Redline

ACG Sommerfest 2020
 Tickets für das Sommerfest sind ab sofort im Shop verfügbar.
 >> Weitere Informationen

  • Japanischer Titel: Redline (レドライン)
    Länge: 101 Minuten
    Erscheinungsjahr: 2009
    Genres: Action, Sci-Fi, Abenteuer, Romance
    Studio: Madhouse
    Veröffentlichung: Kazé, Anime on Demand


    Red Line - die höchste Klasse interstellarer Weltraumrennen und der Traum eines jeden Geschwindigkeitsfreaks. JP befindet sich gerade im Rennen der Yellow Line, der zweithöchsten Motorenklasse und liefert sich ein hitziges Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinen Kontrahenten. Es fliegen die Raketen und explodieren die Reifen, bis schließlich der Gewinner der Yellow Line feststeht. Doch brisante Meldungen machen ihre Runde in den Nachrichten. Das legendäre Red Line Rennen soll auf Roboplanet, einem überaus feindlichen und gefährlichen Ort, stattfinden. Die dortige Obrigkeit hat den Red Line Veranstaltern den Krieg erklärt und zögert auch nicht, gewaltsam ihren Planeten vor den Racern zu schützen. Ob und wie die Red Line nun stattfindet und wie sich JP darin schlagen wird bleibt abzuwarten.


    Meinung: Wer die geballte Ladung Action sucht, sollte nicht zögern einen Blick in diesen Film zu riskieren. Schnelle Autos, Fremde Planeten und Verrückte Charaktere. All das sorgt schon für einen Adrenalinschub beim Zusehen. Zudem besticht der Film durch seinen Comichaften Zeichstil. Die Animationen sind sehr gut umgesetzt worden. Bei all den Explosionen und schnellen Bewegungen ist die Umsetzung der flüssigen Bilder sicherlich besonders aufwendig gewesen. Neben den Autorennen entwickelt sich auch eine einfühlsame Liebesbeziehung, was einen Gegenpol zu den schnellen Actionszenen darstellt. Der Soundtrack ist der Handlung entsprechend angepasst und sogt für entsprechende Stimmung.
    Ein durchweg aufregender Film mit voller Energie, wobei das Auge manchmal schon Schwierigkeiten hat, hinterher zu kommen.

  • Irgendwie kam mir dieser Titel immer mal unter die Augen, habe aber bisher versäumt, ihn mir näher anzuschauen... :onion-sweating: Dabei war ich schon von Takeshi Koike's "World Record"-Episode aus der "Animatrix" sehr begeistert. Vor allem sein visueller Stil ist unverkennbar! Mal die Augen nach einem günstigen Schnapp aufhalten! :gimme:

  • Auch wenn ich hier nochmal nen toten thread wiederbelebe muss ich meine Meinung zu diesem Film abgeben. Wollte zuerst nen neuen thread eröffnen. Gott sei dank gibts ne Suchfunktion :onion-sweating:
    Ich kann mich nur dem Threadersteller anschließen. Dieser Film ist der absolute Wahnsinn. Ich glaub ich hab ihn mir 2014 zum ersten mal angesehen. Hab auf youtube zufällig nen Trailer entdeckt und wusste sofort, dass ich diesen Film unbedingt sehen muss. Roboterwelt? Futuristische Autorennen a la Twiztid Metal? Sign me up!
    Hab mir den Film dann ausgeliehen und aufn großen Fernseher mit Sorround System laufen lassen. Junge, hat mich das weggeblasen.
    Besonders der Soundtrack, der wie Arsch auf Eimer zu den Actionsequenzen und abgedrehten Animationen passt, ist der Wahnsinn. Kann man super im Auto laufen lassen. Da fährt sogar de 50 PS Corsa schneller :D
    Die Charaktere waren auch allesamt stimmig und extrem abgedreht. Man merkt schon, dass bei diesem Film alles gepasst hat.
    Die Laufzeit von 1 Stunde 42 Minuten verging wie im Fluge.
    Von mir gibts auch ne eindeutige Empfehlung. Wer auf großartiges, abgedrehtes Actionkino steht, wird hier sicher nicht enttäuscht.
    Ich verlinke hier nochmal den Trailer, für Leute die sich den ggf. nochmal angucken wollen :)

    Sybreed.jpg

    I have no mouth, and I must scream