Freundschaften

  • es gibt keine perfekte Freundschaft

    Doch die gibt es. Freundschaften sind auf ihrer Art und Weise unterschiedlich perfekt. Also eher Definitionssache. Selbstverständlich gibt es auch Ecken und Kanten. Das was du als Perfekt empfindest, muss für mich nicht perfekt sein und auch andersherum.

    Perfekte Bilderbuch Freundschaften bestehen jedoch nicht aus ständigem Hintern lecken und friede, freude Eierkuchen. Wenn ich das so sagen darf ^^ Das wäre für mich urkomisch.

    Für mich ist Perfekt, wenn man in guten und auch in schlechten Zeiten füreinander da ist. Wie oben gesagt, Ecken und Kanten wird es immer geben.


    Tatsächlich hab ich viele Leute die ich als Freunde bezeichne! Und Nein, ich benutze nicht das Wort "viele Freunde" um mich zu schmücken. Ich bezeichne meine Freunde als Freunde, weil sie in meinem Leben eine besondere Rolle gespielt haben oder immernoch tun.

    Bekannte sind für mich Leute, mit denen ich vielleicht früher zur Schule gegangen bin.. Oder hier und da Mal über Ecken gesehen hab. Also eher ein Zufallstreffen. Leute mit denen ich mich nicht wirklich beschäftigt habe.


    Gefriendzoned wurde ich natürlich auch schon.

    Aber da gibt es diesen einen ->Freund!! Auf den ich vor 7-8 Jahren stand.. Ich hatte ihm meine Gefühle gestanden. Es war einfach nichts für ihn. Weil er selbst an jemandem Interesse hatte und auch mit ihr lange zusammen war. Ich hatte nie das Gefühl ein Lückenbüßer zu sein. Weil er einfach nicht der Typ für sowas ist. Bzw. Er hatte mich nicht schlechter oder besser behandelt.

    Seit über einem Jahr sind wir besser befreundet denn je :) Einfach aus dem Grund: Weil er wieder hier in der Gegend wohnt und viel mehr Zeit hat.
    Man hatte sich einfach aus den Augen verloren. <- Aber das war für mich nicht weiter schlimm.

  • Es gibt sehr wohl perfekte Freundschaften nur die gehen meistens durch etwas kaputt das man am Anfang garnicht aufm Radar hat. Ich habe den Fehler damals gemacht das ich einen anderen als meinen "besten" Freund ausgesucht habe der es garnicht wert war und meinen richtigen ersten besten Freund etwas zur Seite geschoben habe. Ein riesen Fehler! Das schlimmste das hab ich jahrelang nicht gesehen aber der andere schon. Der andere Fehler ist das ich nicht gesehen habe das bestimmte "Frauen" was von mir wollten, weil sie mich sympathisch fanden und ich sie zur Seite gestoßen habe. Auch ein riesen Fehler. Leider ist alles 15 Jahre zu spät.

  • Freunschaften.. joa.. Sind manchmal Anstrengend ^^

    Ich habe keinen sonderlich großen Freundeskreis, nie gehabt. Ok zur Schulzeit und Studium war da mehr los als jetzt. Aber inzwischen sind so ziemlich alle sesshaft geworden, haben Familie gegründet und/oder sind Weiterweg gezogen. Sogar zu Cousinen und Cousins zu denen ich früher viel und oft Kontakt hatte, ist mit der Zeit extrem eingebrochen. Das Leben nimmt halt Ihren Lauf und alle sind mehr oder weniger mit Ihren Familien & Jobs beschäftigt und man findet echt leider kaum Zeit um sich mal zu treffen oder was zu unternehmen.

    Darum hab ich deutlich mehr Online Freunde oder Kontakte als im RL.
    Dass ich sie überwiegend nur Online treffe und selten im RL reduziert ihren Wert für mich nicht. Denn trotzdessen sind sie für mich da, reden über ernste oder lustige Themen. Meine Meinung zu etwas zählt ebensoviel wie die Meinung eines Bruders oder RL-Freundes.

    Und Bei den wenigen RL-Freunden die mir noch geblieben sind, kann ich mich zu 100% auf sie verlassen. Schmeißen Wochenpläne um oder verschieben Termine um sich zu treffen oder bei einem Umzug zu helfen oder fragen ob man beim nächsten Urlaub mitkommen soll usw. richtig klasse Menschen.

  • Zitat von Kyros

    Sogar zu Cousinen und Cousins zu denen ich früher viel und oft Kontakt hatte, ist mit der Zeit extrem eingebrochen.

    das ist "normal" , bei mir ist das nicht viel anders. Von 3 Cousinen "hassen" mich 2. Von 5 Cousins hab ich mit niemanden Kontakt. Mit den Cousinen auch nicht. Wieso muss ich den Kontakt herstellen? die können auch mal ihren Ar. bewegen. Ich sehe fremde Leute mehr wie irgendjemanden von der Familie, außer meine Eltern. Von den Verwandten will jeder nur wissen was ich arbeite wegen Konkurrenz aber sonst interessiert sich niemand von denen für mich. Deshalb melde ich mich auch nicht. Ich denke das ist "normal" in Deutschland aber sicher bin ich mir nicht. Mit Freunden ist das ganz anders. Einen Cousin hab ich auf der Straße gegrüßt, er hat mich nicht erkannt oder wollte mich nicht kennen. Auf der Arbeit waren die ersten Fragen welches Auto ich fahre, wie viel ich verdiene und ob ich ein Haus habe.


    Bei deinem Namen muss ich immer an Gyros denken.