Ajin


  • Erscheinungsjahr 2016
    Synonym Ajin: Demi-Human (亜人)
    Episoden 13
    Genre Abenteuer Action Drama Horror Mystery Seinen
    Studio Polygon Pictures



    Handlung:


    Auf einem afrikanischen Schlachtfeld tauchte zum ersten Mal ein Unsterblicher auf; 17 Jahre vor Beginn der eigentlichen Geschichte. Nach diesem Ereignis tauchten immer mehr seltene, unbekannt und unsterbliche Lebensformen unter den Menschen auf, die fortan als Ajin (Halbmenschen) bezeichnet wurden. Kurz vor dem Beginn der Sommerferien stirbt der Oberstufenschüler Kei Nagai auf seinem Weg nach Hause bei einem Verkehrsunfall. Jedoch steht er wieder auf und es wird sofort ein Kopfgeld auf ihn angesetzt. Somit beginnt die Flucht eines Jungen vor der gesamten Menschheit.



    Meinung:


    Auf das Stichwort "CGI" werde ich nicht näher eingehen, das ist Geschmacksache und hat meiner Meinung nach nichts damit zu tun ob der Anime gut oder schlecht ist. Ich beziehe mich nur auf die Story.
    Der Anime startet durchschnittlich, mit einer Einführung in die Welt, in der Kei Nagai lebt.
    "Ajin" nimmt allerdings ziemlich schnell fahrt auf und die beschriebene "Flucht eines Jungen vor der gesamten Menschheit" hat es wirklich in sich.
    Der Anime ist im Ganzen betrachtet sehr ernst und mir fiel es zu keiner Zeit schwer mit dem Protagonisten mitzufühlen/mitzufiebern.


    Der Antagonist Satou ist auch ein genialer Charakter. Absolut böse und absolut geheimnisvoll.
    Teilweise war ich mir selbst nicht sicher ob er nun gutes oder böses im Schilde führte.


    Es lässt sich schwer beschreiben, aber ich fühlte bei diesem Anime ähnliches wie bei Death Note bspw.
    Es bleibt von Anfang bis Ende absolut spannend, Löcher im Plot konnte ich keine feststellen und auch sonst fehlt mir Stoff für Kritik.


    Ich hab dem Anime ein Rating von 8/10 gegeben, da es noch keine abgeschlossene Story ist, es geht wohl noch weiter.
    Wäre er abgeschlossen mit gutem Ende wäre es auf jeden Fall 9/10 gewesen.

  • Dem kann ich mich nur anschließen.
    Habe heute auch die letzte verfügbare Folge von AJIN - Demi Human fertig geschaut.
    In meinen Augen ein guter Anfang für einen Anime.
    Die Animation ist ein wenig plastischer, als man es von anderen Animes gewohnt ist, jedoch finde ich, dass man sich sehr schnell daran gewöhnt und es dem Anime keinen Abbruch tut.


    Inhalt wurde oben schon beschrieben, da muss ich glaub ich nicht mehr viel zu sagen. :D


    Kann AJIN jedenfalls nur empfehlen. Vorausgesetzt man hat keine Probleme mit Blut und Ähnlichem.
    Wer nach etwas Lustigem sucht, ist ebenfalls falsch. Der Anime ist durchweg ernst, sehr actionreich und vor allem spannend.
    Auch den Soundtrack finde ich sehr gelungen.


    Warte jetzt schon gespannt darauf, wie es weitergeht.

  • Hab ich mir letzte Woche auf Netflix angesehen. An dieses CGI kann man sich recht schnell gewöhnen, ab und zu wirkt es zwar so, als würden sich die Charaktere in Zeitlupe bewegen,
    aber es gibt auch so Situationen wo es sogar recht passend wirkt.
    Jedenfalls ist es lange her, dass ich so einen spannenden Anime gesehen habe. Und ich hoffe einfach mal, dass 'ne zweite Staffel kommt.
    Für 13 Folgen ist Ajin nämlich einfach viel zu kurz und es gibt zu viele Charaktere. Wenn ich das so mitbekommen habe gibt es aber momentan nicht mehr Mangas.
    Und dann find ich es gut, wenn erstmal Pause gemacht wird, statt wie bei vielen anderen Animes einfach 'ne andere Handlung einzuschlagen.

  • Jedenfalls ist es lange her, dass ich so einen spannenden Anime gesehen habe. Und ich hoffe einfach mal, dass 'ne zweite Staffel kommt.


    Für 13 Folgen ist Ajin nämlich einfach viel zu kurz und es gibt zu viele Charaktere. Wenn ich das so mitbekommen habe gibt es aber momentan nicht mehr Mangas.

    Nach meinen Informationen wird der Manga nach wie vor weitergeführt.
    Keine Ahnung ob du nun den deutschen Manga meinst, aber Ajin geht auf jeden Fall weiter.


    Ob es auch als Anime weiter geht ist bisher glaub ich nicht bestätigt.

  • Ich meinte ja nur, dass wahrscheinlich der Anime nicht weiter geht, weil zum Zeitpunkt der Fertigstellung es nicht mehr Mangas gab.
    Und ich hoffe mal dass sobald wieder ein Puffer da ist, auch 'ne zweite Staffel kommt.

  • So .. habe mir un gestern die erste Folge der neuen Staffel gegeben ^^ Das Gemisch zwischen CGI und animierten Graphiken funktioniert mittlerweile wesentlich besser.

  • Also ich bin zufällig auf den Anime gestoßen auf Netflix. Da ich zu diesem Zeitpunkt keine andere Serie gefunden habe, die ich mir angucken konnte, habe ich mich mal entschlossen Ajin anzugucken.
    Anfangs war es echt gewöhnungsbedürftig vom Stil her, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt. Ich hätte echt nicht damit gerechnet, dass mich dieser Anime total fesselt =O
    Wie schon erwähnt wurde, sind 13 Folgen zu kurz gewesen.
    Hoffentlich kommt eine zweite Staffel raus :rice-angry:

  • Also ich bin zufällig auf den Anime gestoßen auf Netflix. Da ich zu diesem Zeitpunkt keine andere Serie gefunden habe, die ich mir angucken konnte, habe ich mich mal entschlossen Ajin anzugucken.
    Anfangs war es echt gewöhnungsbedürftig vom Stil her, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt. Ich hätte echt nicht damit gerechnet, dass mich dieser Anime total fesselt =O
    Wie schon erwähnt wurde, sind 13 Folgen zu kurz gewesen.
    Hoffentlich kommt eine zweite Staffel raus :rice-angry:


    Am 8. November 2016 wird wohl Folge 6 ausgestrahlt. Das sollte dann bis Dezember im Wochentakt so weitergehen. Viel Spaß! :sir:

  • Hab mir den Anime gestern reingezogen und am Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich ihn sehen will, weil die Animierung gewöhnungsbedürftig ist.
    Aber die Story hat sich einfach zu interessant angehört, also dachte ich mir, ich geb dem Ganzen mal ne Chance und schau mir mal die erste Folge an, abbrechen kann ich ja immer noch.
    Erste Folge durch. Zweite Folge durch. Dritte Folge durch. Und so weiter.
    Man gewöhnt sich auch recht schnell an diesen CGI-Stil, sollte also kein Hindernis sein, sich den Anime anzuschauen.



    Der Anime hat meinen Geschmack gut getroffen. Coole Kämpfe. Viel Blut. Interessante Charaktere. Viel Blut.
    Die Soundtracks sind gelungen und verdammt gut eingesetzt, haben ein paar Szenen so richtig gepusht. So kam es vor, dass ich mehrmals zurückgespult habe, um mir die Szene nochmal zu geben.



    Die Story ist - nunja, man kennt schon diese Unsterblichen, aber in dieser Form war mir das dann doch neu. Und es wurde auch nicht 08/15 umgesetzt. Ich kenne den Manga nicht, aber es kommt oft vor, dass der Anime dann nichts wird.
    Die Charaktere waren recht interessant, es gibt die, die man mag und die, die man einfach nur in die Tonne schmeißen will. - Nicht, weil sie schlecht umgesetzt sind, sondern weil man weiß, dass es solche Leute gibt und man sie am liebsten selbst um die Ecke bringen will.
    Der Protagonist war, wie seine Schwester ihn beschrieben hat, ein Feigling. Zuerst hatte ich ja gedacht, dass er ja nicht so ein großer Feigling sein kann, wegen dem, was er schon gemacht hat, aber irgendwie trifft es doch zu. Es ist ja natürlich, dass man erst an sein eigenes Überleben denkt, aber dass er als kleiner Junge seinen Freund im Stich lässt... *seufz*
    Den Freund wiederum finde ich echt cool. Er hat irgendwie Stil und bei ihm sieht man: DAS ist ein guter Freund.
    Bei ihm hat es mir auch gefallen, wie er die Leute verprügelt hat, nur schade, dass er so wenig vorkam.


    Satou ist für mich irgendwie der genialste Charakter. Man weiß nie so wirklich, was er plant und was er als nächstes vorhat. Das macht ihn so geheimnisvoll und so gefährlich.



    Egal wie toll die Charaktere auch sind, irgendwie weiß man viel zu wenig von denen.
    Was wurde in den 17 Jahren mit Satou gemacht? Warum ist die Schwester im Krankenhaus? Was hat der Vater von Kaito verbrochen? Da sind noch viele Fragen, aber sie alle zu stellen, bringt jetzt auch nichts...
    Ich hoffe, dass man dann ein paar Antworten in der 2. Staffel bekommt.



    Jedenfalls gebe ich dem Anime 9/10 und freue mich auf die nächste Staffel.

  • ich habe mir "Ajin" letzte Woche bei Netflix angeschaut und war echt begeistert. Der Zeichenstil war Anfangs noch etwa ungewohnt und ich wusste nicht ob ich mich das stören soll oder nicht. Schlussendlich hat es mich nicht gestört, da ich den Anime ja durchgezogen habe :D


    Der Anime hat klasse Kampfszenen, das nötige Maß an Gewalt und Blut um mich zu begeistern und nicht zu langweilen :D


    Die Story ist echt spannend und gut. Die Charaktere sind auch sehr gut gelungen. Mein Liebling ist definitiv Satou - vor allem der Fight gegen die Spezialeinheit :verliebt: Anfangs dachte ich er sei der gute der dem Protagonisten hilft und all sowas. Wie sich herausgestellt hat ist dem nicht so :D


    Ich bin auf jeden Fall gespannt ob es eine 2. Staffel geben wird. Es sieht verdammt danach aus! Und es MUSS einfach eine 2. Staffel geben !!! Es sind noch so viele Fragen offen :onion-desperate:

    I'm a blue eyes white dragon, while you're just dark magician

  • Die läuft gerade .. du Banause! :trollolo: (Momentan in OmeU .. ob, wann oder in welcher Dub ist noch nicht bekannt.)

  • Der Protagonist war, wie seine Schwester ihn beschrieben hat, ein Feigling. Zuerst hatte ich ja gedacht, dass er ja nicht so ein großer Feigling sein kann, wegen dem, was er schon gemacht hat, aber irgendwie trifft es doch zu. Es ist ja natürlich, dass man erst an sein eigenes Überleben denkt, aber dass er als kleiner Junge seinen Freund im Stich lässt... *seufz*

    Nagai ist ein neutraler Charakter.
    Selbsterhaltung steht an oberster Stelle. Alles andere kommt hinterher.
    Das macht die Show für mich auch deutlich interesanter, denn normalerweise würde der Protagonist sofort versuchen sich irgendwie positiv einzubringen.
    Gab allerdings hier und da Hinweise darauf, dass er sich langsam genau in diese Richtung entwickelt.


    Season 2 war meines Wissens übrigens schon bestätigt.

  • Die läuft gerade .. du Banause! :trollolo: (Momentan in OmeU .. ob, wann oder in welcher Dub ist noch nicht bekannt.)

    Whoooooot? :rice-large-gasp-big: GEIL !!!
    Hoffentlich kommt die bald mit German Dub/Sub :rice-heart-big:


    P.S.: Danke für den Hinweis :)

    I'm a blue eyes white dragon, while you're just dark magician

  • Nagai ist ein neutraler Charakter.Selbsterhaltung steht an oberster Stelle. Alles andere kommt hinterher.

    Nein also... das verstehe ich ja. Alles andere wäre nur unnatürlich. Was mich daran stört ist die Vergangenheit. Da wo er seiner Mutter nicht widerspricht, als diese ihm verbietet, mit Kaito weiterhin zu spielen. Was für ein gehorsamer Junge D:
    Wo bleibt die Trotzphase? xD

  • Nein also... das verstehe ich ja. Alles andere wäre nur unnatürlich. Was mich daran stört ist die Vergangenheit. Da wo er seiner Mutter nicht widerspricht, als diese ihm verbietet, mit Kaito weiterhin zu spielen. Was für ein gehorsamer Junge D:Wo bleibt die Trotzphase? x

    Für mich war das die typische "Er war als Kind schon komisch"-Szene.
    Nicht streiten, keine Reibereien, einfach "Ja" sagen und so tun als wäre alles okay.
    Damit fuhr er bisher ja auch ganz gut.

  • Für mich war das die typische "Er war als Kind schon komisch"-Szene.Nicht streiten, keine Reibereien, einfach "Ja" sagen und so tun als wäre alles okay.
    Damit fuhr er bisher ja auch ganz gut.

    Ja, das stimmt schon, aber genau das fand ja auch die Schwester so merkwürdig. Ich hatte nicht verstanden, warum sie ihn als Feigling bezeichnet, weil das ja nicht so rüber kam, als er diesen...


    Aber dann hab ich mir gedacht, dass die Schwester was anderes meinen könnte mit "Er ist ein Feigling".


    Ich weiß auch nicht... ich konnte mit dem Protagonisten nicht warm werden ._.

  • Aber dann hab ich mir gedacht, dass die Schwester was anderes meinen könnte mit "Er ist ein Feigling".

    Mir kam das vorhin schon merkwürdig vor, deshalb hab' ich mir nochmal die entsprechende Folge angeschaut und nochmal nachgehört, was sie tatsächlich sagt.
    Sie bezeichnet ihn nicht als Feigling, sondern als Abfall/Abschaum ("kuzu").
    Hilft dir das weiter?

  • Ajin Staffel 2 ist nun seit kurzem auf Netflix vollständig verfügbar.


    Ich habe gestern die ersten 3 Folgen geschaut und bin bis jetzt absolut begeistert und gespannt wie es weiter geht.


    Ich weiß nicht ob es Einbildung ist, aber die Animationen haben sich gegenüber Staffel 1 in meinen Augen verändert. Sie wurden besser.
    In Staffel 1 hatten die Charaktere immer wieder komische Gesichtsentgleisungen und ziemlich unnatürliche Bewegungen (hab ich auch schon bei anderen CGI-Projekten beobachtet).
    Dies ist nun irgendwie alles verschwunden habe ich das Gefühl... es sieht natürlicher aus, wenn auch ungewohnt.


    Geht es eigentlich nur mir so das mir Satou irgendwie sympatischer ist als der Protagonist? :D