Beiträge von KyoZaki

    So eine Aussage und darunter ein China-Headset für 20€?Kein Wunder das du von Gaming-Headsets bisher nur enttäuscht wurdest.


    Ansonsten vergleichst du Hifi-Kopfhörer, die für unverfälschten Musikgenuss ausgelegt sind, mit Gaming-Headsets, die angepasste, auf Gaming ausgelegte Klangspektren nutzen.


    Und wenn du von 1000€ Kopfhörern redest kann es sich eigentlich nur um Studiokopfhörer handeln, die sowohl im Heimkino, als auch am PC eigentlich nichts verloren haben.

    Zugegeben war ich selber erstaunt, dass dieses "20€ Kopie von AKG" genauso schönen Sound hatte wie mein ehemaliges SteelSeries Sibiria V2 (Klinke) 8| Und das sagt schön was! 20€ vs. 80€? (zu damaligen Zeitpunkt kostete V2 soviel). Und da es solche "ModMic" gibt, sogar zu kaufen, kann man damit besseres Preis/Leistung Verhältnis erzielen. Und darum bin ich von Gaming-Headset enttäuscht. Es gibt Produkte, die weniger kosten als Gaming-Headset und zeitgleich "mehr bieten". Der Begriff "Gaming" ist einfach nur eine Marketing-Strategie.


    Zum zweiten Punkt - wir wissen gar nicht, welches Spiel er spielt und ob er wirklich seine "ausgelegten Klangspektren" benötigt. Allein schon die Bauweise der Kopfhörer kann und wird die Klänge bestimmen.


    Ich hatte auch extra dazu geschrieben, dass man sich am besten Konverter dazu kauft, dass man solche HighEnd-Kopfhörer auch für den PC nutzen kann. Klar, man kann sich über Sinn und Sinnfrei der Preise streiten, aber ich gehe selbst davon aus, dass sich keiner 1000€ für ein Kopfhörer kaufen wird. Das war schließlich nur eine Preisspanne.


    @Manul hatte paar Posts davor geschrieben - letztendlich sind ideale Töne, Klänge usw. ein subjektives Empfinden. Reine Geschmackssache. Wir können über Produkt A und B schwärmen, aber der Suchende wird beide Produkte als untauglich bezeichnen, weil es nicht in sein Klangkonzept passt. Deswegen ist der Thread auch nur eine Kaufberatung und zeigen Möglichkeiten der vielseitigen Produktlandschaften. Eine Beurteilung zu den Produkten ist dann zu Off-Topic und sollte in einen neuen Thread thematisiert werden.

    @Twofu
    Meine einfache Empfehlung für lockeres Schnacken im Teamspeak, Skype und Konsum von Video/Audio-Medien ginge ich Richtung eines Logitech G430. Das besitze ich aktuell nach einem Ausflug zum kabellosen G930, welches bei mir mehr zu viele Störungen aufwieß. Die Sound-Qualität ist angenehm, auch das Mikrofon wird als klar und deutlich von anderen empfunden. Über die Treiber-Software gibt es darüber hinaus noch "simulierten 7.1 Sorround-Sound" - muss jeder für sich entscheiden.

    Bezüglich zu 7.1 Surround Sound - das ist Geldmacherei. X/ Dann würde ich eher auf Logitech-Produkte greifen, die für Stereo Sound werben. Bei 7.1 simulierten Sound Headset wird man irgendwo Abzüge haben und werden gerne teurer verkauft als Stereo Headsets.

    Primär für Gaming. Würde ich mir eins nur für Musik holen, würde ich nicht sparen.Gute Musikkopfhörer bekomme ich auch in der Uni. Es sollte schon eher ein reines Headset sein.
    Mein Budget variert eher zwischen 20€ - 80€ je nachdem ob ich es als Muss Kauf ansehe.


    Also erstmal zum Thema Gaming:
    Da kann ich dir die Kombination von HiFi-Kopfhörer + zusätzliches Mikrofon empfehlen. Darüber bekommt du erstmal "mehr" für dein Geld und ist meist auch "besser" als reine Gaming-Headsets.
    Gaming-Headsets sind meist eh ein reiner Hinfall, was Performance und Klang angeht.


    Ein ziemlich kostengünstige Variante stellt das:
    Superlux HD 681
    und
    ModMic
    dar. Der Superlux ist zwar billig und China-Kopie zum AKG, aber ist klanglich und teilweise besser als jegliche 80€ HiFi-Kopfhörer. Die Kopfhörer bieten neutralen Sound, soliden Bass.


    Eine bessere Kombination für Preis/Leistung gibt es schon nicht mehr.



    Zum Thema Musik/Filme und Co.:
    Da hast du die Qual der Wahl und wieviel zu ausgeben willst. Spitzenmodelle fangen bei 200€, gehen über 500€ bis zu 1000€ hinweg. Dazu muss geachtet werden, ob die Kopfhörer geschlossen, halb-offen oder offen sein sollen. Jede Kategorie erzeugt unterschiedliche Klangmuster. Zum Beispiel sind geschlossene Modelle dafür bekannt, dass die sehr heftigen Bass haben (schon eher zu heftig). Dann muss du festhalten, wie langlebig du die Kopfhörer haben willst. Ein HiFi-Kopfhörer von Beyerdynamic kauft man sich einmal, weil es dutzende Ersatzteile gibt.


    Kopfhörer mit hohen Widerständen (200 Ohm als Beispiel) sollten mit einem "Digital zu Analag"-Konverter (wenn diese am PC genutzt werden) gekauft werden. Damit lassen sich digitale Töne in analoge Töne umwandeln. Zusätzlich lassen sich am Köpfhörer Lautstärke, Höhenspitzen sowie Bass kontrollieren.

    Aber ich finde die illegalen Seiten sollten dann auch Lizenzen respektieren und die Sachen dan runter nehmen bzw. nicht erst hochladen.

    Unsere deutschen FanSubs halten sich soweit daran. Sicherlich nicht alle, eine bekannte Seite hält sich an den "Kodex der deutschen FanSubs".
    Und ich gehe davon aus, dass es genug "englisch gebaute" Seiten gibt, die genau so handeln. Das Problem an den Lizenzen selbst, die beschränken sich nicht auf die Sprache sondern der Regionalität.


    Als Beispiel:
    Jeder Streaming Dienst aus der USA (illegal und legal) halten sich an die Lizenz Abkommen. Es gibt keine englische FanSubs seitens der USA.
    Das heißt es noch lange nicht, dass sich das Abkommen auch für z.B. Südafrika richtet. Die können fröhlich und munter ihre englischen FanSubs errichten.


    Zum aller Übel - alle - müssen sich daran halten. Aber das ist praktisch nicht möglich. Es ist ebenso schwierig alles nach zuverfolgen und verursacht mehr Kosten als das Unternehmen einnehmen wird.Daher die Koexistenz zwischen illegalen und legalen Streaming Dienste.




    Die Japaner stören sich bestimmt dran aber irgendwo wären sie dann auch selbst Schuld wenn sie etwas (im deutschen Raum) nicht im Simulcast haben wollen.

    Das ist ein Problem, dass Japaner sicherlich erstmal selber lösen müssen: Japan Only. Das geht heute nicht mehr. Auch muss die Profitgier in der Anime Branche runtergefahren werden. Und dass es Code Geass Season 3 in 2018 gibt, liegt auch nur an der Geldgier. Ich habe auch eher das Gefühl, dass S3 schlechter wird als beide Season von Code Geass zusammen. *Off Topic*

    Ich weiß schonmal, dass eine bekannte *illegale* Streaming-Seite vor 2 Wochen vom Netz genommen wurde. Aktuell lässt sich die auch nicht mehr wiederfinden.
    Sofern meine geliebten Animes auf DVD erhältlich sind, landen die ziemlich schnell im Warenkorb. Der Preis ist mir dabei Wumpe (Siehe Overlord Limited Edition^^)


    Aber das aktuelle Problem der legalen Streaming Seiten sind Punkte wie:
    - Programmvielfalt
    - Kündigungsfristen
    - Beschränkungen auf limitierte Geräte
    - usw


    Um das genauer zu erläutern:
    Programmvielfalt werden sicherlich alle Dienste haben, aber das Problem liegt nicht an der Vielfalt selbst, sondern die gekauften Lizenzen. Die sind teuer. Und nicht jeder Dienst wird alle Serien einkaufen für die legale Freigabe für das Streaming. Sofern als Beispiel, ich habe 5 Serien, die ich mir anschauen will. Aber alle 5 Serien sind jeweils auf 5 verschiedene legale Streaming Dienste verteilt. Aber wer will schon 5x Abo's abschließen?
    Ein Monopol ist nicht erlaubt, weil es den wirtschaftlichen Wettbewerb mildert oder gar ausschaltet und das Monopol seine Preise selber regulieren kann/wird nach Lust und Laune. Aber wenn ich 25€ pro Monat zahle für alle Serien aus Japan, scheiß drauf....ich wäre dabei :D Das wäre mir lieber als 5 verschiedene Abo's.


    Jeder Dienst hat verschiedene Kündigungsfristen: sofort, befristetes Datum (monatlich, jährlich).
    Dienste, die eine Kündigungsfrist für sofort haben, machen es kundenfreundlich. Habe ich kein Bock mehr auf den Dienst, wird direkt gekündigt. Aber es gibt sicherlich genug Dienste, die noch mit den Modellen der befristeten Kündigungen dienen. Dann kleben dir weitere Zahlungen an der Backe für Wochen oder Monate, ohne auch den Dienst in Anspruch zu nehmen.


    Beschränkungen auf limitierte Geräte ist doch schon eine Dimension der Kostenfalle. Dabei meine ich nicht die Wiedergabe des Dienstes auf mehrere Geräte gleichzeitig, sondern dass ein Account auf ein Gerät gebunden wird. Sobald man ein neues Gerät an den Account binden will, zahlt man schon extra oder muss das alte Gerät entbinden.



    Legale sowie illegale Streams koexistieren miteinander. Keiner von beiden kann ohne den Anderen existieren. Nicht jeder Dienst kann sich alle Lizenzen einkaufen. Das ist Realität, das ist Wirtschaft. Aber keiner will sein Hobby aufgeben oder einschränken, weil es keine "legalen" Angebote gibt.
    Ich bin Amazon Prime Kunde und schaue darüber einige Animes. Sofern ein Anime nicht im Sortiment von Amazon existiert, bediene ich mich an FanSubs.

    Moin! ;)



    Nunja.. dann mal weiter ..
    ich bin mitlerweile schon 32 Jahre alt und somit wohl über dem Schnitt, ... aber Erwachsen werde ich wohl nie *grins*

    Ach, wer von uns will denn immer erwachsen sein? :ugly:
    Lang lebe die Kindheit! :D


    Reife Hasen, wenn schon! :O Nicht alt! >:|

    Wieso kriege ich den Gedanken nicht los, dass mich das Wort "reifer Hase" mich abschweifend interpretieren lässt :ugly:

    Moin Zorro! ;) Willkommen im ACG - fühl dich wie Zuhause.


    Eine gute frage, Sie sehr schüchtern was das Angeht deswegen will ich ihr damit helfen ^^

    Nun, ich will nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und lobe die Courage, dass du deiner Freundin aushelfen willst, aber die Popularität kommt nicht von alleine. Vorallem nicht durch alleinige Fremdhilfe. Ich weiß, dass es introvertierte Menschen nicht einfach haben, aus sich heraus zu kommen, aber irgendwo muss die junge Frau anfangen, wenn sie bekannter werden möchte. Facebook allein reicht als Reichweite -leider (und zum Glück)- nicht.
    Ich stimme da @Chojin zu, dass sie sich auch selber anmelden sollte.


    Ansonten weiterhin Viel Erfolg! :):jubeln:

    Während mir F/A nicht neu ist und mich auf jede Folge wie ein Kullerkeks freue, gibt es eine Sache, die mich an Fate stört: Animation der Kämpfe.
    God bless UfoTable.


    Man hat wieder die typische A-1 Kampfsimulation bekommen: Kämpfer(in) steht auf einen Fleck, bewegt sich nicht, aber man sieht hier und da paar Slashes, BlingBling, Glitzerfunken. Im Grunde genommen....nichts neues.
    Das mag schon ziemlich pingelig sein, aber Fate/ lebt nunmal spannenden, cool animierten (choreografischen) Kämpfe (mal DEEN komplett außen vor lassen).

    Dass es die gibt, weiß ich. Allerdings würde ich erhlich gesagt dafür nicht über 3 Stunden (ein Weg) dafür fahren, weil ich mit keiner einzigen Person von dort zu tun habe.

    Das ist klar verständlich ;) Sollte sich natürlich eine Gelegenheit ergeben, kannst du auch gerne das 3. CT beisuchen.

    Ahoi Sören und Willkommen im ACG.
    Das Alter ist hier ganz unterschiedlich. Von Jung bis Alt ist alles dabei ;)


    Stell' dich ruhig etwas näher vor.
    Lieblingsanime
    Lieblingsmanga
    Hobbies
    und so weiter und so fort.


    Macht es einfacher Bekanntschaften zu knüpfen ;)

    Aloha! :) Freut mich, wenn noch paar mehr Seelen im schönen Sachsen-Anhalt wohnen! :)
    Dein Wohnort ist ein (fast zu) ruhiges Eckchen, da ich schon sehr zentral im Bundesland wohne. Aber sobald man ein Auto hat, kann man gut an der A14 nach Nord und Süd "brettern".


    Willkommen im ACG o/

    Die Organisation geht jetzt erstmal an mich über.^^°

    Danke sehr! :) Ich bin aktuell beruflich echt ausgeplant, was mich ärgert.
    Nächste Woche bin ich auf Geschäftsreise, bin erst Samstag vormittag zu Hause, dann im Anschluss Vorstellungsgespräch. Ehm ja...das wird echt knapp.


    Um das von Kira's Genannte anzuknüpfen. Ich habe ihn gefragt, ob er übernehmen kann. Mein grober Fahrplan war:


    - 13:30 Uhr ganz gemütlich beim Hauptbahnhof in Leipzig treffen.
    - ca. 30min auf die Nachzügler warten. Wir später kommen sollte, es per Telefon ankündigen. Generell dachte ich mir, dass das Nummern austauschen zw. CT-Organisator und Teilnehmer stattfinden sollte.
    - gegen 14:00 Uhr zur Kleinmesse. Die Kleinmesse macht erst ab 14 Uhr auf! Nun hat man die Qual der Wahl: Entweder laufen ca. 25-30min laufen oder zahlen mit der Straßenbahn fahren.
    - Aufenthalt auf der Messe würde ca. 1-2h sein. Das ist, wie gesagt, eine Kleinmesse. Im Anschluss würde man bisschen durch die Stadt bummeln. Buchladen aufsuchen, nach Games suchen, etc. pp.
    - Für den großen Hunger gäbe es ca. 17:30 Uhr Essen bei einem asiatischen Restaurant: Umaii oder China White.
    - Nach dem Essen wäre das offizielle CT vorbei. In der City gibt es noch viele, weitere asiatische Locations, um z.B. einen Sake zu trinken oder wonach das Herz begehrt.