GIGANT


  • Erscheinungsjahr: 2017
    Magaka: Oku Hiroya
    Veröffentlichung: Big Comic Superior
    Status: 3 Kapitel (laufend)


    Story: Der Mittelschler Yokoyamada Rei will ressigeur werden und plant für ein Filmfest einen Film zu machen. Eines Abends trifft er auf die Pornodarstellerin papiko welche in seinem Stadtteil wohnt.


    Fazit: GIGANT ist Oku Hiroyas neustes Werk und auch nach 3 kapiteln weiß ich nicht worum es in GIGANT nun geht oder in welche Richtung der Manga nun läuft. Der Manga wurde auch nur mit dne Worten Boy meets Girl beworben. Ich bin jedenfalls gespannt in welche richtung GIGANT gehen wird noch is alles offen von eiem SLice of Life Drama bis hin zu imme rnoch irgednetwas Actionmäßiges. Papiko sieht dazu auch verdammt gut aus und auch sonst sind Okus Zeichnungen Klasse. Ab und an gibts auch ein Easteregg so wird in kapitle 1 das Gantz Pachinko erwähnt und in drei trägt papiko eine mütze auf der Gantz steht und Unterhält sich kurz mit unserme Yokoyamada über Gantz und INuyashiki. ich hoffe jedoch sehr das GIGANT noch ins Übernatürliche abdriftet da Romance und reines Lice of Life Oku nicht wirklich liegt. GIGANT erscheint übrigens alle 2 Wochen.

  • So mittlerweile sind ja 21 Kapitel draußen. GIGANT schwankt mehr als extrem zwischen grotten schecht, ganz in Ordnung und Gut. Tatsächlich war der großteil der Kapitel mehr alles schlecht. Story ziet sich mega langsam und Yoko ist einfach nur ein unsympath. Allerdings muss ich sagen das die letzten 3 kapitle richtig gut waren. ch habe das gefühl Oku ist langsma wieder richtig zurück. Der Kampf war gut und auch das pacing war völlig in ordnung. Klar nach oben ist noch viel Luft aber wenn es so weiter geht kann es vielleicht doch noch was werden.