Mit Schwert und Bogen

ACG Sommerfest 2020
 Tickets für das Sommerfest sind ab sofort im Shop verfügbar.
 >> Weitere Informationen

  • Originaltitel: Icha Love Koukai Hakamappuru


    Deutscher Titel: Mit Schwert und Bogen


    Mangaka: Kai Setsuna
    Verlag: Kazè
    Erscheinungsjahr: 2016
    Anzahl Bände: Einzelband
    Genres: Romanze, Yaoi, Comedy
    FSK: 18
    ISBN: 978-2889217212
    Preis: 6,95 €



    Story:


    Der ruhige Meio aus dem Fechtklub und der arrogante Shuya aus dem Bogenschießklub sind ein Liebespaar. Aber weil Shuya immer so gemein zu ihm ist, will Meio ihm endlich mal eine Lektion erteilen! Er lädt ihn zu sich in den Fechtklub ein, wo er bereits alles für ein heißes Stelldichein vorbereitet hat. In die Falle getappt und gefesselt bemerkt Shuya bald, dass Meio auch anders kann und er hier nicht mehr die Hosen anhat …


    Meine Meinung:


    Ich habe doch länger überlegt, ob ich mir den Manga kaufen soll oder nicht. Letztendlich habe ich mich dazu entschieden um die Kazè – Reihe „Shades of Pink“ vollständig zu haben und weil die Bemerkung „Für Fans von Finder“ mich dann doch gereizt hat. Leider hat sich meine anfängliche Skepsis bestätigt. Obwohl ich fast ausschließlich Shonen ai oder Yaoi lese, möchte ich dennoch etwas mit einer „echten“ Story lesen. Bei diesem Manga jedoch weit gefehlt. Eine richtige Story oder eine tiefere Beschreibung der Charaktere sucht man vergebens. Die Beschreibung auf der Kazè – Seiteeiner der sexreichsten BL-Manga in Deutschland“ trifft es ganz gut, etwas anderes gibt der Manga auch nicht her. Wobei ich schon Yaoi gelesen habe, bei denen man deutlich mehr sehen kann, die Story aber erheblich besser war.
    Die Zeichnung selbst ist recht einfach und für mich nichts Besonderes oder wirklich hervorzuheben. Bedingt durch die nahezu durchgängigen Sexszenen wirkt die eine oder andere Seite wie mit Wortkonfetti (Zuck, Gtsch, Grrr, Tschk, etc.) überzogen. Für mich ein bisschen zu viel des Guten.


    Fazit:


    Wer gerne etwas über Sexphantasien liest ohne dabei mehr über die Charaktere zu erfahren, für denjenigen ist „mit Schwert und Bogen“ das richtige. Für mich leider nicht.