Eigene Teriyakisoße herstellen

  • Da ich nichts groß gefunden habe über dieses Thema dachte ich mir ich mal schnell ein Eintrag für diejenigen die es interessiert.


    Teriyakisoße ist wirklich einfach herzustellen und dauert nicht mehr als 5-10 Minuten.


    Das hier ist lediglich die Kurzfassung und wenn ihr mehr über Teriyakisoße erfahren wollt kann ich euch nur das Video empfehlen von Adam Liaw. (Link am Ende vorhanden)


    Zutaten:


    - 60-90g Zucker (abhängig vom eigenen Geschmack)

    - 250ml natürlich gebraute Sojasoße

    - 200ml Mirin

    - 200ml Kochsake

    Ein passendes Behältnis für die Teriyakisoße zum aufbewahren ist ebenfalls praktisch.


    1. Füge alle Zutaten in einen Topf und rühre sie zusammen.

    2. Stelle den Topf bei mittlerer Temperatur auf den Herd, sodass der Zucker sich auflöst. Darauf achten, dass die Soße nicht zu kochen beginnt oder der Alkohol verkocht wird.

    3. Fertig. Jetzt habt ihr eure eigene Teriyakisoße hergestellt. Viel Spaß


    Alle Infos sind aus diesem Video entnommen und bin lediglich nur ein Übermittler von Wissen.



    Liebe Grüße

    Ley

  • Grundsätzlich würde ich mal sagen jain ... Teriyakisoße scheint die japanische BBQ Soße zu sein. Aber die Zutaten sind schon grundverschieden ...


    BBQ Soße:

    Zitat


    Für die Herstellung zu Hause vermischt man üblicherweise eine Tomatenbasis (frische Tomatensauce, Ketchup oder Tomatenmark) und Wasser mit weiteren Zutaten wie Zwiebeln, Essig, gegebenenfalls Senf und Gewürzen. Typische Gewürze sind neben Salz und Pfeffer beispielsweise Knoblauch, Cayennepfeffer, Worcestershiresauce und Chili oder Chilisauce sowie ggf. flüssiges Raucharoma (Liquid Smoke). Der süßliche Anteil wird durch Zugabe von Zucker, Honig, Melasse oder reduzierter Cola oder Fruchtsäfte erreicht. Durch langes Kochen des Gemischs entsteht die sirupartige Konsistenz.


    Quelle: Wikipedia


    Teriyaki Soße

    Zitat

    eriyaki-Sauce ist eine Mischung aus Sojasauce, Mirin oder Sake und Zucker oder Honig und ist für den Glanz, die Zartheit des Fleisches und den besonderen Geschmack der Gerichte verantwortlich. Sie ist als industrielles Produkt im Handel erhältlich.

    Die klassische Teriyaki-Sauce wird zubereitet, indem man Sojasauce, Sake und Zucker zu gleichen Teilen mischt und bei geringer Hitze auf etwa die Hälfte des ursprünglichen Volumens reduziert. Die geringe Hitze wird angestrebt, damit einerseits der Alkohol aus dem Sake nicht vollständig verdunstet (dies soll erst während des Bratens oder Grillens passieren) und andererseits der Zucker nicht karamellisiert. Je nach Zweck der Marinade werden statt Sake auch Mirin und statt Zucker auch Honig verwendet. Andere Zutaten können Paprika, Ingwer und Bestandteile von Zitrusfrüchten (Saft, Schalenabrieb, Filets) sein. Knoblauch und Zwiebeln gehören traditionell nicht dazu.


    Quelle: Wikipedia

    Natürlich kann einem von zuviel Bier übel werden. Aber seien wir mal ehrlich, nach 3L Kakao kotzt im Grunde auch jeder. ;)

  • Ich werd auf jeden Fall auch mal ausprobieren! Aber wie bei Seife stellt sich auch mir die Frage wie lange diese Selfmade Sauce wohl im Kühlschrank haltbar ist. Hast du da Erfahrungen mit gemacht Ley ?

    Natürlich kann einem von zuviel Bier übel werden. Aber seien wir mal ehrlich, nach 3L Kakao kotzt im Grunde auch jeder. ;)

  • Seife Ich habe lediglich die Angaben aus dem Video übernommen was in etwa 700-800ml Soße ergeben soll. Würde für den Anfang nur die Hälfte, vielleicht sogar nur ein Viertel, der angegebenen Werte nehmen. Selbst habe ich noch nicht ausprobiert wie lange die Soße hält, da die Soße aber mehr als die Hälfte aus Sake und Mirin besteht, glaube ich dass die Soße sich durch ihren Alkoholgehalt bei guter Kühlung ausreichend lang halten kann.

  • Wünschte ich könnte da genauere angaben machen, aber mir fehlt da die Erfahrung mit Teriyakisoße, da für mich es sehr schwer ist an Mirin zu kommen.

    Hö also bei mir gibts das im normalen Kaufland :D


    Was die Sache der Haltbarkeit angeht bzw deine Erfahrungen damit: is nich schlimm :) Muss man halt erstmal rausfinden, aber denke auch das sich durch den Alkohol das Zeug schon weile im Kühlschrank halten lässt ^^

    Natürlich kann einem von zuviel Bier übel werden. Aber seien wir mal ehrlich, nach 3L Kakao kotzt im Grunde auch jeder. ;)

  • Ja gut, ich bin ja eh jeden Tag in Düsseldorf, da kann ich sicher mal Zutaten holen und einen Test machen ;)

    ich werde dann berichten, wenn sich was ansetzt oder der Geschmack nicht mehr angenehm ist!


    Wünschte ich könnte da genauere angaben machen, aber mir fehlt da die Erfahrung mit Teriyakisoße, da für mich es sehr schwer ist an Mirin zu kommen.

    Hö also bei mir gibts das im normalen Kaufland :D


    Wünschte ich könnte da genauere angaben machen, aber mir fehlt da die Erfahrung mit Teriyakisoße, da für mich es sehr schwer ist an Mirin zu kommen.

    Hö also bei mir gibts das im normalen Kaufland :D


    ja aber absolut überteuert und mit nich sooo guter Qualität finde ich. Bei Rewe und Edeka ja auch.

    Aber wenn man sonst keine Möglichkeit hat immer eine gute Alternative! :thumbup:

  • 2. Wenn du es schaffst, dass deine Teriyakisoße Feuer fängt, dann stell wenigstens ein Video in die ACG Galerie. Der Anblick wäre mehr als erstaunenswert.

    das will ich dann doch auch tatsächlich sehen :D

    Natürlich kann einem von zuviel Bier übel werden. Aber seien wir mal ehrlich, nach 3L Kakao kotzt im Grunde auch jeder. ;)

  • ich nehm immer die Kikkoman Teriyaki Soße (ist im Endeffekt das gleiche drin + Knoblauch).


    Eigentlich wollte ich aber die Frage nach der Haltbarkeit beantworten, denn diese Soße (ohne Konservierungsstoffe) ist nach dem öffnen, kühl und dunkel gelagert, ca. 3 Monate haltbar.

    Da dies nur die Mindesthaltbarkeit ist, sind 4-5 Monate wohl eher realistisch.