Final Fantasy VII: Advent Children - Director's Cut



  • Original Titel: Final Fantasy VII: Advent Children - Complete
    Genre: Fantasy, Super Power, Action
    Laufzeit: 126 Minuten ~
    Erscheinungsdatum:
    - 16.04.2009 (Blu-Ray Japan)
    - 09.12.2012 (Blu-Ray Deutschland)
    Relationen: Final Fantasy 7 (PSX & PC Videospiel)
    Produziert von: Square Enix


    Final Fantasy VII: Advent Children - Complete ist eine Erweiterung des vier Jahre zuvor erschienenen Filmes Final Fantasy VII: Advent Children.
    Complete bringt eine etwa 25 Minütige längere Spielzeit mit sich - einige Szenen wurden verändert, erweitert oder sind gar ganz neu.
    (Kampfszenen und Hintergründe zu Charakteren)


    Im Jahre 2007 erhielt der Film den "American Anime Award" der Kategorie "Best Anime"


    Bonusmaterial der Blu-Ray:


    Die Geschichte von Final Fantasy VII
    Erinnerung an Final Fantasy VII
    Erinnerung an Final Fantasy VII – Compilation
    Auf dem Weg zu einem Lächeln - Episode: Denzel
    Final Fantasy XIII Sneak Peek


    Trailer:



    Handlung:


    Es sind nun zwei Jahre vergangen, nachdem Sephiroth, Jenova und ShinRa besiegt wurden. Doch wirklichen Frieden finden die Menschen trotzdem nicht:
    Viele Menschen, vor allem Kinder, leiden unter der Krankheit Geostigma. Die erkrankten leiden große Qualen, werden von der Gesellschaft mit Füßen getreten und sind zudem meist noch Waisen.


    Nicht nur dass Cloud ebenfalls an der Krankheit leidet, gibt er sich auch die Schuld an den Tod von Aeris und der "Rettung der Welt".
    Er lebt daher zurückgezogen und hat keinen richtigen Kontakt mehr zu anderen Menschen.


    Die drei Brüder Kdaj, Loz und Yazoo, welche auf der Suche ihrer "Mutter" sind, denken dass diese von Cloud versteckt wird und greifen diesen daher an.
    Nachdem das Trio keinerlei Wege scheut um an "Mutter" zu kommen, werden die Waisen der Stadt entführt, auch Tifa, eine enge Freundin und ehemaliges Teammitglied Clouds, ist in Gefahr.


    Daraufhin kann Cloud nicht mehr still halten und beginnt zu handeln, dabei trifft er viele alte und bekannte Gesichter wieder...


    Meinung:


    Es gibt super Final Fantasy Spiele, aber der Großteil gefällt mir nicht, ich bin daher nicht unbedingt der größte FF Fan.
    Warum ich das erwähne, weiß ich nicht genau, imo kann man den nämlich Film auch genießen, wenn man gar kein Fan ist.
    Teilweise ist es dann aber eventuell ein bisschen schwierig, der Story zu folgen, allerdings kann man dem Problem durch kurzes einlesen entgegenwirken.


    Die Animationen waren klasse, die Musik war super und wurde teilweise (mit leichten Überarbeitungen) aus dem Spiel übernommen.
    Kampfszenen haben wirklich Laune gemacht, da steckt richtig schön Choreographie hinter.
    Zwei Stunden die ich schon mehr als einmal geopfert hab und es nie bereut habe.