Mad Bull 34

  • 61VHFNHD4eL._SY445_.jpg


    Genres: Action, Erotik, Splatter, Romanze, Komödie
    Länge: 4 Episoden (jeweils 45 Minuten)
    Erscheinungsjahre: 1990-1992

    Regie: Satoshi Dezaki
    Studio: Magic Bus


    Der angehende Polizeioffizier Daizaburo Ban schließt sich der Polizeiwache des 34. Bezirks in New York an, wo er auf seinen zukünftigen Partner trifft. Sein Name ist John Estes, auch bekannt als Mad Bull. Meist löst er die Verbrechen, indem er extreme Gewalt gebraucht und fällt oft durch wenig polizeilich vorbildliches Verhalten auf, was ihm einiges an Ärger mit Kollegen und Vorgesetzten einbringt. Trotz seiner fragwürdigen Methoden hat Mad Bull immer einen guten Rechtfertigungsgrund und gemeinsam versuchen er und sein Partner, für Ordnung und Sicherheit in der Stadt New York zu sorgen.


    Meinung: Wie bekämpft man das Verbrechen - mit Gewalt natürlich. Mit diesem radikalen Grundsatz wird unser junger Hauptprotagonist und der Zuschauer schnell konfrontiert. Optisch beweist der Anime definitiv seine Härte, durch Entblößungen und ständige Paarungsakte mit dem unverschämten Mad Bull, auch bekannt als "Sleepy", sowie gnadenlosen blutigen Kämpfen, Stunts und Explosionen. Doch auch wenn Sleepy wie ein primitives kaltblütiges Tier erscheint, so hat er ein Herz und eine Seele. Deshalb werden er, Daizaboru und eine weitere Kameradin schnell zu einem starken Team. Jede Episode behandelt eine andere Geschichte. Die Stories erreichen zwar nicht viel Tiefe, sind jedoch durch die Kombination aus Erotik, Romantik, gewaltsamer Action und einem Schuss Humor recht unterhaltsam.

  • Chojin

    Hat das Label von FSK 18 auf Ungeprüft geändert