Tintentriologie

  • Das Buch, oder eher die Bücher sind ja sehr bekannt.
    Cornelia Funke heißt die Frau dahinter.^^


    Kurzbeschreibung von Tintenherz:
    Mo und Meggie leben friedlich in einem Haus.
    Es hat alles mit Staubfinger angefangen, der Mo und Meggie in einer regnerischen Nacht besucht. Am nächsten Tag ist Staubfinger weg und Meggie soll ihre Sachen packen, Mo will zu ihrer Tante Elinor ein paar Bücher binden. Was Meggie nicht weiß, eigentlich hauen Mo und Meggie vor Capricorn weg, weil der das letzte Exemplar von dem Buch "Tintenherz" haben und verbrennen will. Elinor lebt in einem alten großen Haus. Doch Basta,der Helfer
    von Capricorn findet Mo, weil Staubfinger sie verraten hat. Basta will "Tintenherz" mitnehmen und nimmt auch Mo mit. Meggie will hinteher. Am nächsten Tag machen sich Elinor, Meggie und Staubfinger auf, um Mo aus Capricorns Dorf zu retten (Staubfinger weiß wo es ist). Als alle Tintenherz exemplare verbrennt sind, fliehen Mo, Meggie und Elinor (Staubfinger bleibt da), und suchen den Autor von Tintenherz 'Fenoglio'. Er und Mo wollen Tintenherz neu schreiben, denn Mo hängt sehr an dem Buch, er hat die gabe, Dinge (auch Lebewesen) in und aus Bücher zulesen. Resa, seine Frau hat er völlig ungewollt nach Tinenherz gelesen, Saubfinger, Basta und Capricorn sind aus Tintenherz gekommen.


    Im 2ten Band geht es ungefähr so zu, dass Meggie Staubfinger vor Basta warnen will, weil er ihn umbringen will (inziwschen sind die ja im Buch Tintenherz). Meggie und ein Freund Farid (der im ersten Buch von Mo zu ihnen gelesen wurde) lesen sich auch nach Tintenherz. Hinterher sind alle dort, und Staubfinger stirbt trotzdem, nur an was anderem...

  • Ah, die Tintentrilogie ... ja, die habe ich natürlich gelesen, für Fantasy - Fans Pflicht.


    Die Bücher sind ja eigentlich Kinder - und Jugendbücher, aber auch für Erwachsene ist es wahrscheinlich schön zu lesen. Sie strahlen eine große Faszination aus, Cornelia Funke hat meiner Meinung nach neben Walter Moers die größte Fantasie unter den deutschen Fantasyautoren, die Darstellung der Tintenwelt und der Erzählstil sind sehr gelungen. Und die Bücher sind auch vom ersten bis zum dritten Teil gleichbleibend stark geschrieben.

  • Zitat

    Original von Cilanio
    Ah, die Tintentrilogie ... ja, die habe ich natürlich gelesen, für Fantasy - Fans Pflicht.


    du sagst es ^^ ich hab die bücher daher auch gelesen
    allerdings gefällt mir von den drei der erste band immernoch am besten.
    [SIZE=3]weil staubfinger da noch lebt <33[/SIZE]
    bein zweiten hab ich dan irgendwann die lust verloren und erst wieder angefangen als der dritte band rauskam.


    besonderst gut gefällt mir an den büchern, dass die Story mal was neues ist
    auch wenn sie bekanntes verbindet habe ich noch nie zuvor ein buchg gelesen
    in dem Personen aus den büchern kommen ^^ . die Tintenwelt finde ich ist auch sehr sehr schön beschrieben sondas man am liebsten dort sein will


    (also ich würds weiter empfehlen)

  • Als weil Mo (alias: der Eichelhäher)
    doch mit dem Tod, die Vereinbarung getroffen hat, das wenn er den Natternkopf tötet auch Meggie stirbt.
    Oder ist damit das ungeborene Kind gemeint??
    Oder schafft Mo nicht, den Natternkopf zu töten?
    *leichte verwirrung*

  • doch irgentwie hat fenoglio ein buch über doria geschrieben ; er bekommt 2 kinder und so


    hmm ich muss diie bücher wohl nochmal lesen ^^

  • kinder?? meggi heiratet?? o.o
    ich hab grad mal die ersten beiden bänder gelesen .. das dritte liegt seid weihnachten in meinem bücherregal.. sollte es jez wohl doch mal dringend lesen xD
    wer is doria? o.O
    is meggie net mit farid zusammen?