Kuzu no Honkai

    • FSK 16
    • Drama
    • Romance
    • Kuzu no Honkai




      TitelKuzu no Honkai
      Episoden12
      StudioLerche
      GenreDrama, Romance, School, Seinen


      Plot
      Hanabi und Mugi werden, als ein Pärchen mit exzellentem moralischem Benehmen, von überall neidische Blicke zugeworfen. Aber die zwei angeblich perfekten Menschen mit ihrer angeblichen perfekten Beziehung hüten ein Geheimnis, das sie keiner Person preisgeben dürfen.


      Fazit

      Dieser Anime hat für mich ja was von einem Film. Animation ist sehr schön und die Story ist auch nicht ganz ohne, ich verstehe die FSK 12 nicht ganz hätte eher 16 gegeben nach der ersten Folge zumindest. Hanabis Wunschbeziehungsperson und Mugis Wunschbeziehungsperson sind so wies aussieht schon richtig zusammen, die beiden macht das ziemlich fertig und finden dadurch zueinander. Sie treffen eine Vereinbarung sich nicht ineinander zu verlieben und falls einer mit seinem Schwarm zusammenkommt, wird diese "Schein" Beziehung beendet. Story ist schon ziemlich krank und bin mal gespannt ob es damit enden wird das die zwei erkennen das sie eigentlich schon das haben was sie sich so sehr wünschen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bluealf ()

    • Habe auch grad die erste Folge geguckt und mir hat sie schon gefallen.

      Die Szenen, wo sie die Bilder gespalten haben (ich weiß nicht, wie man das nennt), sehe ich zum ersten Mal in einem Anime. Wirkte für mich wie
      aus einem Videospiel. Find ich nicht schlecht, kann man öfters machen.


      Ansonsten ist die Zeichnung sehr schön, toller Shoujo-Touch.
      Die Story klingt gut und man merkt schon anhand des Settings, dass in den nächsten Folgen irgendeine Katastrophe passieren wird.

      Was ich befürchte, wie in jedem ,,ernsthaften" Romance, dass er am Ende keinen Sinn mehr macht, aber wir werden sehen.
    • Zeichnerisch finde ich den Anime klasse....
      Auch die Story gefällt mir sehr gut, sie ist keine generische romanzen-story, wie es bereits drei dutzend animes zu gibt (auch wenn ich die teilweise auch mag). Die story ist bisher recht einzigartig.

      Ein wenig zwigespalten bin ich mit der darstellung der erotik. Ich finde, es ist ein wenig zu viel, als die story nötig hätte. Andererseits macht es die Darstellung ein stück realistischer - auch in japan sind jugendliche nicht unbedingt so unschuldig, wie in manchem anime dargestellt wird xD.... insgesamt aber nicht störend....

      Ein wenig schwierig find ich nur die manchmal schnell aufeinander folgenden szenen, wo mir nicht direkt klar ist, ob das gerade wirklich passiert ist, oder nur einen gedankengang des charakters darstellt...

      Zusammenfassend muss ich sagen, ein erfrischend anderer anime zu dem, was ich üblicherweise sehe...
    • Ich erlebe Kuzu no Honkai als etwas sehr Tragisches.
      Es mag am Zeichen- und Animationsstil liegen,
      das Bild als Ganzes, das immer wieder in Teile zerbricht,
      aufgefressen wird von diesem schwarzen Nichts, dass alle Farben erlöschen lässt.

      Genau wie Gefühle, die ganze Emotionswelten der Charaktere,
      die in abertausende Splitter zerbrechen ehe sie sichs versehen haben.
      Für mich erzählt dieser Anime die Geschichte von Menschen mit Herz & Seele aus Zuckerwatte,
      so leicht und fein, die zu zerschmelzen drohen, zerschmelzen ab der Wärme zweier nackter Körper.

      Ein Herz und eine Seele, die zur klebrigen Masse verkommen und an jedem dieser gesichtslosen Partner ein Stücken kleben bleibt,
      und jedem dieser gesichtslosen, nunmehr seelenlosen Partnern eine Emotion mehr raubt.

      Nicht nur, dass Hanabi ihre Gefühlswelt und ihre Sexualität kennenlernt,
      sie entdeckt auch zugleich wie zerbrechlich - fragil, und leider auch absolut unersetzlich diese Dinge sind.

      Die Welt mit ihrem kalten Gesicht und das Gefühl von Sehnsucht und Verlangen als niemals endendes Feuer in der Brust,
      lehren sie doch auf eine sehr direkte Art und Weise, dass keiner eine Beziehung überleben kann, welche auf gefaketen Motiven basiert.

      Ich bin sehr sehr gespannt, wie der Anime enden wird.
    • Die Serie gefällt mir bisher ganz gut. Visuell sieht alles sehr ordentlich aus, die Animationen und der Zeichenstil sind eine Augenweide. Tiefgründige Charaktere mit einem Hauch moralischer Verwerflichkeit – meistens kann man es ihnen aber auch nicht übel nehmen, da die Bewegründe dem Zuschauer gegenüber offensichtlich erscheinen. Der Anime sprengt einige Gesellschaftliche Normen und thematisiert etwas was sonst eventuell ein tabu Thema darstellen würde. Man erkennt schnell den melancholischen Grundton der Serie, der sich über bisher alle Folgen zieht.

      Viel nackte Haut ist auch zu sehen, aber nichts wird explizit gezeigt, wahrscheinlich um die Altersbeschränkung nicht in die Höhe zu schießen. Immer schön ein Romance Anime zu finden der nicht verklemmt und unreif wirkt.
    • Ich habe mir den Anime bis Folge 6 in einem Rutsch angesehen, und muss sagen: Welcome to the reality!
      Es ist schon fast unglaubwürdig, wie nah der Anime sich an der echten Realität entlang schlängelt. Und damit ich nicht die Tabu-Themen, sondern den puren Egoismus, Ellenbogen Gesellschaft, skrupelose Frauen sowie Männer (und keineswegs sind Frauen "besser" als Männer, wenn nicht sogar schlimmer), emotionale Abhängigkeiten, Geheimnisse und vieles mehr.
      Rosarote Brille? Pfff, wohl kaum. Das ist das wahre Leben!

      Darum....finde ich den Anime genial!

      Life is a bitch and humans are the worst!
      ~ MAL Account ~
      ,,Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." - Abraham Lincoln

      Besuchte Conventions
    • Ich hab mir die erste Folge angeschaut :rice-crazy-big: Das gefällt der kleinen Reikolein :rice-crazy-big: Da wird einem schon ganz warm ums ''Herz'' :rice-crazy-big: Normalerweise bin ich voll der Anti wenn es um solche Animes geht :)
      Aber ich fand das ziemlich realistisch :rice-laugh-big: Wäre ein Hentai draus geworden, hätte ich es auch geschaut :D
      Die Bildanimation gefällt mir sehr gut! Ich mag die Charaktere sehr gerne :) Kann bis jetzt nicht klagen :D


    • Ich habe diesen Anime angefangen zu schauen und muss sagen ich finde ihn echt gut.
      Er erinnert mich leicht an School Days allerdings ist Kuzu no Honkai meiner Meinung nach tiefgründiger und realistischer gestaltet.

      Einige der Charaktere kann man gut nachvollziehen bzw finde ich deren Gedankengänge einfach faszinierend.

      Werde den auf alle Fälle weiter verfolgen.
    • Heute letzte Folge gesehen und muss sagen das der Anime anders war als die typschen Vertreter des Genres! Es zeigt auch das man in Animes sexuelle Handlungen zeigen kann ohne zuviel Haut zeigen zu müssen oder in die Hentai-Schiene zu geraten :rice-thumbs-up-big:
      Zu dem Schluss
      Spoiler anzeigen

      Ehrlich gesagt war ich garnicht enttäuscht von dem Ende sogar eher positiv überrascht! In jedem anderen Anime wären die beiden glücklich zusammen und ein happy Pärchen. Jedoch wurde das eher offen gehalten und sie haben sich sozusagen "getrennt". Da beide irgendwie ziemlich kaputt sind nach/durch ihren großen Lieben, war das ein sehr guter Abschluss, da sie im Grunde erst selber mit sich klarkommen müssen!

    • Fand das Ende ebenfalls sehr gelungen.

      Spoiler anzeigen

      Nach all dem was beiden widerfahren ist, hätte ein Happy End alles kaputt gemacht.
      Und es ist ja letztlich vielleicht auch ein Happy End, nur nicht so intensiv und Klischeehaft wie man es sich von Romance-Anime gewöhnt ist.

      Auch darin, dass die beiden getrennte Wege gehen und beide versuchen einen Schlussstrich unter jene vielschichtige, verzweifelte Liebe zu setzen, liegt ein gewisser Grad an Glück.
      Kuzu no Honkai zeigt das sehr schön.


      Alles in Allem: Ein wahnsinnig gelungener Anime, sowohl von der Animationsart her als auch von der Erzählart und der Story an sich.
    • Sooo habe den Anime beendet...Ich war/bin ziemlich begeistert von diesem Werk auch das Ende hat mir gut gefallen.

      Dieser Anime ist mal etwas anderes im Gegensatz zu den üblichen Romance Geschichten, denn er behandelt dieses Thema erwachsener und düsterer was mir sehr gut gefallen hat. Der psychologische Aspekt hat mich ebenfalls sehr gefesselt.

      Zudem finde ich die Gestaltung und die Animationen sehr gelungen!
    • Definitiv einer der schlechteren Anime der Saison. Gutes Opening/Ending und schönes Chardesign. Der "Mangapanel"-Stil wirkte oft nicht wirklich so gut. Die Handlung war zu "lose" - das war vom Pacing her einfach nicht wirklich spannend konstruiert. Da hätte man viel viel viel viel mehr rausholen können. MIt Akane und Hanabi gab es ja 2 interessante Charaktere (Rest eher nich so spannend).

      Hätte es straight aus der Sicht von Hanabi oder von Akane
      Spoiler anzeigen
      (und bei ihr mehr Hintergründe, warum sie so war - z. B. Abweisung durch erste Liebe und dann in nur Sex/Spass geflüchtet um da Anerkennng zu suchen) besser gefunden. Das am Ende dann Hanabi nicht mit Mugi zusammen kam war auch nicht so toll - hätte den Anime noch auf Durchschnitt retten können. So leider leicht unterdurchschnittlich.


      Nicht wirklich besser als die anderen beiden Romance die ich noch guckte - die auch eher nich so toll waren (Seiren, Masamune-kun no Revenge).
    • WiesenhofHaehnchen schrieb:

      Definitiv einer der schlechteren Anime der Saison.
      Deiner Meinung nach hast du vergessen ;) Meiner Meinung nach hatte die Winterseason nicht sooviele gute Animes hergegeben, aber Kuzu no 'Honkai war sehr gut gemacht und einfach anders als andere Animes in diesem Genre. Da Animes heutzutage nur noch selten über 12 Folgen hinauskommen, ist mit viel viel mehr machen auch nicht viel mehr drinnen :p Falls du noch nicht ReLife gesehen hast, kann ich dir den noch ans Herz legen...wenn der dir auch nicht gefällt, dann weiß ich auch nicht :D

    • Hmm. Da die Serie ja jetzt vollständig ist...ich hab es bis Folge 4 geschafft und irgendwie stellt sich bei mir nicht das Gefühl ein, dass ich mich auf die nächste Folge freue oder unbedingt wissen will, wie es weiter geht.

      Das liegt vor allem an diesen Panelen. Ich denke, dass diese eingespielten Bilder, die kleiner sind als das Vollbild, dazu da sind, eine Situation speziell hervorzuheben. Mir kommen diese Szenen allerdings billig vor, weil sie oft wenig bis keine Bewegungen enthalten. Dieses Stilmittel wirkt auf mich wie ein billiger Hentai, bei dem man immer nur ein Standbild hat und dort nur entweder die Augen bewegt, oder den Mund, oder einen Arm und der Rest bewegt sich kein Stück. Es ist, als ob man sich Aufwand sparen wollte und das find ich wirklich sehr schade, vor allem bei diesem ernsten Thema.

      Hanabi selber ist für mich n sehr charismatischer Charakter (Bewertung bezieht sich bis Folge 4..weiter bin ich net) und ihre Einstellung sowie Gefühle/Emotionen find ich gut dargestellt. Auch find ich ihre Animation sowie die halblange Frisur toll.

      Es ist auf jeden Fall kein typischer Romance/Drama Anime. Die Themen Liebe, Kummer, Eifersucht, Romantik und auch Sexualität hab ich in solcher Kombination noch nicht gesehen.


      Da ich n größerer LiveAction Fan bin leg ich große Hoffnung in diese Version. Und ich hoffe nicht, dass die da sone blöden Panele reinklatschen *droh*. Die regen mich tierst auf -.-.
      Urano Metria!
    • Bluealf schrieb:

      Deiner Meinung nach hast du vergessen ;) Meiner Meinung nach hatte die Winterseason nicht sooviele gute Animes hergegeben, aber Kuzu no 'Honkai war sehr gut gemacht und einfach anders als andere Animes in diesem Genre. Da Animes heutzutage nur noch selten über 12 Folgen hinauskommen, ist mit viel viel mehr machen auch nicht viel mehr drinnen :p Falls du noch nicht ReLife gesehen hast, kann ich dir den noch ans Herz legen...wenn der dir auch nicht gefällt, dann weiß ich auch nicht :D
      Muss man nich dazusagen. Das gilt automatisch, dass man seine Meinung postet - so lang man nix von jemand anderem zitiert. :D

      Ich hab auch relativ viele Sachen geguckt - und mag manchmal auch speziellere Sachen. So hab ich neben dem Kracher Youjo Senki (der für viele AOTS ist/war) auch noch Onihei und Shouwa Genroku Rakugo geguckt und gemocht (sind eher speziell, nicht für jeden was). Das waren so meint Top-Titel. Schwer da ranzukommen.

      Aber auch bei reiner Romance fand ich Kuzu no Honkai eher schwächer (aber noch so im Durchschnitt). Mag aber auch Schulromanzen weniger. Langsamen Shoujo auch nicht. Am meisten mochte ich noch sowas a la Fantasy + Romance (Akagami no Shirayuku-hime und Soredemo Sekai wa Utsukushii). Da ist dann nebenher die Fantasywelt noch sehenswert und man hat abseits vom Romance noch Politik/Plot mit dabei. ReLife fand ich aber auch top vom Plot und der Idee, die dahinter stand (nette Wendung gegen Ende). Von Romance die an der Schule spielt so mit das beste was mir da grad in den Sinn käme - fällt mir spontan nix besseres rein. (Sowas die Toradore mocht ich z. B. dagegen nich der war mir auch zu langsam und die Chars mocht ich nich.)