Kite



  • Originaltitel: A Kite
    Produktionsjahr: 1998
    Format: OVA
    Episodenzahl: 2 á ca. 26 Min.
    Produktion: ARMS / Green Bunny
    Regie: Yasuomi Umetsu


    Inhalt:


    Sawa könnte jung und niedlich sein. Sie wirkt unschuldig und naiv, aber sie ist ein kaltblütiger Killer und wenn Du auf der falschen Seite des Gesetzes stehst, könntest Du ihr nächstes Opfer sein. Nachdem sie als Kind zur Waise wurde, indem sie ihre Eltern bei einem Doppelmord verloren hatte, hat sich der Kommissar, der den Fall betreute, ihrer angenommen. Er war es leid, immer nur zuzusehen, wie das lückenhafte Rechtssystem immer mehr Kriminelle jeden Tag laufen ließ und entschied sich dafür, Sawa zu seinem Instrument der Gerechtigkeit zu machen. Wer vermutet schon eine tödliche Waffe hinter der Fassade einer so hübschen Studentin?



    Persönliches Fazit:


    Yasuomi Umetsu's zweiteiliger OVA-Crime-Klassiker aus dem Jahre 1998 verbindet auf gekonnte Art und Weise knallharte Action, Revenge-Elemente und Hardcore-Einlagen zu einer wilden, aber gut ausbalancierten Achterbahnfahrt mit Wiedererkennungswert. Viele dürften sich zwar zum einen an dem typischen gewöhnungsbedürftigen "Umetsu-Look" stören, als auch an den harten Gewalt- und Sex-Szenen (wobei diese für den Werdegang der Protagonistin enorm wichtig sind und Ihre Beweggründe untermauern), aber wer sich auf diese kurzweilige OVA einlässt (vor allem die Explosions-Animationen sind nach wie vor hochkarätig!) dürfte seine Freude dran haben. Erstmals erschien die OVA 2000 über das einstige Adult-Label von "OVA Films" - "OVA18" (DVD-OVA18-660) - in einer ungeprüften Auflage auf DVD (siehe Bild oben). VOX strahlte kurz danach einen extrem geschnittenen Filmzusammenschnitt aus und vor einiger Zeit erschien eine DVD-Neuauflage über "Animaze", wahlweise auch mit der "Fortsetzung" KITE - LIBERATOR im Doppelpack. Erstaunlicherweise kam die Neuauflage auch vollends ungeschnitten mit einer FSK 18 Freigabe auf den Markt, wenn auch mit einer kleinen Dialog-Zensur, welche aber kaum ins Gewicht fällt. Wer auf Action, Blut, Crime, Sex und Revenge steht, sollte sich diesen Klassiker mal reinziehen. Seichte Gemüter ziehen eher einen Bogen um Kite.



    Trailer:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Chojin ()

  • Der US-Publisher "Kitty Media" plant zum 20. November 2017 eine Blu-ray zu Yasuomi Umetsu's Crime-Klassiker "Kite". Allem Anschein nach, handelt es sich dabei um das ungeschnittene Original (wie schon die deutsche Fassung von OVA 18) ohne die für den US-Markt alternativen Schnitt-Szenen. Reizen würde es mich definitiv, Sawa mal in Full-HD zu bestaunen, sofern der Regionalcode A nicht aktiviert wurde. Die damalige US-Blu-ray von "Urotsukidoji - Legend of the Overfiend" (ebenfalls Kitty Media) lief einwandfrei ab... Details zur US-Blu-ray findet ihr hier...


  • Die Blu-ray reizt mich schon. Kite ist einer dieser Anime, an die ich mich immer wieder gerne zurück erinnere. Die Bilder von damals gehen mir einfach nicht aus dem Kopf, der Anime war zu prägend^^


    Ich hoffe ja auch, dass irgendwann vielleicht doch noch ein 2. Kite Liberator Anime angekündigt wird. Ich mochte ihn ;)

  • Ich fand diese "Fortsetzung" hinsichtlich zum Original sehr schwach... Genauso wie die Serie "Mezzo" zur Adult-OVA "Mezzo Forte"...

    Das sehe ich ähnlich.


    Mezzo DSA war leider recht flach, hat aber den Flair der OVA ganz gut eingefangen und war, wenn ich mich recht erinnere, etwas jugendfreier. Kann man sich anschauen, aber die OVA war besser.


    Kite Liberator hat mit dem ursprünglichen Kite ja nicht mehr viel gemein. Der Animationsstil war ordentlich und die Handlung, wenn auch nicht sehr überzeugend, hat mich zumindest gut unterhalten. Leider wurde die Atmosphäre der OVA überhaupt nicht getroffen, weder bei der Hauptfigur, noch bei der Welt. Das ist schade, aber wenn man Liberator nicht mit der OVA vergleicht, kann man mit dem Anime durchaus Spaß haben.


    Ich habe mir auch die Realverfilmung von Kite angeschaut, die zwar die Atmosphäre der OVA besser einfängt, aber gerade weil sie mehr auf dieser basiert (ein bisschen Handlung, Charaktere), ist der Film leider enttäuschend. In meinen Augen nicht schlecht und ich habe mich die Zeit auch durchaus unterhalten gefühlt, aber hier fehlt definitiv das gewisse Extra, was Kite ausmacht.

  • Chojin

    Hat das Label von FSK 18 auf Ungeprüft geändert
  • Cho und Mada habe eigentlich schon die Worte getroffen, denen ich mich anschließen kann. Scheinbar ist Kite wohl eher ein Geheimtipp, was gekonnten Splatter, Actiondrama und Erotik vereint. Zumindest für meine Generation? Auf jedenfall war ich von dem hohen Gewaltgrad stark beeindruckt, was durch die Animationen super zur Schau gestellt wird. Und ja, auch die intimen unzensierten Szenen sind nichts für seichte Gemüter, aber sie gehören einfach zur Story dazu. Die Geschichte an sich hat meines Erachtens noch das Potenzial für eine etwas längere Spielzeit.

    Wen ich vom Charakterdesign übrigens echt interessant und gleichzeitig ekelhaft finde ist Kanie. Dieser massige, zernarbte und schielende Typ, der die Drecksarbeit erledigt. Vor dem muss man sich echt in Acht nehmen.

    typischen gewöhnungsbedürftigen "Umetsu-Look"

    Kannst du das genauer Beschreiben. Ist das einfach nur die Optik der Zeichnungen oder mehr auf die Atmosphäre bezogen oder wie oder was? :onion-confused:

  • Kannst du das genauer Beschreiben. Ist das einfach nur die Optik der Zeichnungen oder mehr auf die Atmosphäre bezogen oder wie oder was?

    Ist eben der typische Umetsu-Stil. Wie soll man das beschreiben? Für mich ist er einzigartig in seinem Stil, aber beispielsweise - was oft die männlichen Protagonisten betrifft - abstoßend, wie eben bei Kanie in "Kite". Dasselbe gilt auch für die ganzen Kerle aus der Cool Devices Episode "Yellow Star" (Character-Design von Umetsu), "Lily C.A.T." (ebenfalls Character-Design) oder diversen Charakteren aus "Mezzo DSA" und "Mezzo Forte". Er hat keine sichtlich weichen Konturen, vieles ist kantig, eckig und spitz.

  • Ah ok. Naja, die eckigen Blutspritzer auf den Gesichtern sind mir schon stark aufgefallen. Wenn ich mich mehr mit seinen Werken auseinandersetze, werde ich sicherlich noch weitere Gemeinsamkeiten feststellen. Danke dir :)

  • Hier noch ein paar Schnappschüsse zur alten deutschen DVD-Erstauflage (OVA18, ungeprüft) und der Neuauflage (Animaze, FSK 18, hier im Doppel-Pack mit Kite Liberator), sowie der gekürzten US-Fassung (16 up) in der limited Edition inkl. T-Shirt.


    40911530fl.jpg


    40911532hn.jpg