Beiträge von Ex4mp1e

    Home-Office ist auch gut aber denke , dass viele bereits ins Home Office gegangen sind deshalb wiedermal Augenwischerei.

    Glaube ich tatsächlich nicht. Die Pflicht an sich ist super, die Frage ist jetzt nur ob ausreichend kontrolliert wird, ob sich da auch jeder dran hält.

    Ich rechne aktuell eher mit einem "Hey, wir haben gehört eure MA sind nicht im HO?" - "Oh, ja. Das geht bei uns nicht, aus betrieblichen Gründen." - "Achso, okay. Weitermachen."

    Am interessantesten dürfte der Punkt sein, dass Arbeitgeber nun dazu verpflichtet werden ihren Arbeitnehmern so gut es geht Home Office zu ermöglichen. Wenn das nicht möglich ist muss das begründet werden.

    Nice!

    Bin mal gespannt, ob bei uns dann jetzt auch alle ins Home-Office wandern.

    Wüsste nicht, was dagegen spräche, aber da wird der Chefetage mit Sicherheit was einfallen. Um Ausreden sind die nie verlegen.

    Etwas über 15h World of Warcraft am Stück (abzüglich Pinkelpausen) dürfte mein aktueller Rekord sein.

    Wenn man allerdings Schlaf rausrechnet, dürfte Destiny 1 noch weiter vorne liegen - da habe ich in der Woche nach Release außer Essen und Schlafen nichts anderes getan als Destiny zu zocken. :D




    Hast du schon mal länger als 12h am Stück geschlafen?

    Eclipse Der Verkehr ist hier auch so, als wäre kein Lockdown. Würde zu gern wissen, wohin die ganzen Leute unterwegs sind.

    Zur Arbeit, denke ich.

    Ich war z.B. noch nicht einen einzigen Tag im Home-Office, seit Corona losging.

    Dabei könnte ich meinen Job zu 90-95% problemlos von zuhause erledigen, und die technischen Voraussetzungen sind auch eigentlich bereits geschaffen.

    Kann mir vorstellen, dass das bei vielen Jobs einfach nur an kontrollsüchtigen Chefs hängt. (Oder an der grottigen Internetverbindung der Leute daheim... ^^'')

    Bin mal gespannt, ob heute die Home-Office-(light-)Pflicht kommt.

    Kann es nur hoffen. Im privaten Bereich schränkt man sich ein wie sonstwas, aber auf der Arbeit sitzt man im Büro und hat täglich mit 10-20 verschiedenen Leuten zu tun, die mal mehr und mal weniger Maske tragen.

    Solange die Arbeitgeber nicht in die Verantwortung genommen werden, bringt uns auch der hundertste Lockdown nichts.

    Klar, ist natürlich für viele Betriebe erstmal schwierig und kostspielig eine entsprechende Home-Office-Struktur zu schaffen - aber man hatte lange genug Zeit.

    Nagellack (Gott, ich hasse Nagellack so sehr...)

    Dachte eigentlich ich habe keine wirklichen Red Flags (bzw. wären sie mir nicht akut bewusst), aber da fallen mir dann doch welche ein.

    - Ich find lange bzw. aufwändig gemachte Fingernägel echt etwas abstoßend, und auch einfach simplen Nagellack eher semi-geil.

    - Lippenstift (oder Lipgloss oder Lippenbalsam oder Labello oder was es da sonst noch gibt) finde ich extrem widerlich und würde niemals eine Person küssen die Lippenstift trägt. Regelmäßiger Gebrauch davon wäre bei mir also eine harte Red Flag.

    - Make-Up allgemein wäre eine weitere Red Flag. Alles was über Eyeliner hinaus geht finde ich echt nicht geil und wenn es zu viel wird (da ist meine Grenze erheblich niedriger als bei anderen Personen, die von "zu viel Make-Up" sprechen) finde ich es auch etwas unangenehm die Personen einfach nur anzuschauen.

    Wartet nun gespannt darauf, dass sich die Schneeraupe verpuppt um nächsten Winter dann als Schneetterling1 dafür zu sorgen, dass es schneit.


    1: Schneetterling = Schnee + Schmetterling; Witze werden besser wenn man sie erklärt, das weiß jeder.

    Nein. Zum einen fällt bei uns (in der Regel) nicht übermäßig viel Schnee, und zum anderen liebe ich es bei Schnee zu fahren. *-*

    Klar, ist stressig und fordernd, aber eben auch spaßig. :D



    Hast du schon mal losen Tee (also ohne Beutel) getrunken?

    und ich kann mal eben schnell in den Laden laufen ohne [...] Handy mitzunehmen.

    Die Uhr kann autonom die Zahlung auslösen, ohne Verbindung zum Smartphone? Hat die über ne eSIM eine eigene Netzwerkverbindung?

    (Hab mich da nie wirklich eingelesen. :D)



    Dank Corona ist die Kartenzahlungs-Bereitschaft in vielen Geschäften ja Gott sei Dank nochmal weiter gestiegen.

    Bargeld brauche ich jetzt eigentlich nur noch beim Bäcker oder wenn ich mir Döner/gebratene Nudeln hole. Achja, und zum Auto waschen.

    Da Bäcker und "nicht-Lieferservice-Fastfood" aber eher Ausnahmesituationen sind, ist das in Ordnung und ich hebe dann einfach immer extra für diesen Zweck vorher passend Bargeld ab.

    Lediglich Autowaschen ist sehr nervig - wenn man nahezu kein Bargeld verwendet, ist es doch immer etwas schwierig "mal eben" an 5-10€ in Münzen zu gelangen - optimalerweise 50ct oder 1€...
    Da würde ich mir auch mal eine Möglichkeit der Kartenzahlung wünschen, ähnlich wie bei den "verkäuferlosen" Tankstellen.