussprechen. Daher schreibe ich immer ein Gedicht das meine Gedanken beinhaltet. Je nachdem was für Gedanken ich habe, ist auch das Gedicht am ende. Danach gehts mir meistens ein kleines bisschen besser

  • Enttäuschungen beruhen auf fehlerhafte Tatsachen die passiert sind.

    Ich würde eher sagen: Enttäuschungen beruhen auf falschen Vorstellungen, die wir uns von etwas oder jemandem gemacht haben. Deswegen heißt es ja auch "Ent-Täuschung" = "Wegnahme einer Täuschung". ;)


    Aber im Prinzip hast du schon recht. :)

    "... and then off to violin-land, where all is sweetness and delicacy and harmony ..."
    -- Sherlock Holmes to Dr. John Watson in Arthur Conan Doyle's "The Red-Headed League"


    "Each of us has Heaven and Hell in him, Basil," cried Dorian with a wild gesture of despair.
    Oscar Wilde: The Picture of Dorian Gray. Chapter 13.

  • Zitat

    Daher schreibe ich immer ein Gedicht das meine Gedanken beinhaltet.


    Schreiben ist immer Gut, dabei entsteht sogar noch etwas produktives/festgehaltenes.


    Drogen sind auch eine von meiner Seite aus durchaus akzeptierte Möglichkeit von Problemunterdrückung/-verdrängung... geht halt nur nicht bei jedem Problem.


    Ansonsten finde ich den guten alten Wutausbruch aka bissel gegen ne Wand schlagen auch ganz gut um sich abzureagieren. Ist aufjedenfall eine der ehrlicheren Arten sich seinem Missmut zu stellen. ( You know Katharsis ?! )


    „In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.“

  • Enttäuschungen gibt es wie Sand am Meer, gehören zum Leben dazu & öffnet den Menschen öfter die Augen als schöne Erlebnisse. Die frage ist nur wie jeder damit umgeht. Dabei muss man dazu erwähnen, in welchem Zusammenhang eine Enttäuschung statt gefunden hat. Ist es das berufliche/materielle oder wurde man direkt von einem Menschen enttäuscht?


    Zu meiner Person: Ich unterscheide da sehr stark. Diese Kategorien erklären das hierbei ganz gut. Am schlimmsten ist es wohl von Menschen ''betrogen'' zu werden, die einem Nahe stehen/standen. Dort kann eine Enttäuschung manchmal alles zerstören, was man sich Jahre lang aufgebaut hat, im schlimmsten Fall ist diese ''Bindung'' für immer verloren. Eine berufliche/materielle Sache kann ersetzt werden, nur der Mensch ist einzigartig, so auch die Persönlichkeit die dahinter steckt.

    Bei mir zeigt sich die Enttäuschung direkt, denn sie steht sogesehen im Raum. Dadurch bin nicht nur ich angespannt, sondern auch mein Gegenüber. Meistens erkläre oder setze ich mich mit dem Problem direkt auseinander. Es kam auch schon vor, das ich mein Gegenüber ignoriert habe. Kommt immer darauf an WAS derjenige einem aufbürdet. Je nachdem wie verletzt man selbst ist, ist die Reaktion.

  • wie werdet ihr mit Enttäuschungen fertig? was macht man so um die miese Stimmung zu vertreiben?

    Ein Geheimrezept ist die Kombination aus Freunden und Bier. Bisher hat es immer geklappt Enttäuschungen damit zu bekämpfen. Ansonsten gibts ja noch das gute Zocken, das hilft im Zweifelsfall auch!

    LG.: Tarmin

  • Wenn ich enttäuscht bin, würde ich mich am liebsten in irgendeine ecke legen und in die luft starren, aber ich denke mir, dass ich eigentlich noch besseres zu tun habe...enttäuschungen ist man gewohnt...


    treffe mich da lieber mit freunden, wenns ganz schlimm ist, schreibe ich immer noch ein gutes gedicht;)

  • Also ich reagiere dann mit Gleichgültigkeit, wenn man mich enttäuscht muss man damit rechnen das diese person die es getan hat meistens mehr darunter leidet als ich. Zb hat mich letze woche meine freundin enttäuscht, weswegen ich einfach meinen Wohnungsschlüssel von ihren bund genommen hab und meinte dieser Schlüssel ist nicht nur der Schlüssel zu meiner Tür sondern auch der zu meinem herzen und du hast beides gerade eben verloren. Ich bin da etwas kalt in der hinsischt. Aber so gehe ich damit um.

  • Das Gefühl von Enttäuschen empfinde ich generell nie bei Personen.
    Ich habe keine Erwartungen an Menschen, bzw. Hoffnungen oder sonstiges. Wenn man erst einmal anfängt, dies und jenes Verhalten etc. zu erwarten/ sich zu erhoffen, kann es ja nur schiefgehen und man wird "enttäuscht".


    Und Enttäuschung im Sinne von "Das Spiel ist jetzt nicht wie ich mir erhofft habe." - joa, kann man nicht so ernst nehmen, oder? Da ärgert man sich dann halt darüber ein bisschen, dass es jetzt gewünschte Merkmale aufwieß, aber dann ist auch gut.

  • Wer keine großen Erwartungen an den Tag legt, kann auch nicht groß enttäuscht werden. Werden die eher geringen Erwartungen doch übertroffen, freut man sich umso mehr.


    ~My lifestyle



    Du bist absofort mein Senpai, würde ich nur so denekn können wie du wären meinen nervlichen Probleme sogut wie weg.


    P.S. Das war kein Sarkasmus




    Wo fangen wir an, naja wenn jemand zu mir sagt er wääre ein guter Freund von mir und ich heute mitbekomme, dass er hinter meinem Rücken nur lästert....
    Aber was will man von einem großenteil der Menschheit erwarten, da unternimmt man lieber etwas alleine bevor man nur noch enttäuscht wird


    Um es kurz zu sagen:


    Mögliche Verluste oder das Leiden von Personen, die ich zurücklasse, sind mir meist nicht besonders wichtig. Im Grunde verdienten es manche auch nicht besser, da sie entweder schlicht unter meinem Niveau waren oder aufgrund der Art und Weise, wie sie sich mir gegenüber verhielten.

  • Wenn ich Enttäuscht bin sitze ich die meiste zeit in meinem Sandsack und rede mit niemanden.
    In solchen Situationen sollte man mich und die Musik die ich höre alleine lassen ich bin dann immer 1 Tag mega enttäuscht aber mit Musik wird in meinem Kopf immer alles klarer und ich kann besser denken.
    Es kommt aber auch immer drauf an wie viel so eine Enttäuschung wiegt. Es gibt größere oder kleinere. Bei Größeren wird man mich ne lange Zeit nicht sehen denke ich mal. Habe zum glück noch nie so eine Große miterlebt.

  • Nun das kommt immer sehr auf die art und schwere der enteuschung an.

    Wenn es nur um kleinichkeiten geht,kann ich drüber hinweg sehen.

    Bei größeren dingen hilft es mir am meisten wenn ich einen langen spaziergang durch die Natur mache,dabei sehr schöne Instrumental Musik höre und meinen Gedanken freien lauf lasse um mir einfach Bildlich die schönsten dinge vorzustellen die mich zeitweise glücklich machen und ein gutes gefühl geben

    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.

  • wenn ich jemanden vertraue und dann enttäuscht werde, dann ist die Person für mich gestorben.

    Vertrauen ist noch das einzige was ich noch habe. Und wenn ich richtig sad bin dann sitze ich in dunkeln in meinen Zimmer.


    Deswegen Leute:


    Wenn ihr von jemanden Vertrauen bekommt, dann nutzt es nicht aus.

    Ihr müsst es beschützen und aufrecht erhalten. Die Welt würde nur aus Chaos entstehen wenn

    wir niemanden vertrauen können.

                                           QcDr4yA.png                                   

    Das ist mein letzter Wille, nur falls ich morgen gehen muss

    Vielleicht hau ich morgen ab und rauch 'n Horn mit Jesus

    Das ist mein Testament, ihr könnt es live verkünden
    Doch bevor ich geh, bitte Gott, vergib mir meine Sünden.


  • Tja gute Frage.

    Enttäuschungen können hart sein. Kommt natürlich drauf an was für eine Enttäuschung. Meist höre ich mir dann meine Lieblingsmusik an oder schaue mir einen niedlichen SoL Anime an, um meine Laune zu bessern.

    Bei härteren Enttäuschungen, also z.B. wenn sich herausstellt, dass der Freund dem man vertraut hat am Ende doch kein so guter Freund war und einen fallen lässt, wenn es hart auf hart kommt oder hinter dem Rücken über einen redet dann fahre ich an einen ruhigen Ort abseits gelegen, um den Kopf frei zu machen und frische Luft zu holen. Vor allem dabei lange spazieren gehen. So kommt man zumindest etwas runter, ehe man inmitten von vielen Emotionen etwas macht, was man später bereut.

  • Enttäuschungen gehören zum Leben dazu. Ich bin mir sicher ich hab auch schon etliche Menschen enttäuscht.

    Das schlimmere ist wenn man sich in einem Menschen getäuscht hat im positiven wie negativen Sinne.

    Ich hätte auch gerne noch Kontakt zu einigen Menschen gehabt aber so ist das eben.

  • Ich versuche damit rational umzugehen und das irrationale bzw. emotionale zur Seite zu schieben. Emotionen sind vergänglich alles andere nicht. (:
    Du kannst die Entscheidung eines Menschen genau so schlecht erzwingen wie ein anderer Mensch deine. Wir haben einen freien Willen und es gibt
    Menschen die eher "dynamisch" und Menschen die eher "statisch" sind. Wenn man keine Veränderung mag oder generell sehr sensibel ist sollte
    man vorsichtig sein mit wem man sich abgibt. Ein gesunder Abstand zu allem ist für sensible Menschen obligatorisch.