Noragami

ACG Sommerfest 2020
 Tickets für das Sommerfest sind ab sofort im Shop verfügbar.
 >> Weitere Informationen

  • Yato ist ein niederer Gott, dem bisher selbst ein eigener Schrein verwährt ist. Um sich einen solchen leisten zu können, kritzelt er seine Handy-Nummer an jede Wand und bietet den Menschen zum Preis von 5 Yen Hilfe an.
    Hiyori, die Tochter einer angesehenen Familie, wird in einen Busunfall verwickelt und von Yato gerettet. Dadurch wird sie allerdings zu einem Hanyou, eine Person, deren Seele sich mit Leichtigkeit (und ungewollt) von ihrem Körper lösen kann. Sie spürt Yato auf und gemeinsam geht es an die Arbeit.
    Zusammen finden sie den Jungen Yukine, einen heiligen Schatz, der von Göttern als Waffe eingesetzt werden kann.
    Zu Dritt bekämpfen sie die bösen You, die den Menschen Unheil bringen, und enthüllen nebenher Yatos Vergangenheit.




    Die Adaption des Manga von Adachitoka übernimmt Studio BONES (Samurai Champloo, Samurai Flamenco), die Regie übernimmt der Neuling Kotaro Tamura (Episodenregie u.a. bei Negima?!, Baccano!, Heroman). Für die Serienkomposition sorgt Deko Akao (Arakawa Under the Bridge, BlazBlue: Alter Memory, Nazo no Kanojo X), das Charakterdesign kommt von Toshihiro Kawamoto (Cowboy Bebop, Golden Boy, Gosick, Wolf's Rain). Die musikalische Hintergrundbeschallung übernimmt Taku Iwasaki (Gatchaman Crowds, Jormungand, Witch Hunter Robin).
    Auf der Seiyuu-Seite finden sich Hiroshi Kamiya (Koyomi in Monogatari, Levi in Attack on Titan) als Yato, Maaya Uchida (Rikka in Chuunibyou) als Hiyori und Yuuki Kaji (Eren in Attack on Titan, Akina in Yozakura Quartet) als Yukine.



    1. Ein Hauskater, ein streunender Gott und ein Schwanz
    Hiroshi Kamiya (Araragi in Monogatari) ist immer Fun, Maaya Uchida auch, wenn sie nicht gerade mit schwulen Alien-Superhelden die Welt retten will. Gemeinsam geht’s als nach Anerkennung suchender Gott und Schülerin mit ungewollten außerkörperlichen Wanderungen gegen Phantome – Geister – und das sieht richtig schick aus (aha, Bones kann doch!) und klingt superb.
    Fantastischer Start, könnte mit ein bisschen mehr Aufwand sogar das saisonale (etwas düstere) Yozakura Quartet werden (oder ein deutlich besseres Kyoukai no Kanata ;)).

    Ringlord@MyAnimeList

    4 Mal editiert, zuletzt von Reiko ()

  • Ich war Anfangs etwas verwirrt, da die Szene in der Mutsumi (die Schülerin am Anfang im Klassenzimmer) Yato anruft und er im Mädchenklo erscheint (sowei ein paar weitere Szenen mit der Schülerin, vor allem die mit dem Durchschneiden der Bande) fehlt. Auch als Yato das Kind wegen dem Auftrag mit der Katze besucht, ist nicht mit drin. Andere Szenen wurde dafür verlängert oder gar umgeschrieben, wie die Endszene. Vermutlich war das alles aber auch nötig, um wirklich einen Anfang hinzukriegen. Aber da ich auch den Manga lese, finde ich das etwas unschön.
    Dafür gefällt mir farbliche Gestaltung gut, insgesamt finde ich es aber etwas zu düster.
    Die erste Folge grast 2/3 des ersten Mangabands ab. Daher hoffe ich, dass der Anime nicht noch irgendwann den deutschen Manga-Release überholen wird.

  • Also ich fande die erste folge ganz witzig und werde den anime auf jedenfall weiterverfolgen. Da ich irgendwo schonmal gelesen habe um was der anime handelt dachte ich mir am anfang (bin ich jetzt im falschen anime oder was) hat sich dann aber relativ bald gelegt und ich habe mich über unsere Gott Yato kaputtgelacht ^^


  • Noragami startete am 05.01.2014 auf TokyoMx und basiert auf den Manga




    Episoden

    12



    Genre

    Action, Fantasy


    Setting

    Gegenwart


    Trailer

    [/size]



    Inhalt:

    The story follows Yato, a poor minor god living an insignificant life in the human world whose dream is to someday be worshiped by the masses. In hopes of garnering more of a following, he spends his time trying to spread his name by writing his cell phone number on the walls of bathrooms across the city and aiding those in need (for 5 yen). He is, as he likes to call himself, a "delivery god." Hiyori Iki, a daughter from a respectable family, saves Yato from a traffic accident, but is hit instead. Because of this, Hiyori becomes a "Hanyō" — someone whose spirit comes out easily. Hiyori pursues Yato to get her body fixed, and the two begin their journey together with Yato's shinki (a tool gods use), a young boy named Yukine. As the three fight against demons who would seek to harm humans, Yato's past is gradually revealed.


    Gibt natürlich wiedermal keine deutsche Übersetzung, aber wenn dringender Bedarf besteht, kann ich mir auch nochmal die Mühe machen und mich dran setzen.




    Eigene Meinung:

    Epische Soundtracks? Check

    Schräger Gott? Check

    Unschuldiges Mädchen, das ihm das Leben rettet und nun folgt? Check

    Gottes Werkzeug in Form eines Schwertes, der sich auch als Begleiter wie in z.B. Souleater herausstellt? Check

    Ein Trio, das sich zu Aufgabe macht die Bürger vor Dämonen zu bewahren? Check


    Der Zeichenstil gefällt enorm und auch der Trailer konnte gut überzeugen und auch die Figuren scheinen interessant. Ich bin gespannt auf welche Abenteuer unser Trio treffen wird.





    Und da ich was von epischen Soundtrack erwähnt habe:



    Opening

    [/size]


    [/align][/align][/align][/align][/align][/align][/align][/align][/align]

    ( ͡° ͜ʖ ͡°)?

    Einmal editiert, zuletzt von Phie () aus folgendem Grund: Episodenanzahl hinzugefügt.

  • Die erste Episode hat mir sehr gut gefallen.
    Coole, etwas seltsame Charactere mit witzigen Dia- und Monologen, die Story scheint auch ganz interessant zu sein und ein schöner Zeichenstil.
    Weiterer positiver Aspekt für mich ist Hiroshi Kamiya, ein super Synchronsprecher! =)


    Naja, war nur die erste Episode, aber soweit hat er mir schonmal gut gefallen und wir auf jeden Fall weiterverfolgt.




  • 2. Schnee-gleich
    Time for some Yuuki Kaji?
    Ich mag die lockeren Szenen mit Hiyori, der Tanz auf den Leitungen war so wunderschön herzerwärmend. Die Phantome haben zwar etwas bedrohliches, aber gleichzeitig auch so schön kindlices an sich - ich glaub, das letzte Mal hab ich das bei Chihiros Reise so empfunden.
    Well, nun hat Yato auch seine Klinge - Klos schrubben wird er aber wohl weiterhin. Funny.

  • Gute folge ^^


    Ein Gott der Klos Schrubbt naja jeder fängt mal klein an :D
    Hiyori sieht ihr Phantom/Geister leben auch relativ chillig ^^
    Bei den Phantomen kann ich Lordi über mir nur zustimmen.


    und zur neuen Waffe, er hats selbst gesagt das es ein schwieriges Alter ist :D

  • Ich mag Yato, der ist so witzig und ich mag witzige Götter :3
    Die ersten 2 Folgen waren wirklich witzig gewesen. Ich mag die Charaktere und die Phantome sind auch cool. Das OP finde ich okay, das ED hab ich vergessen. Die Atmosphäre gefällt ganz gut, ich mag das düstere.
    Ich hoffe, dass es das nächste Yoza wird :3




  • 3. Bet-Ruhe
    Yukine hat sich nun als deutlich weniger nervig heruasgestellt, als ich nach dem Ende der letzten Episode erwartet hab - sein Gezicke findet schnell ein Ende und auch sonst fügt er sich blendend (und einschneidend) ins Team ein.
    Für Yato gibt's dieses Mal einen Job seiner vorherigen Regalia bzw. ihrer neuen Gottheit, wobei sich Hiyori mal wieder in Schwierigkeiten bringt.
    Nice one, keine Kritik.

  • Verflucht seien die Funimation-Subs in denen Shinki "übersetzt" wird! Selbst in den deutschen Manga wurde das nicht gemacht >_>
    Ansonsten kommt es mir etwas so vor, als ob der Humor nicht ganz so gut rüberkommt wie im Manga. Ansonsten aber nette Umsetzung des Manga bisher. Aber mal abwarten bis Bishamon kommt, dann könnte es richtig interessant mit den Kämpfen werden.

  • yap gute folge, ich finds immer wieder witzig wie yato veräppelt wird. Und Hiyori bringt sich wohl gerne in gefahr. Aber am geilsten fand ich den anderen gott. Zeigt wohl das einige götter ähnlich drauf sind wie yato ^^


    Gute Folge keine Kritik.

  • Zitat von Maxll

    Gute Folge keine Kritik.


    Klau mir nicht meine Sprüche :corner1:








    4. Wo das Glück zu Finden ist
    Faszinierend, jetzt lassen sich schon Gottheiten von Menschen über den Tisch ziehen... die andere Richtung geht aber natürlich auch (schlimm, dass auf Yato beide Fälle zutreffen - weiterhin sollte er sich eher als Suizid-Gott betiteln). Perfekt also für Kofuku (Aki Toyosaki, K-On!s Yui), eine der sieben Glückgöttinnen, die für die Leute allerdings das Gegenteil pachtet. Das letzte "Opfer" bereinigen Yato und Yukine dann noch während des versuchten Selbstmordes (oder wie auch immer man den unendlichen Freiflug sonst definieren will). Klasse Inszenierung, Fun und noch mehr starker Background für Yato. Hervorragende Folge. (3/3)

  • Folge 4:


    Nochmal glück gehabt Lordi ich dachte schon ich müsst editieren :mrcool:


    Yato träumt gleich mal wieder nur um am ende von Yukinee runtergekickt zu werden und anschließend von ihm und Hiyori ordentlich zur schnecke gemacht wird. :up1: :up1: :up1:
    ps. der ist zu leichtgläubig


    Hiyoris blick bei Kofuku tooo epic :up1: :up1:
    Und das nur um bisschen geld zu kriegen, der typ soll ein gott sein?
    Der Neue typi ist aber echt gut drauf ich mag ihn :up1:
    Ich mag die beiden neuen.
    ÄÄä ja erstmal kickt er seinen Kunden runter und dann fliegen die 10 jahre auf den boden zu? Dafuq Schwerkraft bist du besoffen? :twirl:
    Dat flashback mit Kopfeinfügung ist auch einfach nur zu genial. Die Nutzt ihn aus. Und Yukinee hat bemerkt das sie etwas arg lange fallen.


    Kofuku ist auch genial, versaut dem typen einfach mal so das leben :D


    Und Yato hat also ne schön dunkle vergangenheit als Kriegsgott interessant, und die kleine war wohl seine Damalige Waffe die darauf wartet das er wieder böse wird wenn ich das richtig verstehe Nais :jump:


    Hiyori findet also das er Gut riecht. Da bahnt sich doch nicht etwas an oder? :hypno:


    Fazit? Gute folge.



  • Ich mag den Background von Yato, will mehr sehen!! Allgemein ist Yato, der momentan beste Charakter. Folge war total witzig gewesen, besonders die Szene mit dem Freien Fall. Kofuku ist wahrscheinlich die beste Glücksgöttin der Welt!! Gut, der eine Typ wollte sich wegen ihr umbringen, aber dass sind nur Kleinigkeiten!! Die Folge endet dann mit einem miesen Cliffhanger.. trotzdem, die beste Folge bisher!






  • 5. Grenze
    Freunde mit Vorzügen... Yaot und seine Ausreden.
    The Temptations of Youth! Und mehr wunderbarer Weltenbau. Yukine wird ausgebaut, und das ganz wunderbar, mit seiner Angst vor der Dunkelheit. Ich bin gespannt, ob da noch mehr hinter Hiyoris Bruder steckt, als bloße Abwesenheit...
    Es ist eigentlich schrecklich, wie viel Noragami für einen Erstlings-Regisseur richtig macht, und wie sehr ein etabliertes Team beim vergleichbaren Kyoukai letzte Saison versagt hat. Naja mir solls egal sein, das hier ist wunderbar!

  • Finds gut, dass diese Folge hauptsächlich Yukine im Vordergrund stand. Wenn man jetzt noch etwas über seine Vergangenheit erfahren würde, wäre es perfekt! Oder sagen, wer Nora ist, oder die Blonde auf dem Löwen.. aber gut, ist ja der Anfang (diese Aussage war eigentlich total unnötig..). Die Folge hatte den gewohnten Witz und ein paar traurige Momente mit Yukine gabs auch, bin zufrieden!

  • Naja ich würde eher sagen, dass ein Drittel vorbei ist, aber das ist ja auch egal.
    Ja ich finde es schade, dass Noragami nur 13 Folgen hat und eine gewisse andere Serie, die eigentlich nix anderes ist, als ein billiger Abklatsch von den Power Rangern (ich will keinen Namen nennen), 22 Folgen kriegt. Aber da kann man leider nichts machen (außer die Serie nicht kaufen, wenn sie hier erscheint).