Wieviel Geld investiert ihr ca. pro Jahr in Anime DVDs/Blu-rays?

  • Ich hab das Gefühl, dass es bei mir von Jahr zu Jahr mehr wird.... xD Ich würde sagen min 300€ pro Jahr. Dieses Jahr hab ich mir noch keine gekauft..... Aber das kann sich noch schnell ändern... Noch ist es Anfang 2018 xD

    Kann ich verstehen, das ging anfangs bei mir auch von Jahr zu Jahr hoch, in der Hoffnung, dass ich dieses Jahr mal wieder ein Tief habe. xD

  • Kann ich verstehen, das ging anfangs bei mir auch von Jahr zu Jahr hoch, in der Hoffnung, dass ich dieses Jahr mal wieder ein Tief habe. xD

    Wir wissen doch beide, dass dieses Tief ein Wunschgedanke bleiben wird! :D


    Hinsichtlich der Jahre 2016 und 2017 war ich ziemlich gleichauf, was deren Budget anbelangte, letztes Jahr ein wenig günstiger... Mal sehen, wie dieses Jahr so verlaufen wird! :D Gibt noch genügend Anime, die seit längerem auf der Wunschliste stehen. Aktuell waren es für Januar und Februar wieder knapp 143 € für Anime... Es ist also noch Luft nach oben! :gimme:

  • habe bis jetzt rund 157 € ausgegeben und mit das ist erst der anfang mit aldnoah zero , The Asterisk War und Shirobako usw. kommen da noch genug und und das ist nur bis märz


    kaufe in letzterzeit auch mehr blu-ray als dvd was das ganze nochmal teurer macht

  • ich muss zugeben das ich erst vor oder eineinhalb jahren wieder angefangen hab mit dvds da vor war pause da hab ich im internet geschaut aber dann hab ich die schönheit der dvd wieder endeckt und seidem kauf ich vieleicht so einma im monat eine oder so aber dass ist immer verschieden wen man dann mal eine hat die vieleocht35 kostet machmal macht man aber auch ein schnäpchen und muss nur 8 euro hinblätern und hat trotzdem nen schön film aber jetzt grade heute morgen hab uch bei amazoon kirigaia no zono eien oder heißt die ganze box für 45 euro bekommen
    aber ich finde es schade dass immer bei allem nur ums geld geht ich glaube nämlich es gibt viele anime fans die sich dass mit den dvds nicht leisten könen das heißt nicht das ich sageb will das sie zu teuer sind nur wer geld hat kan alles wer keins hat bekommt nichts ist die frage ob dass so gerecht ist


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von kyosha ()

  • Wir wissen doch beide, dass dieses Tief ein Wunschgedanke bleiben wird!

    Ja das stimmt allerdings! xD


    Ich hab mal geguckt, was ich dieses Jahr ausgeben werde, abgezogen sind hierbei die bezahlten Vorbestellungen von letztem Jahr.
    Wenn ich alle Erscheinungen dieses Jahr sehe und die Releasedaten ansatzweise stimmen, die ich mir zusammen gereimt habe, dann komme ich auf ca. 3500€ die dieses Jahr wieder für Anime flöten gehen.
    Erschreckend wenn man diese Zahl sieht, aber hey ich lebe nur einmal und habe nur ein gigantisches Hobby. xD



    aber ich finde es schade dass immer bei allem nur ums geld geht ich glaube nämlich es gibt viele anime fans die sich dass mit den dvds nicht leisten könen das heißt nicht das ich sageb will das sie zu teuer sind nur wer geld hat kan alles wer keins hat bekommt nichts ist die frage ob dass so gerecht ist

    Was soll daran nicht gerecht sein, Anime ist ein scheiß teures Hobby, wenn man es legal verfolgen will, dem würde ich defintiv nicht wiedersprechen, letztendlich sind aber die Menschen, die uns das alles ermöglichen auch nur Menschen, die Leben müssen, die ernähren sich nicht von Luft und Liebe, demnach ist es wie bei allen arbeitenden Leuten, Sie müssen entlohnt werden und da man das Konzept einer Firma verstehen sollte, dürfte auch klar sein, dass es darum geht Geld in die Kasse zu bekommen und von einem Teil weitere Lizenzen zu kaufen, natürlich müssen alle Kosten wie MItarbeiter, Materialien und Co. ebenfalls bezahlt werden.
    Bei Anime schlägt das klar übel auf, da es nicht billig ist, mag wohl oder übel immer noch am Medium liegen, Anime lassen sich in Deutschland trotz wachsender Fans immer noch schlechter verkaufen, als irgendwelche Serien ala GoT und Co. und man darf diese (damit es auch jeder kapiert) nicht mit Anime vergleichen, diese Serien erzielen einen ganz anderen Absatz als ein Anime.
    Bei uns ist es nicht anders ich war vorher in einer Firma (Logistik) wo Wein produziert wurde, klar kann man ne Flasche Wein für wesentlich weniger verkaufen, gerade weil sie extrem viele Abnehmer findet und daher in Massen produziert werden kann (höhere Produktion geringere Kosten), da kannste dann im Verkauf auch mal nur 1,79€ für ne Flasche Wein zahlen, letztendlich ist es aber das gleiche, die Firma ist darauf aus, die Materialien und uns Mitarbeiter zu bezahlen, was in die Firmenkasse wandern zu lassen und mit einem Teil darauß wieder Rohstoffe zu kaufen um zum Endprodukt zu kommen.


    Ich habe das schonmal bei den Publishern auf Facebook gesagt, wo sich die Kids beschwert haben, ich konnte mir damals gewiss nicht alles leisten, dafür hab ich bei meienr Oma gearbeitet und mir Geld verdient, mit dem Geld konnte ich selbst entscheiden wo ich die Prio drauf setze und es waren die Anime, heute beshcweren sich ja meist auch noch Kids, die das neuste Iphone haben mit den teuresten Verträgen und laufen mit Klamotten rum, wo ein ganzer Satz so viel kostet wie für mich der Jahreseinkauf an Klamotten, aber beschweren sich dann wegen dem`?! Really?!
    Klar würde bei einer Preissenkung der Verkauf ansteigen, aber ich bezweifel sehr stark, dass es die Masse ist, die von nöten ist, um Preise genau so zu halten.
    Letztendlich würde der Publisher zu grunde gehen und das wäre dann richtig kacke.


    Ich weiß nicht ob sich die Schulzeit oder so bei den heutigen Kids so dramatisch verändert hat, aber wir hatten damals nach dem lernen noch so viel Zeit, dass man sich nebenbei noch Geld verdienen konnte und einen geilen Nebeneffekt hatte es auch, man wurde eigenständig.
    Heutzutage habe ich irgendwie das Gefühl, dass die Kids viel zu bequem werden, ala machts billiger damit ich es kaufen kann, wenn mir meine Familie das nocht bezahlt? Oo

  • Ich weiß nicht ob sich die Schulzeit oder so bei den heutigen Kids so dramatisch verändert hat, aber wir hatten damals nach dem lernen noch so viel Zeit, dass man sich nebenbei noch Geld verdienen konnte und einen geilen Nebeneffekt hatte es auch, man wurde eigenständig.
    Heutzutage habe ich irgendwie das Gefühl, dass die Kids viel zu bequem werden, ala machts billiger damit ich es kaufen kann, wenn mir meine Familie das nocht bezahlt? Oo

    Bequem vielleicht auch (wobei ich auch nie arbeiten war, hab eher auf anderes verzichtet). Aber ich hab auch das Gefühl, dass die gar nicht mehr lernen zu warten. Mein Cousin kriegt z.B. fast alles, was er haben will, zeitnah geschenkt. Ich hab vieles erst nach Ewigkeiten oder nie gekriegt. Zumindest hab ich das Gefühl, dass er da keine Ausnahme ist :/

  • Bequem vielleicht auch (wobei ich auch nie arbeiten war, hab eher auf anderes verzichtet). Aber ich hab auch das Gefühl, dass die gar nicht mehr lernen zu warten. Mein Cousin kriegt z.B. fast alles, was er haben will, zeitnah geschenkt. Ich hab vieles erst nach Ewigkeiten oder nie gekriegt. Zumindest hab ich das Gefühl, dass er da keine Ausnahme ist

    Sah bei mir nicht anders aus, meine Eltern haben mir damals in den aller aller seltensten Fällen mal was zeitnahe geschenkt.
    In der Regel hieß es du willst was haben, dann verdien dir das Geld dafür oder warte auf die besonderen Tage (Weihnachten, Geburtstag).


    Das war bei mir auch der Fall, ich habe auf anderes verzichtet, also die Priotitäten anders gesetzt, heutzutage sehe ich gerade in unserer Nachbarschaft immer häufiger das Problem, dass die Kids alles haben wollen da gibts dann auch nicht die Einsicht aka die Eltern sagen das ODER das, die Kinder wollen das UND das dann haben. xD


    Aber gerade in der letzten Zeit muss ich sagen ist es wesentlich einfacher günstiger an, in dem Fall, Anime zu kommen.
    Wir hatten gerade das letzte halbe Jahr so oft die 3 für 2 Aktionen, Vergünstigungen und und und, klar ist es immer noch viel Geld, aber jeder gesparter Euro ist ein guter Euro.
    Ich kaufe auch viel, aber ich handel auch, gucke auf Angebote und und und, was mir im Jahr mehrere hundert Euro einspart, denn wenn ich schon viel kaufe, dann wenigstens sinnig. xD

  • ich konnte mir damals gewiss nicht alles leisten,...

    War bei mir nicht anders... Viele der Anime, die ich mir heutzutage für einen guten Preis auf DVD erstehe, hätte ich mir um 2004/2005 zum damaligen Preis nicht leisten können. Für "Nadia - The Secret of Blue Water" habe ich jetzt gerade einmal 43,28 € bezahlt, inkl. Versandkosten. Damals kostete eine Volume 24,95 €... Das mal 10 Volumes, da biste schon bei 249,50 €... Der Film dürfte damals auch so um die 25 € bis 30 € gekostet haben... Also wäre man damals bei guten 280 € dabei gewesen... Man kann viel sparen, sofern man auch die Augen nach guten Angeboten aufhält...

  • Eigentlich kaufe ich kaum noch Anime/Manga oder Merchandise.
    Sehr selten, wenn mir etwas wirklich gefällt oder ich gerade meine schwache Phase habe und dem Druck nachgebe.
    Generell habe ich für mich irgendwann beschlossen dass ich dieses ganze total überteuerte Zeug nicht wirklich brauche und es auch nicht wirklich einsehe mein Geld in den Rachen dieser völlig übersättigten Unterhaltungsindustrie zu stopfen.
    Ich besitze zwar einige Anime/Manga/etc., würde es mir heute aber zweimal überlegen ob ich sie mir kaufe.

    EXPECT THE BULLSHIT,
    BUT NEVER ACCEPT IT

  • 0€, wenn man wirklich von DVD's/Blu Rays ausgeht. Da ich keine Sammlerin bin, mir selten Serien mehrmals ansehe und mir die Preise einfach viel zu happig sind, mag ich bislang kein Geld dort reininvestieren.
    Eine illegale Zuschauerin bin ich aber dennoch nicht: Ich zahle monatlich für Netflix, Crunchyroll und Anime On Demand zusammen 25€, was sich bisher auch definitiv gelohnt hat.

    Star_Bottle_Pixels_Avatar_by_Falln_Avatars.gif


    "I had the blues because I had no shoes,

    Until upon the street, I met a man who had no feet."