Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu

    • FSK 16
    • Fantasy
    • Drama
    • Da zuvor über Bewertungen geredet wurde: Das ist jedem selber überlassen. "Objektiv" kann man sowieso nicht bewerten. Nach Unterhaltungswert macht am meisten Sinn. Ich persönlich habe schon mal 1/10 gegeben - aber da hab ich den Anime auch komplett gesehen und er nervte irgendwann extrem - und ich wollte die ganzen Fans damit etwas konten. Man muss auch nicht alles abbrechen - auch wenn ich es meistens tue. Gelegentlich gönn ich mir auch mal einen Anime der mir weniger gefällt komplett - bei bestmmten Werkenw o man mitreden möchte. Oder man hat vielleicht schon zu viel gesehen (wenn er in der Mitte schlecht wird oder man vorher immer hoffte dass er sich noch fängt) und nimmt dann halt den Rest auch noch mit.

      Re:Zero hab ich mit 5/10 bewertet. Und das obwohl ich Fantasy-Setting eigentlich als Pluspunkt sehe. Ich vergebe schon auch von 1-4 aber sehr selten, 5 ist auch schon selten. Meist versuche ich nur Anime auszuwählen wo ich erwarte, dass diese 7-8 werden (und sofern sie im Laufe nich unter 6 fallen droppe ich auch eher nich).

      Bei Re:Zero fand ich den Einstieg ganz okay. Da kamen auch coole Charaktere (dieser Reinhard oder wie er hiess). Hätte aber ruhig flotter sein können - weniger Wiederholungen bis zum nächsten Save/Save Point. Als er dann im Haus/Anwesen lebte war es mir doch zuuu heftig. Da wars wirklich langsam und langweilig (nich zuuu viel Action). Und die vielen Weiber nervten ("Harem-Bait" quasi). Sein Gejammer nervte dann auch. Und immer die komischen Nicknamen die er vergeben musste. Manche meinten das wäre total realistisch - und er würd damit ja seine schlimme Lage/Trauma von den Resets und Sterben/Schmerzen überspielen.

      Ich fand es einfach nur überzogen und nervig. Und das hätte man subtiler- auch durch inneren Monolog - besser herausarbeiten können statt dem Zuschauer aufn Sack zu gehn. Dann wäre es auch besser hervorgekommen und man hätte vielleicht mitfühlen oder sich in dessen Lage hineinversetzen können - statt genervt dauernd zu denken "verreck doch endlich - bitte aber aber permanent".

      Definitiv einer der schlechtesten männlichen Chars die ich bisher erlebte. Ich mag sowieso eher weniger die Maincharaktere (dafür aber männliche lieber als weibliche) - aber das hat alles "unter"troffen. Die Weiber warn dann auch nich sonderlich herausragend. Das typische was halt der Fan sich so wünscht - wenn er sich vorstellt in der Situation zu sein. Maids, Loli und so ne Emilia halt. Die Beatrice fand ich noch am besten, auch teils intereesantes Gespräch.

      Habe aber dann auch ab Episode 8 gedroppt. Irgendwelche krassen Episoden wo noch mal starke Wendungen kamen (gabs glaub später eine wo in Foren die Leute alle abgingen) hab ich also nicht mitbekommen - dennoch genug gesehn und nich etwa nur mal ganz kurz 1-2 Episoden reingeschnuppert. (Denke aber kaum dass es jemandem dem es bis Epi 8 nich gefiel später plötzlich noch gefallenkönnte.) Hätte ich ihn noch weiter geguckt wäre auch die Gefahr gewesen, dass er mich so angepisst hätte dass ich noch weiter runtergegangen wär. 1-4 als Wertung (von 10) ist nicht unrealistisch, wenn man komplett guckt und etwas hasst und nicht abbricht- da dann sich dieser Hass verstärkt (Wertung verschlechtert).
    • Momentan bei Folge 11. Bis jetzt sehr gut, auch wenn zeitweise doch Flashbacks von Haruhi
      Suzumiyas Endless Eight Folter aufkamen. Nichtsdestotrotz eine sehr unterhaltsame Geschichte
      die sich bis jetzt am besten mit Higurashi meets Zero no Tsukaima, und einer prise
      Ladies versus Butler vergleichen lässt. Best Girl so far meiner Meinung nach Lia, aber Rem hat
      einfach so goddamn viel potential. 14 Folgen to go, ich erwarte großes, vorallem von der
      so weitreichen angeteasten Satella Hexe, und dem Drachenhannes. Zumindest mal in der
      Neuzeit gesehen bis jetzt einer meiner Liebsten Anime. Mal schauen wie es sich entwickelt.

      EDIT: Okay gerade fertig geworden. Abgesehen von OMGREMBESTGIRL war alles insgesamt
      meiner Meinung nach recht stimmig. Kann zwar absolut nicht verstehen wie man sich für
      Emilia entscheiden kann, aber davon abgesehen war die gesamte Serie über die Charakterisierung
      der Einzelnen Figuren sehr gut ausgearbeitet und durchweg nachvollziehbar. Die repetition die
      durch Death Resets manchmal langeweile aufkommen lassen hat, war in der zweiten hälfte so
      gut wie nicht vorhanden. Das Subarus Psyche irgendwann anfängt schaden zu nehmen und
      allmählich unter den traumatischen erlebnissen leidet war passend,nachvollziehbar, und führte
      zu einer der besten Szenen im ganzen Anime, als Subaru Rem frägt ob sie gemeinsan weglaufen.
      (BEST GIRL VERDAMMTE SCHEISSE!!!) Echt abwechslungsreich war auch das Julius seinen
      Antagonisten Status nicht behalten hat sondern weitere Facetten seines Charakters gezeigt hat
      und somit lebhafter und glaubwürdiger war. Andere serien hätten dies Wahrscheinlich durch eine
      zweite Person gelöst.

      Gute Serie, gehört zu den besseren der letzten Zeit
      Ich hatte spaß, erkenne aber schwachpunkte an. 8/10
      ENTER THE VOID.

      mal.insta.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nothing. ()

    • Re: Zero schaute ich mir vor kurzem an. Alles in allem fand ich den Anime nicht schlecht, lediglich der Hauptcharaktere ging mir mit seinem dummen Gerede und seinen merkwürdigen Reaktionen vom ersten bis letzten Moment ziemlich auf den Keks :ugly: Gefallen hatte mir die Story aber trotz allem, denn auch wenn der Hauptcharakter als solcher in meinen Augen recht schwach war, hat der Rest der Story ihn ganz gut kompensierten können. Ich wittere irgendwo aber einen Plot-Twist, sollte jemals eine zweite Staffel des Anime herauskommen. Es muss doch außer mir noch jemand anderem aufgefallen sein, oder? Die Charaktere, mit denen Subaru sich anfreundete.. die scheinen allesamt soziopathische Killer zu sein. Gibt ja kaum jemanden darunter..
      Spoiler anzeigen
      .. von dem er noch nicht getötet wurde..
      :D
    • nothing. schrieb:

      [...]Kann zwar absolut nicht verstehen wie man sich für Emilia entscheiden kann, [...]
      meine Worte !!! Rem is love :lovex:

      nothing. schrieb:

      Echt abwechslungsreich war auch das Julius seinen Antagonisten Status nicht behalten hat sondern weitere Facetten seines Charakters gezeigt hat und somit lebhafter und glaubwürdiger war. Andere serien hätten dies Wahrscheinlich durch eine zweite Person gelöst
      Ja das Julius der anfangs noch als Konkurrent zu Subaru galt bzw. nicht zu seinen Freunden zu zählen schien, nachher dann doch so eine coole Wendung machte fand ich echt mega geil :thumbup: