Animes legal online schauen (Achtung: Bitte keine illegalen Streamingseiten, etc. benennen!)

    • Frosch schrieb:

      Das auf Akiba Pass die Preise teurer sind, kann verschiedene Gründe haben. Vllt sind es iwelche Steuern im Hintergrund, die dem Kunden nicht sofort ersichtlich sind und auch nie preisgegeben werden. Eher wird einfach pauschal was auf den Preis draufgepackt. Oder aber, sie glauben, dass niemand darauf kommt, dass die zusammengehören!

      Von Akiba Pass wird auf den ersten Blick jedenfalls keine Werbung für Wakanim gemacht (wieso auch? wär ja günstiger). Andersrum sieht man bei Wakanim direkt nen Banner zu Akiba Pass (wo aber von den Wakanimern niemand gucken wird, weil teurer). Alles dubioses Marketing. :D
      Ja, das ist extrem dubios.

      Dass die Preise auf Akiba Pass höher sind, würde noch Sinn machen, wenn sie die Lizensen von Wakanim bekommen hätten. Einfach mal versuchen etwas mehr rauszubekommen, das könnte ich zumindest nachvollziehen. Aber es ist ja andersherum. Wakanim hat Lizensen von Akiba Pass bekommen und bietet sie jetzt billiger an. Akiba Pass hat absolut nichts davon zu gewinnen. Sie sabotieren ihr eigenes Geschäft. Haben die Franzosen Akiba Pass etwa über den Tisch gezogen?
    • Baumschmuser schrieb:

      Ab Minute 5 etwa wird gesagt, dass Akiba Pass gescheitert ist.
      Es wird aber wohl weiter bestehen. Auf Wakanim laufen nur Simulcasts und bei Akiba Pass kommen nur noch zukünftige Disc Releases hinzu.
      This is why we can't have nice things... war so meine erste Reaktion darauf, dass Akiba Pass quasi irrelevant wird. Aber es scheint ja einen Lichtblick zu geben. Laut dem Video will Wakanim in der Größenordnung von 10-12 Animes in der nächsten Season simulcasten. Das ist mehr als Akiba Pass jemals gleichzeitig hatte. Wenn Wakanim das Angebot von Akiba Pass so weiterführt nur mit mehr Simulcasts und niedrigeren Preisen, kann ich mich eigentlich nicht beschweren. :thumbsup:
    • Kurono-kun schrieb:

      Früher oder später werdne alle der legalen Streaming Seitne scheitern oder aufhören. Letztens hat ja erst dieses Daisuki aufgehört. Das Akiba pass jetzt auch gescheitert ist wundert mich ehrlich gesagt nicht. ich denke mal wirklich am längsten wird CR richtig im rennen bleiben.
      Das ist eine ziemlich finstere Prophezeiung. Gibt es irgendwelche Gründe, warum dieses Geschäftsmodell deiner Ansicht nach nicht überleben kann? Crunchyroll jedenfalls scheint es insgesamt gut zu gehen. Schließt du Netflix und Amazon, die Anime als Nebengeschäft betreiben da mit ein?

      Und wenn es irgendwann wirklich keine legalen Streamingangebote mehr gibt, was soll die Alternative sein? Illegale Seiten sind darauf angewiesen, ihre Inhalte von legalen Anbietern zu stehlen. Meinst du wir werden zurück in die letzte Dekade versetzt, wo die einzigen (halbwegs vernünftigen) Möglichkeiten an Anime zu kommen die DVD-Releases und vereinzelte Fansubber waren? Das halte ich nämlich für äußerst unwahrscheinlich. Die Anime-Industrie hat inzwischen verstanden, dass man auch im Westen gut Geld mit Anime machen kann, die werden diesen Markt nicht mehr ignorieren.
    • Kurono-kun schrieb:

      Früher oder später werdne alle der legalen Streaming Seitne scheitern oder aufhören. Letztens hat ja erst dieses Daisuki aufgehört. Das Akiba pass jetzt auch gescheitert ist wundert mich ehrlich gesagt nicht. ich denke mal wirklich am längsten wird CR richtig im rennen bleiben.
      Das unterschreibe ich nicht so. Crunchyroll ist so groß geworden dass es mittlerweile Anime direkt mitfinanziert ubd selbst welche produziert. Auch Anime on Demand hat große Lizenzen. Der Streamingmarkt ist am kommen und ich sage eher dass in 10 Jahren kaum noch Disks auf den Markt kommen und vieles online gelagert wird.
    • Hallo zusammen,

      sorry, dass ich so unvermittelt frage, aber ich überlege mir schon seit längerem, ob ich mich für Crunchyroll oder Anime on Demand entscheiden soll (soweit ich das mitbekommen habe, sind die beiden die umfangreichsten und "besten" Anbieter in unserem Raum), deshalb: Welche der beiden Streaming-Diensten würdet ihr empfehlen und warum?

      Vielen Dank schonmal! :)
    • Es kommt darauf an was du so für Anime schaust. Stehst du auf Shonen wie Attack on Titan (<3) oder One Punch Man und auf Animefilme dann wäre Anime on Demand etwas für dich. Dort werden z.B. Anime von Kaze veröffentlicht. Willst du ein breites Spektrum an Anime dann ist Chrunchyroll etwas für dich. Dort werden alle Genre gut bedient und hat ein etwas größeres Angebot. Also ich mag beide Dienste und jetzt in der Fall Season hat Chrunchy das beste Angebot für mich.
    • Ja, wie @Akela schon gesagt hat, wird die Entscheidung hauptsächlich darauf hinauslaufen, welcher Service die Anime im Programm hat, die dir besser gefallen.

      Andere Faktoren sind noch die Sprache und Sub vs Dub. Anime on Demand ist eine deutsche Seite und dementsprechend sind sowohl die Subs als auch die Dubs auf deutsch. Für einen großen Teil des Angebots sind sowohl Subs als auch Dubs verfügbar, aber es gibt auch welche, für die es nur Subs oder nur Dubs gibt. Crunchyroll hingegen ist eine englische Seite, die auf Subs spezialisiert ist. Es gibt so weit ich weiß konsistent für alle Serien im Programm Originalton mit englischen Untertiteln. Deutsche Subs gibt es aber nicht immer, besonders bei älteren Titeln, und Dubs erst recht nicht. (Wobei ich gehört habe, dass sie das jetzt auch machen wollen)
    • Danke, eure Antworten haben mir sehr geholfen! Entscheiden werde ich mich wahrscheinlich für AoD. Chrunchyroll hat zwar ein größeres Angebot, bei AoD sprechen mich tatsächlich aber mehr Serien an (bin wohl tendenziell eher der Shonen-Typ ^^). Auch wenn es mich natürlich ärgert, dass Re: Zero oder Parasyte nicht bei AoD erhältlich sind...
      Wenn ich Anime schaue, dann meistens auf Japanisch mit Subs auf Englisch oder Deutsch - ab und zu sind Synchros aber auch annehmbar. :D
      Außerdem ist es vielleicht auch ganz gut, einmal nicht unbedingt einen großen US-Konzern zu stärken, sondern deutsche, "kleinere" Publisher zu unterstützen. :)
    • Crunchyroll schrieb:

      ACHTUNG! BITTE TEILEN!

      Bitte gegenwärtig NICHT unsere Webseite ansteuern, da wir aktuell ein Problem mit Schadsoftware haben.
      Wir lassen euch wissen, sobald es wieder sicher ist.

      Update: Die Apps sind nicht betroffen, es betrifft nur die Webseite. Bis zur Lösung sind diese allerdings in ihrer Funktion eingeschränkt.

      Quelle: Crunchyroll Facebook
    • Update bei Crunchyroll...


      Crunchyroll schrieb:

      ACHTUNG! BITTE TEILEN!

      Update: Es ist nun wieder sicher, unsere Seite zu besuchen. Danke für eure Geduld
      Bitte gegenwärtig NICHT unsere Webseite ansteuern, da wir aktuell ein Problem mit Schadsoftware haben.
      Wir lassen euch wissen, sobald es wieder sicher ist.
      Die Apps sind nicht betroffen, es betrifft nur die Webseite. Bis zur Lösung sind diese allerdings in ihrer Funktion eingeschränkt.
      Quelle: Crunchyroll Facebook
    • Neu

      Ich hab wirklich ein immenses Problem mit den Streaming Seiten.
      Nehmen wir jetzt mal Crunchyroll. Die Seite, die immer genannt wird wenn es um legales Streamen geht.
      Vor ein paar Monaten hatte Crunchyroll ihren Premium Subs die Videoqualität verringert.
      Und die Streaming Seiten bekommen natürlich immer mehr Abonnenten zurzeit.
      Man darf aber auch nicht vergessen dass die Anime Community an sich immer größer wird.
      Anime ist nicht Mal wirklich eine Nische mehr. Es wird immer mehr zum Mainstream. So wie es Herr der Ringe, Star Wars usw. auch schon sind.
      Aber die Streaming Seiten an sich sind kompletter Unsinn. Es gibt keinen Grund einen Abo bei diesen Seiten zu machen abgesehen von der Moral.
      Natürlich ist das nicht ethisch. Aber Crunchyroll gibt es schon seit 11 Jahren. Anstatt ihren Nutzern etwas zu bieten tun sie das Gegenteil.
      Sie ziehen eher ihre Qualität zurück. Und ich find es sowieso schon verdammt nervig für etliche Animes, wenn man immer noch moralisch bleiben möchte, auch in anderen Seiten ein
      Abo haben muss.
      Netflix ist deshalb ein Erfolg da sie damals ein Risiko gewagt haben und die erste, wirklich vernünftige Streaming Seite war.
      Crunchyroll hingegen bietet selbst ihre Beta Features als Zusatz für Premium Subs. Man bezahlt für Beta Features.
      Und Hauptproblem ist dass die Community an sich andauernd und immer wieder diese Seiten referenziert.
      Crunchyroll braucht nichts zu tun. Gar nichts. Die Community an sich macht verdammt viel Werbung.
      Sei es dieses Forum, Reddit oder Youtube. Es heißt immer CrunchyRoll.
      Crunchy braucht keine Risiken oder Verbesserungen machen. Es kommen die Leute.
      Ich werde wahrscheinlich nie ein CrunchyRoll Abo machen.
      Warum auch? Ich schau die Season vielleicht 2-3 Animes. 1 davon wird es in CrunchyRoll geben.
      Es gibt nicht Mal einen wirklichen Wettbewerb in der Anime Branche. Und wenn überhaupt dann Netflix vs. CrunchyRoll.
      Und selbst da nicht da jeder von denen ihre eigenen Anime Lizenzen hat.
      Netflix würde ich dennoch vorziehen. Immerhin bieten sie einen Download Button an.
      Der einzige Grund warum man eigentlich die Animes kauft ist um die Industrie zu unterstützen.
      Das war´s. Es gibt keinen weiteren Grund.
      Die Möglichkeiten die CrunchyRoll hätte sind immens.
      Man könnte richtig viel machen aber nochmal, Wieso sollte man?
      Nehmen wir von mir aus auch Spotify als Beispiel. Die bieten einen Download an, haben nette wöchentliche Playlists und erneuern ihr Angebot.
      Netflix? Machen eigene Serien, Download Button, sehr großes Katalog usw.
      Steam? Großes Katalog, Oft Rabatte, gute Plattform usw.
      Crunchyroll?

      Ich zitiere hier oft besonders dieses Video. Und ich stimme ihm bei jedem Punkt zu. Die Anime Industrie an sich ist kompletter Trash.

    • Neu

      K-On!! schrieb:

      Das die Fangemeinde größer geworden ist stimmt, aber wer sagt, dass es keine Nische mehr ist, wenn wir es mit anderen Serien/Sachen vergleichen?
      Von Nischen spricht man dann wenn diese eine besonders kleine Gruppe ist.
      Animes noch als Nische zu betiteln wäre dann nicht richtig.
      Wirklich richtig Mainstream ist es noch nicht. Aber es ist auf einen sehr guten Weg.
      Dazu gibt es genug Referenzen.
      One Punch Man hatte sogar mehr Zuschauer als Family Guy.
      tvbythenumbers.zap2it.com/dail…ble-ratings-july-23-2016/

    • Neu

      @Twofu Entschuldige das ich das jetzt so schreiben muss, aber ich habe selten oder lange nicht mehr so einen gequirlten Unsinn gelesen. Wenn du CR schon kritisierst, dann informiere dich auch richtig und poste nicht irgendwelche Videos die anscheinend deine Meinung verändert haben. CR investiert sehr wohl einiges. 1) Die erste Offensive in Deutschland: Sie haben heute begonnen die ersten Anime in Ger Dub zu veröffentlichen und das was ich bisher gehört habe klingt nicht schlecht, 2) CR investiert in japanischen Animeproduktionen und das nicht gerade wenig. 3) Produziert CR selbst Anime. Klar, bisher sind es nur 1-2, aber da kommen noch mehr. CR vorzuwerfen sie würden sich auf ihren Lorbeeren ausruhen ist ebenfalls ein großer Unsinn. Der Support, ich kenne jetzt nur den deutschen, ist auch wunderbar. Anscheinend kennen wir beide unterschiedliche CR oder jemand hat keine Ahnung. Aber zu behaupten es wäre besser Anime illegal zu schauen und damit NICHT die Unternehmen zu unterstützen, ja da hört für mich die Diskussion auf. Klar, CR ist selbst von einer Piratenseite zu einer legalen Seite für Anime geworden und es hilft Anime in Deutschland zu verbreiten und ich finde das gut.

      Edit: Ich muss echt aufpassen das ich nach diesem Thema nicht vom Hocker falle.