Valvrave The Liberator


  • True Calendar 71 - ein neues Zeitalter, in dem 70% der Menschheit im All leben, der Entwicklung der Dyson-Sphäre, einer Weltraum-Stadt, sei dank.
    Die Welt ist in zwei Mächte geteilt: die Dorssia Militär-Förderation, die ursprünglich eine militärische Allianz war, und die vereinigten Staaten des Atlantic Rim, die ihre Psition durch Handelsabkommen erreicht haben. Die kleine Nation JIOR hat sich ihre Unabhängigkeit hingegen durch ökonomischen Reichtum erhalten.
    In der JIOR-Sphäre lebt Haruto Tokishima sein ganz normales High School-Leben im Modul 77 - bis das dorssianische Militär einen plötzlichen Angriff startet!
    Und die ganze Welt wird erzittern, wenn Haruto die mysteriöse Waffe Valvrave trifft!


    Quelle: Aniplex USA


    --------------
    ...Code Geass? Ah, Ichiro Okouchi hat's geschrieben! Checkliste: Mech in der Schule, Vampire, Space-Nazis, Sunrise-Pappkartons, Mamoru Miyano. Das großartige aufwändige Charakter-Design und die fantastischen Animationen, bei den selbst IGs aktuelles Projekt Gargantia einpacken kann, sind da nur noch das i-Tüpfelchen.


  • Bei Sunrise hat man wohl festgestellt, dass große Seiyuu-Namen entsprechend Geld kosten, also macht man sich offensichtlich langsam daran, die Liste zu kürzen (MC-Harutos und Love Interest-Shokos Seiyuus natürlich nicht, die sind noch nicht lange genug im Business). Ein Glück übrigens, dass die Drehbuch-Statuten Müllcontainer/Bunker-Eingänge am Strand vorsehen, Handy-Empfang auch im Weltall super ist (ganz davon ab, das Handy-Gespräche während einer Geiselnahme im eigenen Cockpit natürlich immer eine superbe Idee sind!) und Bösewichte immer Tipps für den Helden bereit haben. Und dann wäre da natürlich noch das Emo-Geheule, weil Monster und so. Und wie schnell man so eine komplette Kolonie-Annektierung unter einen Hut bringt... Ein bisschen Utena und Gundam Unicorn gibt's dann auch noch für den Cocktail, neben dem reichlich coolen Vampir-Bodyswitch. Das Alles ist so ernsthaft-idiotisch (hab ich schon das bekloppte Mech-Design erwähnt, das sogar das Zeong-Design des originalen Gundam wie einen Geniestreich aussehen lässt?), das man es einfach nicht ernst nehmen kann, und umso mehr Spaß macht!

  • Zitat

    Das Alles ist so ernsthaft-idiotisch (hab ich schon das bekloppte Mech-Design erwähnt, das sogar das Zeong-Design des originalen Gundam wie einen Geniestreich aussehen lässt?), das man es einfach nicht ernst nehmen kann, und umso mehr Spaß macht!


    Mir hat das ganze irgendwie so gar keinen Spaß gemacht.


    Abgesehen von dem Käse, den du schon erwähnt hast:


    Nach dem Bodyswitch, dass Haruto plötzlich so genau schießen kann, akzeptiere ich gerade noch so, Koordination und so.
    Aber jetzt denke man nur eine einzige Folge zurück, Haruto zeigte sich jetzt nicht so als jemand, der Situationen schnell analysiert und sinnvoll angeht.
    Und dann schießt er erst die Pistole aus der Hand, sorgt für eine gezielte Verletzung, zur selben Zeit bemerkt er einen Fluchtweg und gibt den Befehl, dass sich seine Freunde dorthin begeben sollen - natürlich ist er auch aufgewacht, hat realisiert dass er im falschen Körper ist und ist dabei vollkommen ruhig geblieben.


    Mich stört auch, dass er in dem einen Moment absolut mit Valvrave überfordert ist, kurz darauf fliegt er das Ding als wäre er Koreaner und spielt SC2, dann bekommt er wieder nichts hin.. dann weicht er und kontert wieder jedem Dreck wie ein Pro.


    Ich weiß auch noch nicht was ich von Shokos überleben halten soll... nach der Szene der ersten Episode, ist es eher unwahrscheinlich dass sie sich so unversehrt ins Auto retten konnte und das Auto irgendwie auch nur überschüttet wurde.


    Fand die Folge echt schlecht. :/


  • Vielleicht hab ich auch einfach nur ne völlig verdrehte Sichtweise, weil ich insgesamt so viele Mech-Shows, im Speziellen von Sunrise, gesehen hab, und hier das Gefühl hab, dass es sich doch sehr der eigenen Troupes bewusst ist, und sehe es dewegen wohl nicht so ernst (ähnlich wie damals bei Code Geass R2) ;(


  • Episode 3.
    There's just no Kill like Overkill - L-Elf rockt die Bude und zerlegt Kompanien und Raumschiffe! Davon ab wird aber nen ordentlichen Gang zurück geschaltet, denn die Evakuierung steht im Vordergrund (und mal wieder ein bisschen moderne Gesichtsbuch-Kritik, da ja jeder mit jedem befreundet ist .-.). Nach L-Elfs Chaos will der sich nun mit Haruto verbünden, um in Dorssia eine Revolution zu starten... wait, what? Und dann war da noch Rainbow, die eine ganze Episode braucht, um sich in die Kommunikation des ARUS-Schiffs zu hacken. Ich hab langsam Angst, dass 2x12 Episoden für die Thematik/Handlung etwas zu wenig sind... gut, ich will auch einfach nicht, dass dieser Wahnsinn endet :D

  • Die Folge war nicht so bescheuert wie davor - puh.
    Wollte von Anfang an mehr von Rainbow sehen, das sollte für die nächsten Episoden ja nun hoffentlich geklärt sein. Freu mich.
    L-Elf, nun, die Einmannarmee. Was soll ich dazu sagen? Ich würde alleine auch ganze Ansammlungen von Soldaten zerlegen, wenn ich auf einem Stuhl gefesselt ewig an einer Schraube rumdrehen kann, ohne dass fünf Personen irgendwas davon merken.


    Zitat

    Ich hab langsam Angst, dass 2x12 Episoden für die Thematik/Handlung etwas zu wenig sind... gut, ich will auch einfach nicht, dass dieser Wahnsinn endet


    Dafür haben wir doch die Einmannarmee und Haruto, der eigentlich gar keine Ahnung von Mechas hat aber trotzdem bis zum geht nicht mehr vernichtet.
    Die holen die verlorene Zeit in den Kämpfen dann wieder auf. :x


  • Episode 4 - oder wie ich lernte, aus einer Schule eine Nation zu machen.
    Verdammt, bei der Unabhängigkeitserklärung hab ich nur One Pice! verstanden... Oh, wie unerwartet: ARUS will ValVrave! Shouko zieht sich derweil aus, um ihre Rechthaberei zu unterstreichen, ist die Tochter des JIOR-Präsidenten (WHAT A TWIST!) und pisst L-Elf noch mit einer völlig bescheuerten Idee für eine Patt-Situation ans Bein. Und die bösen Erwachsenen, die immer nur rumballern und von ValVrave zu Blutwurst verarbeitet werden? Geschenkt... Haufenweise Facepalm-Momente, und keine, die wirklich unterhalten. Aber hey, nächste Woche gibt's High School Musical ValVrave!

  • Man möge mir verzeihen aber diesmal kann ich wirklich nicht anders.


    Zitat

    Haufenweise Facepalm-Momente, und keine, die wirklich unterhalten. Aber hey, nächste Woche gibt's High School Musical ValVrave!


    This!


    Zitat

    zumindest für die Moses-teilt-das-Schülermeer-Szene lohnt es sich


    Was wirklich das einzig Lohnenswerte.



  • Episode 5 - State-Crowdfunding.
    Takehito Koyasu goes Space-Hitler - oh yeah! Aber ansonsten: argliste Täuschung! Ich hab mich auf Vampire-Mecha-Nazi-High School-Musical gefreut und gekriegt habe ich... L-Elf findet mehr ValVraves, Rainbow dreht kräftig am Zeiger (herrlich, ihr Fingergezucke und Rumgeschreie beim Stromausfall...), Shouko raucht offensichtlich ganz böses Zeug (erst die Auszieh-Nummer, jetzt Jingle Bells...), Bitch-Fighting, Gundam-Pappkartons (ernsthaft, Sunrise müssen wissen, was sie hier für einen Scheiß abziehen, anders ist das nicht zu erklären!), Pseudo-Musikvideo und Saki-Kiss (WTF?!) (und sie probiert es noch erfolglos mit dem Bodyswitch-Rumgebeiße aus...). Man ist nun also wieder zurück auf der Stupid-But-Fun-Lane.

  • Armes Rainbow.. I KNOW THAT FEEL. ;_;
    Facepalm hier, facepalm da - aber doch irgendwie unterhaltsam.
    Ich hätte gern einen Spiegel gehabt als der rote Knopf gedrückt wurde.. meinen Blick hätte ich einfach zu gern gesehen, ich hab langsam das Gefühl man will uns verarschen. :3


    Zitat

    Vampire-Mecha-Nazi-High School-Musical


    Das komische Video war schon zu viel und so wie Valvrave aktuell läuft wollten die uns damit auch einfach verarschen oder sie wussten nicht wie sie die Folge sonst auf 20~ Minuten bekommen.. ich kann mir das sonst nicht erklären. :D

  • Episode 6 - Lesbian Mecha-Idols
    Rukino übernimmt den grünen ValVrave Carmilla (nach Le Fanus lesbischem Vampirroman, eh?), und die Show geht nun Richtung Macross, dazu ein bisschen Joystick-Akrobatik, Tap-Dancing-Mecha, Yuri-Andeutungen und ein geteilter Moses (schade, dass er ohne dummen Spruch abtreten musste...). Oh, und gute Mecha-Action, sprich die Serie hat auch mal im eigenen Genre funktioniert - Yummy! Zu kritiseren gibt's aber auch: zu wenig Rainbow v_v

  • Nette Folge. Eine Waise die absolut Aufmerksamkeitsgeil ist und von Anfang an weiß wie man den Mech steuert und mal nicht völlig arrogant ist - nice. Die Mecha-Action fand ich so la la, ich würde mir mehr wünschen ><
    Ansonsten fühle ich mich vom Anime aber echt positiv verarscht, fast so als ob Sunrise die Leute trollen will xD

  • Urgh, zu wenig lustiger Facepalm in der Episode.
    Zur Abwechslung zwar mal wieder n bisschen Mecha gekloppe.
    Und Rainbow hat nur zwei Szenen zu ingesamt nicht einmal einer Sekunde bekommen. QQ
    Naja, gibt nichts wirklich nennenswertes aber auch nichts, das man schlecht machen kann, Folge war okay.

  • Episode 7 - 200-Jähriger Krieg
    Köstliches Teufelsgebräu, wie unerwartet! *Üblem Essen-Troupe zwischen die Eier treten* Und der erste wirkliche Tod eines netten Charakters (ja, ich fand Megane-Shoujo nett!), nebenher macht Heil-Elf weiter auf erfolgreichen Propheten und setzt sich dafür auch bereitwillig üblen Schmerzen aus (ach, das hat er wohl nicht voraus gesehen, eh?!). Action, Drama, almost no Facepalm (Coup D'etat war früher mal ein angesehener Militärputsch, jetzt ist es zu einer Ein-Schüler-Aktion verkommen) und eine gefesselte Rainbow .-.

  • Und ich hab mich am Anfang schon gefragt, ob ich irgendwas verpasst hab, 200 Jahre also...


    Der Tod ging voll an mir vorbei, die ist und war imo einfach uninteressant, mir egal ob sie nett war. :3
    Aber als ich Rainbow so gesehen habe,...


    ...was der erste Typ, der sie so vorfindet, wohl macht bevor er sie befreit? :troll:


    Der amüsante facepalm Anteil hat mir diesmal echt gefehlt.. ich hoff ausserdem, Haruto hat nur geweint, als er in L-Elfs Körpers steckte und das Foto aus der Hose zog, weil "yo, der Körper erinnert sich halt an alles".. sonst bekommen wir glaub auch hier bald noch total durchgedrehte Eva Momente.

  • Episode 8 - Meeresteilung ohne Moses
    Aki Toyosaki (K-ON!s Yui) als Dorssia-Prinzessin :3 Nebenher gehts relativ ironiefrei weiter (ich kann aber nicht behaupten, dass dadurch der Unterhaltungswert gesunken wäre) mit internen Streitigkeiten, Rainbow (leider wird sie nur von Shouko gefunden, ergo werden Rotzes Hoffnungen auf dahingehende Action zerstört...) gegen ihren Bruder, einen großen Schiffraub, mehr Space-Nazi-Vampire (ist Valvrave wohl nur eine Methode, sie künstlich zu erzeugen?), L-Elf beim Rumballern (ach, ich will garnicht wissen, wie er die Gurte aufgekriegt hat...) und dem Grund für sein Handeln. Dazu fesche Mecha-Action und wenig Haruto-Geheule. Ich finde es übrigens gut, dass der Overpower-Mode des Valvrave nicht so exorbitant eingesetzt wird, mal 'ne Abwechslung zum Rest des Genres.