Konohana Kitan

    • Fantasy
    • Shoujo Ai
    • Konohana Kitan



      TitelKonohana Kitan
      Produzent / StudioLerche
      Staffeln1
      Folgen12
      Folgenlängeca. 23 Minuten
      GenreFantasy, Slice of Life, Shoujo Ai
      Japanstart04.10.2017
      Deutschlandstart04.10.2017 auf Crunchyroll
      TrailerKlick mich



      Inhalt
      Yuzu, ein tollpatschiges Fuchsmädchen ist auf einem ländlichen Dorf aufgewachsen und beginnt ihre neue Arbeitsstelle in einem Hotel in der Stadt. Den Umgang mit Menschen nicht gewohnt und ihre Schusseligkeit lässt sie nervös werden, aber sie gibt stets ihre bestes und gewinnt mit ihrer Niedlichkeit das Vertrauen der Hotelgäste.

      Mein Fazit (erster Eindruck)
      Konohana Kitan ist ein wirklich niedlicher Anime. Er beginnt damit das Yuzu in eine große Stadt kommt und dort so erstaunt ist, dass sie es kaum glauben kann dort zu sein. Hier sieht man schon den tollen Zeichenstil der Serie. Etwas später dann noch besser wenn es in einen Kirchbaumwald geht. Es ist Sakura, die Kirchblütensaison in Japan, und auf einem Berg im Anime blühen unzählige Bäume und das schaut einfach zu schön aus. Auch das Hotel in dem Yuzu arbeitet ist detailreich und erinnert ein wenig an Chihiros Reise ins Zauberland. Yuzu ist ein schüchternes, aber auch aufgewecktes Fuchsmädchen. Sie genießt alle neuen Eindrücke und freut sich auf ihre neue Arbeit im Hotel. Die Nebencharaktere die bisher vorgestellt wurden, haben alle eine eigene Persönlichkeit und das was ich bisher sehen konnte, schaut auf dem ersten Blick gut aus. Sie wurden gut in die erste Folge implementiert und der Anime verbreitet einen angenehmen Charme. Ich finde es ebenfalls witzig wie Yuzu in gewissen Szenen dargestellt wird. Große Augen die kaum glauben können was sie sehen. Also ein gewisser Humor ist im Anime bisher ebenfalls vertreten. Ich persönlich mag das Opening. Es ist einfach und ruhig gehalten. Gesungen mit einer schönen sanften Stimme und in den Bildern sieht man Ausschnitte vom Hotel in dem der Anime spielt. Das Ending ist wiederum etwas flotter. Der Zuschauer kann hier Szenen aus dem Alltag im Hotel und den Mädels sehen. Es ist jetzt nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. Also ein angenehmes Ending. Die Geschichte die erzählt wird, ist jetzt nicht sehr üblich wenn man diese mit den Anime der letzten Monaten vergleicht, aber hebt sich bisher auch noch nicht ab. Wir konnten sehen wie Yuzu ihre Arbeit im Hotel nachgeht, aber mehr noch nicht. Ich bin gespannt ob sich die Geschichte noch etwas verfeinert und neben der Hotelarbeit noch vertieft. Vom Genre Shoujo Ai (Romanzen zwischen Frauen) konnte man schon leicht etwas sehen, aber das ging noch nicht sehr ins Detail.

      Lange Rede kurzer Sinn: Mir gefällt die erste Folge wirklich gut. Die Charaktere sind putzig, der Zeichenstil sehr angenehm und die Geschichte noch etwas flach, aber ich freue mich schon auf die nächste Folge und habe große Lust auf ein Bad im hiesigen Onsen des Hotels.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akela ()

    • Akela schrieb:

      Mir gefällt die erste Folge wirklich gut. Die Charaktere sind putzig, der Zeichenstil sehr angenehm und die Geschichte noch etwas flach, aber ich freue mich schon auf die nächste Folge und habe große Lust auf ein Bad im hiesigen Onsen des Hotels.
      Kann ich auch für meinen Teil genau so unterschreiben.
      Der Anime hat bis jetzt was von Hanasaku Iroha und Urara Meirochou.
      Wem diese Animes also zu sagen , der ist hier genau richtig.

      Wenn man mal einen Anime zum abschalten brauch und einfach mal entspannen will , ist der Anime auch genau das richtige für einen.