Seishun Buta Yarou wa Bunny Girl Senpai no Yume wo Minai

ACG Sommerfest 2020
 Tickets für das Sommerfest sind ab sofort im Shop verfügbar.
 >> Weitere Informationen
  • 93586.jpg

    Quelle: myanimelist.net


    jap. Titel
    Seishun Buta Yarou wa Bunny Girl Senpai no Yume wo Minai
    eng. TitelRascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai
    GenreComedy, Romance, Slice of Life
    Folgenanzahl13
    Folgenlänge~24min
    StudioCloverWorks
    SeasonHerbst 2018 zu sehen bei Wakanim



    Handlung:

    Sakuta Azusawaga ist ein Oberschüler, der bei Enoshima lebt, einer Stadt zwischen Himmel und Meer. Dort trifft er einige Mitschüler, die am Pubertätssyndrom leiden: eine Störung, die besonders psychisch labile Teenager betrifft. Mai Sakurajima ist eine von ihnen. Sie ist ein Mädchen in einem Hasenkostüm, die eigentlich Schauspielerin ist, aber gerade ihre Karriere pausiert. Etwas ist allerdings seltsam an ihr: nur Sakuta kann sie sehen.Warum ist sie unsichtbar? Während er versucht, dieses Mysterium zu lösen, beginnt Sakuta langsam die komplexen Gefühle von Mai zu verstehen.


    Meinung:

    Mir persönlich hat der Anime sehr gefallen, absolut ein Anime welcher mir in Erinnerung bleiben wird und meiner Meinung nach auch einer der Besten aus dem Genre Komödie/Romanze/Slice of Life. Leider ist dieser vermutlich an einigen aufgrund des gewählten Covers und Titel vorbei gegangen. Inhaltlich hat der Anime weit weniger mit einem Bunny Girl zu tun als es vermuten lässt. Die Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren empfand ich als spannend. Das Thema "Pubertätssyndrom" ist natürlich Geschmackssache aber die Art der Dialoge um dieses Thema und allgemein die Dialoge waren für mich eine positive Überraschung.


    Wie hat euch der Anime gefallen?


    Fragen die für mich aus dem Anime entstanden sind:

    • Die meisten Anime in diesem Genre haben gefühlt mit Oberschülern zu tun. Diese haben dann auch anscheinend allerhand "Probleme", ob nun wie hier das "Pubertätssyndrom" oder allgemein ein Problem mit der Selbstfindung. Ist das in Japan ein so großes Thema? Kennt sich damit jemand aus?
    • Zudem fällt mir auf, dass Charaktere oft allein oder mit Geschwister zusammen wohnen. Muss das so sein in Anime oder kommt das sogar in Japan so vor?


    Vielen Dank für Euer Interesse!

  • Super Anime! Ich habe ihn zwar erst nicht geguckt weil ich dachte es sei so en 0815 Ecchi Anime wegen dem Bild aber als ich ihn dan endlich geguckt habe war ich echt happy.

  • Das Cover lässt eben auf einen 0815 Ecci schließen, damit haben die sich wirklich keinen Gefallen getan aber dafür überrascht der Anime dann doch!

  • Ich habe den Anime auch geschaut und fand ihn ziemlich amüsant.


    Beim Akiba-Pass Festival gab es ihn dieses Jahr auch. Bin mir allerdings nicht sicher, ob es sich dabei um eine Zusammenfassung der Folgen oder einen eigenständigen Film gehandelt hat.

  • Es gibt bereits auch einen Film dazu, diesen wirst du dann gesehen haben. Der spielt glaub zeitlich nach den oben genannten Folgen. Hab ihn selbst noch nicht gesehen, kann mir aber vorstellen das es lohnenswert ist die Folgen noch zu sehen, weil man so Stück für Stück an das "Pubertätssyndrom" und die Beziehung zwischen Mai und Sakuta herangeführt wird.

  • Achso nein. Ich kenne die Serie, war aber nicht beim Akiba Pass dieses Jahr. Der Film wäre gleichzeitig mit Weathering with you gewesen und da habe ich mich lieber für WwU entschieden (':


    Aber Dank, dann lohnt es sich ja den Film noch zu schauen!