Overlord

    • FSK 16
    • Action
    • Fantasy

    • Alternative Titles:
      Over Lord
      オーバーロード

      Ganre: Action,Fantasie,Seinen
      Folgen: 1

      Erscheinungs Datum: 7 Juli 2015
      Status: Laufend
      Handlung
      Die Geschichte beginnt mit dem beliebten Online-Spiel Yggdrasil, das eines Tages im Jahr 2138 abgeschaltet werden soll. Momonga, der Protagonist, will sich jedoch nicht ausloggen. Daraufhin wird Momonga in einen mächtigen Skelett-Magier verwandelt. Die Welt von Yggdrasil verändert sich daraufhin, sodass NPCs plötzlich Emitionen und ein eigenes Bewusstsein bekommen.
      Ohne Eltern, Freunde oder einen Platz in der Gesellschaft versucht dieser junge Mann, die neue Welt zu erobern, die aus dem Spiel Yggdrasil entstanden ist.


      Meine Meinung
      Die Erste folge fand ich richtig nice vom setting her
      den Plot herauszufinden war all nich zu schwer.





      Danke Lake für den Wunderschönen Sig :love: :lovex:
    • Ist halt wieder ein Anime der virtuellen Realität. So langsam nutzt sich diese Art aber etwas ab, weshalb ich zuerst des skeptisch ran geht. Daher war ich von der ersten Folge sehr positiv überrascht. Das Setting ist anders als in bei den Hack serien, SAO oder Log Horizon. Man kann sich schon denken, dass die größten gegenspieler wahrscheinlich auch Menschen sein werden, aber nunja. Vielleicht ist es ja doch nicht so. Vorallem, dass der Protagonist recht schnell bemerkt, dass die NPCs lebendig geworden sind und eigene Charakter haben finde ich gut. Das kam in den bisherigen Animes dieser Gattung meiner Meinung einfach zu kurz. Daher ist mein INteresse geweckt und ich hoffe auf eine Interessante Handlung :)
      In a time when truth is all too often forgotten, what would you do?
    • Naja ob da Setting nun schon abgenutzt ist nach ganzen DREI Anime, die einem schlagartig einfallen, will ich mal bezweifeln. Viel mehr fühlt es sich wohl eher so an, weil SAO so nen riesen Hype geschlagen hat.

      Mir Hat die erste Folge ganz gut gefallen, sie war sehr angenehm gepaced (man erfährt ein bischen was, aber nicht zu viel). Der Zeichenstill ist jetzt recht Actiontypisch, aber Qualitativ ganz gut. Der HUmor ist auch nicht zu aufdringlich.
      Denk mal das wird zumindest ne solide Serie. Ob sie darüber hinausgeht werden wir dann mal sehen :D



    • TitelOverlord
      Episoden13
      StudiosMadhouse, FUNimation
      GenreAction, Adventure,
      Fantasy, Supernatural,
      Game
      Jahr2015




      Story:
      Overlord ist ein Anime, der in der Summerseason 2015 ausgestrahlt wird. Die Geschichte spielt im Jahre 2138 und erzählt die Geschichte von Momonga, dem Hauptcharakter des Spieles Yggdrasil, welches abgeschaltet werden soll. Momonga weigert sich jedoch sich auszuloggen und wird aufgrund dessen in einen mächtigen Skelett-Magier verwandelt. Auch die NPCs der Welt verändern sich, sie verfügen nun über eigene Emotionen und Rückgrat. Nun beschließt Momonga die Welt von Yggdrasil zu erobern.

      Quellen:
      de.anisearch.com/anime/9855,overlord
      myanimelist.net/anime/29803/Overlord




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alvaro ()

    • Habe den Anime inzwischen nachgeholt.
      Gefällt mir. Ist auch der erste "Videospiel wird zur Realität" Anime, der mir tatsächlich gut gefällt.
      Eigentlich wollte ich aber eh nur Albedo sehen.

      Dazu muss ich aber sagen, dass ich eine zweite Staffel will. Ansonsten ist das Pacing echt grausam und der Anime hat zu wenig Folgen.
      Der Hauptcharakter ist für mich immernoch zu groß. Wirkt einfach so.. keine Ahnung. Seltsam, kann nichtmal beschrieben wieso mich das stört. Charakterlich gefällt mir der Bursche aber trotzdem.
    • Chrome schrieb:

      Das Genre ist fast schon ausgeleiert nach SAO, NGNL, Log Horizon und anderen.
      No Game No Life gehört nun wirklich nicht in diese Liste, bleiben noch 2 mit .hack// sind wir bei 3. Wow... echt ausgeleihert, sollte mann nie wieder machen! [/ironie] (Sorry, aber finde die Behauptung echt albern.)

      Mir gefällt der Anime bisher sehr gut, gerade der Kontrast des overpowerten Hauptcharakters zur "normalen" Welt. Es greift auch einen Aspekt auf, der in ähnlichen Vertretern des Genres noch nie vorkam nämlich:
      Spoiler anzeigen
      Die Tatsache, dass der Hauptharatker auch "körperlich" zu seiner Spielfigur wurde. Er hat zwar seine früheren Charakterzüge behalten, merkt aber, dass auch die Züge seiner untoten Figur Einfluss auf sein Handeln nehmen, wie zum Beispiel keine Hemmungen Menschen zu töten. Das finde ich persönlich sehr interessant, und hoffe, dass da noch mehr drauf eingegangen wird.


      Gebe Purple hier Recht, dass mindestens eine zweite Staffel zwingend erforderlich ist, weil sonst viel zu viel offen wäre!
    • Bin auch sehr angetan von dem Anime, er hat definitiv meine nicht vorhandenen Erwartungen übertroffen :D
      Die Story so weit ist recht interessant und bedarf definitiv einer zweiten Staffel, leider bleiben viele Charaktere bis dato recht farblos.
      Auch stören mich die Comedy-Einlagen ein wenig, ein düstereres Setting wär mir lieber :P


      Im Namen der Banane!
    • Greed schrieb:

      Chrome schrieb:

      Das Genre ist fast schon ausgeleiert nach SAO, NGNL, Log Horizon und anderen.
      No Game No Life gehört nun wirklich nicht in diese Liste, bleiben noch 2 mit .hack// sind wir bei 3. Wow... echt ausgeleihert, sollte mann nie wieder machen! [/ironie] (Sorry, aber finde die Behauptung echt albern.)
      Und warum gehört NGNL nicht in die Liste? Sie kommen auch in ein Spiel. Und ich habe nur behauptet dass das Genre nervig ist, mehr nicht.
    • Kruadon schrieb:

      Auch stören mich die Comedy-Einlagen ein wenig, ein düstereres Setting wär mir lieber
      Ein rein düsteres Setting war wohl schon allein vom Charakterdesign nicht zu erwarten. Und auch wenn mich die Comedyeinlagen persönlich nicht stören, gebe ich dir recht, dass es viel zu wenige Anime mit einem düsterem Fantasy Setting gibt! Mir würden jetzt auf anhieb auch nur Berserk und Claymore einfallen... echt mager. Immerhin hatt der Anime hin und wieder düstere Momente
      Spoiler anzeigen
      Wie die kleine Abenteurergruppe geendet hatt, war nun wirklich nicht lustig.
    • Chrome schrieb:

      Und warum gehört NGNL nicht in die Liste? Sie kommen auch in ein Spiel. Und ich habe nur behauptet dass das Genre nervig ist, mehr nicht.
      Sie kommen nicht in ein Spiel, sondern in eine andere Welt (wo Spiele allgemein (nicht speziell Videospiele oder gar MMO's) ein wichtiger Aspekt des Lebens sind). Es gehört also eher zum "Normale Menschen geraten in eine andere Welt" -Setting, welches es nebenbeibemerkt schon deutlich Länger gibt und von dem es auch entsprechend viel mehr Vertreter gibt.

      An sich ist das, wovon du sprichst nicht mal ein Genre (das wäre ein viel zu oberflächlicher Begriff dafür) sondern ein spezielesses Szenario oder Setting. Und du hast nicht von nervig, sondern ausgeleihert gesprochen, was nun wirklich nicht ein und das selbe ist. und selbst dann ist es albern, nach nur 3 Beispielen davon zu reden, dass es nervt.
    • Chrome schrieb:

      Und warum gehört NGNL nicht in die Liste? Sie kommen auch in ein Spiel. Und ich habe nur behauptet dass das Genre nervig ist, mehr nicht.
      In NGNL kommen sie in eine andere Welt, nicht in ein Spiel.
      Wenn man NGNL zählt, muss man alles zählen, wo ein Charakter in eine fremde Welt gerät - z.B. Vision of Escaflowne.
      Ist zwar ähnlich, kann man aber schon differenzieren, wenn man hier tatsächlich von Genre reden möchte.

      Edit: Greed war schneller. Gebe ihm Recht.



      Würde das Genre jetzt auch nicht als overused/ausgeleiert/abgenutzt bezeichnen - sieht aber sicher jeder anders. Fakt ist, dass es in letzter Zeit doch deutlich öfter genutzt wird. Finde ich okay, wurde aber bislang, zumindest für mich, nicht zufriedenstellend umgesetzt.
      Overlord macht da, finde ich, auch einiges anders als z.B. SAO und LH. Die Charaktere sind Overpowered, ja, aber genau das finde ich passend. Der Anime spielt ja nichtmal in der Spielwelt, sondern in einer abgewandelten Welt dieser. Das Level der anderen Charaktere ist also gleichzusetzen mit random NPCs und kleineren Abenteurern. Die Leute von Nazarick sind aber eher auf dem höchstmöglichen Level - sogar im Spiel selbst werden diese also SEHR stark gewesen sein. Ich finde den Kontrast also tatsächlich echt gut umgesetzt und es wirkt auf mich auch nicht langweilig.
      Außerdem dieses:

      Greed schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Die Tatsache, dass der Hauptharatker auch "körperlich" zu seiner Spielfigur wurde. Er hat zwar seine früheren Charakterzüge behalten, merkt aber, dass auch die Züge seiner untoten Figur Einfluss auf sein Handeln nehmen, wie zum Beispiel keine Hemmungen Menschen zu töten. Das finde ich persönlich sehr interessant, und hoffe, dass da noch mehr drauf eingegangen wird.

      +1

      Allein dadurch finde ich den Charakter alles andere als schwach. Anders als Kirito und Konsorten.

      Dass hier nicht das gesamte Potential genutzt wird ist klar. Leider. Ich hoffe hier echt auf eine zweite Staffel, das Pacing ist auch als Werbung für die LN zu langsam, weshalb ich da doch große Hoffnungen habe.


      Aber wie immer: Jedem das seine.
    • Ich fande Overlord Ebenfalls Richtig Richtig gut er ist zwar "wieder" wie schon oben erwähnt nen "Game-Anime" so nenn ich das jz einfach mal.
      Jedoch finde ich ihn mega gut.
      Finde nur sehr sehr schade das es höchstwahrscheinlich keine zweite staffel geben wird. obwohl potenzial dazu da wäre meiner von meiner sicht. aber da Madhouse fast nie zweite staffeln macht, is dies unwahrscheinlich :/ aber vielleicht haben wir ja glück :3

      Aber wenn wir schon von "SAO-Klons" reden finde ich "Hai to Gensou no Grimgar" Einfach nur Verdammt awesome. Besser als Overlord. Da er einfach etwas wie soll man sagen "düsterer" in manchen hinsichten ist? und nicht so Fride Freude Eierkuchen?