Der große "Legend of Zelda"-Thread

    • Zwecks Breath of the Wild: ich habe es noch nicht gespielt, aber einige Let's Plays gesehen. Und irgendwie.... haben sie mir alles genommen was mich an Zelda immer so gereizt hat und es zu meiner Lieblingsreihe gemacht hat. Ich habe fast alle Teile gespielt, und liebe die Musik. Besonders in de OoT und MM. Ich habe teilweise als Kind das N64 laufen lassen nur um die Musik zu hören. Und genau das fehlt mir jetzt, es gibt keine wirklichen ikonischen Melodien. Mehr als "ganz nett" kann ich mir zu dem Spiel bisher nicht abringen.
      Und das betrifft auch die Tempel. Mir fehlen richtige Tempel in denen ich viel Zeit verbingen kann, wo ich Rätsel lösen muss und nicht nach ein paar Minuten durch bin.

      Open World Spiele haben schon ihren Reiz. Skyrim war mein erstes richiges Spiel in diesem Bereichund damit ist die Messlatte wirklich sehr hoch angelegt. Mich hat auch ein Witcher 3 nicht so überzeugt, weil ich es doch abseits der Story recht schnell als fad und eintönig empfand. Vielleicht liegt es auch an meinem extremen Mangel an Orientierungssinn, aber Open World hat für mich relativ wenig Wiedererkennungswert. Für mich sieht sehr schnell alles gleich aus und ich verlier den Überblick. Deswegen muss es für mich keine riesen Map sein, ich finde es wesentlich schöner wenn wenn es etwas kleiner gehalten ist, dafür aber schön gefüllt. Mit Personen und einer liebevoll gestalteten Landschaft die einem im Gedächtnis bleibt.
      Liebevoll gestaltet finde ich Breath of the Wild auch, aber leider ohne Wiedererkennungswert.

      Ein Storywunder erwarte ich gar nicht. Wenn man mal ehrlich ist: kein Zelda ist wirklich sehr Storylastig. Deswegen ist das kein Diskussionspunkt bei mir.

      Wie bereits erwähnt, ich habe es noch nicht gespielt. Werde ich aber zu einem späteren Zeitpunkt wahrscheinlich noch tun, da ich vorhabe mir eine Switch zu kaufen. Aber erst später, wenn es noch andere Spiele gibt die mich ansprechen. Vielleicht überzeugt es mich ja noch. Aber ich setz nicht viel Hoffnung darin. Da das allgemeine Feedback zu dem Spiel aber recht positiv ausfällt, denke ich Nintendo wird weiter in diese Richtung gehen. Schade, aber mich werden sie auf kurz oder lang damit verlieren. Was mich persöhnlich doch recht traurig macht, da mich Link schon begleitet bevor ich überhaupt lesen konnte.
    • Habe Zelda jetzt auch angezockt und muss sagen bisher(!) gefällt es mir sehr gut. Es bringt irgendwie frischen Wind in das Open World Genre, dadurch, dass es Zelda ist, und auch dieser "Comic" Stil, hat einfach irgendwas Märchenhaftes für mich. Erinnert mich auch ein wenig an dieses Oldschool Gaming damals auf der Gamecube bei mir, nur eben gemischt mit heutigem Open World. Muss dazu sagen, dass ich nur Ocarina of Time gespielt habe und sonst auch ein Fan von Open World Spielen bin (Witcher 3 als Favorit). Aber mal schauen, ob es mir später auch immer noch so gefällt wie jetzt, kann sich bei Videospielen sehr schnell ändern sowas. Im Endeffekt ist es eben einfach Geschmackssache.
      Mir sind aber auch im Tv Modus einige Fps Probleme aufgefallen, die mich nicht wirklich stören, aber gibt es da schon irgendeine Lösung? WLAN ist bei mir schon aus.


      "If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention."
      -Ramsey Snow
    • curium schrieb:

      Ich habe fast alle Teile gespielt, und liebe die Musik. Besonders in de OoT und MM. Ich habe teilweise als Kind das N64 laufen lassen nur um die Musik zu hören. Und genau das fehlt mir jetzt, es gibt keine wirklichen ikonischen Melodien.
      Ich bin auch ein riesen Fan von der Musik der vergangenen Zelda Teile.
      Allerdings sehe ich das nicht so streng bei BotW. Warum?
      Der Soundtrack hat eine klare Richtung --> Er soll zur Open World-Atmosphäre beitragen.
      Die meisten Lieder sind deswegen eher subtil. Aufdringlichere Songs wie bspw. das Hyrule Field Theme aus OoT oder TW würden bei der Zeit die man einfach auf der Oberwelt verbringt schnell stören.
      Ikonisch sind die Lieder trotzdem irgendwo, schließlich war man hier raffiniert und hat Lieder wie Zelda's Lullaby einfach "gebrochen".
      Ich glaub die ikonischste Neukomposition ist in BotW eventuell das Hyrule Castle Theme, wobei auch hier Melodien aus älteren Zelda Liedern miteingebracht wurden sind.
      Aber wie gesagt, dass ist wohl (leider) der Kompromiss für einen guten Open World Soundtrack.
      “You cannot alter your fate. However, you can rise to meet it."
    • Pascal schrieb:

      curium schrieb:

      Ich habe fast alle Teile gespielt, und liebe die Musik. Besonders in de OoT und MM. Ich habe teilweise als Kind das N64 laufen lassen nur um die Musik zu hören. Und genau das fehlt mir jetzt, es gibt keine wirklichen ikonischen Melodien.
      Ich bin auch ein riesen Fan von der Musik der vergangenen Zelda Teile.Allerdings sehe ich das nicht so streng bei BotW. Warum?
      Der Soundtrack hat eine klare Richtung --> Er soll zur Open World-Atmosphäre beitragen.
      Die meisten Lieder sind deswegen eher subtil. Aufdringlichere Songs wie bspw. das Hyrule Field Theme aus OoT oder TW würden bei der Zeit die man einfach auf der Oberwelt verbringt schnell stören.
      Ikonisch sind die Lieder trotzdem irgendwo, schließlich war man hier raffiniert und hat Lieder wie Zelda's Lullaby einfach "gebrochen".
      Ich glaub die ikonischste Neukomposition ist in BotW eventuell das Hyrule Castle Theme, wobei auch hier Melodien aus älteren Zelda Liedern miteingebracht wurden sind.
      Aber wie gesagt, dass ist wohl (leider) der Kompromiss für einen guten Open World Soundtrack.
      OH JA! Hyrule Castle Theme is soooooo geil! Auch die Lost Woods sind gut!
    • Pascal schrieb:

      curium schrieb:

      Ich habe fast alle Teile gespielt, und liebe die Musik. Besonders in de OoT und MM. Ich habe teilweise als Kind das N64 laufen lassen nur um die Musik zu hören. Und genau das fehlt mir jetzt, es gibt keine wirklichen ikonischen Melodien.
      Ich bin auch ein riesen Fan von der Musik der vergangenen Zelda Teile.Allerdings sehe ich das nicht so streng bei BotW. Warum?
      Der Soundtrack hat eine klare Richtung --> Er soll zur Open World-Atmosphäre beitragen.
      Die meisten Lieder sind deswegen eher subtil. Aufdringlichere Songs wie bspw. das Hyrule Field Theme aus OoT oder TW würden bei der Zeit die man einfach auf der Oberwelt verbringt schnell stören.
      Ikonisch sind die Lieder trotzdem irgendwo, schließlich war man hier raffiniert und hat Lieder wie Zelda's Lullaby einfach "gebrochen".
      Ich glaub die ikonischste Neukomposition ist in BotW eventuell das Hyrule Castle Theme, wobei auch hier Melodien aus älteren Zelda Liedern miteingebracht wurden sind.
      Aber wie gesagt, dass ist wohl (leider) der Kompromiss für einen guten Open World Soundtrack.
      Nunja - ich finde auch hier zeigt Witcher 3 abermals, dass auch ein unglaublich guter Soundtrack ein Open World Spiel besser und athmosphärischer machen kann. :)


      "You don't want somebody, I don't need someone,
      You can't love somebody, You're the only one"
      The Birthday Massacre - No Tomorrow
    • So, ich wollte mal nach über 50 Stunden Spielzeit meine Meinung zu dem Spiel abgeben. Allgemein finde ich das Spiel klasse, aber mit einigen Schwächen. Ich schreibe darüber mal lieber im Spoiler Bereich.

      Spoiler anzeigen
      Vorallem die Waffen Haltbarkeit geht mir langsam ein wenig auf die Nerven. An sich ja keine schlechte Idee, aber die Waffen brechen viel zu schnell, da hätte man noch locker die doppelte Anzahl an Schlägen drauf packen können. Klar findet man haufenweise Waffen, aber nicht unbedingt immer die Guten, die man sich für einen Boss aufspart, aber dann nicht mal bis zum Ende des Kampfes durchhalten. Ich habe hier schon mal gelesen, dass man Waffen veredeln kann, kann man sich dann einfach irgendeine aussuchen, die dann nicht mehr bricht oder wie genau funktioniert das?

      Das nächste Problem ist, dass es zu viele Schreine gibt. Ich mag es 100% zu schaffen und finde es auch spannend alle 120 Schreine aufzusuchen, aber irgendwann sind die dann auch nichts besonderes mehr. Wenn ich dann so coole Aufgaben bekomme wie eine Schuppe von einem Drachen in die Quelle des Mutes zu werfen und als Belohnung nur ein Schrein kommt, finde ich das schon etwas enttäuschend, da hätte man sich schon etwas Besseres ausdenken können, neue Rüstungsteile oder sonstiges.

      Allgemein hätte ein wenig mehr Abwechslung an Items und Feinden nicht geschadet. Es sind schon viele verschiedene dabei, aber wenn man so eine große Welt hat und so viel erkunden kann, sollte da doch etwas mehr sein, bei den Feinden nicht so ein großes Problem, aber bei den Items fällt es schon auf.
      So das war jetzt so meine persönliche Meinung, habe mich hier auch extra mal auf die negativen Aspekte konzentriert, weil die guten ja schon oft genug gesagt wurden. Kommt jetzt zwar so rüber als würde ich das Spiel nicht so toll finden, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Es gibt viele gute Dinge, ich habe viel Spaß mit dem Spiel, aber eine 10/10 ist es für mich auf jeden Fall nicht, auch wenn ich diese Bewertung durchaus etwas nachvollziehen kann. Von mir würde es eine 8/10 bekommen mit noch Luft nach oben, da ich das Spiel noch nicht durch und ein paar Teile der Karte noch aufzudecken habe. (2 Titanen bisher befreit) :D


      "If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention."
      -Ramsey Snow
    • Sow Leute, bei meinem morgendlichen Pinterestbesuch bin ich auf folgendes gestoßen:

      just read if u played TP n OoT or if ur intrigued by tis

      In Twillight Princess wird man doch von einem "knochigen" Krieger trainiert, der sagte, er sei eine frühere Inkarnation von Link sei.
      Nintendo bestätigte, dass dies OoT Link sei.

      next spoila boooooi

      Nun wird man jedoch einmal als "Sohn" bezeichnet. Also gibt es rege Überlegungen, ob TP-Link nicht vielleicht wirklich OoT-Link's Kind sei, da ja schließlich TP direkt nach OoT gibt.

      Zusätzlich gab es noch eine Überlegung bezüglich der Mutter.

      Die folgenden potenziellen Muttis wären:

      • Zelda
      • Saria
      • Impa
      • Ruto
      • diese Gerudobish
      • Marlon (oder so)


      die ersten 5 fallen schon einmal weg, weil sie allesamt Weisen sind. Jedoch könnte er auch jemand anderes kennengelernt haben.
      Wenn man jedoch die Tatsache betrachtet, dass TP-Link zu Beginn des Spieles Farmer ist und Ma-tralala auf einer Farm lebte, ist das garnicht so unwahrscheinlich

      :sir:

      Death is terrible for anyone. Young or old, good or evil, it's all the same. Death is impartial. There is no especially terrible death. That's why death is so fearsome. Your deeds, your age, your personality, your wealth, your beauty... They are all meaningless in the face of death.
    • Spoiler anzeigen
      Jupp, deine Annahme @Elefseus ist richtig. Der knochige Krieger ist der Link aus OoT und der Link aus TP ist sein Sohn. Nun kommt die Frage auf wie der Link aus OoT gestorben und zu einem Klappergestell wurde. In Majoras Mask sucht Link ja seine Fee, was ja vergebens ist. Nun munkelt man das er nach den Geschehnissen in Majoras Mask weiterhin nach Navi sucht. Doch irgendwann stirb Link in den verlorenen Wäldern was daraus schließt das er zu diesem Knochenkrieger wurde. Denn alle verlorenen Seelen in diesem Wald erhalten ähnliches Schicksal. Und das TP Link auf einer Farm aufwächst hat ähnlichkeiten dazu das er bei seiner Mutter aufgewachsen ist uns evtl. Marlon sein könnte.
    • Nach gefühlt einem Jahrzehnt konnte ich mir endlich auch dieses Spiel holen, und es macht sooo verdammt süchtig °^°
      *hat das Wochenende nichts anderes macht, als rumzulaufen und Moblins abzuschlachten und Dinge zu fotografieren*

      Ich bereue allerdings, ein Lets Play geschaut zu haben.. irgendwie.. bis zur 150. Folge? Irgendwann dachte ich mir "Ne, du schaust nicht weiter, am Ende weißt du alles schon" und ja, am Anfang war es wirklich zeh, weil ich da noch genau wusste, was der Typ im Lets Play gemacht hat und so, auch wenn ich es anders angegangen bin. x:

      Tolles Spiel, darf es jedenfalls mehr von geben :3 :robot:
    • habt ihr eigentlich schon alle Erinnerungen gesammelt und so?
      Ich bin eben nach schloss hyrule um die 8. Erinnerung zu sammeln (und hab dann Zeldas Tagebücher gelesen) obwohl ich noch gar nicht gegen Ganon kämpfen will
      Btw kann man danach noch alle restlichen krogs etc sammeln?

      Jedenfalls bin ich grade geflashed
      Obwohl ich mir von der 13. Erinnerung dann doch etwas mehr erhofft hätte. S:
    • Neu

      Schattenmeer schrieb:

      ich hab um die 230~ Krogs, heute Nacht beim Spielen waren einfach gefühlt 10 auf einem Haufen o_O
      und um die 70 Schreine, die Titanen sind jetzt alle gemacht..

      Kann man die 100% eigentlich auch noch nach Ganon machen oder muss das davor erledigt werden?
      Man kann alles auch nach Ganon machen nur bevor du den Bossbattle Bereich betrittst dann speicherst du automatisch und wenn du wieder das spiel startest dann bis du weider vorm Kampf also du kann nicht durch eine Welt laufen ohne Ganon besiegt zu haben aber es bleibt trotzdem gespeichert das du ihn besiegt hast.

      Ich hoffe ich konnte es verständlich erklären.