QQ Sweeper

ACG Sommerfest 2020
 Tickets für das Sommerfest sind ab sofort im Shop verfügbar.
 >> Weitere Informationen
  • 38135243_10213689090115711_6628510718264082432_n.jpg?_nc_cat=0&oh=b95df85b54fe1747dd640da5ed555580&oe=5BD0AC1B


    Titel: QQ Sweeper
    Mangaka: Kyousuke Motomi
    Verlag: Tokyopop
    Anzahl Bände: 3
    Genres: Romance, Supernatural, Fantasy
    Erscheinungsjahr: 2015

    Preis: 6,95€



    Inhalt:
    Horikita ist ein etwas düsterer, wortkarger Teenager der in seiner Freizeit im Putzunternehmen seiner Familie aushilft.

    Eines Tages trifft er auf Fumi, die an derselben Schule ist wie er, und irgendwie landet sie plötzlich mitten im Haus von Horikita, wo sie fortan lebt.

    Schnell findet sie heraus, dass das Familienunternehmen für mehr zuständig ist als reine Raumpflege.

    Gemeinsam mit Horikita begibt sie sich in die Seelen ihrer Mitmenschen um sie von all ihren Unreinheiten zu befreien.

    Und nach und nach gelingt es den beiden, auch die Seele des jeweils anderen zu entstauben.


    Persönliche Meinung:

    Als ich QQ Sweeper angefangen habe, war ich noch sehr unvertraut mit dem Fantasygenre

    und entsprechend skeptisch was mich nun erwartet.

    Heute, mit wesentlich mehr Erfahrung in diesem Bereich kann ich sagen:

    Tatsächlich ist der Manga ein verhältnismässig starker Vertreter des Fantasy/Romance Genre.

    Wo andere das "kann sich dem Common Sense entziehen" voll auskosten und mit reichlich wilden Stories daherkommen,

    bleibt QQ Sweeper auf dem Boden und präsentiert die Übernatürlichen Elemente auf eine äusserst angenehme und vorallem portionierte Art.

    Es eignet sich meiner Meinung nach unter anderem deswegen auch für Genreeinsteiger gut - und ausserdem ist die Geschichte

    als Ganzes auch einfach nur toll!

    Die drei Bände wurden richtig gewählt von der Länge her und somit gelingt es der Kurzserie die oft bemängelten Punkte von Oneshots sowie 5+ Serien,

    das sie entweder zu oberflächlich oder zu langezogen wirken, elegant zu umgehen.

    Leider liessen mich die Charaktere etwas Tiefe vermissen, das war aber angesichts des sonst gelungenen Gesamtwerkes ein annehmbarer Mangel.


    Fazit:

    Süsse Kurzserie mit übersinnlichen Elementen!