Fullmetal Alchemist

  • a0a62287cd184724ef7e8991c1f4ec7b.jpg 2ffa82861ef2d0bc2c4c4076b3ad4fb7.jpg

    links: alte Ausgabe von 2006; rechts: doppelbändige "Metal Edition" von 2019


    Titel: Fullmetal Alchemist

    Originaltitel: Hagane no Rekinjutsushi (鋼の錬金術師)

    Zeichnungen & Story: Hiromu Arakawa

    Genre: Action, Comedy, Abenteuer, Drama

    Erscheinungsjahr: 2001-2010 (Japan); erstmals 2006-2012, Neuauflage seit 2019 (Deutschland)

    Publisher: Shuueisha Inc. (Japan); Planet Manga/Panini bzw. Altraverse (Deutschland);

    Bände: 27 (abgeschlossen); bisher 6 Bände der Metal Edition (voraussichtlich mit 14 Bänden abgeschlossen)


    Story:

    Edward und Alphonse Elric sind zwei Brüder, die auf den ersten Blick recht unterschiedlich wirken - der eine klein und hitzköpfig, der andere ein riesiger ruhiger Typ in einer Rüstung. Die beiden sind trotz ihres jungen Alters Alchemisten und gerade Edward - der kleinere, aber ältere der beiden - ist ein hochangesehener Staatsalchemist. Doch was viele nicht wissen ist, dass Al - der große der beiden - keinen richtigen Körper mehr hat; daran ist ein "Unfall" schuld. Die beiden verloren als Kinder ihre Mutter und wollten sie mit Alchemie wieder zum Leben erwecken; doch das Einmischen in eine so heikle Angelegenheit wie den Tod und das Leben fordert seinen Preis: Edward verlor sein eines Bein und Alphonse sogar seinen ganzen Körper. Eilig bindet Edward die Seele seines Bruders an eine Rüstung und opfert dafür noch einen Arm.

    Nach diesem Erlebnis beschließen die beiden richtige Alchemisten zu werden und machen sich auf die Suche nach dem "Stein der Weisen", der soll Leben erschaffen können. Doch noch andere suchen nach diesem Stein und so rutschen die beiden in Verschwörungen, Kriege und Abenteuer zwischen verschiedenen Fraktionen.

    Quelle: Eigene Zusammenfassung


    ~*~*~


    Eigene Meinung:

    Die alte Ausgabe des Manga ging größtenteils an mir vorbei, da ich damals mein Interesse auf anderes gelenkt hatte, aber seit ich vor etwa zwei Jahren den Anime gesehen habe, war ich doch etwas mehr interessiert. Um so mehr freute es mich, als Altraverse verkündete, dass sie eine doppelbändige Neuauflage des Werkes herausbringen, da die alten Bände teilweise sehr schwer zu kriegen sind. Auch wenn ich mit der Qualität des Manga eher weniger zufrieden bin (ich erwische oft Bände bei denen - werksseitig - bereits Knicke oder Falten im Papier sind; außerdem ist das Papier ein haptischer Graus für mich (dickes, beschichtetes Papier), bekommt leicht Fingerabdrücke und macht den Manga ziemlich schwer).

    Der eigentlichen Story tut das aber natürlich keinen Abbruch. Der Manga ist auf seine Art sehr spannend und unterhaltsam zu lesen - die Zeichnerin schafft es geschickt dramatische und actiongeladene Szenen mit Comedy abzuwechseln, ohne dass es die Ernsthaftigkeit schmälert. Die meisten Charaktere in dem Manga mag ich, kann mich sogar ein wenig mit ihnen identifizieren und finde es super, wie die Geschichte der Charaktere verwoben wurde. Mein liebster Charakter ist Alphonse ^^

  • Ja, der Manga ist Klasse.

    Ich habe selber zwar den Manga, also die alte Auflage von 2006 nie gelesen, dafür aber den Anime, der ist glaube ich von 2004(?), gesehen.

    Die Neuaflage Brotherhood, habe ich mir natürlich auch nucht entgehen lassen, zumal diese sich, anders als der Anime von 2004, genau an die Mangavorlage hält.


    Ich kaufe mir auch die Metal Edition von Altraverse und finde diese von der Aufmachung und Qualität sehr schön.

    Bisher habe ich zum Glück noch keine Knicke oder Falten bei meinen Exemplaren gehabt.