Brave Story: Ein Abenteuer jenseits der Realität


  • Die Geschichte von Brave Story


    Wataru besucht die 5. Grundschulklasse und sein einziger Wunsch ist es, glücklich mit seinen Eltern zusammenzuleben. Aber die Wirklichkeit sieht ganz anders aus: Sein Vater verlässt die Familie und dieser Schock führt schlussendlich dazu, dass Watarus Mutter im Krankenhaus landet. Watarus Welt bricht um ihn zusammen. Doch die Begegnung mit Mitsuru, dem Neuen aus seiner Parallelklasse, verändert dies alles schlagartig. Mitsuru zeigt Wataru den Weg in eine magische Welt, in der für diejenigen, die es verdienen, alle Wünsche wahr werden können. Indem er das Portal in die Welt „Vision“ durchschreitet, gewinnt Wataru die Möglichkeit, sein Schicksal zu verändern!


    In dieser neuen Welt trifft Wataru auf die seltsame Figur des ehrwürdigen Wegweisers Lau. Dieser verleiht dem kleinen Jungen den Rang eines Heldenlehrlings und betraut ihn mit einer Quest: Wenn Wataru die Schicksalsgöttin treffen will, damit sie ihm einen Wunsch erfüllt, muss er fünf magische Steine, „die fünf Juwelen“, vereinen. Ausgerüstet mit seinem Heldenschwert macht sich Wataru auf, Vision auf den Spuren seines Freundes Mitsuru dem Magier zu erforschen. Auf seinem Weg gewinnt er zwei Gefährten, Kee Keema und Meena die Akrobatin, und er wird auch mit weiteren Missionen betraut. Kattsu, die Kommandantin der Highlander von Gasara sieht in ihm die Fähigkeiten eines Kriegers, der es würdig ist, die Gerechtigkeit in Vision zu verteidigen.


    Immer noch auf den Spuren des Magiers Mitsuru kommen die Helden nach Lilith. Der Herrscher über die Stadt erzählt Wataru, dass ein Wanderer das Gebiet Makeeba auf der Suche nach Juwelen in Schutt und Asche gelegt habe. Wataru ist überzeugt davon, dass es sich dabei um Mitsuru handelt und erklärt sich bereit, sich an den Schauplatz der Tragödie zu begeben. Dort muss er entsetzt feststellen, dass sein Freund zu einem schwarzen Magier geworden ist und zu allem bereit ist, um die Schicksalsgöttin herbeizurufen. Der wirkliche Plan des Herrschers war es eigentlich gewesen, Wataru gegen Mitsuru kämpfen zu lassen, doch Wataru und seine Freunde schaffen es, zu fliehen.


    Doch Vision wird noch von einer viel größeren Gefahr bedroht. Mitsuru ist nun im Besitz von bereits vier Juwelen und um das letzte, fünfte, Juwel zu gewinnen, begibt er sich ins Kaiserreich Ilda. Dort gelingt es Mitsuru, das Vertrauen der Prinzessin Zofie zu gewinnen, die ihm verrät, wo das fünfte Juwel versteckt ist. Wataru und seine Freunde kommen nach Ilda, um zu versuchen, einen Krieg zwischen Ilda und den Südlanden zu verhindern, doch sie kommen zu spät: Mitsuru entwendet das fünfte Juwel und setzt damit die Dämonen der Finsternis frei.


    Als die fünf Juwelen vereint sind, hat Wataru jedoch nur einen einzigen Wunsch frei. Soll er diesen benützen, um Vision vor den Dämonen zu retten oder um seine Mutter zu heilen, die in der „wirklichen“ Welt auf ihn wartet?


    Aus http://www.bravestory.de/



    Meiner Meinung nach ist dies ein Film, den man mindestens einmal (richtig, mindestens!) anschauen sollte. Die Story ist echt genial, nicht allzu ausgefallen, trotzdem genial. Der kleine Junge hat einfach einen Wunsch, den jeder in der gleichen Situation wohl hätte und macht sehr deutlich, welch Risiko man für den größten Wunsch eingehen würde.


    Ansonsten muss ich sagen, dass die Charaktere mir in dem Film wirklich gefallen. Der Typische kleine, schüchterne und ängstliche Held, ein fieser Magier, der aus einem guten Grund falsch handelt und sprechende Tiere, die unseren Helden auf sein Abenteuer begleiten. Ohne seine Freunde würde es dem kleinen Helden wohl nicht gelingen, 5 Juwelen zu finden, um seinen größten Wunsch wahr werden zu lassen!


    Weiter Infos, den Trailer und mehr könnt ihr natürlich auf http://www.bravestory.de/ begutachten.


    Ich kann nur nochmal sagen: Schauen lohnt soch. ;o

    I’ll stop loving you,
    when diamonds never sparkle & cease to grow.
    When thunder never echos & rivers don’t flow.
    When hearts no longer wonder & hands are never held.
    When smiles are only memories & hope is never felt.
    When trees no longer blossom & stars refuse to shine.
    When God alone commands me,
    then I’ll stop loving you.

  • Lohnt sich denn das Anschauen mit der deutschen Synchronisation? Ich finde die Strory nämlich recht interessant. Ich habe den Trailer auf einer Anime-DVD und als ich die Stimme von Wataru hörte, gefiel mir diese nicht.

  • Die Stimme von Wataru gefällt mir auch nicht. Im Laufe des Films gewöhnt man sich aber schnell drauf. Außerdem ist Wataru in seinem Alter nichtmal in der Pubertät und eine hohe Stimme ist da ja ganz normal. ;o


    Ich hab den Film auf Deutsch und auf Japanisch geschaut und mir gefiel beides sehr gut.

    I’ll stop loving you,
    when diamonds never sparkle & cease to grow.
    When thunder never echos & rivers don’t flow.
    When hearts no longer wonder & hands are never held.
    When smiles are only memories & hope is never felt.
    When trees no longer blossom & stars refuse to shine.
    When God alone commands me,
    then I’ll stop loving you.

  • Den Film habe ich auch vor kurzem mal angeschaut und muss sagen,dass er mir wirklich gut gefiel!
    Der Zeichenstil hat mich total angesprochen,die Story ist jetzt nichts soo besonderes,aber gut umgesetzt.
    Ich hab es nur auf Deutsch gesehen,deswegen kann ich das nicht mit dem Original vergleichen.

  • Ich kenne den Film auch. Hab ich mir auf Super RTL angesehen. War einbisschen zu viel PC Grafik dabei, aber die Geschichte war schön. Nur das Ende, hmm so offen :/ ^^

  • Wollte ihn mir schon lange mal ansehen und nun habe ich es getan! :D (Dank SuperRTL..)
    Der Film hat mir allgemein sehr gut gefallen. Die Welt war schön gemacht und die Charaktere mochte ich auch gerne! ^^
    Ich fande die Story auch sehr schön, das Wataru nicht akzeptieren konnte das seine Eltern nicht mehr zusammen sind und er deswegen alles tun würde um das zu ändern. Und wie er dann am Ende es doch nicht macht, da er eingesehen hat, das das nun mal das Leben ist! ^^


  • Nachdem der zehnjährige Wataru (Miyuki Sawashiro: Ayane Yano - Kimi Ni Todoke) erfährt, dass sein Vater die Famile für immer verlässt und am selben Abend seine Mutter ins Krankenhaus kommt, entscheidet er sich dazu, dieses Schicksal abzuwenden. Dazu geht er durch ein magisches Tor, das ihm sein 'Freund' Mitsuru (Eiji Wentz: keine weiteren Sprachrollen) gezeigt hat. Die Welt, in der er landet, ist voll von Magie und Monstern und er weiß anfangs nicht, was er machen soll, zumal er nur mit sehr schlechter Ausrüstung startet, die er von einem Magier bekommen hat. Um zur "Göttin des Schicksals" zu kommen, die ihm einen Wunsch erfüllt, muss er fünf Juwelen sammeln. Mit Hilfe seiner neu gewonnenen Freunde findet er sich langsam zurecht und bekommt seine Juwelen. *es passiert noch mehr aber kann ich nicht zusammenfassen da ich sonst spoilere ^^' *


    Der Film erschien im Juli 2006 in den japanischen Kinos und basiert auf dem gleichnamigen Roman, umgesetzt worden ist er vom Studio Gonzo unter der Regie von Koichi Chigira (Last Exile) und mit Musik von Juno Reactor (Band aus dem Bereich Elektro).



    Hab den letztens geschaut, fand ihn echt super *-* Nur schade dass das Ende von Super RTL irgendwie abgeschnitten wurde.. Musste mir das von ner Freundin erzählen lassen :c Aber alles was ich gesehen habe war toll :D

  • Der Anime ist eine süße kleine Abenteuergeschichte, die sich wirklich sehen lässt. Es hat auf jeden Fall die Lust auf ein Abenteuergame gegeben.
    Ein zweites Mal würde ich mir den Anime wohl nicht ansehen, aber dafür ist es lobenswert, dass Super RTL diesen Anime ausgestrahlt hat (Was bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein wird). Bessere Anime gibt es, aber man kann sich Brave Story dennoch gut anschauen.

  • Der Anime ist im Grunde sehr lehrreich und zeigt einem, dass man nichts verändern sollte. Vor allem nicht, wenn man über die Entscheidungen anderer bestimmen möchte. Die Abenteuerwelt wurde gut in Szene gesetzt. Es erinnerte mich fast an Online Rollenspiele. Eine sehr gute Story!

  • Brave Story ist einer der Anime Filme die mir am besten gefallen haben.
    Wie schon öfter erwähnt finde ich die Veränderung von Wataru sehr schön, und seine Akzeptanz am Ende dass manche Sachen einfach nicht verändert werden können.
    Und er zeigt wirklich sehr schön dass Veränderungen nicht unbedingt immer gut sind - was nicht heißen soll dass man davor immer Angst haben muss.
    Ebenfalls interessant finde ich wie Mitsuru die Leute teilweise nur durch Überreden dazu bringt das zu tun was er möchte.
    Alles in allem ein sehr schöner Film, empfehlenswert, auch mehrmals sehen ist da gut :3

  • Echt niedlicher Anime, die Story ist echt nicht so normal wie andere. Aber auch nicht zu anders. Würde ich weiterempfehlen. Aber ich hab die Stimme von Wataru wirklich gehasst. Das Ende war mir etwas zu offen, die beste Szene war als Wataru gegen seinen Schatten gekämpft hat *the feels ;_;*

  • Ein sehr genialer Fantasy/Abenteuer Anime Film mit einem wirklich netten und mutigen männlichen Protagonisten wie ich finde. Ich glaube den schaue ich mir bei AoD nochmal an. (':

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!