Spuk in Hill House

  • Ähnliches Foto


    Titel Spuk in Hill House
    Synonym The Haunting of Hill House
    Network Netflix
    Episoden 10 á ca. 58 min
    Genre Horror, Drama, Psychothriller


    Plot

    Zitat

    Hugh und Oliva ziehen in den 80er Jahren in ein altes Haus, welches sie komplett sanieren und später wieder verkaufen wollen. Das Haus bietet viel Platz und eine Menge zu entdecken für die Kinder Steven, Shirley, Theodora und die Zwillinge Nell und Luke. Schnell wird klar, dass im Haus eine Menge merkwürdige Dinge passieren.


    Trailer



    Fazit

    Spuk ist eine der besten Horror-Serien die ich bisher gesehen habe. Bin zwar erst bei Folge 5, aber glaube kaum das sich meine Meinung ändert :p Habe davor American Horror Story Staffel 7 gebinget und der Name ist da nicht so sehr Programm, auch wenn ich die Storys unterhaltsam finde. Spuk bringt einen wirklich wie bei guten alten Horror Streifen wieder dazu mitzufiebern und zu schimpfen wenn Charaktere Sachen machen die man für vollkommen bescheuert hält xD Die Gruselelemente und Ideen die verarbeitet wurden, sind vielleicht nicht unbedingt neu aber sehr gut aufbereitet und die heutige Zeit geholt. Wer echten Horror will, sollte mal hier reinschauen, auch die Schauspieler die ich zum Teil nicht kannte machen eine gute Sache :thumbup:

  • Definitiv eine sehr gute Serie, vor allem weil sie eher so mit Hintergrundrumgecreepe spielt und nicht mit richtigen Jumpscares :biggrin:

    Allerdings war mir das persönliche Drama der Personen zu viel - die Buchvorlage wurde hier mal wieder nur recht frei übernommen und ich frage mich, ob es eine weitere Staffel braucht :sweatdrop:

    Das klingt jetzt wieder nach viel Gemecker, aber das waren eigentlich schon die einzigen Punkte, die mich gestört haben. An sich war die Story spannend aufgebaut und das Ende schon ziemlich cool =D

    Eine solide Serie, die man sich gut anschauen kann, aber vielleicht lieber nicht wenn man zu zart besaitet ist *gg*

  • Allerdings war mir das persönliche Drama der Personen zu viel

    Ich fande das meiste davon gut, man hat halt Charaktere die man besser findet und man auch mehr von der Story erfahren möchte. Man hätte aber aufjedenfall ein paar Folgen streichen können, wenn man dabei geblieben wär die Story von jeder Person auf einer Folge zu beschränken und dann erst zusammenführen.


    Nachdem ich diese Theorie gelesen habe, war ich schon baff...bitte nur anklicken wenn man mit der Serie fertig ist:

    Für mich definitiv eine der besten Horror-Serien, was denke ich in dem Genre sowieso schwer ist eine Serie zu machen.