Was ist eure Meinung zum Antiken Japan?

  • Was ist euere Meinung/Haltung zum antiken Japan?
    Empfindet ihr es als schön und andächtig oder langweilig ujnd veraltet 'traditionell'?

    und warum ist gerade japan damit belastet mehr, als jede andere Kulturstättee. im gefühltens Volksgeist?


    Wie steht ihr dazu? Wenn ihr persönliche Erfahrungen/Erlebnisse zu diesem Thema gemacht. habt, könnt ihr sie gerne schildern.

  • Karl. Gustav.

    Hat den Titel des Themas von „Was ist eure Meinung, zum antiken Japan?“ zu „Was ist eure Meinung zum Antiken Japan?“ geändert.
  • und warum ist gerade japan damit belastet mehr, als jede andere Kulturstättee. im gefühltens Volksgeist?

    Ich verstehe diese Frage nicht? Was meinst du mit dem "antiken" Japan? Das japanische Mittelalter? Da gab es genauso wie in Europa Ritter (Samurai) und Burgen, Kriegsfürsten und Clans die sich gegeneinander bekämpften oder verbündeten. Viele der japanischen Traditionen finden darin ihren Ursprung - Kunst, Erzählungen, Zeremonien, Glauben, Kampfkunst etc. Wieso sollte das die Japaner belasten? Wenn es eine Epoche gäbe, die man als belastend für die japanische Seele bezeichnen könnte, dann wäre dies wohl jene ihrer Kriegsverbrechen in der damals besetzten Mandschurai und Korea - was in Japan selbst wenig Beachtung findet. Dort ist die Geschichtsaufarbeitung kein Vergleich wie hier in Deutschland mit unserer Vergangenheit. Ich persönlich finde es großartig, dass sich Japan trotz der Moderne und den vielen ausländischen Einflüssen ihre Identität als stolzes Inselvolk mit einer interessanten und kulturellen Geschichte beibehalten hat. Daumen hoch dafür.

  • @ chojin

    Die Bezeichnung, dass Japan eln stolzes "Inselvolk" sei. Find ich von der Wortwahl gut gewählt.


    Aber nun etwas sachlicher.


    Ich stimme dir in deinem Beitrag im Großen und Ganzen zu.

    Was ich hevorbringen wollte. Sind die Bedenken, dass gerade das antike Japan zur Schau gestellt in klassischen Sword Animes.

    So höchst exotisch wirkt. Dass es sicherlich viele (m. Meinung nach: eine Überzahl) Interssenten und Fans findet.

    So scheint mir ein Bleach oder kenshin ruroni doch meilenweiter interessanter und eindrucksvoll zu wirken. Als die klassischen euripäischen Ritterfeste.


    Und darum meine Frage, warum ist die "Antike" oder das kulturelle Mittelalter in Japan so interessant. Und weiterausgeholt könnte dies sogar etwas belastend sein. Weil man z.B gar nicht so viele Ausländer ins Land einlassen will oder bearbeiten kann. Oder auch weil man sich schon auf den Fortschritt konzentriert und nicht in die Vergangenheit zurückkehren möchte.


    Man stellle sich vor wegen alte deutsche ritterfeste gäbe es ein besucherandrang von über 10 000 Interessenten jährlich, also sprich eine überzahl.

    Käme das in deutschland oder jeden anderen land bei den einheimischen/bürgern gut an.


    Diese und andere fragen stellen sich mir auf wenn ich mir die eloquenz und reinheit, des schwertkampfes und kultur ansehe, wenn ich mir swordanimes anschaue die aus japan stammen wie bleach, samurai champloo oder the last samurai (auch stellenweise in "detektiv conan")


    Zitat

    Das japanische Mittelalter? Da gab es genauso wie in Europa Ritter (Samurai) und Burgen, Kriegsfürsten und Clans die sich gegeneinander bekämpften oder verbündeten. Viele der japanischen Traditionen finden darin ihren Ursprung - Kunst, Erzählungen, Zeremonien, Glauben, Kampfkunst etc.


    So stimme ich dir in diesem Absatz zu.

    Meine jedoch, aus meiner persönlichen Ansicht aus, das Japan doch aus der inherenten Kultur des "Mittelalters/Antike" um einiges 'exotischer' vielleicht auch exklusiver sei, als die europäische Version.

    Daher meine weitern Bedenken, könnte dies sogar belastend sein.


    Z.B ist china, meinen Kenntnissen nach teilweise kulturell verschlossen.

    Ich weiß nicht inwiefern Japan als ein weiteres asiatisches Land für Besucher offen und zugänglich ist oder geheimnisse beibehält.



    Kennst du oder findest du andere Länder kulturell interessanter oder empfindest lediglich die Moderne als wegweisend.


    @ alex (reiskanzlerin)


    Zitat

    War ne geile Zeit. Schön saufen mit Oleg, Boleg und Joleg.


    Das musst du mir erklären. Mein Beitrag bezieht sich auf Kunstdarstellungen wie Bleach und Samurai Champloo.


    In welchen Darstellungen und berichten liest du eine Öffnung oder kulturelles Miteinander zwischen Japan, Russland und Deutschland.

    Einmal editiert, zuletzt von Ex4mp1e () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Karl. Gustav. mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Dass es sicherlich viele (m. Meinung nach: eine Überzahl) Interssenten und Fans findet.

    So scheint mir ein Bleach oder kenshin ruroni doch meilenweiter interessanter und eindrucksvoll zu wirken. Als die klassischen euripäischen Ritterfeste.


    Und darum meine Frage, warum ist die "Antike" oder das kulturelle Mittelalter in Japan so interessant

    Ich denke, dass das japanische Mittelalter meilenweit interessanter sei, ist eher deine subjektive Empfindung zu der Thematik. Das europäische Mittelalter hat durchaus seine eigene Faszination, mit der eben regelmäßig Besucher zu Ritterfesten und Mittelaltermärkten gezogen werden. Selbst Musik im Stile des Mittelalters besitzt hierzulande eine große Fanbase.

    Dazu kommen dann noch diverse Fantasy-Epen wie der Herr der Ringe oder Game of Thrones, die sich jeweils mehr oder weniger thematisch am europäischen Mittelalter bedient haben, und jeweils ein Millionenpublikum begeistern konnten.

  • @Ex4mp1e

    Danke für den schnellein Beitrag.

    Das ging mir z.B. nicht so. Als ich über das antika Japan nachgedacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich das viel interesanter finde.

    Weil irgendwie sind Ritter oder Mitealterfeste etwas schäbig.So viel Tradiotion auser Schwertkampf, Fraß und Gaukelei ist da auch nicht.

    Ich empfinde es als etwas blas aber eben euiropäisch zielführend. Eben den bösen dunklen Ritter erschlagen zu können und eine lustige Zeitzuverbringen.


    Japan empfand ich da etwas anders.

    Danke für deine Sicht der Dinge.

  • Ich glaube du hast möglicherweise einen etwas verklärten Blick, auf das vorneuzeitliche Japan, bzw. Japan im Allgemeinen. Unser Kulturkreis wirkt vielleicht bieder und langweilig auf dich, weil das sogenannte Abendland der weltweite Standart und Gradmesser, für schlichtweg alles ist. Das antike Griechenland/Rom und und das daraus im Mittelalter und in der Neuzeit hervorgegangene Europa und danach die USA etc., sind kulturell so omnipräsent, dominant und überlegen, dass dir alles andere exotisch, besonders und interessanter erscheint. Japaner sind genau so schäbig und verkorkst wie der Rest Menschheit, Tiere sollte man übrigens auch nicht romantisieren.