Bakuman.


  • Genre: Comedy, School, Romance, Slice of Life
    Episoden: 3 Staffeln, je 25 Folgen - 24min~
    Produktion: J.C.Staff, Shogakukan Productions Co., Ltd, Shueisha und NHK Enterprises
    Website: Bakuman
    Manga: Bakuman, 20 Bänder, 176 Kapitel (11.08.2008 bis 23.04.2012 / Japan)

    Opening #1:



    Handlung:


    Moritaka Mashiro, 14 Jahre jung, dittes Jahr der Mittelschule und bisher völlig orientierungslos was Beruf und Zukunft angeht.
    Seine Freizet verbringt er die meiste Zeit mit Videospielen. Im Unterricht kritzelt er auch lieber mal etwas in sein Notizbuch als den Unterricht aufmerksam zu verfolgen.


    Eines Tages vergisst er sein Notizbuch in der Schule, da er dieses aber zum lernen benötigt, beschließt er zurück zur Schule zu gehen um es zu holen.
    Doch als er in das Klassenzimmer kommt, begrüßt ihn das schulische Genie Akito Takagi mit dem Notizbuch in der Hand.. und das ausgerechnet an dem Tag, an dem Mashiro seinen Schwarm Miho Azuki in das Notizbuch zeichnete.


    Takagi wollte schon immer Mangaka werden, kann aber nicht zeichnen.
    Damit nutzt er die Situation aus und versucht Mashiro zu erpressen, wenn dieser zusammen mit ihm Mangaka werde, er die Artworks und Takagi die Geschichte, so würde er das Notizbuch wieder bekommen und Azuki von nichts erfahren.


    Da Mashiro ablehnt machte Takagi ernst und begibt sich zum Haus Azukis, um ihr die Liebe Mashiros zu verraten.
    Doch als Azuki aus dem Haus kommt, ist Mashiro völlig überwältigt und entschließt sich kurzer Hand Mangaka zu werden... ausserdem... macht er ihr in seinem Gefühlssturm einen Heiratsantrag und so kommt es zu einem versprechen, welches Mashiro dazu bringt, sich als Lebensziel den Titel Mangaka zu verdienen.


    Eigene Meinung:


    Ich hab mich lange vor Bakuman versteckt, das ist einfach nicht unbedingt mein Genre und ich dachte dass ein Anime, in dem es darum geht Mangaka zu werden, einfach auf Dauer nicht meine Interessen befriedigt. Tja, war dann wohl doch anders rum.


    Oh und bevor ich hier weiter schreibe: Ich hab bisher nur die erste Staffel durch und mehrmals gehört, dass das nicht die beste sein soll.


    Bakuman hat unfassbar Spaß gemacht, für viele ist es sicherlich verdammt interessant zu sehen, mit wie viel Arbeit es eigentlich verbunden ist, erfolgreich Mangaka zu werden. Zwar war ich mir dessen auch schon vorher bewusst, durch diverse Bücher, die ich als Kind gelesen habe.. doch es wird imo auch für jemanden, der schon etwas dazu informiert ist, interessant dargestellt.


    Die Charakter haben eigentlich alle hängenbleibende Persönlichkeiten.
    Ich liebe Eiji, viele sind wahrscheinlich von ihm genervt.. aber gott, der Typ ist einfach nur cool.
    Aoki würde ich am liebsten lebendig verbrennen.. so eine, urgh, ich hasse sie einfach.


    Den Romance Anteil find ich so bescheuert dämlich, dass es einfach nur lustig ist und das sag ich als Typ.


    Was den Inhalt der ersten Staffel angeht, so hab ich die erste Staffel wirklich schnell durchgeguckt.
    Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht, ob die beiden Erfolgreich waren oder nicht und wenn ja, ob sie einen Rückschlag erleiden werden, wie sich das Schulleben entwickelt, ... es war schon fesselnd irgendwo, dabei ging es nicht mal um die Rettung der Welt. :3


    Freue mich auf Bakuman 2&3, was ich wahrscheinlich auch durchsuchten werde, sobald ich damit angefangen habe.


    /Edit by Pika: Gelöschtes Video ersetzt.

  • Wie schön das es schon einen Thread für diesen Anime gibt.
    Er ist zwar schon sehr alt, aber ich will auch mal meine Meinung abgeben und eventuell ein paar Leuten diesen Anime empfehlen, die ihn eventuell noch nicht kennen.
    Also der Anime ist von der Grundstory und allem anderen her relativ simpel, hat aber das gewisse etwas, das einen überredet diesen Anime unbedingt zu gucken.
    Charaktere: Die Charaktere sind meiner Meinung nach super gelungen. Jeder Charakter ist anders und lustig auf seine Weise.
    Die Hauptcharaktere gefallen mir auch besonders gut, da sie zwar simpel gehalten sind, jedoch beide gut aussehen und mich dazu gebracht sie zu mögen.


    Story : Die Story ist nichts total besonderes. Halt ein halbwegs normales Slice of Life. Trotzdem schafft es diese Serie, mich immer weiter gucken zu lassen, da sie es schafft, das ich nie weiß, was als nächstes passiert. Jede Folge ist für mich etwas neues und es teilweise echt etwas überraschendes dabei.


    Zeichenstil: Der Zeichenstil ist was für sich. Die Männlichen Charaktere gleichen denen, die ich bisher sonst auch immer gesehen habe, die Weiblichen Hauptcharaktere jedoch (vor allem ihre Augen) konnte ich bisher noch in keinem Anime finden.



    Gesamtbewertung: Die Sterne bekommt von mir 8 von 10 Möglichen Punkten/Sternen.
    Ich habe mich für 8 Punkte/Sterne entschieden, da mir die Serie wirklich in so ziemlich allen Charakteren gut gefällt, jedoch nicht so gut wie Beispielsweise One Piece.


    Ich würde den Anime auf jeden Fall weiter empfehlen, für Leute die viel Zeit haben, da schon ziemlich viele Folgen raus sind!