Beiträge von Ikuto

    Shiraichi Miya (menschliche Form) In der Nähe von Yokohama


    Ich beschließe in die Siedlung hineinzugehen. Mir knurrt der Magen, langsam bekomme ich Hunger.

    Ich laufe durch die Siedlung, die Menschen die mir begegnen scheinen etwas verwundert als sie mich erblicken, aber beachten mich ansonsten nicht weiter.

    Plötzlich steigt mir der Geruch von gegrilltem Fisch in die Nase, ein paar Meter weiter entdecke ich einen Händler der diesen verkauft. Ich gehe zu dem Stand hin und sage: "Einen Fisch bitte.", der Händler schaut mich verwundert an. Ich lege etwas von den Silbermünzen die mir der Meister für den Markteinkauf gegeben hat auf die Theke. Der Händler schaut mich immer noch verwundert an, nimmt aber schließlich das Geld und schiebt mir den gegrillten Fisch rüber. Ich setze meinen Weg durch die Siedlung fort während ich meinen Fisch esse, frage ich mich warum mich die Menschen so verwundert anstarren. Liegt es vielleicht an meiner Kleidung?

    Vorname: Shiraichi

    Nachname: Miya

    Geschlecht: weiblich

    Spezies: Bakeneko

    Alter: Ihr menschliches Alter entspricht 22 Jahren, in Katzenform ist sie etwa 7 Jahre alt ihr tatsächliches Alter ist nicht bekannt.

    Aussehen: In ihrer natürlichen Form ist Shiraichi 1,60 m groß, hat grüne Augen und schwarzes Fell. In ihrer menschlichen Form behält sie Größe und Augenfarbe bei aber hat anstatt Fell schulterlanges schwarzes Haar. Sie hat die Angewohnheit ein Handtuch um ihre Haare zu wickeln. Als Katze ist sie so groß wie eine gewöhnliche Hauskatze ihre Fell- und Augenfarbe behält sie bei.


    Persönlichkeit: Shiraichi ist eine ruhige, zurückhaltende und wissbegierige Person, wenn sie eine Person mag neckt sie diese gerne und ist etwas anhänglich. Sie isst sehr gerne (was man ihr aber nicht ansieht). Ihr Lieblingsessen ist Fisch. Außerdem mag sie es zu baden. Shiraichi ist ein Bücherwurm.


    Hintergrund: Bevor Shiraichi zum Yokai wurde war sie die Hauskatze ihres Meisters, dieser ist ein Magier. Im Gegensatz zu vielen anderen ließ er zu das sie sich zu einem Yokai entwickeln durfte, aber immer drauf bedacht das aus Shiraichi keine Nekomata oder gar ein Kasha wurde. Als sich Shiraichi sich zu einer Bakeneko entwickelt hatte und gleichzeitig auch das Sprechen erlernt hatte, stellte er sie als seine Assistentin und Bibliothekarin ein. Auch nahm sie in dieser Zeit den Namen ihres Meisters als ihren Nachnamen an. Da der Schwanz einer Bakeneko einer brennenden Fackel gleich kommt, fertigte der Meister einen magischen Strumpf an der diese Eigenschaft neutralisiert. Dies tat er nicht nur damit Shiraichi in der Bibliothek arbeiten konnte, sondern auch damit die anderen sie nicht hassten weil sie Brände verursacht. Die Arbeit in der Bibliothek macht ihr großen Spaß, da sie schon als Katze sehr neugierig war. Durch die Arbeit in der Bibliothek ist sie zum Bücherwurm geworden. Im Gegensatz zu vielen ihrer Artgenossen verabscheut es Shiraichi Menschen Unglück zu bringen oder sie gar zu fressen. Sie hilft den Menschen wo sie kann und ist sehr beliebt bei den Menschen die im Dorf was sich nahe des Anwesens befindet leben. Die meisten Bakenekos mögen nach ihrer Verwandlung auch weiterhin kein Wasser, das ist ein weiterer Punkt in dem sich Shiraichi von ihren Artgenossen unterscheidet. Kurz nach ihrer Verwandlung entdeckte sie die Vorzüge eines Onsen für sich, wann immer sich eine Gelegenheit bietet ein Bad zu nehmen nimmt sie diese war. Nur in ihrer Katzenform kommt die Abneigung gegen Wasser noch etwas durch. Die Fähigkeit Feuerbälle zu beschwören nutzt sie um Lagerfeuer zu entfachen, zum kochen oder um das Wasser für ihr nächstes Bad zu erhitzen. Beziehungen zu anderen Bakenekos oder Yokai unterhält sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

    Shiraichi Miya -natürliche Form- Irgendwo in der anderen Welt


    Ich laufe einen Weg entlang, ich soll für meinen Meister ein paar Besorgungen auf dem Markt in der nahegelegen Stadt machen. Auf dem Weg zur Stadt komme ich bald an dem Wald an der die Stadt vom Anwesen meines Meisters trennt. Als ich aus dem Wald herauskomme traue ich meinen Augen nicht, vor mir liegt nicht wie erwartet die Stadtmauer der nahegelegen Stadt sondern eine mir völlig fremde Stadt. Die Menschen hier tragen seltsame Kleidung und auf dem Weg der durch die Stadt führt fahren Wagen entlang die anscheinend keine Zugtiere benötigen. "Ob die Menschen hier Magie benutzen um diese Wagen anzutreiben?",frage ich mich. Da ich bisher noch keine anderen magischen Wesen in der Stadt gesehen habe, beschließe ich in meine menschliche Form zu wechseln um nicht aufzufallen.

    Welche SM Bände sind das?

    Sailor Moon - Die Wächterin der Zeit

    Sailor Moon - Der Planet Nemesis


    Mir ist gerade aufgefallen das die Bände als Mängelexemplare gekennzeichnet wurden, ich würde deshalb mit dem Preis nochmal runtergehen. Oder wären 4€ für beide Bände okay?