Xenoblade Chronicles



  • Xenoblade Chronicles 1 für die Nintendo Wii von 2010 und Xenoblade Chronicles 2 für die Nintendo Switch, welches hoffentlich noch dieses Jahr erscheint, sind Singleplayer-Rollenspiele, entwickelt von Monolith Soft und vertrieben von Nintendo.


    Der erste Teil glänzt mit einer starken Handlung, einem schnell erlernbaren Kampfsystem und super Charakteren. Wer ihn noch nicht gespielt hat, sollte dies nachholen, kann ich nur wärmstens empfehlen. Gibt inzwischen auch ein Remake für den Nintendo 3DS.


    Im Winter, laut diversen Händlern wohl am 15. Dezember, ist es nun endlich soweit und der zweite Teil erscheint.


    War Xenoblade Chronicles X noch ein (sehr gutes) Spinoff vom Original, handelt es sich hier um den direkten Nachfolger. Inwieweit die Handlung wirklich ein Sequel darstellt, wird sich zeigen. Aber es hat laut den ersten Spielberichten wesentlich mehr mit dem ersten Teil gemein als mit X.




    Ich persönlich freue mich riesig auf Xenoblade Chronicles 2!
    Der erste Teil war (im wahrsten Sinne) gigantisch und der zweite scheint diesem in nichts nach zustehen. Der Grafikstil und besonders das Charakterdesign sind zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Handlung wird sicher wieder fantastisch :)

  • Ich muss sagen, auf Xenoblade Chronicles 2 freue ich mich wesentlich mehr als auf Zelda: Breath of the wild :D .


    Der erste Teil hat mir so viel Spaß bereitet. Die Story und die Welt war einfach gigantisch! Meine Erwartungen sind dementsprechend relativ hoch, aber ich hab das Gefühl das ich nicht enttäuscht werde. :)

  • Ich hab die Live-Präsi gesehen heute um 0:00 Uhr :D :D :D !!!!!


    Also ich bin ja ein leidenschaftlicher Xenozocker. Ist das fast einzige Spiel, was ich auf 100% zocke, weil es einfach soooo episch war auf der Wii. Auf der Wii U fand ich den Ableger Xeno X nicht ganz so gut, aber das Neue ist einfach wieder genau wie das Erste vom Prinzip her.


    Was mir ein bisschen Sorgen macht, dass Sie ein komisches Waffensystem eingeführt haben...
    dass du für jeden Gegner ne eigene Klinge hast, sogenannte Begleiter. Ich weiß nicht, ob ich mich damit anfreunden kann,
    weil das Kampfsystem von Xeno an sich ja schon ganz okay ist, aber es klingt einfach viel zu kompliziert. Jedenfalls machte der Trailer diesen Eindruck und das du nie weißt, welche Waffenbegleiter du dann letztendlich erhältst, so alla Überraschungsei find ich nicht okay. Das kann sich aber am 1. Dezember noch ändern.


    Auf jeden Fall hatte ich ja schon mehrfach in Beiträgen erwähnt, dass ich mir die Switch erst hole, wenn das Game draußen ist.


    Die Welt scheint mit den Titanen schon recht umfangreich zu sein und wenn die Welt größer als Xeno ist, woah, dann wartet echt viel Arbeit auf mich xD und auf meine Zockergesellen ;D


    Das es diesmal Fraktionen und Reiche gibt, die sich gegeneinander ausspielen und Kriege gegeneinander führen bzw. verfeindet sind, ist auch eine sehr gute Neuerung und gibt dem Ganzen nochmal einen gewissen, interessanten Touch. Man kann ja schließlich nicht mit der selben Story ankommen, das wäre ja blöd ;D


    Pro: offene Welt, Fraktionen/Reiche, Erscheinungsdatum, 7 Titanen, Collectors Edition
    Contra: Waffensystem: Klingen mit allem was dazu gehört.

  • Also dieser Trailer hat mir ehrlich gesagt mehr die Lust auf das Spiel genommen anstatt sie anzuheizen Oo

    Und wieso genau? ^^


    Ich freue mich schon darauf, die Welt zu erkunden. Bin mal gespannt, ob mir das Kampfsystem zusagen wird. An sich ist mir der Hauptcharakter zu jung, aber mal abwarten.. Freue mich wahnsinnig auf die Nopons. :love:

  • Und wieso genau?

    Das wollte ich eigentlich noch dazu geschrieben haben, hab ich wieder zu schnell auf "Absenden" geklickt^^

    • Der gesamte Trailer reißt mich nicht mit. Die Trailer zum 1. Teil oder zu X haben mich begeistert, diese waren super geschnitten und spannend.
    • Alle Charaktere, die vorgestellt wurden, sorgen bei mir für genau null Enthusiasmus. Eigentlich nur Tora, vielleicht noch Pyra (aber auch nur wegen der letzten Sekunden des Anfangstrailers^^).
    • Ich kann mich mit dem Charakterdesign immer noch nicht anfreunden. Zudem sah Xenoblade Chronicles X grafisch besser aus Oo. Vielleicht liegt es an schlechter Videoqualität des Trailers.
    • DLCs (Quests und "Brand New Story and Adventure"): Hoffentlich ist die gesamte Handlung im Hauptspiel enthalten.

    Nun, ich habe die Limited Edition vorbestellt und freue mich riesig auf das Spiel, aber dieser Trailer hat mir einen kleinen Dämpfer verpasst. Sicher wird das Spiel trotzdem super und ich sorge mich zu Unrecht. Zumindest hoffe ich das ;)


    Sehr gut ist freilich, dass die japanische Sprachausgabe sofort als Download angeboten wird. Nicht wie bei Zelda, wo man Wochen warten musste.
    Und beim Kampfsystem oder generell beim Gameplay habe ich keine Befürchtungen, das wird super ;)



    Freue mich wahnsinnig auf die Nopons.

    "Ok, Riki ready for round two- uh, what? Monster defeated already? Riki not know!"
    Wenn Tora nur ansatzweise so genial ist wie Riki, dann ist das Spiel schon gerettet^^

    • DLCs (Quests und "Brand New Story and Adventure"): Hoffentlich ist die gesamte Handlung im Hauptspiel enthalten.

    Das wird sich zeigen. Ich vertraue Nintendo in der Hinsicht aber noch, auch wenn für das Unternehmen DLCs offensichtlich eine immer größere Rolle spielen.
    Mehr als eine hübsch aufgebaute Sidestory erwarte ich hier nicht. Vor allem da Xenoblade Chronicles X ja fast hauptsächlich aus eben solchen bestand.


    Njo, wirklich schlau werden wir ja erst ein Jahr später. Da ich mir die Vorfreude auf das Spiel nicht nehmen will, vertraue ich hier einfach mal, dass Nintendo wirklich weiß wie man mit DLCs umgehen sollte und vor allem was man mit einem 30€ Season Pass alles bieten sollte. ~


    “You cannot alter your fate. However, you can rise to meet it."

  • Mein einziger schwerer Kritikpunkt am ersten Teil war das langweilige Kampfsystem, weswegen ich das Spiel auch nicht beendet habe. Es scheint mir, als wäre dieses neue Ulti-Kombo-System dazu gedacht, das zu ändern; schmeckt mir aber leider überhaupt nicht. Wenn man am laufenden Band Spezialattacken einsetzt, bei dem der Kampf auch noch effektiv eingefroren wird, dann ist das weder aufregend noch spannend. Leider ist das Spiel auch ziemlich bunt und niedlich geworden, also werde ich vermutlich passen ;)

  • Alsoooo, (Xenoblade 2)


    ich war ja zu anfangs skeptisch, was das Kampfsystem anbelangt und die Sache mit den "Blades" war auch nicht so wirklich meins.
    Es dauert seeeehr lange, bis man sich an dieses Spiel gewöhnt hat, wenn man überlegt, dass nach einigen Stunden immer noch neue Tutorials dazukommen...


    Ich bin mit der Hauptstory fast fertig und ich muss sagen...


    Es gibt ein paar Kritikpunkte, die mich bis jetzt(und höchstwahrscheinlich auch weiterhin bis zum Ende) sehr stören:


    -Blades/Klingen : Ganz ehrlich, es erscheint für mich fast wie Lootboxen, die Klingen zu resonieren. Es frustriert mich mehr, als das es mir nützt, denn bis dato weiß niemand so recht, wie man an die seltenen Klingen schneller drankommt. Eine ultragroße Glückssache, lässt sich eigentlich nicht beeinflussen und hemmen den Spielspaß gewaltig.
    Ein großes Problem ist auch, dass man die bereits erhaltenen seltenen Klingen nicht einfach so zu jemand anderen transferieren kann, denn dazu werden die Protokolle gebraucht, die nur dann zu bekommen sind, wenn einer alle Harmonieringe und Erfolge freigeschaltet hat (btw. nur bei den seltenen Klingen, bei den normalen Klingen erhält man auch nur normales Zeug...)
    Zudem sind die seltenen Kernkristalle echt (ach wirklich?)selten zu bekommen meiner Meinung nach. Und es ist mega enttäuschend, wenn daraus nur eine Trashklinge rausspringt... wo noch nicht mal Verstärker großartig helfen.
    Wenn ich also bei einem Charakter schon 3 Wasserelement-Blades habe und dies aber für jemand anderes bräuchte, bzw. ich bei dem Charakter nicht noch ein 4. Wasserelement-Blade riskieren möchte, ist es nicht möglich, es zu umgehen bzw. zu kompensieren und dauert ewig, bis die Harmonie auf 100% ist für ein Protokoll für transferieren. Insgesamt sehr verzwickt. Die Klingen erscheinen so, wie sie gerade lustig sind...


    -Sammelitems: Sehr, sehr schade, dass man die Sammelitems fast nur für Hilfskerne braucht, damit man sie veredeln kann. Und fürs Kochen, was auch totaler Fail ist... und gaaanz selten mal für Missionen. Früher in Xenoblade 1 habe ich es geliebt, diese Items zu sammeln, denn es gab ein schönes Album für jede Region. Wurde dies vervollständigt, so kam noch ein extra Goodie dazu. Das hat sehr motiviert, jetzt finde ich sie total unnütz, da so viele Hilfskerne gar nicht gebraucht werden. Höchstens zum Verkauf, aber auch da finde ich es ziemlich lächerlich...


    Entwicklung: Ich weiß zwar nicht, was dieses 5 Sterne System bei den Entwicklungen bringen soll... denn... in der Gegend ändert sich ja nichts, alles bleibt gleich so wie bei Spielanfang... Natürlich spielt die Entwicklung für einen anderen wichtigen Punkt (ab Kapitel 4) eine Rolle, will ja nicht spoilern. Aber selbst da kommt man sich vor, als würde man ein Handygame spielen, wo man 1-2 Stunden warten muss, dass ein Bonus erscheint etc.
    Dass mit diesem besagten System ab Kapitel 4 auch Missionen gelöst werden können, macht das Spiel an sich viel zu einfach. Klar, ist ja nicht zwingend notwendig. Genauso wie auch das Schlafen im Hotel, wo der Level erhöht werden kann mit Bonus EXP durch Missionen und diverse... alles viel zu einfach.


    Update:
    Das Update hat ernsthaft einen einfachen Modus in das Spiel gebracht? Wow. Lieber hätte ich einen Schweren Modus gehabt, damit auch mal eine Herausforderung besteht.


    Tja, wieso spiel ich es dann überhaupt, wenn ich nur rummecker?


    Pluspunkte bei mir sind Kampfsystem, Bergungstauchen, Musik und Story.


    Kampfsystem: Ich mag es mit Elementen zu spielen, zu kombinieren um den bestmöglichen Damage zu kriegen. Außerdem ist es aus meiner Sicht echt chillig, dass man nicht permanent auf irgendwelche Knöpfe drücken muss, sondern genaustens das Geschehen beobachten kann und dann entscheiden, inwieweit man mit den Techniken durchgreift oder auch nicht. Klingenwechsel auch eine super Sache, genauso wie die Siegel! Obwohl ich bei manchen immer noch nicht so genau weiß, wozu man "Gestanksiegel" braucht, als kleines Beispiel xD


    Bergungstauchen: Ja, irgendwie mag ich das Bergungstauchen, auch wenn hier Glück sowieso wieder eine Rolle spielt, aber nicht ganz so schlimm ist, wie bei den Blades. Es ist halt eine neue andere Welt inkl. Wolkenmeer, da macht der Beruf des Bergungstauchers einen sehr guten Eindruck. Da ich Quick-Time-Events mag, für mich ein schönes Plus!


    Musik:


    Wirklich schön in Szene gesetzt und passt auch zu jedem Titanen bzw. in jedem Gebiet sowas von individuell gut, dass man manchmal an einigen Stellen gerne länger stehen bleibt, um der Musik zu lauschen. Vor allem die Chorgesänge haben es mir richtig angetan!


    Story:


    Ja! Ja und nochmal Ja!
    Endlich etwas, wo noch wirklich Überraschungsmomente vorhanden sind! So wie man es aus dem ersten Teil kennt. Man ist nie sicher, wer jetzt Freund und Feind ist... das fand ich damals im ersten Teil, in den Tales of Spielen auch grandios gelöst! So auch hier! Ich bin wirklich gespannt, wie die Story zu Ende geht und ob es meine Erwartungen erfüllt. Letztendlich ist das so einer der Hauptgründe, das Game überhaupt noch zu spielen. Wenn die Story nicht gut genug wäre, hätte ich nach der Hälfte oder bestimmt schon vorher abgebrochen...


    To be continued...