Beiträge von Floof

    Genervt und echt kurz davor, einfach mal die Polizei zu rufen. Seit 18 Uhr stehen drei Typen auf ihrer Dachterrasse und beschallen das komplette Dorf mit Musik. War ja noch ganz lustig, weil sie ausgelassen am Tanzen waren und sichtbar viel Spaß hatten. Nun stehen sie auf ihrer Dachterrasse und schreien sich seit dreißig Minuten an. Keine Ahnung weswegen, da ich deren Sprache nicht versteh', zwischendrin klingt's aber extrem aggressiv. Und so langsam nervt es echt.

    Ich hab' vor zwei Tagen mit Kingdoms Of Amalur: Reckoning begonnen und... Ich will dieses Spiel heiraten. Sofort.

    Okay, das Kampfsystem ist manchmal ein wenig klobig, da man Gegner nicht direkt (bzw. selbstbestimmt) anvisieren kann, sondern das Spiel mit Hilfe der Kamera von alleine versucht zu registrieren, wem man denn nun eine Ladung Blitze um die Mütze schießen will. Dadurch ist auch das Ausweichen, was per schicker Rolle geschieht, auch nicht gerade das Nonplusultra, da man durchaus schon einmal in den Gegner reinrollt, statt zur Seite zu neymaren. Auch nervt es ein wenig, dass man nicht springen kann. Kleine Vorsprünge, die man definitiv mit einem Hüpferchen erreichen kann, können dementsprechend nur erklommen werden, wenn man den Weg dazu findet. Auch runter kann man nicht hüpfen (außer bei bestimmten Stellen), was bedeutet, dass man ab und an ziemlich unsinnig wieder zurücklatschen muss, was das sammeln von Zutaten stellenweise etwas umständlich macht. Darüber hinaus ist das Charaktermenü und das Inventar nicht ganz soo~ pralle, sondern kann schon mal unübersichtlich werden, wenn man viel Zeug gesammelt hat. (Also wie bei Skyrim, meh.)


    ABER: Die Grafik. So, so, so wunderschön! Man bekommt keine High-End-Superduper-alles-realistisch-Grafik vor die Augen gesetzt, sondern eine wunderschöne Comicwelt mit glitzernden und leuchtenden Blümchen und Lichteffekten. Auch die einzelnen Abschnitte sind wunderschön gestaltet. Dungeons unterscheiden sich sehr voneinander und auch im riesigen Wald (dem Startgebiet) findet man immer wieder Stellen, an denen man gerne stehenbleibt und eine guckt, da es so viel zu sehen gibt. Und apropo "zu sehen geben": Es gibt extrem viel zu tun. Ich hab' laut Steam über fünf Stunden gespielt und bin immer noch relativ am Anfang des Startgebiets, weil man extrem viele Nebenquests machen kann, die teilweise wirklich lang gehen. Die anderen, kurzen Quests sind ebenso toll, da sie alle mit wunderbaren Geschichten gespickt sind, die man voller Spannung verfolgt. Hinzu kommt eine echt schicke Ausrüstung, die man gleich zu Beginn erhält, sodass man nicht die ganze Zeit wie der letzte Lump herumlaufen muss und ein paar sehr nette Fähigkeiten mit viel wumms und fritzlbritzl - zumindest wenn man, wie ich, einen Magier spielt.


    Warum ich einen so langen Text schreibe? Weil dieses Spiel leider viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten hat, als es erschienen ist. Also: Kauft es euch, es ist toll! <3 Es hat seine Macken und Tücken und ist bestimmt nicht für jedermann was, aber als langjährige Skyrimspielerin muss ich gestehen: Im Bereich meiner Lieblingsfantasyrollenspiele könnte KOA Skyrim bald von seinem Nummer-1-Thron stoßen.

    Nicht gut. So richtig, richtig nicht gut. Mein Kumpel ist vor ein paar Tagen aus Kreta wiedergekommen und hat mich und meinen Freund gestern zu sich eingeladen. Es gab Nudeln mit Thunfisch, die zwar lecker waren, aber momentan vertrage ich Fisch nicht so ganz. Dann kam aber die zweite, große Überraschung: Eine 5l-Pulle mit Wein. Nach zwei Gläsern hatte ich genug, aber mein Freund fand es ultrawitzig mir ein drittes einzuschütten und da ich es meinem Kumpel gegenüber als echt unhöflich gegenüber empfand, den Rest wegzuschütten, hab' ich den halt auch getrunken. Zehn Minuten später, als wir dann Zuhause waren, hab' ich erst einmal die Toilette umarmt, denn Wein und Fisch sind echt keine gute Kombo bei mir. x___x

    Mir ist immer noch extrem mulmig und ich werd' heute bestimmt nichts mehr essen. Dafür geht's meinem Freund, dem Idioten, nun richtig dreckig, was ich ihm absolut gönne.

    wenn ich immer was über "Stief-" gehört hab also Stieftochter, Stiefvater etc. dann war das meistens immer negativ...bei dir scheint ja einiges los zu sein zu Hause...noch das mit dem Job... kann dir das amt nicht eine Wohnung besorgen? dann bist du alle Probleme auf einmal los, ich meins nur gut

    Leider nicht. :/ Ich bin ja noch nicht einmal arbeitslosengeldbefugt, darum ist auch die einzige Hilfe, die ich vom Amt bekomme, ein paar ausgedruckte Zettel auf deren Jobbörsenportal, bei denen ich mich schon von alleine beworben habe.

    Bis vor einigen Monaten hätte ich niiiemals gesagt, dass Sport zu meinen Hobbys gehört. Mittlerweile treibe ich täglich Sport (Kraft und HIIT) und bin darum dementsprechend recht sportlich. Einziges Manko: Meine Raucherlunge, die die HIIT-Einheiten echt unerträglich macht. :D

    Danke für das Mitgefühl! Ich hoffe für deinen Freund, dass es nicht eskaliert :\

    Und dir weiterhin viel Erfolg bei der Jobsuche!

    Danke! :)

    Anderer Aufreggrund: Meine Ma oder besser gesagt deren Macker. Mittlerweile kann ich dieses blöde Gesicht von dem Kerl nicht mehr sehen und versuche jede Minute ihm irgendwie aus dem Weg zu gehen - was natürlich nicht ganz so einfach ist, wenn man in der gleichen Wohnung wohnt.

    Mittlerweile gibt es mit ihm fast jeden Tag Stress im Haushalt, weil ihm irgendwas nicht passt, was ich gemacht habe. Mal wurde nicht gesaugt, weil ich nun einmal seit morgens früh bis spätnachmittags unterwegs war und ich keine magischen Fähigkeiten habe, um das von fernab aus zu machen, dann die Spülmaschine nicht angeschaltet, auch hier wieder, weil ich einfach nicht da war und keinen Bock habe, dass es Ärger mit der Versicherung gibt, falls irgendwas passiert.


    Letztens zickte er mich dann an, ich solle doch demnächst meine Jeanstaschen auf Taschentücher kontrollieren, weil bei der Wäscheladung überall Fusseln auf den Sachen wären. Das Ding ist: Ich hab' keine Jeans mitgewaschen. Meine Mutter hat mich dann mehr oder weniger auch verteidigt und ihm gesagt, dass die Flusen nur von ihr stammen können, da ich nun einmal nur zwei Jeans habe und ich die ziemlich selten in die Waschmaschine schmeiße.

    Was macht der Vollidiot heute? Statt so übervorsichtig und sauber zu sein wie er immer tut, wirft er meine Sport-BHs mit den Trockner und wundert sich dann, dass die schrumpfen. GG. Ich kontrolliere jedes Mal, wenn ich was gewaschen habe, ob das in den Trockner darf oder nicht, selbst was seine Unterbuxen betrifft und dann sowas. Ist ja nicht so, als hätte ich die Dinger erst vor einer Woche gekauft, um endlich richtig Sport machen zu können.

    Ich weiß, sowas kann mal passieren, aber ganz ehrlich: Ich werde die ganze Zeit angemault, weil ich irgendwas falsch oder gar nicht gemacht hätte und dann sowas. Das Behämmertste ist, dass er mir nicht mal Geld für neue geben will, sondern meine Mutter mir nun neue kauft, weil es aus irgendeinem Grund ihr leid tut. Jetzt fühle ich mich deswegen schlecht, weil ich eben schon so viel (unnötiges) Geld von ihr bekomme und sie nun extra zahlen darf, weil der Spacko mein Zeug ruiniert.

    Fable Anniversary, nachdem es endlich mal zu einem vernünftigen Preis erhältlich ist. <3

    Oh, und ich habe Kingdoms Of Amalur: Reckoning von meinem Freund geschenkt bekommen, weil ich mich nicht zwischen Fable und Amalur entscheiden konnte und er zur Abwechslung in Geberlaune war. :D

    Ich lese aktuell den zweiten Band der Daughter Of Smoke And Bone-Reihe von Laini Taylor, nachdem ich das Buch Ewigkeiten herumliegen hatte. Da dies eine Jugendbuchreihe mit Romantikinhalten ist, hatte ich eigentlich das Schlimmste befürchtet und hielt Protagonistin Karou anfänglich auch für eine ziemliche Mary Sue, wurde aber im ersten Band doch positiv überrascht. Die Story (Seraphim gegen Chimären) ist wirklich interessant, bis zum Ende hin hielt sich die Spannung um Karous Person und auch die Tatsache, dass ihr Macker wunderschön und äußerlich makellos ist, ist nachvollziehbar - immerhin ist er halt 'n Engel.

    Band 2 fängt jedoch schon mit Herzschmerz und Kummer an, was mir ein wenig "Angst" macht. Die Vermutung liegt nämlich leider nahe, dass die spannende Anderswelt und deren Bewohner in kitschiger Romantik untergehen wird und dass die Liebesgeschichte wichtiger ist als der eigentliche Plot. Das wäre wirklich ein wenig... läppsch, aber ich hoffe mal, dass die gute Laini Taylor sich den bewusst ist und was anderes draus gemacht hat.

    Das ich in den Augen meines Vaters scheinbar kein Mensch, sondern nur Unterhalt bin. Wundervoll.

    Uff, das tut mir leid. Ich weiß, wie du dich fühlen muss, denn mein Freund steckt in der gleichen Situation. Ich warte eigentlich nur darauf, dass es zwischen den beiden mal so richtig eskaliert. ._.


    Mich regt diese besch...eidene Firma auf, bei der ich mich vor zwei Wochen beworben habe. Ich war richtig hyped, weil die so gut erreichbar war und deren Kundenstamm auch richtig interessant klang. Auf meine Bewerbung kam dann eine ziemlich liebe Antwort, dass sie sich sehr über mein Interesse freuen würden, dass sie aber noch wissen müssten warum ich die Ausbildung im März nicht fortführen konnte und dass sie ganz gespannt auf meine Rückmeldung wären. Ich also möglichst neutral geantwortet, dass es mit dem Betriebsklima nicht ganz so gepasst hat, ich aber die Ausbildung gerne fortgesetzt hätte. Darauf erstmal eine Woche nichts, bis am Freitag eine Standardmail kam: Ich passe nicht in ihr Bewerberprofil. Wtf? Euer Ernst? Hätten die das nicht schon vorher irgendwie feststellen können? Meine Bewerbung gelesen haben sie nämlich ja scheinbar gründlich genug. Aber gut, wer nicht will, der hat schon. Sollen sie sich halt mit jemandem begnügen, der noch 0 Erfahrung in dem Bereich hat, mich hätten sie nicht mal anlernen müssen. ¯\_(ツ)_/¯

    Ich bin gerade wirklich glücklich. Habe random eine ehemalige Freundin angeschrieben, mit der ich mal ein Praktikum gemacht habe, und nun treffen wir uns am Dienstag zum Shoppen. :)

    Ich bin eine ziemliche Phasenschauerin. Mal gucke ich wochenlang gar keine Animes, dann wieder eine halbe Serie am Tag. Vornehmlich liegt das daran, dass ich mich meistens einfach nicht so recht auf die Serie konzentrieren kann und dann lieber vorzeitig aus mache, bevor ich die Hälfte verpasse. Darüber hinaus habe ich relativ viele Hobbys, die meine Zeit zusätzlich in Anspruch nehme, weshalb ich nur relativ selten dazu komme einen Anime aktiv zu verfolgen. Wenn es hoch kommt, schaue ich vielleicht eine Stunde pro Woche, aber eben auch nur alle paar Wochen mal.

    Manche Weiber haben doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun. Fragt eine in einer Gruppe anonym ernsthaft, ob es in Ordnung wäre, heimlich auf die Verhütung zu verzichten, weil sie ein Kind will, er aber nicht. Der beste Satz im ganzen Text: "Ich weiß auch, dass ich stark und erfahren genug wäre das Baby allein zu bekommen, sollte er mich deswegen verlassen.." Frei nach dem Motto: "Ach na ja, dann verlässt er mich halt, ist ja nicht so schlimm, dann hab' ich wenigstens das Kind." Scheint ja richtig groß zu sein, die Liebe zu ihrem Kerl. Ehrlich, manche sind scheinbar zu oft vor die Wand gelaufen...

    Da ich ihn gerade gesehen habe: King Arthur. Zugegebenermaßen - es gab coole Szenen. Besonders das Verhör am Anfang war wirklich gut gemacht und auch danach gab es zwischenzeitlich Szenen, die echt nicht schlecht waren. Das langatmige Mittendrin jedoch war absolut zum Heulen. Eine grausame Story, unglaublich schlechte Dialoge, absolut uninteressante und austauschbare Charaktere, denen man keine Träne nachweint... Wirklich traurig, dass teilweise so gute Ansätze so gnadenlos in den Boden gestampft wurden, nur um einen ätzend generischen Film zu produzieren, der maximal den Hardcore-Actionfans gefällt, die keinen großen Anspruch haben.