Kiki's kleiner Lieferservice

    • FSK 0
    • Slice of Life
    • Fantasy
    • Movie
    • Kiki's kleiner Lieferservice



      Originaltitel: 魔女の宅急便 (Majo no Takkyuubin)
      Produktionsjahr: 1989
      Länge: 103 Minuten
      Genre: Alltagsdrama, Fantasy, Comedy, Familie
      Studio: Ghibli

      Story:
      Die 13jährige Kiki ist eine Hexe in Ausbildung - und da jede junge Hexe mit 13 von ihrem Elternhaus weg muss, muss auch Kiki in eine fremde Stadt ziehen und dort ihr Hexenjahr abschließen. Da in jeder Stadt nur eine Hexe leben und ihr Geschäft betreiben darf, macht sich Kiki mit ihrem sprechenden Kater Jiji auf dem Besen ihrer Mutter auf den Weg. Es zieht sie in eine Stadt am Meer und nach einer unsanften Landung dort freundet sie sich mit einem freundlichen Bäckerehepaar an, bei dem sie in einem Zimmer wohnen darf.
      Da ihr einziges Talent nur das Fliegen ist, beschließt sie kurzerhand einen Lieferservice zu eröffnen und liefert von Schnullern, über Plüschtieren und Pasteten alles an ihre Kundschaft. Natürlich erlebt Kiki so einiges auf ihrem Weg zum Hexendasein und macht sich mit einer Heldentat die ganze Stadt zum Freund.

      Eigene Meinung:
      "Kiki's kleiner Lieferservice" ist ein wirklich liebenswerter Film für jede Altersgruppe, der durch schöne Animationen und wundervolle Musik besticht.
      Kiki selber überzeugt mit kindlichem Charme aber auch mit ihrer Courage, ihr Kater Jiji ist sowohl der Vernünftige des Teams, aber auch der Komödiant und absolut liebenswert! Die Bäckerin Osono und ihr Mann werden Kiki schnell zu einer Ersatzfamilie in der neuen Stadt und stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite beim Aufziehen ihres Lieferservices. Mit Tombo kommt noch ein sympatischer Junge in die Runde der Charaktere, der erst eine ganze Weile um Kikis Aufmerksamkeit und Sympathie buhlen muss, bis sie ihn nett findet und ihm vertraut.

      Die Story selber fängt ja erst recht smooth an und als Kiki sesshaft wird und Kundschaft findet kommt das Alltagsleben auf. Spannend wird es eigentlich erst gegen Ende, als
      Spoiler anzeigen
      der Zeppelin beim Unwetter abzustürzen droht und Tombo an einem Seil hängt und darum kämpft nicht abzustürzen, aber Kiki kriegt das ja alles gebacken ;)

      Schön finde ich auch, dass
      Spoiler anzeigen
      man im Abspann noch sieht wie Kiki erfolgreich ausliefert und sich vorallem mal bei ihren Eltern meldet, von denen man seit dem Anfang des Films nichts mehr gehört und gesehen hat =)

      Alles in allem auf jeden Fall ein sehenswerter Film!

      5 von 5 schwarzen Kätzchen gibts von mir =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fenrir ()

    • einer meine lieblingsGhibli filme überhaupt, es ist sehr süß gemacht
      besonder finde ich die charakter gut gelungen und eine ist wie makoto aus sailor moon und zwar Ursula die finde ich toll
      die und die bäckerin ist auch toll und sehr liebenswert .
      die musik ist auch schön besonders den endingsong aber immerhin ein vernüpftiges ende .bei den neueren werke mangelt es schon ein gutes ende finde ich sehr schade.aber dieser film ist einfach sehr süß und kann es weiter empfelen
      oh hab noch vergessen zu erwähnen ich finde jiji hammer putzig besonders seine kleinen süßen kinder einfach zum knuddeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kizuna23 ()

    • is auch einer meiner absoluten lieblinge vor allem der Endingsong is sooo toll :cute-win:


      ich mag die ganzen Charas vor allem Jiji und das Mädchen was im wald lebt(erinnert mich irgendwie an Makoto aus Sailor Moon

      Die deutsche Synchro find ich acuh echt super

      Mehr fällt mir grad nich ein was ich sonst noch am Film mag

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asuna20 ()

    • Ach dieser Film hat meine Kindheit mitgeprägt wie viele der Ghibli-Filme.
      Der Anime hat einfach sehr Liebevolle Charaktere wo ich einfach jeden irgendwie gemocht habe. Es ist wie man von Ghibli es kennt wundervoll gezeichnet und hat auch super Atmosphäre.

      Ich werde mir den Film bald wieder angucken und schreibe dann mehr dazu :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mina Rashy ()

    • Chojin schrieb:

      Wie würde es wohl aussehen, wenn die kleine Hexe "Kiki" eine 17-jährige Schülerin wäre und ihren Schulalltag bestreiten müsste? Dieser Frage kommt nun der Cup Noodles Hersteller "Nissin" in einer neuen TV-Commercial Serie entgegen! Leider nur 30 Sekunden... Aber eine knuffige Werbe-Idee! :D


      NISSIN
      Gefällt mir richtig gut. Zwar ein anderer aber modernerer Zeichenstil, tolle Figuren und Nudeln. Jetzt habe ich hunge rund bock auf Nudeln. :D Danke fürs teilen. ^^