Meine Manga Idee an die Öffentlichkeit

    Die Anime Community Germany verwendet Cookies. Aus irgendeinem Grund müssen wir dir das nun mitteilen. Nicht dass es dich interessieren würde. Mehr Informationen

    • Hallo chrishaan,
      Ich finde deine Idee voll cool.
      Als ich mir das durchgelesen habe da dachte ich mir, jaaa ok schon wieder geht es um einen Typ der in sich gekehrt ist so wie immer, aber ich denke ich kann darüber hinwegsehen, denn mir gefällt sehr gut der Aspekt, dass es um Freundschaft geht ^^ ich liebe das ja, wenn es halt um Freundschaft und Zusammenhalt geht, teilweise so wie in OnePiece. Also in deiner Geschichte liegt der Schwerpunkt nicht auf Freundschaft, so wie ich es verstanden habe, aber ich finde es sympathisch, dass seine Leidenschaft erst dadurch entfacht wird, wenn er andere Menschen beschützen möchte und er nur lacht, wenn seine Freunde bei ihm sind. Dadurch ist mir nicht nur der Charakter des Protagonisten sympathisch sondern auch deine Idee, da ich denke, dass ja demzufolge irgendwelche Elemente der bereits oben genannten Stichpunkte, die mir in Geschichten so gefallen, in irgendeiner Weise eine Rolle in deiner Geschichte spielen müssen. Das mein ich, das macht es für mich interessant ^^ Außerdem finde ich es voll cool, wenn man solche Male auf dem Körper hat, so wie in FairyTail, und die einem auch noch Kräfte verleihen.
      Ich finde es hört sich auf jeden Fall sehr interessant an und ich bin sehr neugierig wie du das noch weiter ausführen möchtest und wie das ganze wird und ist, wenn es erst fein ausgearbeitet ist. Ich drücke dir die Daumen und bin gespannt!!

      Viel Erfolg!
      Linya
    • Huhu :)
      Finds supi, dass du sowas vorhast. Zeichne selbst seit .. öh... 2 Jahren? (ich habs echt vergessen ^^") an einem Manga und mal meine Meinung hierzu:

      An sich kann man aus der Idee sicherlich was machen. Klar ist dann noch die Frage, was er mit dieser Kraft macht. Ob er damit Leuten helfen will, oder ihn gar einige auf ihre Seite ziehen wollen, als eine Art "Marionette", die dann mit dieser Kraft für sie Aufträge erledigt?
      Wer ist der Unbekannte, der ihm das mit dem Tattoo sagt, usw

      Allerdings kann ich aus Erfahrung sagen, solche Ideen wachsen auch stark im laufe der Story. Ich hab mittlerweile einige Szenen komplett gestrichen, Handlung geändert, ergänzt und teilweiße doch wieder gestrichen.

      Selbiges gilt für die Charaktere. Man kann sie grob "erstellen", wie du eben sagtest, er ist zurückgezogen und öffnet sich nur seinen Freunden gegenüber.
      Doch wird sich auch der Charakter der Personen im laufe der Geschichte verändern, da sie ja auch mit ihren Erlebnissen wachsen.

      Wie lange soll der Manga denn werden, hast du schon ne ganz grobe Vorstellung? :)

      Kla, ich bin kein Mangaka, aber falls du Tipps etc brauchst, kann ich dir gerne etwas Hilfestellung geben, soweit ich es kann :)
      "Solange das Licht unser Rückenwind ist, können wir immer weiter voranschreiten ohne die Dunkelheit fürchten zu müssen"

    • Vielen Dank für eure Meinungen @Layca und @Linya Ariya :D freut mich sehr das euch das gefällt was ich mir so ausgedacht habe :)
      Ich würde sagen ich poste heute noch die ausgeschriebene Version der Pilot Folge damit ihr mehr Infos bekommt danach kann ich nach und nach fragen beantworten da ich schon sehr viel ein und aufgebaut habe in Sachen Vorstellungen ;)

      Viel Spaß dann beim lesen

      Das gezeichnete storyboard würde viel mehr Zeit brauchen daher fürs erste die geschriebene Version ^^
    • chrishaan schrieb:

      Das gezeichnete storyboard würde viel mehr Zeit brauchen
      Na, was denkst Du denn? Das man sowas in 2 Stunden hingekritzelt hat? Sowas ist bei Weitem keine leichte Aufgabe. Klar kannst Du auch deinen Story-Plot hier hineinsetzen, aber was folgt danach? Der Plot zu Kapitel 2? Dann Kapitel 3? Am Ende hast Du eher einen Roman geschrieben, als einen Manga gezeichnet... Haste wenigstens Charakter-Profile erstellt/gezeichnet? Oder ist dein Avatar die bisher einzigste Zeichnung zu deinem Werk? :keineahnung:
    • ah ok wusste nix von taboo tatto
      und @Chojin ich habe alle "guten" Charaktere mit ihren Fähigkeiten aussehen natürlich und Eigenschaften. Ich entwerfe gerade die "schurken" :)
      Nebenbei hab ich verschiedene Fraktionen geschrieben und die Vorgeschichte was es mit meiner Art der Tattoos auf sich hat und des Ziel zwischen gut und böse.
      Neben bei habe ich tatsächlich angefangen die Pilot Folge zu zeichnen zwar nicht im klassischen Story Board sondern eher im Comic Form gekritzelt bin aber erst bei einem Viertel der Folge:D

      Und das mit der ausgeschriebenen Folge war wie gesagt nur dazu gedacht um euch mit information zu füttern nicht um euch einen Roman vorzustellen da ich es versuche so kurz wie möglich zu halten ^^. Wollte einfach nur mehr Vorstellungs potenzial in euren Köpfen fördern wenn ihr das liest was bestimmt ausführlicher ist als zu beginn die infos in diesem Beitrag. :D
    • Klingt nicht schlecht. Hab zwar grad manche Stellen etwas überflogen aber im großen und ganzen ist es echt gut.
      Muss aber sagen, das Prinzip an sich kommt mir iwi aus diversen Animes bekannt vor. Wobei, ich denke mittlerweile gibt es sogut wie jede Idee, irgendwo in irgendeinem Anime oder Manga.

      Bisschen mehr wörtliche Rede wäre cool gewesen, da es ja darauf in einem Manga ankommt, aber ich konnte mir die Situationen auch so echt gut vorstellen und hatte auch schon ein paar Bilder im Kopf, wie man was im Manga umsetzten könnte ^^

      Ob so eine Idee dann wirklich große Verlage anspricht, oder eben nicht, kann man anfangs nicht einschätzen. Du könntest es ja mal auf diversen Seiten hochladen, DeviantArt etc und sehen wie die Rückmeldung ist.
      Wobei ich aus Erfahrung sagen kann, es ist sehr schwer, sowas bekannt zu bekommen. Hab das Problem bei meinem Manga auch, schon paar mal gehört, an sich ist es gut, dennoch kommt kaum bis gar keine Rückmeldung.

      Müsstest du einfach testen. Es kommt bei Mangas ja auch arg auf den Zeichenstil an. Meine Freundin macht auch einen Manga per Handzeichnung, und ich finde, bis auf das Toning sieht es richtig "echt" aus.

      Ps: Ich frag sie mal, ob ich mal eine ihrer Seiten hier hochladen darf. Evtl bringt es dich ja auf eine Idee oder so ;)

      Edit: Hier die Seite^^
      Spoiler anzeigen

      Manga: NeverAlone
      "Solange das Licht unser Rückenwind ist, können wir immer weiter voranschreiten ohne die Dunkelheit fürchten zu müssen"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chelline ()

    • chrishaan schrieb:

      Er ahnt aber nicht das er durch das Tattoo ungeahnte Kräfte in ihm geboren werden.
      Dieser Teil hört sich nach einer der neune Anime in der Season an.
      Taboo Tattoo...*hust*

      Eine richtige Story kann man das bis jetzt nicht nennen.
      Viele Mangaka arbeiten Jahre lang hart für die Charaktere und eine sehr gute Story bevor man gleich an die öffendlichkeit geht.

      Ich denke du gehst viel zu schnell vor, sowas geht ja nicht von heut auf morgen.
      Somal ich denke das du nicht wirklich weit damit komms wenn du so weiter machst.
      Wenn du dir das so leicht vorstellst (sorry so kommt es mir vor) wenn du dir nicht mal zeit nehmen kannst.
      Wenn dir deine Manga-Idee so viel wert ist würdest du sie nicht so dahin klatschen.
      Gomen ist nunmal meine Meinung dazu und damit steh ich wohl nicht allein da.
      Ich meine das so gesehen auch nur gut.
      Aber bleibt immer noch deine Sache.

      Aber @SvENSEI ~ hat auch schon geschrieben das er sehr lange seine Manga-Idee im Kopf hat.

      Nimm dir lieber viel mehr zeit.
      Wenn du das nicht willst brauchst du auch nicht versuchen ernstahft weiter zu machen, dann brauchst du das hier eigendlich nicht zeigen und kannst zu hause alleine für dich weiter machen.

      Tut mir leid wenn ich etwas zu hart bin aber ich bin eine sehr direkte Person und sage / schreibe gleich was ich denke.
      Wenn du das alles überdenkst und vernünftig bearbeitest wäre es was anderes.

      Wobei ich mir nicht sichher bin ob du einfach so darauf gekommen bist oder dir Taboo Tattoo angesehn hast.
      Aber das sei jetzt mal dahin gestellt.
      da passt aber dann auch dein Satz nicht mehr das du meinst das es solch eine Story im Anime/Manga Bereich nicht gibt.
    • @Umaru
      Bis mich hier in diesem Beitrag jemand drauf angewiesen hatte, wusste ich noch nichts von dem anime Taboo Tattoo (hatte mir aus Interesse die erste Folge gestern angesehen)
      ^^ Von daher ist meine Idee 100% von mir selbst, auch wenn es was ähnliches nun bereits schon gibt. Darum nehme ich das auch nun zurück das es bis jetzt noch nicht gab.

      Hast du denn meine Pilot Episode gelesen @Umaru?
      Falls nicht ist ja rein verständlich das alles was davor kam viel zu wenig Infos sind um überhaupt irgendwas eine Story nennen zu können.
      Es stimmt das Monate, seit ich angefangen hab mein kleines Universum aufzubauen, nichts im Vergleich zu Jahren sind wie du es beschrieben hast.

      Ich erhoffte mir so gut wie garnicht von diesem Beitrag sondern nur eure Meinung zu meiner Idee wenn ich sie euch vorstelle, da ihr viel mehr Ahnung habt als ich (kenne nicht mal die animes der kommenden Season ^^)

      Ich würde mich aber freuen, während ich weiterhin Ideen sammle und das storyboard der ersten Folge zeichne, euch mit Bildmaterial zu füttern um euch zu zeigen das ich eben doch konstant Arbeit hinein stecke. Ich wäre sehr Naiv wenn ich denke das könnte erfolgreich werden aber immerhin bekomme ich euer Feedback :).

      LG Chrishaan ^^

      Edit: hier nochmal der link zur Pilot Episode:
      pastebin.com/ZTKD6btM
    • Hab ich schon gelesen.
      Ich finde aber trotzdem das es noch ein bisschen zu wenig st auch wenn das der anfang ist, das ist mir schon klar.
      Aber was ist zum Bespiel mit den Zeichungen? hab schon gelesen das du meinst das es zu lange dauern würde.

      Aber wenn du nicht auch erstmal die verschiedenen Charaktere hast auch mit verschiedenen Bilder wirkt es für erste nach einem Buch.
      Bis jetzt kenne ich den anfang der gescihcte und ein kleines Bild wo man den Hauptcharakter sieht und da auch nur das Gesicht.

      Wie gesagt mehr dran arbeiten wäre gut auch wenn ich weiss das sowa lange dauert zeichne ab und an selbst.
    • Tut mir leid, das so harsch sagen zu müssen, die Idee ist nicht schlecht, der Text jedoch grauenhaft.
      Grammatik-, Rechtschreib-, Logikfehler sowie ein fehlender Faden.

      Das liest sich fürchterlich in der jetzigen Form.
      Wortwahl,Formulierungen sowie Beschreibungen erinnern mich an das "CDU-Wahlprogramm in einfachem Deutsch".
      Von der Textart ist das ein wilder Mix aus Charakter-Selbstbeschreibung und erzählter Geschichte aus der Ich-Perspektive sowie der eines auktorialen Erzählers.

      Versteh mich bitte nicht falsch, ich möchte das nicht schlecht reden oder dich runtermachen, nur meine Meinung dazu kundtun.
      Aber nun mal zum Inhalt.
      Ich habe mir mal erlaubt von allem nur exemplarisch einen Fehler herauszuarbeiten, einige finden sich mehrfach in dem Text wieder.
      Aus diesen Gründen bin ich weder der beliebteste, noch habe ich die meisten Freunde.
      Redundanz.
      Wer nicht der beliebteste ist, hat ohnehin auch nicht die meisten Freunde.

      Besser: Aus diesen Gründen bin ich nicht sonderlich beliebt und habe auch nur wenige Freunde.
      Variante 2: Daher bin ich nicht gerade beliebt und habe auch nur zwei Freunde. (Hiermit hast du auch direkt eine Überleitung zur Vorstellung der Freunde).


      Tief in mir drin bin ich ein gutherzig fröhlicher Mensch, der selbstlos allen helfen möchte. Dies scheint durch meine Vergangenheit wohl in den Hintergrund geraten zu sein. Mein Vertrauen wurde damals oft von falschen Freunden missbraucht und verraten.

      Wortwahl.

      Besser: Eigentlich bin ich ein gutherziger, fröhlicher und hilfsbereiter Mensch, doch mein Vertrauen wurde in der Vergangenheit oft durch falsche Freunde missbraucht.

      Er, als sich selbst beschreibender Protagonist sollte wissen, ob ihn das beeinflusst hat oder nicht.



      Auf einmal kam Arashi mir nahe und meinte wie meine Art denn wäre, ich solle meine Persönlichkeit beschrieben. Ich überlegte nicht lange und sagte selbstbewusst das in mir die Flammen des Kampfgeistes lodern und durch niemanden zu löschen sind!


      Ihr Ziel ist es zuerst euch zu töten, in dem sie euch das Tatou tödlich entfernen und Anschließend mich umzubringen, um mir die Tinte zu rauben. Sollten beide Tintenvorräte vereint werden hätte man die Macht die Welt entweder im Einklang der Naturen zu wahren, sodass ewiger Frieden herrscht, oder Zerstörung und Unterwerfung mit Hilfe der verdorbenen Unnaturen auszuüben.
      Logik.

      Er fragt sich gar nicht warum, obwohl er ein misstrauisches Kerlchen ist?
      Eigentlich steht er allem gleichgültig gegenüber, aber "Schwupps!" wird er zum selbstbewussten Kämpfer, der vor keiner Konfrontation zurückscheut?
      Der Charakter Hirota ist generell unlogisch aufgebaut.Du hast ihm einige widersprüchliche Wesenzüge verpasst, lieferst aber keine Ereignisse, die den Wandel erklären.

      Sie müssen ihn nicht zwangsläufig töten um die Tinte zu stehlen ->potenzielles Ereignis.
      Tödlich entfernen? Warum nicht töten, dann entfernen? Vielleicht verschwinden dann die Kräfte das Tatou's? Erklärung fehlt.


      Er sagte mir Arashi hätte ihm von mir erzählt und er deswegen genau wüsste was ich brauche. Woher kennt er denn bitte Arashi, fragte ich mich. „Also kommen wir nun zu deinem Tatou.
      Verwendung von direkter und indirekter Rede und dem Konjunktiv.

      Besser: Er sagte mir, dass Arashi ihm von mir erzählt habe und er deswegen genau wisse, was ich brauche.
      "Woher kennt er denn bitte Arashi?", fragte ich mich.
      "Also kommen wir nun zu deinem Tatou."

      Variante 2, falls der Erzähler zweifelt : Er sagte mir, dass Arashi ihm bereits von mir erzählt hätte und er deshalb genau wüsste, was ich bräuchte.
      "Woher kennt er denn bitte Arashi?", fragte ich mich.
      "Also kommen wir nun zu deinem Tatou."






      Als ich daran dachte wehte auf einmal ein starker, frontaler Wind. Ich hielte mir die Hände vor‘s Gesicht und schloss meine Augen. Als der Wind nachließ und ich meine Augen öffnete, war Arashi spurlos verschwunden.



      Beschreibung.

      Starker, frontaler Wind? Dafür würde man sich weder die Hände vors Gesicht halten, noch die Augen schließen.
      Besser: Als ich darüber nachdachte, wehte mir eine orkanartige Böhe mitten ins Gesicht, so dass ich trotz vor's Gesicht gehaltener Hände die Augen schließen musste.



      Neben Arashi gäbe es noch weitere Tatou-Träger mit seiner einzigartigen Natur und deren Persönlichkeit.
      Faden der Geschichte.

      Bis zu diesem Punkt ist das langweiliger,generischer Brei, zusammengemischt aus ein paar Animes/Mangas.
      Nichts originelles oder neues.




      Ob ich nun vom Schicksal oder Zufall als Träger des Feuer Tattous erwählt worden ist, konnte mir der alte Knacker nicht sagen.


      Stell dir das einmal fertig vor.
      Du liest einen Manga bzw. schaust eine Episode und irgendwie packt dich das gar nicht, alles ein paar hingeworfene Ideen ohne Zusammenhang und ganz zum Schluss des Bandes/der Episode klatscht man dir die ganze interessante Geschichte schmucklos entgegen, erzählt von dem alten, weisen Sensei, der ihm zwar das Tatou verpasst, aber eigentlich gar keine Ahnung hat warum er das tat?



      Mein Tipp wäre folgender: Lösch das komplett und mach es neu.
      Die Idee, worum es grob gehen soll, hast du ja im Kopf und so kommst du nicht in Versuchung den Aufbau nochmal auf die Art und Weise zu gestalten.
      Mach dir zuerst Gedanken um die Hintergrundgeschichte, die zieht sich von Anfang bis Ende durch und steckt in jeder kleineren Szene, welche nicht charakterbildend sondern Story-führend ist.

      Fang mit Stichpunkten an, maximal kurze Stichsätze.
      Verstrick die Ereignisse mit der Hintergrundgeschichte, nutze sie, denn sie ist gut und es ist traurig, dass das so lieblos in einem Nebensatz zwischen Tür und Angel erzählt wird.

      Die bedeutungslosen Rüpel könnten Personen sein, die mit Schattentinte infiziert sind.
      Meister Tatou und Arashi könnten einen triftigen Grund haben, warum gerade der Protagonist ein Tatou bekommt.


      Fazit: Idee ist okay, da kann man etwas daraus machen, aber derzeit viel zu unausgereift.
      Du hast noch einiges an Arbeit vor dir und bist weit davon entfernt eine Episode zu schreiben.


      Edit:
      Auch in der Episode gibt es nicht wirklich Infos.
      Das ist eine Art Beispiel-Folge, der Hand und Fuß fehlen.
      Ich frage mich warum du das in der Art präsentierst, denn die Hintergrundgeschichte fertigzustellen und vorzustellen wäre sinnvoller gewesen.
      Der Großteil der Episode, verzeih wenn ich das so direkt sagen, ist Zeitverschwendung für mich gewesen, das Interessante kommt erst ganz am Ende und dann viel zu kurz und knapp.
    • Uiuiui @Wolf xD.
      Vielen Dank für deine Verbesserungsvorschläge. Dadurch hört sich in der Tat alles viel besser an.
      Es ist kein Geheimnis das ich kein Romanschreiber bin, was du natürlich sofort gemerkt hast (Lacht):D.
      Am Besten vergessen wir den Text für einen Moment und ich tu direkt und ohne Zeitverschwndendes Gelaber zwischendrin meiner Idee (Mit Bildern) zu präsentieren ^^.

      Also fangen wir mit dem Protagonisten an:
      PS: ich weiss die Beine, viel zu kurz haha xD

      Als nächstes das Tattoo und sein Meister:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrishaan ()