01 Food Wars - geht es hier wirklich ums Essen?

ACG Sommerfest 2024
Sei dabei beim ACG Sommerfest 2024! diesmal ganz wirklich - okay?!
Klick mich für mehr Informationen.

Kochen, Essen, Oppais. :bongocat:

So lautet das Motto des Animes "Food wars! Shokugeki no Soma.".


Es folgt eine kurze Beschreibung des Animes, so wie der Verweis in den passenden ACG-Thread:

Yukihira Soma will das Familienrestaurant seines Vater weiterführen. Der hat aber andere Pläne und steckt seinen Sohn prompt in eine Eliteschule für junge Köche, die nur 10% absolvieren. Somas Begeisterung ist entfacht und er stellt sich mutig gegen die anderen Köche um Nummer 1 zu werden.

Food Wars (Shokugeki no Souma) - F-K - Anime Community Germany (anime-community-germany.de)


Food Wars! startet gut in die erste Staffel. Es ist unterhaltsam, lecker (nein ehrlich, ich musste mir damals ständig was zu essen holen xD) und auch witzig.
Insofern man auf nackige Frauen und Männer Popos steht und Somas Scherze mit den in Erdnusssauce getauchten Tintenfischarme als "erfrischend" empfindet.


Grilled Squid Tentacles Dressed in Peanut Butter | Wiki | Anime Amino



In den ersten zwei bis drei Staffel kam es zu spannenden Kochkämpfen, leckeren Gerichten und unterhaltsamen Beziehungen zwischen den verschiedenen Charakteren.

Doch genauso wie mit Azami Nakiri vielen angehenden Köchen im Anime der Spaß am Kochen genommen wurde, so wurde mir der Spaß an Food Wars genommen.

Die Gerichte wurden irgendwie einfallsloser. Klar, sie wurden "pompöser" aber gerade dieses einfache und trotzdem intensive Essen aus den ersten zwei Staffeln hatte es mir sehr angetan.

Sachen, bei denen ich mir vorstellen konnte, das sie irgendwann auch vor mir auf meinem Tisch stehen und keine Gerichte, von denen ich weiß, das ich sie nie essen kann (eben weil man sowas vermutlich eher in einem 5 Sterne Lokal findet) :pepemeltdown:  


Ich verweise hierbei auf Staffel 4 Folge 7.


Das mag für einige vielleicht komisch wirken, aber ich meine....in dem Anime geht es um Essen.

Ich kann mir nun mal schlecht vorstellen wie ich mir so ein Ding reinpfeffer'... :dogekek: :dogekek:


Dann zum größten Punkt. Den "Oppais" :bongocat:

Gegen Anfang ist das sehr witzig und ein "running-gag" der die Stimmung hebt.

Kleidung wird weggesprengt wenn etwas sehr gut schmeckt, Charaktere bekommen einen halben Orgasmus, weil sie Reis essen.

Da muss doch jeder wissen, wie gut es schmeckt :kappathinking:


Aber:

Gegen Ende der Serie ist es einfach nur noch ein Wettkampf um das Thema "wer mehr Klamotten wegsprengen konnte, ist der Sieger" und "je mehr Orgasmen die Koster haben, desto besser ist das Gericht".

Am Anfang ist dies eher nebensächlich.

Gerichte verleiten noch zu bestimmten Erinnerungen und Gefühlen, wie etwa einen Vergnügungspark und Spaß mit den Freunden.

Das war sehr schön zu sehen und hat verschiedene Stilmittel reingebracht.

Aber plötzlich geht es nur noch um Oppais, Oppais und nochmal Oppais. Da habe ich mich doch ehrlich gefragt, ob ich nicht in einem Hentai gelandet bin :kappathinking:

Nicht nur, dass die meisten weiblichen Charaktere (hust, Nikumi, hust) viel Haut zeigen, nein, je nackter die Charakter sind, desto besser! :kekw:


Oder so ähnlich :peepogiggles:



Trotz viel Tadel muss ich aber sagen, dass Food Wars! meiner Meinung nach ein gelungener Anime ist. Man muss sich im Verlaufe der Staffeln (leider) auf noch mehr nackte Haut einlassen und wird - meiner Meinung nach - bei den Gerichten etwas enttäuscht. So lange man damit aber leben kann, ist es definitiv lohnenswert!


Rating:

3,7 :chefkiss: von 5!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

EASY REVENGE! — His Butler, In Disguise  Sebastian Sebastian Michaelis GIF - Sebastian Sebastian michaelis  Kuroshitsuji - Discover & Share GIFs  Tumblr dedicated to Kuroshitsuji (Black Butler) — SEBASTIAN MICHAELIS — ✦ BLACK  BUTLER [new...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~悪魔で執事ですから(I am simply one hell of a butler)

Kommentare 1

  • Du spricht mir voll aus der Seele. Ich liebe die ersten Folgen (Staffeln), aber später wird es völlig übertrieben (Da musste ich abbrechen) mit dem Orgasmus Szenen und man kann eben nicht so einfach die Gerichte nachmachen. Das hat soviel Spaß gemacht (Es gibt ja jetzt auch noch etliche Food Wars Rezepte auf z.B. Youtube), die allesamt aus den frühen Folgen sind und das nicht ohne Grund. Fazit: Naja ich behalte mir einfach die Anfangsepisoden (Staffeln) positiv in Erinnerung.

    Gefällt mir 1