Beiträge von Haggard

    Ist sehr tagesformabhängig, pendelt aber meist wohl so zwischen 40 und 60%

    Kurzzeitige Ausreisser an beiden Enden der Skala mal ignoriert.


    Zu wieviel Prozent findest du Gefallen am landschaftlichen Herbst?

    ErzaTheLight Pfff... Poesie, das heisst nicht viel; Gedichte schrieb Mussolini auch, aber was ich sagte meinte ich so!


    ...


    Also, bis auf die Sache mit den Hexenprozessen... :D"



    Erkenntnis des Tages: Das Risiko war kalkuliert, aber herrje, bin ich mies in Mathe... :/

    ich könnte wirklich eine Umarmung vertragen. Am besten von Haggard.


    Mmmm... ich meine, davon wäre dann in meinem Fall doch besser eindeutig abzuraten... :quarz:


    Und was das Schwiegermutter-Problem angeht; Ich muss wohl leider annehmen, dass Hexenprozesse auch in deiner Gegend nicht mehr so en vogue sind..?

    Vermutlich nicht, hm?! (Und da soll mal noch jemand behaupten, dass früher nicht alles besser gewesen wäre..! :smudge: )


    Aber doch mal mit mehr Ernst bei der Sache. Was ist deine Schwiegermutter für eine Frau? Dein Zukünftiger scheint ja doch kein ganz verkorkster Kerl zu sein, im Gegenteil. (Ich erinnere mich gut an mehr als eine Gelegenheit in dem ich innerlich meinen Hut vor so einigen seiner Charaktereigenschaften ziehen musste...)


    Sollte er keine sehr, sehr schwierige Kindheit und Jugend hinter sich haben wären gewisse Gemeinsamkeiten zwischen ihm und seiner Mutter doch wahrscheinlich, und dadurch wäre meiner psychopath... ähhh...peudopsychologischen Analyse doch eher auszuschliessen, dass deine Schwiegermutter irgendwo in einer Felshöhle am höchsten Grad der Schwarzmeerklippen einem Drachenei entschlüpft wäre.


    Wenn du für dich feststellen musst, dass sie tatsächlich kein Unmensch ist, und das erkennt man hie und da seltener im Gespräch als im Verhalten, wenn schon vielleicht nicht grad dir gegenüber, aber halt Anderen gegenüber, dann führt der Weg zwangsläufig auch zum zugegeben nervigen Weg zu dir selbst. Warst du mal unehrlich? Nicht mal aus Absicht oder Böswilligkeit, sondern aus Schüchternheit, Freundlichkeit oder Diplomatie?


    Manche Menschen haben durchaus die Fähigkeit Unehrlichkeit zu erkennen, leider aber ist das eher Instinkt, und zieht keineswegs zwangsläufig auch die richtige Interpretation nach sich. Es ist nur, irgenwo blinkt ein Lämpchen. Und ein wenig Sorge um ihren Sohn; Welcher Mutter könnte man da draus einen Vorwurf machen. Nur, wenn das Kopfkino dann mal läuft...


    Aber eben, was soll ich für Ratschläge erteilen? Das Gespräch suchen? Kann manchmal helfen, machmal machts die Sache nur noch schlimmer... (grade wenn ich den Mund aufmache)


    Am Besten vielleicht, dass du das machst, was dir am Meisten hilft: Deine Frau stehen. Sei ehrlich, dir selbst zuliebe, und zeig Grösse, wann immer du sie aufbringen kannst. Ebenso dir Zuliebe, wie auch zur Stütze deines Zukünftigen der der ganzen Sache, da wett ich meinen Pürzel drauf, nicht gleichgültig gegenüber steht.


    Zumindest käms dann weniger auf deine Schwiegermutter an; Wenn sie was für Menschen übrig hat wird sich dein Verhältnis zu ihr mit der Zeit und dem gegenseitigen Respekt verbessern. Da spielen dann holprige Anfänge überhaupt keiner Rolle mehr.

    Wenn es ihr schwer fällt loszulassen hilfst du ihr, was auch nicht von heute auf morgen dankbar auffallen wird, aber eines Tages garantiert...

    Und wenns tatsächliche niedere Gründe gibt; Dann muss sie sich eines Tages der stärkeren Frau im Leben ihres Sohnes unterordnen um nicht aussen vor zu bleiben.



    Auf jeden Fall wünsche ich dir und euch alles Gute!


    Und nun entschuldige mich bitte: Nachdem ich so gute und weise Menschenratschläge gegeben habe ziehe ich mich für die Nacht zurück in meine soziopathische Grinchhöhle... :weSmart:

    bin etwas überfordert damit herauszulesen was daran die Erkenntnis ist. Sieht eher nach einem "was regt dich auf" Post aus xD

    Erkenntnis des Tages: Alten Wirrköpfen wird zu wenig Nachsicht entgegengebracht.

    Dabei sollte ein gewisses Mass an Narrenfreiheit doch eines der wenigen Privilegien und Annehmlichkeiten des Alterns sein... :pepehands:

    Ich bin beileibe kein Paradebeispiel geistiger Gesundheit, aber Leute die ihr Smartphone an Bändchen tragen, blos um es ja jeden Moment in den Griffeln haben zu können haben definitiv auch ihr Päckchen zu tragen...

    Ja und nein...


    ...öh Moment, wir sind hier ja nicht in der Politik.


    Ja, Gesellschaft basiert imo auf der Idee von Einer für Alle, Alle für Einen.

    Die Tragik liegt halt in der Allmende.


    Denkst du, die Gesellschaft wäre mit dir an ihrer Spitze, als Königin oder König von Deutschland, eine Bessere, oder als Ja/Nein Frage formuliert: Würde Macht dich korrumpieren?

    Wenns auf dem Papier klappen könnte und ich auch was davon hätte - warum nicht?! No Guts - no Glory; Alles für die Wissenschaft! (Und die Möglichkeit sich nicht nur sprichwörtlich, sondern buchstäblich achtarmig einen reinzuorgeln... :catjam: )


    Mal angenommen du stündest an der Schwelle des Todes. Nun böte sich dir die Möglichkeit dass du dein Leben um fünf Jahre verlängern könntest. Im Tausch dafür, dass irgendwo auf der Welt ein dir Unbekannter Mensch (vielleicht ein Mafiaboss, vielleicht eine Nonne, vielleicht ein Greis, vielleicht ein kleines Kind) auf der Stelle tot umfiele.


    Würdest du den Deal eingehen?

    Es soll heute Abend noch ein Gewitter geben;


    Nun harre ich darauf, dass sich die Prophezeiung erfüllt, - ich wär heut echt in der Stimmung für ein schönes Gewitter - hin und hergerissen zwischen Vorfreude und der Möglichkeit, doch nur, einmal mehr, enttäuscht zu werden... :wein:

    Die Tat an sich, wenns denn schon nen Nutzen für wen hatte vielleicht nicht. Oder zumindest nicht ernsthaft; Nur würde ich mich eben rar machen - oder so lange nur überall stur lächeln und winken, bis man das Interesse an mir wieder verlöre; Was ja gerade in Social Media- Zeiten nicht sehr lange dauern würde; Is eben auch an kurzen Aufmerksamkeitsspannen nicht alles schlecht... :sir:


    Würdest du irgendein Gesetz für den Zeitraum eines Jahres aufheben können - oder für den selben Zeitraum eines erlassen; Käme dir eine Idee hierfür in den Sinn?

    Zu 50%

    Ich hab nichts gegen etwas Chilli im Essen, auch nicht bei geistiger Nahrung. Ist nur, zumindest in meinen Augen, keine niedrige Kunst, sowas auch gut schreiben zu können. Denn schlecht geschrieben = ungeniessbar...


    Mit wieviel Prozent würdest du dein Verhältnis von Nützem-zu-Unnützem Wissen beschreiben?