rookie2016 Gedichte

Lunar Event 2024 - Teil 2
 Runde Zwei und letzte Chance noch ein letztes Mal (für dieses Jahr) unsere Glücks-Items abzustauben.
 >> Zum Event
ACG Sommerfest 2024
Sei dabei beim ACG Sommerfest 2024! diesmal ganz wirklich - okay?!
Klick mich für mehr Informationen.
  • Wenn die Dämmerung naht


    Wenn die Dämmerung naht,

    sucht jeder Schutz

    ob groß oder klein,

    ob feige oder mutig.


    Wenn die Dämmerung naht,

    senkt sich die Pflanzen ihr Haupt.


    Wenn die Dämmerung naht,

    senkt sich die Sonne,

    färbt den Himmel facettenreich.


    Wenn der Dämmerung naht,

    werden die Nachtwesen wach,

    die Kinder des Tages werden schläfrig

  • Ich warte

    Ich warte

    es vergeht der Tag und die Nacht

    es kommt der Winter und es geht der Frühling

    Monat um Monat

    Woche um Woche

    Tag um Tag

    Stunde um Stunde

    Minute um Minute

    Sekunde um Sekunde

    auch wenn es aussichtlos sei

    warte ich auf dich,

    weil es dir versprochen habe.

  • Wehklagen


    Ein Wehklagen umrundet die Welt

    Ein Klagen genauso schlimm wie in Bethlehem

    nach Christi Geburt

    Ein Schreien voll Trauer und Schmerz

    Frau und Mann zugleich

    Mutlosigkeit und Hoffungslosigkeit

    Angst und Ungewisshiet

    nach jeden Sonnenaufgang

    und Sonnenuntergang

    Ein Wehklagen

    laut oder leis

  • Auf der Suche


    Seit langem bin ich

    auf der Suche

    nach einem Ziel und den Weg dorthin

    nach einem Ort,

    wo mein unruhiges Herz zur Ruhe kommt,

    nach Ordnung,

    in dem Chaos des Lebens,

    nach einem Funken,

    in der Dunkelheit des Lebens,

    besonders bin ich auf der Suche

    nach der richtigen.......................

  • Das Gesetz zwischen uns

    Ich bin hier und nicht dort

    Du bist dort und nicht hier

    Wir lieben uns und

    sehnen uns nacheinander

    Nicht die Familie

    Nicht die Gesellschaft

    Nicht die Religion

    Nicht die Natur

    Nicht das Universum

    hindert uns in unserer Liebe

    Nur eine Mauer aus Gesetzen

  • In der Kirche

    Vier Wände aus altem Stein

    ein schweres Eichentor zur anderen Welt

    Die Türme durch die Zeit gekennzeichnet

    Eine Ruhe in mir ,

    eine erhabene Ruhe um mich.

    Dem eine so nah, doch so fern

    Tod und Leben nebeneinander

    Trauer und Freude Hand in Hand

    Trotz in dunklen Zeiten

    findet man ein kleines Licht

    von Hoffnung, Trost und Wunder

  • Dein Stern

    Ich begleite dich in der Nacht

    in dunklen Straßen und Gassen.

    Während du schläfst, halte ich alles

    Böse und Unheil mit meinem Licht fern.

    In dunklen Stunden spende ich Licht,

    Hoffnung in ausweglosen Situationen,

    bei Trauer Trost.

    Auch wenn du mich nicht siehst,

    bin ich immer für dich da,

    denn du bist mir wichtig.

    Dein Stern

  • Der Liebesbrief

    ich schreibe dir einen Brief

    Die Worte kommen vom Herzen

    Jedes Wort ist wahr

    Es ist ein Geständnis

    Jede Zeile ist eine Hymne auf deine Schönheit

    Meine Gefühle für dich sind echt

    Ich hoffe, dass meine Worte dich erreichen

  • SprachenWirrWarr

    Die Sprache verbindet uns

    Die Sprache trennt uns

    Alle denken das Gleiche,

    keiner versteht den anderen

    Alle fühlen das Gleiche,

    keiner versteht den anderen

    Alle wollen das Gleiche,

    keiner versteht den anderen

    Wer ist Schuld an dieser Misere?

    Der Mensch selbst,

    so laut Bibel

    durch dem Turmbau zu Babel.

    Turmbau zu Babel Gen 11,1-9

  • Schattenkinder

    Ich erblickte das Licht der Welt,

    dennoch existiere ich nicht.

    Ich atme Luft wie ihr,

    dennoch existiere ich nicht.

    Ich bin unter Menschen,

    dennoch existiere ich nicht.

    Die Menschen sehen mich,

    dennoch existiere ich nicht.

    Ich bin das zweite Kind der Familie

    im Reich hinter der großen Mauer.

    Der Staat leugnet mich.

    Ich bin Opfer einer kopflosen Propaganda

    Geboren ohne das Recht zu leben

    Ich bin da und lebe!!!!

  • Unfrei

    Mit der Geburt lebte ich ,

    doch dieses Leben ist vorherbestimmt.

    Pflichten, die mir auferlegt wurden

    Erwartungen ,die ich erfüllen soll

    Seelenlast von den auferlegten Pflichten

    Angst zu versagen bei den Erwartungen

    Tradition und Kultur sind Ketten,

    die mich belasten und unfrei machen

  • hi, schönen abend.


    es gefällt mir, dass du dir so viel mühe gegeben hast, und so viele eigene gedichte geschrieben hast!!


    :foxy2:


    PS: sorry, ich kann nicht so gut komplimente formulieren, aber es geht ja darum, was ich aussagen will, nicht darum, wie es formuliert ist, oder?

    Einmal editiert, zuletzt von Ex4mp1e () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Lady Cleo mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Gewitter im Kopf


    Es passiert plötzlich

    manchmal mit oder ohne Vorzeichen


    Selbst ist man hilflos

    für andere Schock und Entsetzen


    vollständige Heilung gibt es NICHT

    nur Milderung und Verzögerung der Symptome


    Doch eine Frage bleibt offen

    wie geht es weiter

  • Hallo rookie2016


    Darf man zu deinen Texten etwas hier schreiben? Oder sollte dieser Platz nur für dich alleine sein? - Falls ja, bitte ich vorzeitig um Entschuldigung!



    Ich habe mir gerade deine Texte durchgelesen und finde so manche ziemlich gut. Tiefgreifend.


    Ich schreibe zwar selbst auch. Aber sicherlich nicht so gut wie du.

    Was ich am tollsten, für mich persönlich, finde ist dass du verschiedene Themenbereiche aufgreifen kannst. Das kann ich nicht.


    Finde ich bemerkenswert!


    Ich freue mich auf mehr 🙂