Beiträge von lake

    Meine Berufswünsche haben sich über die Jahre geändert.

    Als Kind wollte ich sehr lange Tierärztin werden, auf den weg zum Realschulabschluss wollte ich dann Chemielaborantin/Assistentin werden.

    Auf dem Weg zum Abi habe ich mehrere Berufswünsche für mich durchgespielt.

    Grundschullehrerin, Psychologin, und Erzieherin waren so die ersten drei.

    Das Ding war ich wollte nach dem Abi eigentlich lieber Geld verdient. Damit vielen diese drei Schon mal raus.

    Schlussendlich habe ich dann nach meinem Abi eine Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin absolviert und in diesen Job auch etwas mehr als 5 Jahre gearbeitet.

    An sich eine tolle Arbeit, allerdings beschissene Rahmenbedienung, welche ich dann auch letztendlich nicht mehr bereit war zu tragen.

    Gerne hätte ich eine Umschulung gemacht in eine andern Beruf oder ein neue Ausbildung, diese kann ich mir finanziell aber nicht leisten.

    Mit dem Wissen von jetzt würde ich mich NIE wieder für diesen Berufszweig entscheiden.

    Mir gefallen alle Bilder sehr gut Fernweh hat sowiele verschieden Facetten die hier auch schön deutlich werden.

    Bild 3 und 4 haben es mir besonders angetan.


    Freigeist Photographie ist ja nichts anderes als Kunst, sie setzt also nicht voraus das du dich in den andern hinein versetzt. Ein Foto soll etwas in dir bewegen und mit dir machen.

    wäre es möglich das du ein Screenshot machst vom Export, das man mal sieht was du wie eingestellt hast?

    Ich kenne das Problem persönlich nicht und hat auch noch keien ähnlichen Probleme in lightroom, arbeite aber auch wenig mit RAW Formaten

    Im großen und ganzen kann man sagen, dass ich mit dieser Partei sympathisiere. Sowohl das Parteiprogramm als auch die Rhetorik von führenden Politikern jener Partei (Gauland, Weidel, Meuthen) ist mir näher als bei anderen Parteien. Was mich an der AfD stört, ist einerseits das mangelnde Umweltbewusstsein und andererseits das Streben nach direkter Demokratie. Außerdem sollte sich die Partei aktiver von Leuten abgrenzen, die offensichtlich nationalsozialistisch gesinnt sind. Ich betrachte die AfD als Ausländer nicht als fremdenfeindlich und schon gar nicht als extremistisch, im Gegensatz, aus meiner Sicht ist das eine sehr gemäßigte, liberal-konservative Partei.


    Kurz: Auch wenn ich selbst etwas anders gesinnt bin, erscheint mir die AfD als das geringere Übel.

    Ein teil der riesen negativen Sachen hast du ja bereits erwähnt das sie dir an der AFD nicht gefallen.

    Darf man fragen was genau du am Wahlprogramm magst?


    Zur Rhetorik der AFD, vor allen im Wahlprogramm, muss ich sagen das ich sie teilweise plump finde und teilweise sehr gefährlich da sie Sachen bewusst verschleiern nur halb Formulieren etc.

    Ich frage mich zunehmend ob der Test auch wirklich so zuverlässig ist. Ich kenne mich damit ja recht wenig aus, aber wenn man so hört wer sich alles

    Also vor zwei oder einer Woche ich weis nicht mehr war der Test noch recht naja, suboptimal. man hatte, wenn ich das richte bei RKI oder der WHO verfolgt habe, auch viel falsch positive Test sowie falsch negative, weshalb man ja so viele Menschen in Quarantäne geschickt wurden wo der verdacht bestand sie könnten sich vielleicht infiziert haben.

    Ehrlich gesagt kann ich Spahn nicht mehr sehne und hören.

    Man hat an China und Italien gesehen wo es hinführt wenn man nicht schnell und rigoros Maßnahmen ergreife.

    Weiterhin bleibt die Reglung Bundesländer Sache, die Bundesländer lassen das die jeweils für die Region zuständigen Gesundheitsämter regeln ..... Ich mein bei einer Länderübergreifenden Sache war es schon immer gut wenn jeder sein eigens Süppchen kocht und jeder andre Reglung für die Bestimmung festlegt wann ein Test durchgeführt wird oder wann Quarantäne verhänge wird oder wann ein Veranstaltung abgesagt wird. So was funktioniert immer gut wenn man ein Virus verlangsamen will was hoch ansteckend ist.

    Desweitern finde ich es ziemlich fragwürdig bei einer Fall zahl die auf die 1000 zugeht immer noch es allen freistellen ob Großveranstaltungen stattfinden, aber Hey Geld regiert die Welt.

    Klar jeder der jetzt sagt aber die Ämter orientieren sich doch an dem RKI, ja tun sie aber sie orientieren sich halt nur dran.

    Da sieht man finde ich wie wenig Deutschland auf wirkliche neue Epedimin vorbereitet ist. Es sollte doch nicht so schwer sein ein einheitliches Programm für ganz Deutschland zu haben. Wir könne froh sein das es ' nur Corana ist' und nicht Ebola .

    Ich möchte Corona nicht runter spielen, ich mache mir große Sogen um Mensch die mir nahe sind und alt und/oder Chronisch Krank.

    Ich leben In NRW im Ballungsgebiet Deutschlands, ich weis das es gerade erst starte das sie Zahlen noch steigen werden und ich kann mir nicht vorstellen das die Zahlen langsamer steigen werden in einem Bundesland wo letzte Wochenende noch Bürger aus Heinsberg ( über 1000 Menschen in Quarantäne) und Umgebung ein Bundeslieferspiel besuchen durften was ein paar Städte weiter stattfand.

    Und immer noch sind solche Veranstaltungen nicht grundsätzlich Geisterspiel.... wo halt genug Geld fließt:rolleyes:.

    Ach und jeder der Denk das Krankenhäuser gerüstet sind, der Pflegenotstand hat nicht Puff gemacht nur weil ein Virus Namens Coran da ist. Die Sitouation in den Krankehäusern war bereits ohne Corona prikär. Die Standarthygiene und 'normalen Isolationen' ist mit dem Staionsaltag schon kaum, bis garnichrt händelbar, aber hey Deutschland ist gut vorbereitet... naja vielleicht ein paar Städte mit pfiffigen Gesundheitsämtern die sich selber auf solche Situation vorbereitet haben und sich nicht am RKI orientieren sonder die Empfhelungen befolgen und tollen Krankenhäusern ohne Ärzte und Pflegmangel .


    Edit

    20200310_185239.jpg

    Ich weiß auch nicht mehr, was ich glauben soll. Wir warten seit Sonntag auf das Ergebnis von den Kollegen meiner Freundin. Freitag Mittag wurde der Abstrich gemacht. Wenn das bei allen Getesteten in diesem Tempo geht, naja dann kann man auch einfach die 2 Wochen abwarten, ob man sich angesteckt hat. Bin mittlerweile echt genervt. :rolleyes:


    Bei den konträren Meldungen - 70% werden sich anstecken gegen kaum einer wird sich anstecken - wird man nur noch mehr verunsichert. Am besten einfach abwarten und Tee trinken. :ninja:

    Ein schnelltest dauert 2 Stunden und der andere Test dauert 24 Stunden. Bei beiden besteht eine nicht zu unterscheidenden falsch positiv, sowie falsch negative Wahrscheinlichkeit, weswegen bei einer hohen Wahrscheinlichkeit der anstekung Menschen einfach vorsorglich in Quarantäne gesteckt werden. Nicht alle Einwohner von Heisenberg die in Quarantänen waren war auch positiv getestet ;)


    Fakt ist die Anstekungswarscheilichkeit ist beim Coranavirus sehr hoch, sonst hätte sich der Virus sich nicht zu einer Pandemie ( ich weis die WHO sagt noch Epidemie, für mich hat es aber alles was eine Pandemie brauch) ausgebreitet. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist ist ja finde ich egal ob das jetzt 60, 70 oder 80 Prozent sind hoch reicht mir als Kerne aussage.


    Ich bibber hingegen immer mehr um meine reise. Wir sind da aktuell echt am hin und her überlegen was wir da machen.

    Aus Japan selber bekommt man halt mhm bzw wenig Infos wie so das verhalten der Öffentlichkeit ist in Bezug auf Feste , Evant Musen etc. Vieles ist wohl auch schon abgesagt. Schulen sind wohl auch in einigen teilen für ein Monat geschlossen. Es ist halt die frage in wiefern man noch die dinge tun und lassen kann die man vorhatte zu machen.

    wilo wie sieht es bei dir aus steht deien reise noch?

    Haben wir es eventuell mit einem Hasen-Mörder oder einem veganen Wolf zu tun!

    Das klingt sehr logisch für mich wobei ich den vegan Wolf eher ausschließen würde. Immerhin hat er sich freiwillig dazu entschieden mit uns Hasen friedlich zusammen zu leben.

    Ich glaube an eine höhere Macht, aber nicht an den christlichen Gott, welcher ja als gütig Vater aller beschrieben wird.

    Einen gütigen Gott kann ich mit der Weltlage nicht assoziieren und mit den Sachen die aktuelle hier satt finden. Einen Gott oder eine Macht an sich die nicht gütig, in dem Sinne ist das es alle toll gehn muss, kann ich mir jedoch schon vorstellen.

    Den Gott aus den Judentum finde ich schon am ehesten akzeptabel, welche ja den Menschen hier auf Erden quasi Prüfung auferlegt, und keineswegs der gütige Gott aus dem Christentum ist.

    Ansich denke ich alles was so im großen und ganzen geschieht wie z.b die Evolution wurde durch einen Gott möglich gemacht.

    Das auf der Welt schreckliche Dinge passieren sind die Menschen selber Schuld (Naturkatastrophen außen vor).

    Gott hat uns mit einen freien Willen belegt , das wir selber denken und entscheiden können, das wir uns selber schreckliches zufügen naja wie gesagt das sind Menschen selber.

    Jetzt zur kirlichen Einrichtung ich bin evangelisch war auch bei der Konfirmation, etwas auch Geld Gründen etwas aus Neugier.

    An sich muss ich sagen das ich die Institution Kirche, evangelisch, an sich nicht schlecht finde. Werte die sie vermitteln Nächstenliebe, Zivilcourage und Respekt sind auch Werte die ich für wichtig erhalte. Im Gottesdienste schätze ich gute Predigen die sich mit aktuellen Problemen in der Gesellschaft befassen und einen selber zum Nachdenken anregen.

    jetzt muss ich jedoch dazu sgen das ich bereits seit mhm 3 Jahren garnicht mehr in der Kirche war und davor nur zu Weihnachten. Diverse Gründe könnten ich da vor schieben um nicht zu gehn.

    Mit der katholischen Kirche kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Durch Beichten seien Süden los werden naja. Der Papst hat eien Draht zu Gott? Naja nur zwei Beispiele weswegen ich die katholische Kirche etwas mhm naja finde ?

    Am 21.03-04.04.2020 startet meine Japan Reise und sollte das im nächsten Monat stark ansteigen

    lustig da fahr ich auch :D

    Also so lange das Auswertigeamte kein Warnung abgibt werde ich kein Sorge haben nach Japan zu fahren. Mein letzter stand (2 Wochen oder so her) ist das es in Tokio 13 Fälle gab. In Deutschland gab es zu dem Zeitpunkt 12 wenn ich jetzt München mit Tokio vergleiche, denk ich das das Gesundheitssystem der Japaner ganze Arbeit geleistet hat die fälle recht fix zu begrenzen.

    Japan hat ein gut funktionierendes Gesundheitssystem von daher mache ich mir kein Sorgen nach Japan zu reisen.

    Des weiteren hat Japan die Einschränkung , das Personen die sich in den letzten 14 tagen in Wuhan aufgehalten haben nicht einreisen dürfen.
    Was das Thema angeht bin ich bei der reise ganz entspannt , hab es aber im Auge ^^