Kimi no na wa / Your Name.

    • FSK 12
    • Drama
    • Romance
    • Movie
    • Ich habe die streng limitierte Collector Edition aus Japan ja schon und habe den Film schon gesehen.

      Dennoch habe ich Ihn jetzt auch im Kino gesehen, für mich persönlich eine komplett anderes Umfeld und eine komplett andere Situation.
      Ich war extrem aufgeregt, es kam schon der Aufregung gleich die ich damals vor meiner Rehazeit hatte, wenn ich mit zig Menschen die ich nicht kenne in einem Saal sitze.
      Letzendlich war der Film für heute komplett ausgebucht, alles war voll und ich wahr überrascht, wie viele Fans es in der Umgebung doch gibt und vorallem welches Alter die augenscheinlich aufwiesen, entweder ist in den letzen Tagen meine Alterseinschätzung komplett in den Arsch gegangen oder es haben echt ne Menge Leute über 40 in dem Film gehockt. xD

      Naja im Kinosaal steig dann bei der Menschenmasse nochmal ordentlich die Anspannung und ich dachte für einen kurzen Moment mein Herz setzt gleich aus (ich hasse meine Sozialphobie D: ).
      Relativ schnell kam man aber mit der oberen Reihe in Kontakt und diese merkten wie hätte man anders denken können, dass ich Probleme habe mit anderen zu reden (dass das ja nicht zum Klischee bei Animefans wird xD), die unteren Reihen waren naja Sie hatten eher so die Gestik und Mimik drauf "ich bin ein Animefan, will aber nicht in irgendein Klischee rutschen, deshalb verhalte ich mich wien Erwachsener mit Stock im Arsch", das haben die aber auch gschafft den ganzen Film lang übe rabzuziehen. xD

      Der Film ging los und ich muss sagen auf der Leinwand ist es nochmal was ganz anderes und vorallem extrem laut (das habe ich sonst nicht so laut in Erinnerung xD), die obere Reihe war extremst cool drauf, wir haben gelacht und geheult (aber wie), die unteren Reihen haben echt gedacht wir hätten sie nicht mehr alle. xD
      Der Versuch den Song vom Film zu singen ging nach hinten los es war aber echt amüsant.
      Gemerkt habe ich hier mal wieder wwarum ich Anime als meine "Medizin" bezeichne, schon nach kurzer Zeit, nach dem der Film los ging war alles zittern und alle Aufregung weg, meine Welt erstrahlte wieder vorne auf der Leinwand.

      Die Umsetzung, um jetzt dazu zu kommen, war einfach grandious, der Anime wurde perfekt umgesetzt, wundervolle Musik ertönte immer zur richtigen Zeit (und hat mich zum heulen gebracht, weil sie so schön war xD), die Farben voll und stimmig, ein Punkt der mir ganz besonders an dem Film gefallen hat.
      Die Charakter wurden perfekt in Szene gesetzt (oder Hand an Brust xD (wenn Ihr den Film seht wisst Ihr was ich meine xD) und die deutsche Synchro ist in meinen Augen mehr als PERFEKT geworden.
      Hier hat man in meinen Augen gesehen, dass Universum Anime das beste vom besten raus gehauen hat und es ist gelungen.
      Ich habe trotz dass ich den Film schon gesehen habe, wieder voller Spannung im Sitz angewurzelt, ein Moment, der noch nie in irgendeinem anderen Animefilm oder Serie passiert ist.
      Für mich persönlich hat er es wirklich geschafft die Ghiilifilme (die zuvor auf Platz 1 waren) vom Thron zu stoßen, ein Film der es schon beim ersten Mal geschafft hat, dass ich Wochen neben der Spur war, WEIL er mich so fasziniert hat.

      Heute wurde mir in dem Saal wieder einmal klar, warum ich es liebe ein Animefan zu sein und warum ich ohne dieses Hobby nicht mehr könnte, kein anderes Medium kann mich so zum lachen, weinen und mitfiebern bringen wie Anime, auch wenn es nicht real ist, wird es immer ein Teil von mir sein über dass ich mich immer freuen werde und was mich aufbauen wird.

      P.S. Ich spoilere mal rein gar nichts, ich will anderen die sich den Film noch nicht angesehen haben keinen Moment vorgeben, diesen Film muss man sich angsehen haben.
      P.P.S. Ich muss mir was zur Beruhigung nehmen, ich merk schon das endet so wie beim ersten mal anschauen vom Film. x)
      P.P.P.S. Ich glaube der Film wird noch öfters in meine Sammlung kommen (also die deutsche Version).
    • K-On!! schrieb:

      Letzendlich war der Film für heute komplett ausgebucht, alles war voll und ich wahr überrascht, wie viele Fans es in der Umgebung doch gibt und vorallem welches Alter die augenscheinlich aufwiesen, entweder ist in den letzen Tagen meine Alterseinschätzung komplett in den Arsch gegangen oder es haben echt ne Menge Leute über 40 in dem Film gehockt. xD
      Mal schauen, wie es am Sonntag hier im Cinemaxx aussieht. Da ich mit Mutti hingurke, werden wir den Altersdurchschnitt sicher nach oben bewegen *lulz*. Im Gegensatz zu "A Silent Voice", der nur in nem kleinen Saal lief und der auch dann nur zur Hälfte ausgebucht war (war wirklich viel frei obwohl der Film toll ist), läuft "Your Name" in Kino 1 mit knapp 600 Plätzen. Ich lass mich mal überraschen, ob der voll wird. Vom Film selber wär es mir lieber, ich würde den dort alleine sehen...für Anime im Kino allgemein wünsche ich mir, dass der Film ausverkauft ist!
      Urano Metria!
    • meep! schrieb:

      Mal schauen, wie es am Sonntag hier im Cinemaxx aussieht. Da ich mit Mutti hingurke, werden wir den Altersdurchschnitt sicher nach oben bewegen *lulz*. Im Gegensatz zu "A Silent Voice", der nur in nem kleinen Saal lief und der auch dann nur zur Hälfte ausgebucht war (war wirklich viel frei obwohl der Film toll ist), läuft "Your Name" in Kino 1 mit knapp 600 Plätzen. Ich lass mich mal überraschen, ob der voll wird. Vom Film selber wär es mir lieber, ich würde den dort alleine sehen...für Anime im Kino allgemein wünsche ich mir, dass der Film ausverkauft ist!
      Oh 600 Leute, ich hoffe es für diesen wundervollen Titel und die Leistund, die universum anime erbracht hat.
      Ich meine unser Saal hat maximal 80(?), joar müsste in dem dreh so sein, Plätze und es hat mich echt gewundert, dass so viele gekommen sind, allem voran, weil bei uns die Schule wieder los ging und der Film um 8 er lief. :P

      Was mich aber auch freut, der Film hat es zumindestens auch bei der zweiten Vorstellung am Sonntag gepackt, denn auch dieser Saal, wenn es nur ein kleiner ist, ist vollkommen ausgebucht.
    • meep! schrieb:

      Mal schauen, wie es am Sonntag hier im Cinemaxx aussieht. Da ich mit Mutti hingurke, werden wir den Altersdurchschnitt sicher nach oben bewegen *lulz*. Im Gegensatz zu "A Silent Voice", der nur in nem kleinen Saal lief und der auch dann nur zur Hälfte ausgebucht war (war wirklich viel frei obwohl der Film toll ist), läuft "Your Name" in Kino 1 mit knapp 600 Plätzen. Ich lass mich mal überraschen, ob der voll wird. Vom Film selber wär es mir lieber, ich würde den dort alleine sehen...für Anime im Kino allgemein wünsche ich mir, dass der Film ausverkauft ist!
      Weiß jetzt nicht wie alt du bist... Aber ich war heute auch im Kino und habe den Film gesehen und die meisten Leute waren so 17-30. Allerdings waren dort wie K-On!! schon beschrieben hat auch ältere Leute. Fand ich auch erstaunlich. Ich saß sogar neben welchen. Die hatten auch ein Mädchen um die 20 dabei. Vielleicht steckt die Jugend doch auch die ältere Generation ein wenig an, wie bei dir und deiner Mutter vielleicht auch?

      Zur Menge an Leuten: Bei uns lief er auch in Kino 1 mit 600 Plätzen. Ich bin kurz vor Filmstart angetreten und es gab noch circa 180 freie Plätze.



    • Ich war heute im Kino und hab mir den Film zum ersten Mal angeschaut. Ich hatte natürlich schon gewisse Erwartungen an your name. Der Film hat international Rekorde für Anime-Filme gebrochen und sitzt jetzt seit vielen Monaten auf Platz 2 der höchstbewerteten Anime auf MyAnimeList. Das ist schon beeindruckend. Aber ist your name. wirklich das Meisterwerk, als das er behandelt wird? Nein, das finde ich nicht, aber es ist trotzdem ein sehr guter Film.

      your name. lebt von der emotionalen Wirkung seiner Story. Er weiß gut, dem Zuschauer verschiedene Stimmungen zu vermitteln. Der Anfangsteil war sehr verspielt und hat Spaß gemacht und die dramatischen Höhepunkte im späteren Verlauf haben ähnlich gut funktioniert. Der Film bleibt dabei ständig in Bewegung mit neuen Entwicklungen in der Geschichte und Stimmungswechseln, sodass es nie langweilig wird. Der einzige Teil, der sich ein bisschen gezogen hat, fand ich, war Takis Roadtrip mit seinen Freunden. Der Plot hatte zwar einige Löcher, aber die sind mir erst im Nachhinein aufgefallen. Auf emotionaler Ebene konnte die Geschichte wirklich überzeugen.

      Eine weitere große Stärke ist natürlich die visuelle Gestaltung. Shinkai ist bekannt für seine fantastischen Hintergründe, aber auch die Charakterdesigns sahen gut aus. Wie auch der Plot waren die Charaktere ständig in Bewegung, was den Film sehr lebhaft gemacht hat. Besondere Erwähnung verdient die Animation mit dem Meteoriten und dem Band. Wer den Film gesehen hat, wird wissen was ich meine. Die Stelle sah echt hammermäßig aus.

      Mein größtes Problem mit your name. sind die Charaktere. Und zwar, dass sie langweilig sind. Mitsuha hat noch interessante Charakterkonflikte, besonders mit ihrem Vater, auch wenn die nicht wirklich aufgelöst werden, aber Taki ist einfach nur ein attraktiver Junge in Tokyo. Das interessanteste an Taki außerhalb der Hauptgeschichte ist die Beziehung zu seiner Vorgesetzten Miki, aber auch die wird hauptsächlich durch Mitsuha angetrieben. Seine Familie bleibt praktisch unerwähnt und seine Freunde sind auch nicht so interessant wie Mitsuhas.

      Zuletzt noch ein paar Dinge, die mir besonders gefallen haben, im Spoiler:
      Spoiler anzeigen

      -Die Stelle, wo Taki zum letzten Mal Mitsuhas Brüste begrapscht und dabei heult, war der witzigste Moment im ganzen Film, vor allem weil der Teil davor so dramatisch und ernst war.
      -Die Stelle, wo Mitsuha gerade anfängt ihren Namen auf Takis Hand zu schreiben und plötzlich einfach verschwindet, hat mich vollkommen unvorbereitet erwischt. Echt stark.
      -Die traumartige Natur der Körpertausch Magie hat den ganzen Film hindurch ein Gefühl von Ungewissheit erzeugt, und dabei gleichzeitig gut dazu beigetragen die Plotlöcher (vor allem, dass keiner von beiden während des Körpertauschs jemals die aktuelle Jahreszahl gesehen hat) zu kaschieren.


      Insgesamt bekommt your name. von mir eine solide 8/10.
    • Neu

      Frisch aus dem Kinosaal zu Hause angekommen möchte ich nun auch meine Eindrücke schildern.

      Im Saal waren sichtlich nur 4 Plätze frei, von insgesamt ca. 140. Wunderbar, dass uns allen noch die Kinowerbung und Trailervorschau erspart blieb. Daher ging es sofort los. Die deutsche Synchronisation ist wunderbar gelungen. Sogar die kniffelige Stelle mit dem "ore" und "boku" als Mitsuha in Taki's Körper war und mit seinen Freunden auf dem Basketballplatz sprach. Lediglich der alte Herr, der Taki in dem kleinen Wagen übers Land fuhr klang irgendwie komisch. Die lustigen Momente, besonders am Anfang, haben das Gemüt der Zuschauer entspannt. Doch auch die Situationen, in denen die Hoffnung der Protagonisten in einem Augenblick zerstört wurde, versetzten den Saal in eine Totenstille. Das war so geil (Außer die zwei Leute hinter mir, die zwar nicht oft, doch manchmal bei solchen Momenten kicherten oder was dazwischen quatschten). Es hat jedenfalls Spaß gemacht, den Film erneut zu sehen.

      Die Filmvorführung war ein passender Abschluss für das Wochenende, und das Werk ist es tausendmal Wert, sich in meine Sammlung einzureihen.
      DRKNSS

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freigeist ()

    • Neu

      Bin auch vorhin in der 17.30 Uhr Vorstellung gewesen und muss sagen, dass ich den Film wirklich wunderschön fand. Dieser Post ist auch mein erster Richtiger in diesem Forum.
      Die Charaktere fand ich sehr gut und besonders, dass sie eben nicht perfekt zueinander passten, sondern ganz eigene Lebenskonzepte hatten, fand ich wunderbar. Das Thema mit dem Körperwechsel fand ich beinahe perfekt umgesetzt. Ebenso sorgte es bei uns (ich war mit einem Kumpel dort) im Saal für ludtige Momente. Der Plottwist legte auch unseren Saal komplett still. Leider war ich in den letzten zwei Minuten pinkeln und hab das Ende verpasst. (Das glaubt mir keiner xD) Insgesamt würde ich dem Film 10/10 Punkten geben, auch weil es erst mein zweiter richtiger Animefilm war den ich gesehen hatte. Der Zeichenstil und besonders die Hintergründe waren wunderschön. ^^

      Also: Klare Empfehlung an jeden Animefan der auch mal abseits von Kämpfen und Blutspritzen Unterhaltung finden kann!
    • Neu

      Ich komme aus ausm Kino :D

      Also, ich kannte den Film bereits. Aber ich muss sagen, heute hat er mir viel besser gefallen als beim letzten Mal. Vielleicht war das Feeling einfach mehr da. Die Quali und die Sounds im Kino sind halt um Mengen besser!
      Die Geschichte an sich ist mega gut! Nur wünschte ich mir, dass das Ende nicht so offen wäre T_T So ein richtig schönes Happy Ending wäre toll gewesen :O
      Ich glaube, die sind zusammen gekommen. Weil die waren ja meines erachtens nach, füreinander bestimmt :3


    • Neu

      Zum Ende

      K-On!! schrieb:

      Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, das Ende war etwas kurz, aber zum Glück ansatzweise so ausgegangen wie ich es mir vorgestellt habe, um es zu 100% passend zu machen stelle ich mit den Rest einfach vor und es wäre sicherlich so ausgegangen. *sich einred*

      Reiko schrieb:

      Die Geschichte an sich ist mega gut! Nur wünschte ich mir, dass das Ende nicht so offen wäre T_T So ein richtig schönes Happy Ending wäre toll gewesen :O
      Ich glaube, die sind zusammen gekommen. Weil die waren ja meines erachtens nach, füreinander bestimmt :3
      Ich kann gar nicht verstehen, dass ihr meint, das wäre ein offenes Ende. Ich finde das war ein Happy End, wie es im Buche steht. Es ist glaub ich unmöglich, den Film zu sehen, und zu denken, dass die beiden nach dem Ende nicht[/i] zusammenkommen.

      PS: Das geheime True Ending zu der Geschichte wäre natürlich, dass Mitsuha mit Miki zusammenkommt. :P
    • Neu

      InfernoCop schrieb:

      Zum Ende

      K-On!! schrieb:

      Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, das Ende war etwas kurz, aber zum Glück ansatzweise so ausgegangen wie ich es mir vorgestellt habe, um es zu 100% passend zu machen stelle ich mit den Rest einfach vor und es wäre sicherlich so ausgegangen. *sich einred*

      Reiko schrieb:

      Die Geschichte an sich ist mega gut! Nur wünschte ich mir, dass das Ende nicht so offen wäre T_T So ein richtig schönes Happy Ending wäre toll gewesen :O
      Ich glaube, die sind zusammen gekommen. Weil die waren ja meines erachtens nach, füreinander bestimmt :3
      Ich kann gar nicht verstehen, dass ihr meint, das wäre ein offenes Ende. Ich finde das war ein Happy End, wie es im Buche steht. Es ist glaub ich unmöglich, den Film zu sehen, und zu denken, dass die beiden nach dem Ende nicht[/i] zusammenkommen.
      PS: Das geheime True Ending zu der Geschichte wäre natürlich, dass Mitsuha mit Miki zusammenkommt. :P

      Spoiler anzeigen
      Ehhh? Die haben sich getroffen, und gesagt dass beide das Gefühl haben sich zu kennen und haben nachm Namen gefragt und dann war aus. oO Es zeigt ja nicht was aus beiden Schlussendlich geworden ist. Das ist doch schon ein ''Offenes Ende'' in dem Sinne. o-o


    • Neu

      Ich hab den Film auch bereits mehrere male gesehen und jetzt auch zum 2. mal im Kino. Die Atmosphäre ist einfach eine ganz andere wenn man es im Kino und auch mit Leuten die den gleichen Geschmack haben.
      Aber alles im allen ist es ein wirklich genialer Film was die Zeichnungen, Musik, Story und die Charaktere angeht.

      Zum Ende (Spoiler)

      Also ich finde das ende war zwar minimal offen gehalten aber dennoch war es eigentlich recht eindeutig was aus den zweien wurde wenn man an den Teil zurück denkt an dem sie sich auf dem Alten Vulkankrater getroffen hatten.

      Reiko schrieb:

      InfernoCop schrieb:

      Zum Ende

      K-On!! schrieb:

      Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, das Ende war etwas kurz, aber zum Glück ansatzweise so ausgegangen wie ich es mir vorgestellt habe, um es zu 100% passend zu machen stelle ich mit den Rest einfach vor und es wäre sicherlich so ausgegangen. *sich einred*

      Reiko schrieb:

      Die Geschichte an sich ist mega gut! Nur wünschte ich mir, dass das Ende nicht so offen wäre T_T So ein richtig schönes Happy Ending wäre toll gewesen :O
      Ich glaube, die sind zusammen gekommen. Weil die waren ja meines erachtens nach, füreinander bestimmt :3
      Ich kann gar nicht verstehen, dass ihr meint, das wäre ein offenes Ende. Ich finde das war ein Happy End, wie es im Buche steht. Es ist glaub ich unmöglich, den Film zu sehen, und zu denken, dass die beiden nach dem Ende nicht[/i] zusammenkommen.PS: Das geheime True Ending zu der Geschichte wäre natürlich, dass Mitsuha mit Miki zusammenkommt. :P

      Spoiler anzeigen
      Ehhh? Die haben sich getroffen, und gesagt dass beide das Gefühl haben sich zu kennen und haben nachm Namen gefragt und dann war aus. oO Es zeigt ja nicht was aus beiden Schlussendlich geworden ist. Das ist doch schon ein ''Offenes Ende'' in dem Sinne. o-o


    • Neu

      Spoiler anzeigen


      Neta schrieb:

      Also ich finde das ende war zwar minimal offen gehalten aber dennoch war es eigentlich recht eindeutig was aus den zweien wurde wenn man an den Teil zurück denkt an dem sie sich auf dem Alten Vulkankrater getroffen hatten.

      Das sehe ich genauso. Die beiden sind noch kurz davor wie verrückt durch die Straßen gerannt, um sich zu finden. Ich fand es ziemlich eindeutig, dass sie absolut besessen von einander sind.
    • Neu

      Auch ich habe das Kino vor etwa 4 Stunden verlassen und plane meine knappe Meinung zum Film kurz niederzuschreiben. Der Film geht 112 Minuten und diese Länge wird wirklich perfekt genutzt. Weder gibt es längen im Film, noch fühlt man sich am Ende irgendwo nicht abgeholt. Am Anfang machte es mir der Film zwar, aufgrund typischer japanischer "Geschlechtertausch"-Fetische, nicht ganz leicht, hat die Kurve aber noch gut bekommen und das Thema nicht weiter auf körperlicher Basis behandelt. Die Bilder sind durchwegs beeindruckend, emotionsstark und die Charaktere toll animiert. Wo andere Filme nach etwa der hälfte wohl nichts mehr neues zu erzählen hätten, hat der Film hier nochmal das Blatt gewendet und für Spannung bis zum letzten Moment gesorgt. Die Synchronisation hat bei mir kein einziges mal für eine gerunzelte Stirn gesorgt. Ich kann den Film wirklich nur empfehlen, bin mit dem Ende sehr zufrieden und freue mich dann im Mai die Blu-Ray kaufen zu können.
    • Neu

      Wohoo..Kino überlebt. Und ich würde in den Film immer wieder gerne gehen.

      Ich saß im Kino ziemlich genau in der Mitte. Vor mir hab ich paar vereinzelte Plätze frei gesehen. Hinter mir sah es voll aus. Ich denke schon, dass 95% der knapp 600 Plätze belegt waren. Bin schon zufrieden damit :O. Der Film ging ziemlich pünktlich los ohne Werbung und ohne Trailer vorher. Das haben leider einzelne Personengruppen nicht gewusst (es wurde in Cinemaxx MD diesmal auch nicht darauf hingewiesen...war zumindest vor und hinter mir so) und sind teilweise bis zu zehn Minuten zu spät gekommen. Hat mich Gott sei Dank nicht gestört, da ich mich rechtzeitig breit gemacht hab. Ich bezweifel, dass auch nur eine Person in dem Saal den Kinobesuch bereut hat. Ungefähr 3/4 der Besucher haben den Abspann noch abgewartet und sind sitzen geblieben. Das Lachen der Zuschauer bei den Brustüberprüfungsszenen kam echt von Herzen. Ansonsten war es teilweise totenstill im Saal. Es gab Momente, da hat man nicht mal Leute ins Popcorn greifen gehört, dazu war einfach keine Zeit. Die Leute waren richtig gespannt, wie es weiter ging und haben mitgefiebert.

      Meine Mutti (Generation 60+, hat den Altersdurchschnitt drastisch nach oben bewegt) war hin und weg und hatte ausschließlich lobende Worte aufm kompletten Heimweg. xD

      Die deutsche Synchronisation ist deutlich besser als erwartet. Im Gegensatz zu @Freigeist fand ich den alten Mann nicht so schlimm, dagegen fand ich die Stimme für Yotsuha irgendwie unpassend. Sie wirkte auf mich älter, als sie eigentlich ist. Allerdings ist das schon sehr pingelich bewertet von mir. Die ore wa <--> watashi wa Szene auf dem Schuldach haben sie ganz gut und witzig gelöst. Ein paar Unterschiede vom Sinn, weil man nicht identisch übersetzen kann, sind mir schon aufgefallen, sie wurden aber gut gemacht. Der Film selber war jetzt für mich nicht die Überraschung, es ist aber ein wahnsinnig tolles Kinoerlebnis gewesen. Den Film auf der breiten Leinwand zu sehen, der Kinosound, als der Komet einschlägt...das ist schon sehr kuhl.

      Und zum Abschluss hat das komplette Kino geklatscht...sowas erlebt man auch nicht alle Tage.


      Ende
      @Reiko: Ich find das Ende nicht so offen wie Du. Beide sehen sich, gehen erst aneinander vorbei, er reagiert dann Gott sei Dank doch und anhand ihres Gesichts sieht man sehr gut das Glück, welches das auslöst. Ich find das Ende super und sehr zufriedenstellend. Ich denke, dass ein Händchenhalten-Ende zuviel des Guten gewesen wär und das tolle Gesamtkonzept eher negativ beeinflusst hätte.

      Falls Du es noch nicht gemacht hast: Schau dir das Ende von "5cm pro Sekunde" an. Das find ich ganz schrecklich, weil es mich unzufrieden zurücklässt. Bei Your Name haben sie zumindest meiner Meinung nach alles richtig gemacht.
      Urano Metria!
    • Neu

      Ich habe den Film gestern auch mit meinem Freund im Kino geschaut :)

      Erst meinte er „naja Romance/Drama ist nicht so meins, aber schaue ihn trotzdem mit dir“.
      Ich meinte auch, ist auch ein bisschen lustig..
      Und er so: jaja 1-2 mal kommt bestimmt ein Lacher..

      Tja.. und am Ende fand er ihn insgesamt doch wirklich gut ;)

      Und ich auch!
      Hat sich echt gelohnt, den im Kino zu schauen!
      Die Musik, die Grafik.. alles hat einfach gestimmt :)

      Und ich muss zu geben.. habe teilweise echt geweint..es ist schon ca. 2 Jahre her, wo ich auch in Tokyo war :(
      Und das ist wirklich atemberaubend und das Haben Sie im Anime auch wirklich gut inszeniert :)

      Ich werde mir die DVD auch kaufen :)
    • Neu

      Ich hab mir am Sonntag Kimi no Nawa angeschaut, ohne vorher zu wissen, worum es da geht. Ich habe keinerlei Berichte gelesen, einzig und allein den Trailer hab ich mir ein Tag vorher gegönnt und da ging es ja um den Tausch...
      Das dieser Film eine solche Ausmaße annimmt, mit vielen verzweigten Handlungen, welches sich am Ende zu einem großen Ganzen fügt, ist wirklich erstaunlich.
      Sieht man die Inhaltsbeschreibungen oder die Berichte zum Film, wird meiner Meinung nach viel zu viel verraten, aber das sei jetzt mal dahingestellt.

      Die Grafik ist für die heutige Zeit mega, die HD Auflösung gefiel mir richtig gut und ich werde mir auch
      Digimon Adventure tri. anschauen, was ja im März kommen soll^^ (Danke an die Kinovorschau xD)
      Die Blue-Ray hat es echt verdient, gekauft zu werden! Normalerweise kaufe ich keine Filme/Animes, aber der ist es mir in jedem Fall wert!

      Btw. zum Ende möchte ich nur sagen, dass es von den Japanern meist so gewollt ist mit den offenen Enden, mit der Begründung, dass man so viel mehr Kreativität entwickelt und hineininterpretieren kann. Es gab mal vor langer Zeit einen Bericht dazu, den ich gelesen hatte, der aussagte, dass es generell so gemacht wird, um bei den Menschen Kreativität, Inspiration und Vorstellungskraft zu fördern, auch mit Aussicht einer eventuellen Fortsetzung/Adaption des Animes/Film. Außerdem geht der Film so meist nicht schnell in Vergessenheit.

      Aus meiner Sicht kein wirklich ZU offenes Ende, man kann sich den Rest denken, dazu braucht es nur ein bisschen Vorstellungskraft ;)

      Für mich das absolute Masterpiece 10/10!
      ~Cheer up my friends and give a hug to my enemies~