Maze Bakunetsu Jikuu

  • Oh, mein Gott, sieht das hier noch leer aus in der Kategorie L-Q. Dem muss Abhilfe geschaffen werden. Aus diesem Grund eröffne ich jetzt einen Thread zur 25-teiligen TV-Serie "Maze Bakunetsu Jikuu", auf die eine zweiteilge OVA folgte und es sich damit hatte. Aber warum man trotz aller Kürze dennoch einen Blick auf diese Serie werfen sollte, erfahrt Ihr sofort (sofern Ihr die Serie nicht schon kennt und es ohnehin schon wisst! ;) )




    Jahr: 1993- 1998
    Genre: Mecha, Fantasy, Aktion, War
    Episoden: 25
    Autor: Satoru Akahori


    In der Serie geht es um das Mädchen mit dem seltsamen Namen "Maze", das eines Tages in aufwacht und feststellt, dass sie samt ihrem Haus in einer fremden Fantasy-Welt gelandet ist. Als sie aus dem Haus tritt, stürzt ihr umgehend die junge Prinzessin Mil um den Hals, die sich für ihre Rettung bedankt. Denn die junge Prinzessin befindet sich auf einer Reise von einem Königreich ins andere und wurde widerrum Häschern eines dritten verfeindeten Königreiches angegriffen, die allerdings allesamt unter Mazes Haus begraben wurden (Der Zauberer von Oz lässt grüssen).
    Maze erfährt alsbald, dass jeder in der anderen Welt Mechas herbeibeschwören kann, aber erst bei Volljährigkeit steuern darf. Da Prinzessin Mil noch nicht volljährig ist, läuft das ganze darauf hinaus in Notfällen, dass Maze in Notfällen in ihren mächtigen Mecha Dulgar steigen darf.
    Soweit klingt alles noch halbwegs unspektakulär und altbekannt? Wartet mal ab! Denn sobald es Nacht wird, verwandelt sich das normale Mädchen Maze in einen lüsternen Mann (ebenfalls mit Namen Maze) der am liebsten alles knöpern würde, was ihm vor die Flinte kommt!
    (Wisst Ihr Bescheid!)
    Und zu allem Unglück verliebt sich Prinzessin Mil in die weibliche Maze und hat den Plan sich von dem männlichen Maze ein Kind machen zu lassen, dass sie dann tagsüber mit der weiblichen Maze erziehen könnte... :D


    Doch soweit kommt es nicht, denn kurz darauf kommen die beiden Söldner Astar und Solude ins Spiel, die Maze und Mil auf ihrer Reise in Mils Heimatland begleiten wollen und als Sold lieber Beischlaf statt Gold sehen wollen würden, denn auch die burschikose Solude entpuppt sich als Lesbe und wittert ihre Chance auf eine Nacht mit Maze.
    So plätschert die Serie eine Weile vor sich hin und das Zusammenspiel der Charaktere wird ausgereizt, bis es zu einer überraschenden Wendung kommt:


    Die skurillen und schlüpfrigen Situationen zwischen den charmanten Charakteren machen einen Großteil der Serie aus; Animation und Charakterdesign sind äusserst gelungen und auch die musikalische Untermalung weiss zu gefallen. Es handelte sich bei Maze Bakunetsu Jikuu um eine jener beliebten Mitternachtsserien, wodurch sich der nicht unwesentliche Ecchi-Anteil erklären lässt. An und für sich bin ich zwar kein Freund von Ecchi, aber in diesem Fall überwog tatsächlich der Humor der Serie und die drolligen Charaktere.
    Was ist Eure Meinung? Kennt Ihr die Serie? Oder habt Ihr Interesse bekommen, sie kennenzulernen? :) Lasst uns drüber sprechen!


    Hier noch das Opening und das Ending zur TV-Serie (Zwei echte Ohrwürmer übrigens):



    :whistling: