Tag -1: Das Vorwissen

Hi, negimap hier.


Zuerst einmal möchte ich Euch in diesem ersten Artikel informieren, wie mein aktueller Kenntnisstand zum Thema und dem Drumherum ist. Was besitze ich? Was ist bestellt? Was kommt noch? Und was soll dieser Blog überhaupt?


1.Was ist ein Tabletop?

Bei einem Tabletop baut man Miniaturfiguren zusammen, bemalt diese und bekämpft dann mit einer zusammengestellten Armee die des Gegners. Dabei wird kein Spielbrett benötigt. Ein Tisch reicht schon. Jede Figur oder Truppe hat unterschiedliche Bewegungsreichweite (meist in Zoll gemessen), Angriffsreichweite, Schaden und Panzerung, oder gar Spezialfähigkeiten. Ihr könnt Flaschen, Bücher oder Schachteln auf den Tisch stellen damit man in Deckung gehen kann. denn besteht keine durchgehende Sichtlinie zwischen den Figuren, dann sind sie meist auch nicht angreifbar.



2. Was soll dieser Blog?

Es fing damit an, das ein Arbeitskollege mehrmals erwähnte das er Lust hätte Warhammer40k anzufangen, aber keiner seiner Freunde (ich zähle dazu) es spielt. Nun kam er mal wieder darauf und fragte ob ich eventuell Lust hätte... Und ja, das habe ich nun tatsächlich mal, mit Brettspielen habe ich eh schon ein paar Jahre was am Hut und ein paar gesammelt. Neben Warhammer40k haben wir uns noch ein paar Alternativen angesehen da Warhammer doch recht teuer sein kann. Da bietet die Welt der Tabletops einige Systeme. Ob nun auf Filme/Spiele/Bücher basierend wie Herr der Ringe oder Star Wars, oder auch eigene Welten wie Runewars, Freebooters oder Dropzone Commanders. Auch bei den Genres ist von Mittelalter, Vikinger, Piraten, über Moderne Armeen, Weltkriege, bis zu futuristischen Armeen alles dabei. Mal realistisch, mal mit Fantasy.

Da nun der Einstieg folgen soll und ich mich darüber Informieren wollte, kam ich zu einem Problem. Entweder habe ich schlecht gesucht, oder es gab nicht genau die Art Artikel, die ich finden wollte. Mir stellte sich z.B. die Frage nach einer Einkaufsliste. Was braucht man wenn man anfängt an Grundausstattung? Woher kann man sowas bekommen? Am besten online, oder auch im Baumarkt/Hobbygeschäft um die Ecke?

Und diese Fragen sind meine Motivation zu diesem Blog. Fragen, auf die ich keine Antworten finden konnte, gesammelt für andere komplett Neueinsteiger zu beantworten.

Ein genauer Ablaufplan existiert noch nicht. Ich denke mal es wird Unpackings für Neuanschaffungen geben, Tutorials oder zumindest eine Weiterverlinkung zu bereits vorhandenen mit deren Hilfe ich auch lerne, eine Einkaufsliste für Anfänger und Artikel wie diesen "Tag" bei dem Gesamtfortschritte wie bemalte Figuren, gebautes Gelände oder gespielte Partien geteilt werden.

(Hoffe ich halte das länger durch als andere Projekte^^')




3.Was ist bestellt?

Nach ein wenig Recherche hat es mir Star Wars: Legion angetan, da ich schon früher gerne die Star Wars Filme geschaut habe. Leider habe ich aus Dummheit eine gute Gelegenheit bei Ebay verpasst... Aber es wurde über einen Brettspielshop das Grundspiel, eine Ausrüstungserweiterung, Sturmtruppen, Düsenschlitten, Rebellenkommandos und ein AT-RT der Republik bestellt. Somit haben beide Seiten eine zusätzliche Truppe und ein Gefährt. Das Ganze ist mit 218€ schon nicht ganz billig.

Wem nur das Grundspiel für den Anfang reichen würde, der ist mit ca.80-90€ dabei.

Außerdem habe ich günstig für 30€ das Grundspiel von Runewars ersteigert (Neu ca.70€).

Warhammer40k wartet noch. Das wird erst mit besagten Kumpel gekauft der erstmal Weihnachtseinkäufe erledigen möchte und dann sieht wie es mit dem Geld passt.

Ansonsten habe ich kleine Pinsel, ein paar Farben und Washes und Modelle fürs Gelände bestellt.



Das soll erstmal als Überblick zu dem Thema und meinem Stand alles sein. Der nächste Tag 0 Artikel wird dann die gesammelten Bestellungen enthalten und wohl eine Art Unpacking sein.

Kommentare 8

  • Nice, habe früher mal mit meinem Cousin Warhammer 40K gespielt. Zwar nur nach den Basic standard Regeln, aber es hat spaß gemacht. Mittlerweile spielt keiner mehr und das Zeug verstaubt leider im Keller. Hatte mir sogar einen eigenen Spieltisch gemacht, mit Gelände aus Gips usw...

    Aber auch interessant mal was über andere Tabletop spiele zu lesen, kenne da kaum was von

    • Mittlerweile ist meine T'au Starterbox auch zusammengebaut und bemalt. Müsste nur noch Zeit zum spielen sein. Da habe ich nämlich auch nur meinen Arbeitskollegen als Partner.

      Und für den Blog müsste ich auch mal den Arsch hochbekommen ^^'

    • Oh cool ich hatte auch Tau gespielt :D

      Ja Leute zu finden mit denen man spielen kann, ist immer so ne Sache bei Tabletop. Theoretisch hatte ich das glück das in meiner nähe sowas wie ein GamesWorkshop war und da immer welche gespielt haben, aber ich habe dort nie mit gemacht und nur mein Zeug gekauft. Kannst du auch nach schauen, solche Shops gibts in ganz Deutschland verteilt, vlt hast du ja glück

    • Der Nächste wäre in Dresden, gut 1 Stunde entfernt.

      Aber habe gerade ein anderes Problem. Mit meinem Kumpel auf Arbeit haben wir über die Bewaffnung geredet als er mir seinen neuesten Stand zeigte. Da erwähnte er das man eigentlich die Figuren so zusammenbaut wie sie auch ausgerüstet sein sollen... was ich natürlich nirgends vorher gelesen und auch nicht beachtet habe ^^' ist auch sehr hilfreich das ich keine Beschreibung finde welches Model genau welche Waffe ist. Schon sehr kompliziert das ganze und das noch vorm spielen xD

    • Oh ja anfangs ist das alles sehr überfordernd und man muss sich erst eine Weile damit auseinander setzten.

      Was wirklich notwendig ist, ist das Regelbuch und der Kodex des jeweiligen Volkes welches man spielt, darin solltest du auch alle Informationen über die Modelle finden

  • Nice Sammlung hast Du da! :D

    Gloomhaven hat mich auch mal gereizt, aber der Preis ist schon mächtig 🙈

    Kannst Du aber ein nettes Coop-Spiel empfehlen? Das spielen wir am Liebsten - haben zwar schon einige, aber umschauen tu ich mich trotzdem gern :3

    • Danke sehr, werden irgendwie auch immer mehr 😅

      Ohja, Gloomhaven war nicht billig. Leider frisst es auch viel Zeit mit dem Aufbau und ist dann meiner Meinung nach recht schwer. Kommt daher eher selten mal zum Einsatz.

      Koop spielen wir eher selten. Aber ich kann Magic Maze empfehlen. Da darf man zwar nicht reden, aber eine Runde geht schnell, macht Spaß und kann sehr spannend sein^^.

      Zombicide ist auch spannend da schnell verdammt viele Zombies spawnen können. Mit meinem Bruder mussten wir schonmal einem Charakter die Missionsgegenstände geben ala "flieh, damit wenigstens du überlebst. Die Mission ist wichtiger als wir.." der dann gerannt ist während die anderen die Zombies aufgehalten haben aber nacheinander fiehlen 😭

      Am besten mal Vorstellungsvideos auf YouTube gucken, z.B von Hunter&Cron

    • "Zombicide" kenne ich tatsächlich auch schon, hat meine beste Freundin - fand ich aber leider auch nicht ganz so geil; zumal da auch der Preis echt heftig ist 😅

      Aber das mit den schweren/komplizierten Spielen kenne ich gut - so geht es uns mit "Arkham Horror" 😂