Shojo(Romance)-Gesinnte

  • Ja, bei "31 I Dream" dauert es leider einige Zeit, bis die nächsten Bände rauskommen.. der Nachteil bei aktuell-laufenden Serien ^^°


    Bei "Happy Marriage?!" finde ich die Cover auch sehr schön. Momentan kommt ja so eine 2in1 Ausgabe raus mit einem schönen Rückenbild wie es früher auch oft der Fall war. :)


    "Miyako - Auf den Schwingen der Zeit" gefällt mir auch richtig gut bisher.

  • Davon ist gerade Band 2 bei Tokyopop erschienen. Band 1 hatte einen echt niedlichen Anhänger :)


    Kurzfassung: Miyako ist in den Freund ihrer Schwester verliebt und erhält die Möglichkeit, in der Zeit zurückzureisen. Nun versucht sie es, ihn für sich zu gewinnen und ein Aufeinandertreffen von Schwester und Schwarm zu verhindern.


    Da kommen natürlich noch weitere Personen ins Spiel, aber das wird dann zu viel. ^^ Ich finde die ersten beiden Bände wirklich spannend und sehr emotional.

  • Miyako ist in den Freund ihrer Schwester verliebt und erhält die Möglichkeit, in der Zeit zurückzureisen. Nun versucht sie es, ihn für sich zu gewinnen und ein Aufeinandertreffen von Schwester und Schwarm zu verhindern.

    Das klingt nach meinem Geschmack. Kommt auf die Merkliste! Danke :)

  • Ich Liebe Shojos ^^, Ich habe ein Paar Manga z.B. Kreidetage, Sommer der Glühwürmchen, Beast Boyfriend, Nach der Schule Liebe und Liebe Küssen Körper, Ich bin immer total Glücklich wenn ich neue Teile der Jeweiligen Manga Kaufen kann ^-^

  • Sobald der Begriff Romance fällt, denke ich sofort an eine typische Liebesgeschichte mit einer Dreiecksbeziehung.
    Genau diese typischen, gar stereotypischen Charaktere, wie auch deren Handlungen, können ziemlich nerven und sind teils so vorhersehbar, dass man sich nach wenigen Kapiteln bereits ausmalen kann, womit das Ganze enden wird.Trotzdem kann ich mich genau diesen, etwas einfallslosen Geschichten, nicht entziehen. (Hassliebe)


    :kreise:




  • :hi2: Ich liebee Shojooo soo! :cat: (Ja auch wenns alt und staubig hier ist musste ich mein Senf dazu geben XD) *sauber wischen* :crazy:


    Naja meine Nr.1 da ist :


    Yōko Maki


    Warum denkt du so Jessi Baka? :tadel: :


    Ganz einfach, weil ich diesen Zeichenstile liebe und eine Welt untergehen würde (also meine Manga Welt) wenn es bald keine Mangas mehr davon gäben würde!!
    Die Mehrzahl bei mir sind eig. nur solche Mangas haha aber naja jeder seins nä. :onion-bye:


    (Ich glaub hab ne Sucht das ich unbedingt alte Threads putzen muss sryyy :drop: )

  • Ich hab einige Romance Manga, alle von Kanan Minami (is auch meine lieblings Mangaka) und ansonsten noch einig andere Romance, sowohl shonen ai, als auch Shoujo Ai. Hab ne Mangaliste Online gestellt, schaut einfach mal bei meinem Album. Könnt ihr euch ja mal anschauen, die Namen von den Manga sagt ja meistens schon aus, was Romance is und was nicht xD

  • Momentan bin ich ein großer Fan von zwei Reihen. Einmal die Reihe "Miracles of love" und die Reihe "Verliebt in Prinz und Teufel." Leider hat die Reihe etwas mehr Bände (10+), jedoch können mich momentan One Shots nicht überzeugen. Sie sind zwar süß beschrieben, jedoch geht es alles für mich viel zu schnell. Gerade mal kennengelernt, nächsten Tag dann schon zusammen und dann eine Woche später verheiratet. ^^"


    In der Reihe "Miracles of love" geht es um:

    "Die verträumte Yuna und die realistische Akari könnten unterschiedlicher nicht sein – und trotzdem freunden sie sich schnell miteinander an! Vor allem beim Thema Liebe haben sie grundsätzlich verschiedene Ansichten. Yuna verliebt sich auf den ersten Blick in Akaris attraktiven Bruder Rio, von dem Akari ihr allerdings abrät. Sie soll es doch aus Vernunft lieber mit ihrem Sandkastenfreund Kazuomi versuchen. Aber hat Akari wirklich nur Yunas Bestes im Sinn …?".


    Ich habe die Reihe sehr, da sie von meiner Lieblingsmanaka stammt, Io Sakisaka. Zudem geht es aber auch nicht nur um die Liebe an sich, sondern auch um die Freundschaft der beiden und wie sie versuchen sich zu unterstützen.


    In der Reihe "Verliebt in Prinz und Teufel" geht es um:

    "Als sie noch in der Mittelschule war, galt Yu als das stille, schüchterne Mädchen. Das will sie unbedingt ändern, als sie an die Highschool wechselt: Sie ändert ihren Style und schafft es so, sich bei fast allen beliebt zu machen – sogar bei Takumi Shirakawa, dem „weißen Prinzen“ und Schwarm der Schule, auf den auch sie ein Auge geworfen hat. Nur mit Haruto Kurosaki, der überall als düsterer und unfreundlicher „schwarzer Teufel“ bekannt ist, gerät sie schon beim ersten Zusammentreffen aneinander – und zwischen den beiden entsteht eine Hassliebe, bei der niemand bereit ist, klein beizugeben …"


    In manchen Dingen ist der Manga leider sehr vorhersehbar, aber nur manchmal. Zudem liebe ich Geschichten in denen die Hauptprotagonistin nicht weinerlich in der Ecke sitzt , sondern ihre Meinung offen sagt und auch keine Angst hat, sich mit dem Rübel der ganzen Schule an zu legen.