Animes abbrechen wenn...

  • Hallo ihr,


    ich habe mal ein Thema gewählt, was einige evtl auch machen. Nämlich einen Anime bei nicht (mehr) gefallen abzubrechen. (';

    Ich kenne Leute die brechen Anime XY nicht ab und quälen sich sozusagen nur noch durch den Anime, warum sie das tun? Weiß ich nicht...


    Mir wäre das zu mühselig, wenn ich doch schon nach kurzer oder auch längerer Zeit merke, das mir der Anime nicht mehr gefällt! Warum sollte ich meine Zeit dazu verschwenden gerade diesen Anime mit wenig Lust zu schauen? :unsure:


    Lieber breche ich dann eher einen Anime ab der mir schon in der 1 Folge nicht gefällt. Das passiert eher bei Animes, wo ich nur mal reinschauen will, ob das was für mich ist. (';

    Aber ich habe Animes auch schon nach 5 oder 10 Folgen bei einem 24 Folgen Anime abgebrochen, da meine Erwartungen nicht erfüllt wurden...:unsure:


    Und jetzt zu euch. Wie ist das bei euch so? Brecht ihr Animes evtl schon nach 1 Folge oder währenddessen ab, halt wenn sie euch zu langweilig o. ä. sind?

    Gerne könnt ihr mir eure Animes, die ihr abgebrochen habt auch nennen. (';


    Bin auf eure Erfahrungen sehr gespannt. :biggrin:

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!

    Einmal editiert, zuletzt von KuroKenshin ()

  • Es gab Zeiten, da habe ich versucht, mich durch alles durchzuquälen. Einer der Gründe war, dass man nur dann legitim an dem Besprechen eines Titels teilnehmen kann, wenn man ihn gesehen hat - logische Sache. Mittlerweile breche ich sofort ab, wenn ich merke, dass das Ganze nicht meins ist. Sowohl die Zeit, als auch die Nerven sind mir zu schade. So lange ist das Leben nicht, um seine Freizeit mit Dingen zu verbringen, die (a keinen Spaß machen und (b auch noch keinen Nutzen haben.

    "Die Schimpfwörter, die auf den Wänden von öffentlichen Toiletten geschrieben stehen, sind das erste Anzeichen der allgemeinen Schriftkundigkeit."

  • Ich bin so kurz davor Fate/last encore abbrechen weil ich es einfach nur derbe überkompliziert finde.

    Und man der Story nur verdammt schwer folgen.

    Aber ich bin fast durch und es ist Fate......ich kann nicht. :nuu:

  • Wenn es mich nicht überzeugt oder mir nicht gefällt, wird es abgebrochen. Das kann nach 10 Minuten der ersten Folge passieren oder nach 10 Folgen. Da ist mir einfach meine Zeit zu schade, in der ich etwas tun könnte, was mir mehr Spaß bereitet, anstatt mich durch einen Anime zu quälen, der mir nicht gefällt.

  • Ich bin so kurz davor Fate/last encore abbrechen weil ich es einfach nur derbe überkompliziert finde.

    Und man der Story nur verdammt schwer folgen.

    Aber ich bin fast durch und es ist Fate......ich kann nicht. :nuu:

    Ja Fate steht noch auf meiner Watchlist, weiß nicht ob es was für mich ist, aber ich gebe jedem Anime eine Chance ('; und wenn er mich nicht überzeugt, kann ich ihn ja immer noch abbrechen...(';


    Danke euch drei für eure Antworten bisher. (':


    Nanashi95 warst zu schnell. :biggrin: Aber wie oben steht so wird es auch von mir gemacht. :thumbup:

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!

  • Es gab Zeiten, da habe ich versucht, mich durch alles durchzuquälen. Einer der Gründe war, dass man nur dann legitim an dem Besprechen eines Titels teilnehmen kann, wenn man ihn gesehen hat - logische Sache.

    Bei Serien, die ich recht frühzeitig abbreche vergebe keine Bewertungen oder ein Fazit. Dennoch kann ich da sagen, was mich da störte von dem was ich gesehen habe. Auf der Basis kann sich natürlich auch schon mal eine Diskussion entspinnen. Bis jetzt hatte mich aber noch keiner so recht überzeugen können eine abgebrochene Serie weiter zu schauen.

  • Ich breche Serien auch ab. Gewöhnlich aber nicht unbedingt nach der ersten Folge, weil viele Anime ab der zweiten erst so richtig in Fahrt kommen. Diese Chance gebe ich ihnen dann doch.

    Ich überspringe manchmal auch Teile und gucke, ob es später besser wird. Habe ich gerade bei den Persona 3 Filmen gemacht. Ich habe den ersten Film geguckt. Als der zweite Film nach dreißig Minuten immer noch recht unemotional vor sich hingedümpelt ist, bin ich zum vierten Film gesprungen und muss zugeben, dass mir da die erste Hälfte sogar gefallen hat, weil sie sich explizit mit den Emotionen der Figuren auseinander setzt. Die zweite Hälfte wurde dann wieder uninteressant und ich hab nur hier und da eine Szene geguckt.


    Bei Manga ist es übrigens anders: Da gefällt mir oft der erste Band wirklich gut, doch mehr brauche ich nicht von der Reihe, da mir der weitere Verlauf nicht gefällt. Ich habe von so einigen Reihen die ersten 1-2 Bände und dann abgebrochen. Bei einigen Yoko Maki Reihen ist es z.B. so.

  • Es gab Zeiten, da habe ich versucht, mich durch alles durchzuquälen. Einer der Gründe war, dass man nur dann legitim an dem Besprechen eines Titels teilnehmen kann, wenn man ihn gesehen hat - logische Sache.

    So habe ich das auch gehandhabt. Mittlerweile mache ich mir auch nicht mehr die Mühe, mich durch einen "schlechten" Anime durchzuquälen. Bei mir kommt das, neben den bevorzugten Genres, auch auf die momentane Schaulust an. Durch Monster habe ich mich ziemlich lange geschleppt und dennoch nicht abgebrochen - weil der Anime einfach gut war. Hätte ich mittendrin aufgehört, wäre es schade gewesen. So war ich am Ende sehr positiv von den 74 Episoden überzeugt. Ein Gegenbeispiel wäre Jigoku Shoujo. Als Horror-Fan wollte ich den Anime unbedingt schauen und habe mich trotz immer größerer Langeweile durch die ersten zwei Staffeln geackert. Erst in der dritten Staffel habe ich endlich aufgegeben. Leider viel zu spät. Diese Serie war für mich Zeitverschwendung. Bei KissXSis das gleiche.

    Hier mal ne Auswahl, was ich nicht zu Ende bringen konnte.

  • Wenn mir ein Anime einfach nur zuwider ist, breche ich ihn ab - Punkt aus. Das kann nach einer Handvoll Episoden passieren (Aesthetica of a Rogue Hero), nach einer Episode (Neon Genesis Evangelion - gut, den habe ich in jungen Jahren mal komplett gesehen, aber heute habe ich für Shinji's rumgejammere keinen Nerv mehr..) oder wenigen Sekunden (Highschool DxD). Man wird mit den Jahren auch einfach wählerischer in Sachen Anime. :whistling:

  • Es gab Zeiten, da habe ich versucht, mich durch alles durchzuquälen. Einer der Gründe war, dass man nur dann legitim an dem Besprechen eines Titels teilnehmen kann, wenn man ihn gesehen hat - logische Sache. Mittlerweile breche ich sofort ab, wenn ich merke, dass das Ganze nicht meins ist. Sowohl die Zeit, als auch die Nerven sind mir zu schade. So lange ist das Leben nicht, um seine Freizeit mit Dingen zu verbringen, die (a keinen Spaß machen und (b auch noch keinen Nutzen haben.

    Genau so hab ich es auch gehandhabt: Ganz lange hab ich damals alles geschaut, was ich angefangen habe, egal wie gut oder schlecht, wie lange oder wie kurz. Bei mir war es eine Mischung aus 'Es könnte ja noch was Gutes kommen' und 'Ich kann ihn nicht beurteilen, wenn ich ihn nicht komplett gesehen habe'. Und dementsprechend hab ich mich durch jeden Anime gequält, den ich angefangen habe. Wie viel Zeit ich damals mit schrecklichen Anime verbracht habe, kann ich gar nicht aufzählen. Aber damals, als ich noch zur Schule ging und Daheim gewohnt hab, hatte ich auch eine Menge Zeit.

    Irgendwann hab ich dann meine ersten Anime abgebrochen, als ich gemerkt hab, dass ich lieber andersweitig was getan hab währenddessen oder den Anime ständig pausiert habe mit dem Willen im Kopf: 'Ich guck das noch!', aber ich hab mich eigentlich nur selber hingehalten.

    Ich versuche zwar nach wie vor auch ne Serie zu beenden, die ich angefangen habe, aber ich quäle mich nicht mehr durch, lohnt sich für mich einfach nicht. Freizeit ist kostbar und ich könnte in der Zeit Wichtigeres tun.

    Ich glaube, der erste Anime, den ich freiwillig abgebrochen habe, war Amnesia, gefolgt von Makai Ouji und Diabolic Lovers, sowie Uta no Prince-sama! (Ich merke gerade, dass es meistens Reverse-Harem und deren gehirnlose Protagonistin sind 🤔)

  • Ich versuche Anime eine Chance zu geben indem ich 2-3 Folgen schaue. Danach entscheide ich ob ich ein Anime abbreche oder nicht. Das ist mir Gott sei Dank nicht oft passiert.

    Manche sind einfach extrem Langweilig...


    Bei zwei Anime habe ich definitiv zu viel erwartet. Einmal Diabolik Lovers und ein noch nicht so alter Anime wo da irgendwelche in so einem verlassenen Dorf sind.. Zweiteres habe ich tatsächlich durchgezogen und war extremst enttäuscht :/

  • Ich muss zu geben, ich schaue nicht so viele Anime, bin eher der Manga - Leser.

    Die Anime, die ich mir dann doch anschaue, suche ich mir aber ganz genau aus. Ich schaue nicht jedes Genre, ich schaue nicht alles, weil es andere auch anschauen, ja, ich bin da sehr speziell. XD


    Bisher habe ich tatsächlich auch erst zwei Anime abgebrochen. Der Grund dafür? Ich mochte das Ende nicht.

    Ich schaue mir von einem Anime, den ich mir ausgesucht habe, ein paar Folgen an und wenn er mich fesselt, dann schau ich weiter. Manche haben mich nach einer Folge, bei eingen dauert es vielleicht 3-4 Folgen, bisher hat das immer hingehauen. Mehr als 4 Folgen würde ich mir aber, glaube ich, auch nicht anschauen, wenn ich nicht gefesselt bin und ihn weiter schauen "muss". (Kam bisher noch nicht vor)

    Wenn ich den Anime mag, dann schau ich mir nach den ersten Folgen das Ende an. (Ja, ich schaue zu 99,9% nur abgeschlossene Staffeln). Wenn mir das Ende nicht gefällt, dann breche ich den Anime ab. Der Anime mag noch so schön sein und mir auch gefallen, wenn das Ende dann bescheiden schön ist, in meinen Augen, vermiest es mr alles, was ich vorher gesehen habe. Da habe ich dann einfach keinen Bock drauf...

    Die Anime, die ich abgebrochen haben, waren "No. 6" und "Scum's wish". Beide schöne Anime, aber das Ende nicht meins. SORRY!

  • Akihito

    Stimme deinem Beitrag weitgehend zu, aber diese Leute, die sich zuerst das Ende anschauen... Ein recht seltenes und für mich völlig unbegreifliches Phänomen. Zum Einen geht (je nach Werk) die Spannung verloren, wenn man sich danach den Rest der Serie anschaut, zum Anderen versteht man (je nach Werk) das Ende nicht ganz, wenn man die Chronologie nicht einhält. Zumindest wäre das für mich so, vielleicht ist das bei anderen Leuten anders. Machst du das, weil du auf keinen Fall vom Ende enttäuscht werden willst, weil du nicht abwarten kannst, wie alles ausgeht oder ist es ein Zusammenspiel aus beidem?

    "Die Schimpfwörter, die auf den Wänden von öffentlichen Toiletten geschrieben stehen, sind das erste Anzeichen der allgemeinen Schriftkundigkeit."

  • Zum Einen geht (je nach Werk) die Spannung verloren, wenn man sich danach den Rest der Serie anschaut,

    Mal abgesehen davon, dass ich die meisten Anime so aussuche, dass ich das Ende eh schon kenne ohne es gesehen zu haben XD , trifft das auf mich nicht zu. Ich finde es auch spannend zu sehen, wie die Story sich entwickelt und wie es zu diesem Ende kommt. Warum die Charaktere wie handeln finde ich schon spannend, obwohl ich das Ende kenne. Vielleicht ist es für viele kein guter Vergleich, aber stell Dir vor, Du lernst einen Mensch kennen, so wie er ist. Aber Du möchtest einfach sein Leben kennenlernen und wissen was er erlebt hat, was ihn zu dem Mensch macht, der er ist. So ähnlich ist es dann für mich, wenn ich mir den Anime weiter anschaue.

    Wenn ich ahnen kann, wie es ausgeht, dann lese ich einen Manga einfach so, ohne das Ende zu kennen. Ich bin zwar super neugierig, aber damit kann ich um.

    Ich will einfach vom Ende nicht enttäuscht werden. Ich schaue Anime in meiner Freizeit und zum Spaß. Ich möchte gern das erleben, was ich mir selbst aussuche und meinen Wünsch in diesem Augenblick entspricht. Es gibt genug "Schrott" im realen Leben und genug womit ich mich beschäftigen muss, so dass ich mir zumindest in meiner Freizeit das aussuchen/anschauen möchte, was mich glücklich macht. Wenn dann das Ende nicht so ist und es mich unglücklich macht oder enttäuscht, dann kann ich gut und gerne darauf verzichten. Wenn ich schon die Wahl habe, dann schaue ich mir doch das an, was mir gefällt und mich glücklich macht. Es ist meine Freizeit und ich versuche sie so gut zu genießen, wie ich kann.

  • Ich habe schon ziemlich oft Animes abgebrochen - meistens weil zu langweilig, aber auch weil die Handlung eine Wendung nahm, die ich nicht mitmachen wollte.

    Oft wollte ich eigentlich nur pausieren, habe dann aber keine Lust gehabt die Serie wieder aufzunehmen.


    Letztes Beispiel ist "Accel World".

    Hat mich ohnehin nicht "vom Sockel gerissen", aber dann gibt es diesen fiesen Gegner... vergessen wie er heißt, aber ich kann diesen Charakter absolut nicht ausstehen. Natürlich hab ich nur pausiert... ist aber schon ne ganze Weile her. Also eher Abbruch -.-"


    Dafür war die Serie vielleicht "etwas" zu teuer, weshalb ich vielleicht doch noch mal einen Anlauf versuche.

    Wir werden sehen...

  • Umibozu

    Accel Word ist u. a. ein Anime, den ich nach ca. 10 Folgen abgebrochen habe, in meine Augen viel zu spät, da ich ihn aber im Stream geschaut habe und nicht wie du wohl ihn gekauft habe ist der Verlust eher gering. Meine Erwartungen wurden einfach nicht erfüllt, oder ich hatte andere Erwartungen als das mir der Anime anfangs weiß machen wollte... :unsure:

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!

  • die größte Grütze die ich je gesehen und abgebrochen hab war Master of Martial Hearts das fand ich sogar als großer Ecchi Fan sowas von zum kotzen.

    Manchmal geb ich mir bestimmte Serien auch nur ganz ganz schleppend wenn es mir nicht gefällt.

    Aber durchquälen tue ich mich dann meistens doch.

  • Ich mach das so wie JudgementKazzy , dass ich mich meistens überall durchquäle, außer es ist echt einfach nur einfach nur Dreck, den ich mir gar nicht mehr antun kann. Ich bin zur Zeit aber dabei das ein bisschen zu überdenken, ob ich das weiterhin wirklich so beibehalten möchte, weil dann ist mir die Zeit doch zu schade. Was man höchstens noch machen kann ist, dass man es im Hintergrund düdeln lässt, während man noch was anderes macht wie zb Aufräumen oder Zeichnen oder so.


    Ein paar die ich gedropped hab, waren die hier:

    One Room
    Netsuzou TRap

    Citrus (weiß nich ob ich das nochmal gucke, mich hat das ziemlich abgef*ckt dass es non consensual war)

    Starry Sky (da fehlt mir halt das Vorwissen aus der Visual Novel)


    Ansonsten hab ich das meiste halt schon durchgezogen, wobei man sich dann auch wieder fragen kann, ob es das jetzt nun wirklich wert war xD Wenigstens kann ich dann noch sagen "Jau von Anfang bis Ende gesehen und als beschissen empfunden" :'D

    "Even though we started at the very same time
    Alexander Hamilton began to climb
    How to account for his rise to the top?
    Man, the man is
    Non-stop"

    Das Geheimnis ewiger Jugend? Fortnite


    Ekelhafte Eigenwerbung, meine Zeichnungen kann man hier finden --- > Instagram